Funktionen in Project

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Diese Funktionen werden innerhalb von Formeln zum Berechnen der Werte für benutzerdefinierte Felder verwendet.

Tipp : Wenn Sie in Project 2007 eine Formel in ein benutzerdefiniertes Feld eingeben möchten, zeigen Sie im Menü Extras auf Anpassen, und klicken Sie dann auf Felder. Klicken Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierte Felder auf Formel. Klicken Sie in Project 2010 auf die Registerkarte Projekt, und klicken Sie in der Gruppe Eigenschaften auf Benutzerdefinierte Felder. Klicken Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierte Felder auf Formel.

Übersicht über Project-Funktionen

Bei der Verwendung von Microsoft Project müssen Sie möglicherweise mit Werten arbeiten, die sich nicht direkt im jeweiligen Feld befinden. Mithilfe von Formeln können Sie mit Feldern arbeiten, um diese neuen Werte zu erstellen.

Die folgenden Beispiele verdeutlichen, wie Formeln für benutzerdefinierte Felder verwendet werden können:

  • Wird die folgende Formel in ein benutzerdefiniertes Zahlenfeld eingegeben, wird ein numerischer Wert zurückgegeben, der die Anzahl von Tagen zwischen dem aktuellen Datum und dem Endtermin der Vorgänge in Ihrem Terminplan angibt:

DateDiff("d",NOW(),[Finish])

  • Wird die folgende Formel einem benutzerdefinierten Textfeld hinzugefügt, wird einer der Werte "Kein Basisplan", "Kostenrahmen um 20 % oder mehr überschritten" oder "Kostenrahmen unterschritten" zurückgegeben:

    Switch(Len(CStr([Baseline Finish]))<3, "No baseline", ([Cost]+1)/ ([Baseline Cost]+1)>1.2,"Overbudget by 20% or more", ([Cost]+1)/([Baseline Cost]+1)>1, "Overbudget",True,"Under budget")
    The CStr function in the above formula works only if the [Baseline Finish] field is defined.

Konvertierungsfunktionen

Asc

Gibt einen Wert des Typs Integer zurück, der den Zeichencode darstellt, der dem ersten Buchstaben in einer Zeichenfolge entspricht.

Syntax

Asc(Zeichenfolge)

Zeichenfolge: Beliebiger gültiger Zeichenfolgenausdruck.

CBool

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Boolean.

Syntax

CBool(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger gültiger Zeichenfolgen- oder numerischer Ausdruck.

CByte

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Byte.

Syntax

CByte(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger Wert des Typs Integer von 0 bis 255.

CCur

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Currency.

Syntax

CCur(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger numerischer Ausdruck von -922.337.203.685.477,5808 bis 922.337.203.685.477,5807.

CDate

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Date.

Syntax

CDate(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger gültiger Datumsausdruck.

CDbl

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Double.

Syntax

CDbl(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger numerischer Ausdruck von -179769313486232E308 bis -4,94065645841247E-324 für negative Werte und 4,94065645841247E-324 bis 1,79769313486232E308 für positive Werte.

CDec

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Decimal.

Syntax

CDec(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger numerischer Ausdruck von +/-79.228.162.514.264.337.593.543.950.335 für unskalierte Zahlen (d. h. Zahlen ohne Dezimalstellen). Für Zahlen mit 28 Dezimalstellen lautet der Bereich +/-7,9228162514264337593543950335. Die kleinstmögliche Zahl mit Dezimalstellen ist 0,0000000000000000000000000001.

Chr

Gibt eine Zeichenfolge zurück, die das Zeichen enthält, das dem angegebenen Zeichencode zugeordnet ist.

Syntax

Chr(Zeichencode)

Zeichencode: Wert des Typs Long, der ein Zeichen identifiziert.

CInt

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Integer.

Syntax

CInt(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger numerischer Ausdruck von -32.768 bis 32.767; Brüche werden gerundet.

CLng

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Long.

Syntax

CLng(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger numerischer Ausdruck von -2.147.483.648 bis 2.147.483.647; Brüche werden gerundet.

CSng

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Single.

Syntax

CSng(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger numerischer Ausdruck von -3,402823E38 bis -1,401298E-45 für negative Wert und 1,401298E-45 bis 3,402823E38 für positive Werte.

CStr

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps String.

Syntax

CStr(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger gültiger Zeichenfolgen- oder numerischer Ausdruck.

CVar

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Variant.

Syntax

CVar(Ausdruck)

Ausdruck: Gleicher Bereich wie für Datentyp Double für numerische Werte. Für nicht-numerische Werte gilt der Bereich des Datentyps String.

DateSerial

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) für ein angegebenes Jahr, einen Monat und einen Tag zurück.

Syntax

DateSerial(Jahr; Monat; Tag)

Jahr: Erforderlich; Wert des Typs Integer. Zahl zwischen 100 und 9999 (einschließlich) oder numerischer Ausdruck.

Monat: Erforderlich; Wert des Typs Integer. Beliebiger numerischer Ausdruck.

Tag: Erforderlich; Wert des Typs Integer. Beliebiger numerischer Ausdruck.

DateValue

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) zurück.

Syntax

DateValue(Datum)

Datum: Erforderlich; in der Regel ein Zeichenfolgenausdruck, der ein Datum zwischen dem 1. Januar 100 und dem 31. Dezember 9999 darstellt. Datum kann jedoch auch ein beliebiger Ausdruck sein, der ein Datum, eine Uhrzeit oder Datum und Uhrzeit im genannten Bereich darstellt.

Day

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine Ganzzahl zwischen 1 und 31 (einschließlich) als Tag des Monats darstellt.

Syntax

Day(Datum)

Datum: Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die ein Datum darstellt. Enthält das Datum den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Hex

Gibt einen Wert des Typs String zurück, der einen Hexadezimalwert einer Zahl darstellt.

Syntax

Hex(Zahl)

Zahl: Erforderlich; beliebiger gültiger Zeichenfolgen- oder numerischer Ausdruck.

Hour

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl zwischen 0 und 23 (einschließlich) angibt, die die Stunde des Tages darstellt.

Syntax

Hour(Zeit)

Zeit Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die eine Uhrzeit darstellt. Enthält die Zeit den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Minute

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl zwischen 0 und 59 (einschließlich) angibt und die Minute der Stunde darstellt.

Syntax

Minute(Zeit)

Zeit: Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die eine Uhrzeit darstellt. Enthält die Zeit den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Month

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl zwischen 1 und 12 (einschließlich) angibt, die den Monat eines Jahres darstellt.

Syntax

Month(Datum)

Datum: Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die ein Datum darstellt. Enthält das Datum den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Oct

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der den Oktalwert einer Zahl darstellt.

Syntax

Oct(Zahl)

Zahl: Erforderlich; beliebiger gültiger Zeichenfolgen- oder numerischer Ausdruck.

ProjDateConv

Konvertiert einen Wert in ein Datum.

Syntax

ProjDateConv(Ausdruck; Datumsformat)

Ausdruck: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Ausdruck zum Konvertieren eines Datums.

Datumsformat: Optional; Wert des Typs Long. Das Standarddatumsformat lautet pjDateDefault, kann jedoch durch eine der folgenden pjDateFormat-Konstanten (Datumsformat angewendet am 25.09.07 um 12:33 Uhr) ersetzt werden:

  • pjDateDefault: Das Standardformat. Wird im Dialogfeld Optionen auf der Registerkarte Ansicht (im Menü Extras) festgelegt.

  • pjDate_dd_mm_yy_hh_mm: 25.09.07 12:33

  • pjDate_dd_mm_yy: 25.09.07

  • pjDate_dd_mm_yyyy: 25.09.2007

  • pjDate_dd_mmmm_yyyy_hh_mm: 25. September 2007 12:33

  • pjDate_dd_mmmm_yyyy: 25. September 2007

  • pjDate_dd_mmm_hh_mm: 25. Sep 12:33

  • pjDate_dd_mmm_yyy: 25. Sep '07

  • pjDate_dd_mmmm: 25. September

  • pjDate_dd_mmm: 25. Sep 25

  • pjDate_ddd_dd_mm_yy_hh_mm: Di 25.9.07 12:33

  • pjDate_ddd_dd_mm_yy: Di 25.09.07

  • pjDate_ddd_dd_mmm_yyy: Di 25. Sep '07

  • pjDate_ddd_hh_mm: Di 12:33

  • pjDate_dd_mm: 25.09

  • pjDate_dd: 25

  • pjDate_hh_mm: 12:33

  • pjDate_ddd_dd_mmm: Di 25. Sep

  • pjDate_ddd_dd_mm: Di 25.09.

  • pjDate_ddd_dd: Di 25

  • pjDate_Www_dd: 39.KW/2

  • pjDate_Www_dd_yy_hh_mm: 39.KW/2/07 12:33

ProjDurConv

Konvertiert einen Ausdruck in einen Wert für die Dauer in den angegebenen Einheiten.

Syntax

ProjDurConv(Ausdruck, EinheitenDerDauer)

Ausdruck: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Ausdruck zum Konvertieren in eine Dauer.

EinheitenDerDauer: Optional; Wert des Typs Long. Die zum Ausdrücken der Dauer verwendeten Einheiten. Werden die EinheitenDerDauer nicht angegeben, wird als Standardwert der Einheitentyp verwendet, der im Dialogfeld Optionen auf der Registerkarte Terminplan (im Menü Extras) unter Dauer wird eingegeben in angegeben wurde. Als EinheitenDerDauer kann eine der folgenden pjFormatUnit-Konstanten verwendet werden:

  • pjMinutes: pjElapsedMinutes

  • pjHours: pjElapsedHours

  • pjDays: pjElapsedDays

  • pjWeeks: pjElapsedWeeks

  • pjMonths: pjElapsedMonths

  • pjMinutesEstimated: pjElapsedMinutesEstimated

  • pjHoursEstimated: pjElapsedHoursEstimated

  • pjDaysEstimated: pjElapsedDaysEstimated

  • pjWeeksEstimated: pjElapsedWeeksEstimated

  • pjMonthsEstimated: pjElapsedMonthsEstimated

Second

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl zwischen 0 und 59 (einschließlich) angibt und die Sekunde der Minute darstellt.

Syntax

Second(Zeit)

Zeit Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die eine Uhrzeit darstellt. Enthält die Zeit den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Str

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der eine Zahl darstellt.

Syntax

Str(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Long, der einen beliebigen gültigen numerischen Ausdruck enthält.

StrConv

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der wie angegeben konvertiert wird.

Syntax

StrConv(Zeichenfolge; Konvertierung; LCID)

Zeichenfolge: Erforderlich; Zeichenfolgenausdruck, der konvertiert werden soll.

Konvertierung: Erforderlich; Wert des Typs Integer. Die Summe der Werte, die den auszuführenden Konvertierungstyp angeben.

LCID: Optional; das Gebietsschema (LocaleID), wenn dieses vom Gebietsschema des Systems abweicht. (Standardmäßig wird das Gebietsschema des Systems verwendet.)

TimeSerial

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) zurück, der die Uhrzeit für eine bestimmte Stunde, Minute und Sekunde enthält.

Syntax

TimeSerial(Stunde; Minute; Sekunde)

Stunde: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Integer). Zahl zwischen 0 und 23 (einschließlich) oder numerischer Ausdruck.

Minute: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Integer). Beliebiger numerischer Ausdruck.

Sekunde: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Integer). Beliebiger numerischer Ausdruck.

TimeValue

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) zurück, der die Uhrzeit enthält.

Syntax

TimeValue(Zeit)

Zeit: Erforderlich; in der Regel ein Zeichenfolgenausdruck, der eine Uhrzeit zwischen 00:00:00 und 23:59:59 darstellt. Als Zeit kann jedoch auch ein beliebiger Ausdruck verwendet werden, der eine Uhrzeit im genannten Bereich darstellt. Enthält die Zeit den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Val

Gibt die Zahlen zurück, die in einer Zeichenfolge als numerischer Wert des entsprechenden Typs enthalten sind.

Syntax

Val(Zeichenfolge)

Zeichenfolge: Erforderlich; beliebiger, gültiger Zeichenfolgenausdruck.

Weekday

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl enthält, die den Tag der Woche darstellt.

Syntax

Weekday(Datum; [ErsterTagDerWoche])

Datum: Erforderlich; Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die ein Datum darstellt. Enthält das Datum den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

ErsterTagDerWoche: Optional; Konstante, die den ersten Tag der Woche bezeichnet. Sofern nicht anders angegeben, wird "Sonntag" vorausgesetzt.

Year

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl enthält, die das Jahr darstellt.

Syntax

Year(Datum)

Datum: Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die ein Datum darstellt. Enthält das Datum den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Funktionen für Datum/Uhrzeit

CDate

Erzwingt einen Ausdruck des Datentyps Date.

Syntax

CDate(Ausdruck)

Ausdruck: Beliebiger gültiger Datumsausdruck.

Date

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) zurück, der das aktuelle Systemdatum enthält.

Syntax

Date

DateAdd

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) mit einem Datum zurück, dem ein angegebenes Zeitintervall hinzugefügt wurde.

Syntax

DateAdd(Intervall; Zahl; Datum)

Intervall: Erforderlich; Zeichenfolgenausdruck, der das hinzuzufügende Zeitintervall darstellt (z. B. "m" oder "d").

Zahl: Erforderlich; numerischer Ausdruck, der die Anzahl der hinzuzufügenden Intervalle darstellt. Er kann positiv (zum Abrufen von Datumswerten in der Zukunft) oder negativ (zum Abrufen von Datumswerten in der Vergangenheit) sein.

Datum: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Date) oder Literal, der das Datum darstellt, dem das Intervall hinzugefügt wird.

DateDiff

Gibt einen Wert des Typs Variant (Long) zurück, der die Anzahl der Zeitintervalle zwischen zwei angegebenen Datumswerten angibt.

Syntax

DateDiff(Intervall; Datum1; Datum2; [ErsterTagDerWoche; [ErsteWocheDesJahres]])

Intervall: Erforderlich; Zeichenfolgenausdruck, der das Zeitintervall darstellt, das zum Berechnen der Differenz zwischen Datum1 und Datum2 verwendet wird.

Datum1, Datum2: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Date). Zwei Datumswerte, die bei der Berechnung verwendet werden sollen.

ErsterTagDerWoche: Optional; Konstante, die den ersten Tag der Woche bezeichnet. Sofern nicht anders angegeben, wird "Sonntag" vorausgesetzt.

ErsteWocheDesJahres: Optional. Konstante, die die erste Woche des Jahres angibt. Wird kein Wert angegeben, wird angenommen, dass es sich um die Woche handelt, die den 1. Januar enthält.

DatePart

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der den angegebenen Teil eines bestimmten Datums enthält.

Syntax

DatePart(Intervall; Datum; [ErsterTagDerWoche; [ErsteWocheDesJahres]])

Intervall: Erforderlich; Zeichenfolgenausdruck, der das zurückzugebende Zeitintervall darstellt.

Datum: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Date), der ausgewertet werden soll.

ErsterTagDerWoche: Optional; Konstante, die den ersten Tag der Woche bezeichnet. Sofern nicht anders angegeben, wird "Sonntag" vorausgesetzt.

ErsteWocheDesJahres: Optional. Konstante, die die erste Woche des Jahres angibt. Wird kein Wert angegeben, wird angenommen, dass es sich um die Woche handelt, die den 1. Januar enthält.

DateSerial

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) für ein angegebenes Jahr, einen Monat und einen Tag zurück.

Syntax

DateSerial(Jahr; Monat; Tag)

Jahr: Erforderlich; Wert des Typs Integer. Zahl zwischen 100 und 9999 (einschließlich) oder numerischer Ausdruck.

Monat: Erforderlich; Wert des Typs Integer. Beliebiger numerischer Ausdruck.

Tag: Erforderlich; Wert des Typs Integer. Beliebiger numerischer Ausdruck.

DateValue

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) zurück.

Syntax

DateValue(Datum)

Datum: Erforderlich; in der Regel ein Zeichenfolgenausdruck, der ein Datum zwischen dem 1. Januar 100 und dem 31. Dezember 9999 darstellt. Datum kann jedoch auch ein beliebiger Ausdruck sein, der ein Datum, eine Uhrzeit oder Datum und Uhrzeit im genannten Bereich darstellt.

Day

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine Ganzzahl zwischen 1 und 31 (einschließlich) als Tag des Monats darstellt.

Syntax

Day(Datum)

Datum: Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die ein Datum darstellt. Enthält das Datum den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Hour

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl zwischen 0 und 23 (einschließlich) angibt, die die Stunde des Tages darstellt.

Syntax

Hour(Zeit)

Zeit Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die eine Uhrzeit darstellt. Enthält die Zeit den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

IsDate

Gibt einen Wert des Typs Boolean zurück, der angibt, ob ein Ausdruck in ein Datum umgewandelt werden kann.

Syntax

IsDate(Ausdruck)

Ausdruck: Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, der einen Datumsausdruck oder einen Zeichenfolgenausdruck enthält, der als Datum oder Uhrzeit erkennbar ist.

Minute

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl zwischen 0 und 59 (einschließlich) angibt und die Minute der Stunde darstellt.

Syntax

Minute(Zeit)

Zeit Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die eine Uhrzeit darstellt. Enthält die Zeit den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Month

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl zwischen 1 und 12 (einschließlich) angibt, die den Monat eines Jahres darstellt.

Syntax

Month(Datum)

Datum: Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die ein Datum darstellt. Enthält das Datum den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Now

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) zurück, der das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit nach dem Systemdatum und der Systemzeit des Computers angibt.

Syntax

Now

ProjDateAdd

Fügt einem Datum eine Dauer hinzu, um ein neues Datum zurückzugeben.

Syntax

ProjDateAdd(Datum; "Dauer"; "Kalender")

Datum: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Ursprungsdatum, dem eine Dauer hinzugefügt wird.

Dauer: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Dauer, die dem Datum hinzugefügt werden soll.

Kalender: Optional; Wert des Typs String. Kalender, der beim Berechnen des neuen Datum verwendet werden soll. Wird der Kalender nicht angegeben, wird standardmäßig für die aktuelle Ressource der Ressourcenkalender oder für den aktuellen Vorgang der Vorgangskalender bzw. der Standardkalender verwendet, wenn es keinen Vorgangskalender gibt. Bei Project Server wird immer der Standardkalender verwendet, und zwar ungeachtet des Kalenders, der in der Zeichenfolge Kalender angegeben ist. Wenn Sie diese Funktion in einer in Project Web App erstellten Formel verwenden und diese mit derselben Formel vergleichen, die in Project Professional erstellt wurde, sollten Sie sich anhand von Tests vergewissern, dass Sie die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Hinweis :  Wenn Sie vom angegebenen Datum sieben Tage abziehen möchten, führt in Project Professional 2010 die folgende Formel zum richtigen Ergebnis: ProjDateAdd("24.09.2010"; "-7d"). Wenn Sie jedoch dieselbe Formel in Project Server 2010 verwenden, lautet das Ergebnis 24.09.2010 und nicht 17.09.2010. Damit Formeln in Project Professional 2010 und Project Server 2010 gleich funktionieren, sollten Sie bei den Funktionen "ProjDateAdd" und "ProjDateSub" auf negative Vorzeichen verzichten.

ProjDateConv

Konvertiert einen Wert in ein Datum.

Syntax

ProjDateConv(Ausdruck; Datumsformat)

Ausdruck: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Ausdruck zum Konvertieren eines Datums.

Datumsformat: Optional; Wert des Typs Long. Das Standarddatumsformat lautet pjDateDefault, kann jedoch durch eine der folgenden pjDateFormat-Konstanten (Datumsformat angewendet am 25.09.07 um 12:33 Uhr) ersetzt werden:

  • pjDateDefault: Das Standardformat. Wird im Dialogfeld Optionen auf der Registerkarte Ansicht (im Menü Extras) festgelegt.

  • pjDate_dd_mm_yy_hh_mm: 25.09.07 12:33

  • pjDate_dd_mm_yy: 25.09.07

  • pjDate_dd_mm_yyyy: 25.09.2007

  • pjDate_dd_mmmm_yyyy_hh_mm: 25. September 2007 12:33

  • pjDate_dd_mmmm_yyyy: 25. September 2007

  • pjDate_dd_mmm_hh_mm: 25. Sep 12:33

  • pjDate_dd_mmm_yyy: 25. Sep '07

  • pjDate_dd_mmmm: 25. September

  • pjDate_dd_mmm: 25. Sep 25

  • pjDate_ddd_dd_mm_yy_hh_mm: Di 25.9.07 12:33

  • pjDate_ddd_dd_mm_yy: Di 25.09.03

  • pjDate_ddd_dd_mmm_yyy: Di 25. Sep '07

  • pjDate_ddd_hh_mm: Di 12:33

  • pjDate_dd_mm: 25.09

  • pjDate_dd: 25

  • pjDate_hh_mm: 12:33

  • pjDate_ddd_dd_mmm: Di 25. Sep

  • pjDate_ddd_dd_mm: Di 25.09.

  • pjDate_ddd_dd: Di 25

  • pjDate_Www_dd: 39.KW/2

  • pjDate_Www_dd_yy_hh_mm: 39.KW/2/07 12:33

ProjDateDiff

Gibt die Dauer zwischen zwei Datumswerten in Minuten zurück.

Syntax

ProjDateDiff(Datum1; Datum2; Kalender)

Datum1: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Datum, das als Beginn der Dauer verwendet werden soll.

Datum2: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Datum, das als Ende der Dauer verwendet werden soll.

Kalender: Optional; Wert des Typs String. Kalender, der beim Berechnen der Dauer verwendet werden soll. Wird der Kalender nicht angegeben, wird standardmäßig für die aktuelle Ressource der Ressourcenkalender oder für den aktuellen Vorgang der Vorgangskalender bzw. der Standardkalender verwendet, wenn es keinen Vorgangskalender gibt. Bei Project Server wird immer der Standardkalender verwendet, und zwar ungeachtet des Kalenders, der in der Zeichenfolge Kalender angegeben ist. Wenn Sie diese Funktion in einer in Project Web App erstellten Formel verwenden und diese mit derselben Formel vergleichen, die in Project Professional erstellt wurde, sollten Sie sich anhand von Tests vergewissern, dass Sie die gewünschten Ergebnisse erzielen.

ProjDateSub

Gibt das Datum zurück, das um eine bestimmte Dauer vor einem anderen Datum liegt.

Syntax

ProjDateSub(Datum; Dauer; Kalender)

Datum: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Ursprungsdatum, vom dem die Dauer subtrahiert wird.

Dauer: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Dauer, die vom Datum subtrahiert werden soll.

Kalender: Optional; Wert des Typs String. Kalender, der beim Berechnen der Datumsdifferenz verwendet werden soll. Wird der Kalender nicht angegeben, wird standardmäßig für die aktuelle Ressource der Ressourcenkalender oder für den aktuellen Vorgang der Vorgangskalender bzw. der Standardkalender verwendet, wenn es keinen Vorgangskalender gibt. Bei Project Server wird immer der Standardkalender verwendet, und zwar ungeachtet des Kalenders, der in der Zeichenfolge Kalender angegeben ist. Wenn Sie diese Funktion in einer in Project Web App erstellten Formel verwenden und diese mit derselben Formel vergleichen, die in Project Professional erstellt wurde, sollten Sie sich anhand von Tests vergewissern, dass Sie die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Hinweis :  Wenn Sie vom angegebenen Datum sieben Tage abziehen möchten, führt in Project Professional 2010 die folgende Formel zum richtigen Ergebnis: ProjDateAdd("24.09.2010"; "-7d"). Wenn Sie jedoch dieselbe Formel in Project Server 2010 verwenden, lautet das Ergebnis 24.09.2010 und nicht 17.09.2010. Damit Formeln in Project Professional 2010 und Project Server 2010 gleich funktionieren, sollten Sie bei den Funktionen "ProjDateAdd" und "ProjDateSub" auf negative Vorzeichen verzichten.

ProjDateValue

Gibt den Datumswert eines Ausdrucks zurück.

Syntax

ProjDateValue(Ausdruck)

Ausdruck: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Ausdruck, der als Datum dargestellt werden soll.

ProjDurConv

Konvertiert einen Ausdruck in einen Wert für die Dauer in den angegebenen Einheiten.

Syntax

ProjDurConv(Ausdruck, EinheitenDerDauer)

Ausdruck: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Ausdruck zum Konvertieren in eine Dauer.

EinheitenDerDauer: Optional; Wert des Typs Long. Die zum Ausdrücken der Dauer verwendeten Einheiten. Werden die EinheitenDerDauer nicht angegeben, wird als Standardwert der Einheitentyp verwendet, der im Dialogfeld Optionen auf der Registerkarte Terminplan (im Menü Extras) unter Dauer wird eingegeben in angegeben wurde. Als EinheitenDerDauer kann eine der folgenden pjFormatUnit-Konstanten verwendet werden:

  • pjMinutes: pjElapsedMinutes

  • pjHours: pjElapsedHours

  • pjDays: pjElapsedDays

  • pjWeeks: pjElapsedWeeks

  • pjMonths: pjElapsedMonths

  • pjMinutesEstimated: pjElapsedMinutesEstimated

  • pjHoursEstimated: pjElapsedHoursEstimated

  • pjDaysEstimated: pjElapsedDaysEstimated

  • pjWeeksEstimated: pjElapsedWeeksEstimated

  • pjMonthsEstimated: pjElapsedMonthsEstimated

ProjDurValue

Gibt die Anzahl der Minuten in einer Dauer zurück.

Syntax

ProjDurValue(Dauer)

Dauer: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Dauer, die in Minuten ausgedrückt werden soll.

Second

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl zwischen 0 und 59 (einschließlich) angibt und die Sekunde der Minute darstellt.

Syntax

Second(Zeit)

Zeit Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die eine Uhrzeit darstellt. Enthält die Zeit den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Time

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) zurück, der die aktuelle Systemzeit angibt.

Syntax

Time

Timer

Gibt einen Wert des Typs Single zurück, der die Anzahl der Sekunden darstellt, die seit Mitternacht verstrichen sind.

Syntax

Timer

TimeSerial

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) zurück, der die Uhrzeit für eine bestimmte Stunde, Minute und Sekunde enthält.

Syntax

TimeSerial(Stunde; Minute; Sekunde)

Stunde: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Integer). Zahl zwischen 0 und 23 (einschließlich) oder numerischer Ausdruck.

Minute: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Integer). Beliebiger numerischer Ausdruck.

Sekunde: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Integer). Beliebiger numerischer Ausdruck.

TimeValue

Gibt einen Wert des Typs Variant (Date) zurück, der die Uhrzeit enthält.

Syntax

TimeValue(Zeit)

Zeit: Erforderlich; in der Regel ein Zeichenfolgenausdruck, der eine Uhrzeit zwischen 00:00:00 und 23:59:59 darstellt. Als Zeit kann jedoch auch ein beliebiger Ausdruck verwendet werden, der eine Uhrzeit im genannten Bereich darstellt. Enthält die Zeit den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Weekday

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl enthält, die den Tag der Woche darstellt.

Syntax

Weekday(Datum; [ErsterTagDerWoche])

Datum: Erforderlich; Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die ein Datum darstellt. Enthält das Datum den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

ErsterTagDerWoche: Optional; Konstante, die den ersten Tag der Woche bezeichnet. Sofern nicht anders angegeben, wird "Sonntag" vorausgesetzt.

Year

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der eine ganze Zahl enthält, die das Jahr darstellt.

Syntax

Year(Datum)

Datum: Erforderlich; beliebiger Wert des Typs Variant, numerischer Ausdruck, Zeichenfolgenausdruck oder beliebige Kombination, der/die ein Datum darstellt. Enthält das Datum den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Allgemeine Funktionen

Choose

Wählt einen Wert aus einer Liste mit Argumenten aus und gibt ihn zurück.

Syntax

Choose(Index; Ausdruck1; [Ausdruck2; ... ; [Ausdruck-n]])

Index: Erforderlich; numerischer Ausdruck oder Feld, das einen Wert zwischen 1 und der Anzahl der verfügbaren Ausdrücke ergibt.

Ausdruck: Erforderlich; Ausdruck des Typs Variant, der einen der möglichen Ausdrücke enthält.

IIf

Gibt in Abhängigkeit von der Auswertung eines Ausdrucks einen von zwei Teilen zurück.

Syntax

IIf(Ausdruck; True-Teil; False-Teil)

Ausdruck: Erforderlich; Ausdruck des Typs Variant, der ausgewertet werden soll.

True-Teil: Erforderlich; Wert oder Ausdruck, der zurückgegeben wird, wenn der entsprechende Ausdruck True ist.

False-Teil: Erforderlich; Wert oder Ausdruck, der zurückgegeben wird, wenn der entsprechende Ausdruck False ist.

IsNumeric

Gibt einen Wert des Typs Boolean zurück, der angibt, ob ein Ausdruck als Zahl ausgewertet werden kann.

Syntax

IsNumeric(Ausdruck)

Ausdruck: Erforderlich; Wert des Typs Variant, der einen numerischen oder Zeichenfolgenausdruck enthält.

IsNull

Gibt einen Wert vom Typ Boolean zurück, der angibt, dass ein Ausdruck keine gültigen Daten (Null) enthält.

Syntax

IsNull(Ausdruck)

Ausdruck: Erforderlich; Wert des Typs Variant, der einen numerischen oder Zeichenfolgenausdruck enthält.

Switch

Wertet eine Liste von Ausdrücken aus und gibt einen Wert des Typs Variant oder einen Ausdruck zurück, der dem ersten Ausdruck in der Liste zugeordnet ist, für den True gilt.

Syntax

Switch(Ausdruck1; Wert1; [Ausdruck2; Wert2; ... ; [Ausdruck-n;Wert-n]])

Mathematische Funktionen

Abs

Gibt einen Wert desselben Typs zurück, der zum Angeben des absoluten Werts einer Zahl weitergegeben wird.

Syntax

Abs(Zahl)

Zahl: Erforderlich; beliebiger gültiger numerischer Ausdruck. Wird als Zahl der Wert Null angegeben, wird Null zurückgegeben; handelt es sich um eine nicht initialisierte Variable, wird ebenfalls der Wert "Null" zurückgegeben.

Atn

Gibt einen Wert des Typs Double zurück, der den Arkustangens einer Zahl angibt.

Syntax

Atn(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Double oder ein beliebiger gültiger numerischer Ausdruck.

Cos

Gibt einen Wert des Typs Double zurück, der den Kosinus eines Winkels angibt.

Syntax

Cos(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Double oder beliebiger gültiger numerischer Ausdruck, der einen Winkel im Bogenmaß angibt.

Exp

Gibt einen Wert des Typs Double zurück, der eine Potenz von e (die Grundlage natürlicher Logarithmen) angibt.

Syntax

Exp(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Double oder beliebiger gültiger numerischer Ausdruck.

Fix

Gibt den ganzzahligen Anteil einer Zahl zurück. Ist die Zahl negativ, wird die erste negative Ganzzahl zurückgegeben, die gleich oder größer als die Zahl ist.

Syntax

Fix(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Double oder beliebiger gültiger numerischer Ausdruck. Wird als Zahl der Wert Null angegeben, wird Null zurückgegeben.

Int

Gibt den ganzzahligen Anteil einer Zahl zurück. Ist die Zahl negativ, wird die erste negative Ganzzahl zurückgegeben, die kleiner oder gleich der Zahl ist.

Syntax

Int(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Double oder beliebiger gültiger numerischer Ausdruck. Wird als Zahl der Wert Null angegeben, wird Null zurückgegeben.

Log

Gibt einen Wert des Typs Double zurück, der den natürlichen Logarithmus einer Zahl angibt.

Syntax

Log(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Double oder beliebiger gültiger numerischer Ausdruck größer als Null.

Rnd

Gibt einen Wert des Typs Single zurück, der eine Zufallszahl enthält.

Syntax

Rnd(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Single oder beliebiger gültiger numerischer Ausdruck.

Sgn

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der das Vorzeichen einer Zahl angibt.

Syntax

Sgn(Zahl)

Zahl: Erforderlich; beliebiger gültiger numerischer Ausdruck.

Folgende Werte werden zurückgegeben:

  • Zahl größer als Null: "Sgn" gibt 1 zurück.

  • Zahl gleich Null: "Sgn" gibt 0 zurück.

  • Zahl kleiner als Null: "Sgn" gibt -1 zurück.

Sin

Gibt einen Wert des Typs Double zurück, der den Sinus eines Winkels angibt.

Syntax

Sin(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Double oder beliebiger gültiger numerischer Ausdruck, der einen Winkel im Bogenmaß angibt.

Sqr

Gibt einen Wert des Typs Double zurück, der die Quadratwurzel einer Zahl angibt.

Syntax

Sqr(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Double oder beliebiger gültiger numerischer Ausdruck gleich oder größer als Null.

Tan

Gibt einen Wert des Typs Double zurück, der den Tangens eines Winkels angibt.

Syntax

Tan(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Double oder beliebiger gültiger numerischer Ausdruck, der einen Winkel im Bogenmaß angibt.

Textfunktionen

Asc

Gibt einen Wert des Typs Integer zurück, der den Zeichencode darstellt, der dem ersten Buchstaben in einer Zeichenfolge entspricht.

Syntax

Asc(Zeichenfolge)

Zeichenfolge: Beliebiger gültiger Zeichenfolgenausdruck.

Chr

Gibt eine Zeichenfolge zurück, die das Zeichen enthält, das dem angegebenen Zeichencode zugeordnet ist.

Syntax

Chr(Zeichencode)

Zeichencode: Wert des Typs Long, der ein Zeichen identifiziert.

Format

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der einen Ausdruck enthält, der entsprechend der in einem Formatausdruck enthaltenen Anweisungen formatiert ist.

Syntax

Format(Ausdruck; [Format; [ErsterTagDerWoche; [ErsteWocheDesJahres]]])

Ausdruck: Erforderlich; beliebiger gültiger Ausdruck.

Format: Optional; gültiger benannter oder benutzerdefinierter Formatausdruck.

ErsterTagDerWoche: Optional; Konstante, die den ersten Tag der Woche bezeichnet.

ErsteWocheDesJahres: Optional; Konstante, die die erste Woche des Jahres bezeichnet.

Instr

Gibt einen Wert des Typs Variant (Long) zurück, der die Position des ersten Auftretens einer Zeichenfolge innerhalb einer anderen Zeichenfolge angibt.

Syntax

Instr([Startwert]; Zeichenfolge1; Zeichenfolge2; [Zeichenvergleich])

Startwert: Optional; numerischer Ausdruck, der die Anfangsposition für jede Suche festlegt. Wird kein Startwert angegeben, beginnt die Suche an der ersten Zeichenposition. Wird als "Startwert" der Wert "Null" angegeben, tritt ein Fehler auf. Das Argument Startwert ist erforderlich, wenn "Zeichenvergleich" angegeben ist.

Zeichenfolge1: Erforderlich; Zeichenfolgenausdruck, der durchsucht wird.

Zeichenfolge2  Erforderlich; Zeichenfolgenausdruck, der gesucht wird.

Zeichenvergleich: Optional; gibt die Art des Zeichenvergleichs an. Wird als Zeichenvergleich der Wert "Null" angegeben, tritt ein Fehler auf. Wird Zeichenvergleich nicht angegeben, bestimmt die Einstellung unter OptionCompare die Art des Vergleichs.

LCase

Gibt eine Zeichenfolge zurück, die in Kleinbuchstaben konvertiert wurde.

Syntax

LCase(Zeichenfolge)

Zeichenfolge: Erforderlich; beliebiger gültiger Zeichenfolgenausdruck. Enthält die Zeichenfolge den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Left

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der ausgehend von der linken Seite einer Zeichenfolge eine angegebene Anzahl von Zeichen enthält.

Syntax

Left(Zeichenfolge; Länge)

Zeichenfolge: Erforderlich; Zeichenfolgenausdruck, aus dem die Zeichen von links außen zurückgegeben werden. Enthält die Zeichenfolge den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Länge: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Long). Numerischer Ausdruck, der die Anzahl der Zeichen angibt, die zurückgegeben werden. Enthält der Ausdruck den Wert Null, wird eine Zeichenfolge der Länge Null ("") zurückgegeben. Enthält der Ausdruck ebenso viele oder mehr Zeichen als die Zeichenfolge, wird die gesamte Zeichenfolge zurückgegeben.

Len

Gibt einen Wert des Typs Long zurück, der die Anzahl der Zeichen in einer Zeichenfolge oder die Anzahl von Bytes enthält, die erforderlich sind, um eine Variable zu speichern.

Syntax

Len(Zeichenfolge; Variablenname)

Zeichenfolge: Beliebiger gültiger Zeichenfolgenausdruck. Enthält die Zeichenfolge den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Variablenname:  Beliebiger gültiger Variablenname. Enthält Variablenname den Wert Null, wird Null zurückgegeben. Entspricht der Variablenname einem Wert des Typs Variant, behandelt Len ihn wie eine Zeichenfolge und gibt immer die Anzahl der enthaltenen Zeichen zurück.

LTrim

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der eine Kopie einer angegebenen Zeichenfolge ohne führende Leerzeichen enthält.

Syntax

LTrim(Zeichenfolge)

Zeichenfolge: Erforderlich; beliebiger gültiger Zeichenfolgenausdruck. Enthält die Zeichenfolge den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Mid

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der eine bestimme Zeichenanzahl aus einer Zeichenfolge enthält.

Syntax

Mid(Zeichenfolge; Startwert; [Länge])

Zeichenfolge: Erforderlich; Ausdruck, aus dem Zeichen zurückgegeben werden. Enthält die Zeichenfolge den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Startwert: Erforderlich; Wert des Typs Long. Zeichenposition in der Zeichenfolge, an der der zu suchende Teil beginnt. Ist der Startwert größer als die Anzahl der Zeichen in der Zeichenfolge, gibt Mid eine Zeichenfolge mit Null-Länge ("") zurück.

Länge: Optional; Wert des Typs Variant (Long). Anzahl der zurückzugebenden Zeichen. Wird kein Wert angegeben oder enthält der Text weniger Zeichen als für die Länge angegeben (einschließlich des Zeichens als Startwert), werden alle Zeichen von der Position des Startwerts bis zum Ende der Zeichenfolge zurückgegeben.

Right

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der ausgehend von der rechten Seite einer Zeichenfolge eine angegebene Anzahl von Zeichen enthält.

Syntax

Right(Zeichenfolge; Länge)

Zeichenfolge: Erforderlich; Ausdruck, aus dem die äußerst rechten Zeichen zurückgegeben werden. Enthält die Zeichenfolge den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Länge: Erforderlich; Wert des Typs Variant (Long). Numerischer Ausdruck, der die Anzahl der Zeichen angibt, die zurückgegeben werden. Enthält der Ausdruck den Wert Null, wird eine Zeichenfolge der Länge Null ("") zurückgegeben. Enthält der Ausdruck ebenso viele oder mehr Zeichen als die Zeichenfolge, wird die gesamte Zeichenfolge zurückgegeben.

RTrim

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der eine Kopie einer angegebenen Zeichenfolge ohne nachgestellte Leerzeichen enthält.

Syntax

RTrim(Zeichenfolge)

Zeichenfolge: Erforderlich; beliebiger gültiger Zeichenfolgenausdruck. Enthält die Zeichenfolge den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Space

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der aus der angegebenen Anzahl von Leerzeichen besteht.

Syntax

Space(Zahl)

Zahl: Erforderlich; Anzahl der in der Zeichenfolge gewünschten Leerzeichen.

StrComp

Gibt einen Wert des Typs Variant (Integer) zurück, der das Ergebnis eines Zeichenvergleichs angibt.

Syntax

StrComp(Zeichenfolge1; Zeichenfolge2; [Zeichenvergleich])

Zeichenfolge1: Erforderlich; beliebiger gültiger Zeichenfolgenausdruck.

Zeichenfolge2: Erforderlich; beliebiger gültiger Zeichenfolgenausdruck.

Zeichenvergleich: Optional; gibt den Typ des Zeichenvergleichs an. Enthält das Argument Zeichenvergleich den Wert Null, tritt ein Fehler auf.

StrConv

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der wie angegeben konvertiert wird.

Syntax

StrConv(Zeichenfolge; Konvertierung; LCID)

Zeichenfolge: Erforderlich; Zeichenfolgenausdruck, der konvertiert werden soll.

Konvertierung: Erforderlich; Wert des Typs Integer. Die Summe der Werte, die den auszuführenden Konvertierungstyp angeben.

LCID: Optional; das Gebietsschema (LocaleID), wenn dieses vom Gebietsschema des Systems abweicht. (Standardmäßig wird das Gebietsschema des Systems verwendet.)

String

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der eine wiederholte Zeichenfolge der angegebenen Länge enthält.

Syntax

String(Zahl; Zeichen)

Zahl: Erforderlich; Wert des Typs Long. Länge der zurückgegebenen Zeichenfolge. Enthält die Zahl den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Zeichen: Erforderlich; Wert des Typs Variant. Zeichencode, der das Zeichen oder den Zeichenfolgenausdruck angibt, dessen erstes Zeichen zum Erstellen der Rückgabezeichenfolge verwendet wird. Enthält das Zeichen den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Trim

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der eine Kopie einer angegebenen Zeichenfolge ohne führende oder nachgestellte Leerzeichen enthält.

Syntax

Trim(Zeichenfolge)

Zeichenfolge: Erforderlich; beliebiger gültiger Zeichenfolgenausdruck. Enthält die Zeichenfolge den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

UCase

Gibt einen Wert des Typs Variant (String) zurück, der die angegebene, in Großbuchstaben konvertierte Zeichenfolge enthält.

Syntax

UCase(Zeichenfolge)

Zeichenfolge: Erforderlich; beliebiger gültiger Zeichenfolgenausdruck. Enthält die Zeichenfolge den Wert Null, wird Null zurückgegeben.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×