Formatieren von Zahlen als Datum oder Uhrzeit

Wenn ein Datum oder eine Uhrzeit in eine Zelle eingegeben wird, wird das Datum oder die Uhrzeit in einem Standardformat für Datum und Uhrzeit angezeigt. Dieses Format basiert auf den regionalen Datum- und Uhrzeiteinstellungen, die in der Systemsteuerung angegeben sind, und ändert sich, wenn Sie diese Einstellungen in der Systemsteuerung ändern. Sie können Zahlen in verschiedenen Datum- und Uhrzeitformaten anzeigen. Auf die meisten davon wirken sich die Systemsteuerungseinstellungen nicht aus.

Inhalt dieses Artikels

Anzeigen von Zahlen als Datum oder Uhrzeit

Erstellen eines benutzerdefinierten Formats für Datum oder Uhrzeit

Hinweise zum Anzeigen von Datumswerten oder Uhrzeiten

Anzeigen von Zahlen als Datum oder Uhrzeit

Datumswerte und Uhrzeiten können während der Eingabe formatiert werden. Wenn Sie z. B. 2/2 in eine Zelle eingeben, interpretiert Excel dies automatisch als Datum und zeigt in der Zelle 2. Feb. an. Wenn dies nicht das erwünschte Format ist – wenn Sie z.B. lieber 2. Februar 2009 oder 2.2.09 in der Zelle anzeigen möchten – können Sie ein anderes Datumsformat im Dialogfeld Zellen formatieren auswählen, wie in der folgenden Verfahrensweise erläutert. Analog dazu interpretiert Excel die Eingabe 9:30 a oder 9:30 p in einer Zelle als Uhrzeit und zeigt 9:30 AM oder 9:30 PM an. Auch das Format für die Uhrzeit kann im Dialogfeld Zellen formatieren angepasst werden.

  1. Markieren Sie die Zellen, die Sie formatieren möchten.

    So markieren Sie Zellen, Bereiche, Zeilen oder Spalten

    Zu markierendes Element

    Aktion

    Eine einzelne Zelle

    Klicken Sie in die Zelle, oder navigieren Sie mithilfe der Pfeiltasten zur Zelle.

    Zellbereich

    Klicken Sie in die erste Zelle im Bereich, und ziehen Sie dann die Maus in die letzte Zelle, oder halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie die Pfeiltasten drücken, um den Auswahlbereich zu erweitern.

    Sie können auch die erste Zelle im Bereich auswählen und dann F8 drücken, um den Auswahlbereich mithilfe der Pfeiltasten zu erweitern. Wenn die Erweiterung der Auswahl beendet werden soll, drücken Sie noch einmal F8.

    Ein großer Zellbereich

    Klicken Sie in die erste Zelle im Bereich, und halten Sie anschließend die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie in die letzte Zelle im Bereich klicken. Sie können einen Bildlauf ausführen, um zur letzten Zelle zu navigieren.

    Alle Zellen eines Arbeitsblatts

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Alles markieren.

    Schaltfläche 'Alles markieren'

    Sie können auch STRG+A drücken, um das gesamte Arbeitsblatt auszuwählen.

    Wenn das Arbeitsblatt Daten enthält, wird mit STRG+A der aktuelle Bereich ausgewählt. Wenn Sie STRG+A ein zweites Mal drücken, wird das gesamte Arbeitsblatt ausgewählt.

    Nicht aneinander grenzende Zellen oder Zellbereiche

    Wählen Sie die erste Zelle oder den ersten Zellbereich aus, halten Sie dann die STRG-TASTE gedrückt, während Sie weitere Zellen oder Bereiche auswählen.

    Sie können auch die erste Zelle oder den ersten Zellbereich auswählen und anschließend UMSCHALT+F8 drücken, um der Auswahl eine weitere nicht angrenzende Zelle bzw. einen weiteren nicht angrenzenden Zellbereich hinzuzufügen. Um das Hinzufügen zur Auswahl zu beenden, drücken Sie die Tastenkombination UMSCHALT+F8 noch einmal.

    Hinweis : In einer nicht aneinander grenzenden Auswahl können Sie die Auswahl einer Zelle oder eines Zellbereichs nur aufheben, indem Sie die gesamte Auswahl aufheben.

    Eine ganze Zeile oder Spalte

    Klicken Sie auf die Zeilen- oder Spaltenüberschrift.

    Arbeitsblatt mit Zeilen- und Spaltenüberschrift

    1. Zeilenüberschrift

    2. Spaltenüberschrift

    Sie können Zellen in einer Zeile oder Spalte auch auswählen, indem Sie die erste Zelle auswählen und anschließend die Tastenkombination STRG+UMSCHALT+PFEILTASTE (PFEIL NACH RECHTS oder PFEIL NACH LINKS für Zeilen, PFEIL NACH OBEN oder PFEIL NACH UNTEN für Spalten).

    Wenn die Zeile oder Spalte Daten enthält, wird mit der Tastenkombination STRG+UMSCHALT+PFEILTASTE die Zeile bzw. Spalte bis zur letzten verwendeten Zelle ausgewählt. Wenn Sie STRG+UMSCHALT+PFEILTASTE ein zweites Mal drücken, wird die gesamte Zeile bwz. Spalte ausgewählt.

    Aneinander grenzende Zeilen oder Spalten

    Ziehen Sie mit der Maus über die Zeilen- bzw. Spaltenüberschriften. Sie können auch die erste Zeile bzw. Spalte auswählen und dann bei gedrückter UMSCHALTTASTE die letzte Zeile oder Spalte auswählen.

    Nicht aneinander grenzende Zeilen oder Spalten

    Klicken Sie auf die Spalten- bzw. Zeilenüberschrift der ersten Spalte oder Zeile in der Auswahl. Klicken Sie dann bei gedrückter UMSCHALTTASTE auf die Spalten- bzw. Zeilenüberschriften der anderen Spalten bzw. Zeilen, die Sie der Auswahl hinzufügen möchten.

    Die erste oder letzte Zelle in einer Zeile oder Spalte

    Wählen Sie eine Zelle in der Zeile bzw. Spalte aus, und drücken Sie dann STRG+PFEILTASTE (PFEIL NACH RECHTS oder PFEIL NACH LINKS für Zeilen, PFEIL NACH OBEN oder PFEIL NACH UNTEN für Spalten).

    Die erste oder letzte Zelle in einem Arbeitsblatt oder in einer Microsoft Office Excel-Tabelle

    Drücken Sie STRG+POS1, um die erste Zelle im Arbeitsblatt oder in der Excel-Tabelle auszuwählen.

    Drücken Sie STRG+ENDE, um die letzte Zelle im Arbeitsblatt oder in einer Excel-Tabelle mit Daten oder Formatierungen auszuwählen.

    Zellen bis zur letzten verwendeten Zelle auf einem Arbeitsblatt (untere rechte Ecke)

    Wählen Sie die erste Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+ENDE, um die Auswahl von Zellen bis zur letzten verwendeten Zelle im Arbeitsblatt (untere rechte Ecke) zu erweitern.

    Zellen bis zum Anfang des Arbeitsblatts

    Wählen Sie die erste Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+POS1, um die Auswahl der Zellen auf den Anfang des Arbeitsblatts zu erweitern.

    Mehr oder weniger Zellen als die aktive Auswahl

    Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie in die letzte Zelle klicken, die Sie in die neue Auswahl aufnehmen möchten. Der rechteckige Bereich zwischen der Aktive Zelle und der Zelle, in die Sie klicken, wird zur neuen Auswahl.

    Klicken Sie in eine beliebige Zelle in dem Arbeitsblatt, um die Auswahl von Zellen aufzuheben.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zahl auf das Startprogramm für das Dialogfeld neben Zahl.

    Symbol 'Startprogramm für ein Dialogfeld' in der Gruppe 'Zahl'

    Alternativ können Sie STRG+1 drücken, um das Dialogfeld Zellen formatieren zu öffnen.

  3. Klicken Sie in der Liste Kategorie auf Datum oder auf Uhrzeit.

    Dialogfeld "Zellen formatieren"

  4. Klicken Sie in der Liste Typ auf das Datums- oder Uhrzeitformat, das Sie verwenden möchten.

    Hinweis : Datum- und Uhrzeitformate, die mit einem Sternchen (*) beginnen, reagieren auf Änderungen der in der Systemsteuerung angegebenen regionalen Datum- und Uhrzeiteinstellungen. Auf Formate ohne Sternchen wirken sich Systemsteuerungseinstellungen nicht aus.

  5. Klicken Sie auf die gewünschten Spracheinstellungen im Feld Gebietsschema, um Daten und Uhrzeiten im Format anderer Sprachen anzuzeigen.

    Feld "Gebietsschema" im Dialogfeld "Zellen formatieren"

    Die Zahl in der aktiven Zelle der Markierung auf dem Arbeitsblatt wird im Feld Beispiel angezeigt, sodass Sie eine Vorschau der ausgewählten Zahlenformatierungsoptionen sehen können.

    Feld "Beispiel" im Dialogfeld "Zellen formatieren"

Seitenanfang

Erstellen eines benutzerdefinierten Formats für Datum oder Uhrzeit

  1. Markieren Sie die zu formatierende Zelle oder den Bereich der zu formatierenden Zelle.

    So markieren Sie eine Zelle oder einen Bereich

    Zu markierendes Element

    Aktion

    Eine einzelne Zelle

    Klicken Sie in die Zelle, oder navigieren Sie mithilfe der Pfeiltasten zur Zelle.

    Zellbereich

    Klicken Sie in die erste Zelle im Bereich, und ziehen Sie dann die Maus in die letzte Zelle, oder halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie die Pfeiltasten drücken, um den Auswahlbereich zu erweitern.

    Sie können auch die erste Zelle im Bereich auswählen und dann F8 drücken, um den Auswahlbereich mithilfe der Pfeiltasten zu erweitern. Wenn die Erweiterung der Auswahl beendet werden soll, drücken Sie noch einmal F8.

    Ein großer Zellbereich

    Klicken Sie in die erste Zelle im Bereich, und halten Sie anschließend die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie in die letzte Zelle im Bereich klicken. Sie können einen Bildlauf ausführen, um zur letzten Zelle zu navigieren.

    Alle Zellen eines Arbeitsblatts

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Alles markieren.

    Schaltfläche 'Alles markieren'

    Sie können auch STRG+A drücken, um das gesamte Arbeitsblatt auszuwählen.

    Wenn das Arbeitsblatt Daten enthält, wird mit STRG+A der aktuelle Bereich ausgewählt. Wenn Sie STRG+A ein zweites Mal drücken, wird das gesamte Arbeitsblatt ausgewählt.

    Nicht aneinander grenzende Zellen oder Zellbereiche

    Wählen Sie die erste Zelle oder den ersten Zellbereich aus, halten Sie dann die STRG-TASTE gedrückt, während Sie weitere Zellen oder Bereiche auswählen.

    Sie können auch die erste Zelle oder den ersten Zellbereich auswählen und anschließend UMSCHALT+F8 drücken, um der Auswahl eine weitere nicht angrenzende Zelle bzw. einen weiteren nicht angrenzenden Zellbereich hinzuzufügen. Um das Hinzufügen zur Auswahl zu beenden, drücken Sie die Tastenkombination UMSCHALT+F8 noch einmal.

    Hinweis : In einer nicht aneinander grenzenden Auswahl können Sie die Auswahl einer Zelle oder eines Zellbereichs nur aufheben, indem Sie die gesamte Auswahl aufheben.

    Eine ganze Zeile oder Spalte

    Klicken Sie auf die Zeilen- oder Spaltenüberschrift.

    Arbeitsblatt mit Zeilen- und Spaltenüberschrift

    1. Zeilenüberschrift

    2. Spaltenüberschrift

    Sie können Zellen in einer Zeile oder Spalte auch auswählen, indem Sie die erste Zelle auswählen und anschließend die Tastenkombination STRG+UMSCHALT+PFEILTASTE (PFEIL NACH RECHTS oder PFEIL NACH LINKS für Zeilen, PFEIL NACH OBEN oder PFEIL NACH UNTEN für Spalten).

    Wenn die Zeile oder Spalte Daten enthält, wird mit der Tastenkombination STRG+UMSCHALT+PFEILTASTE die Zeile bzw. Spalte bis zur letzten verwendeten Zelle ausgewählt. Wenn Sie STRG+UMSCHALT+PFEILTASTE ein zweites Mal drücken, wird die gesamte Zeile bwz. Spalte ausgewählt.

    Aneinander grenzende Zeilen oder Spalten

    Ziehen Sie mit der Maus über die Zeilen- bzw. Spaltenüberschriften. Sie können auch die erste Zeile bzw. Spalte auswählen und dann bei gedrückter UMSCHALTTASTE die letzte Zeile oder Spalte auswählen.

    Nicht aneinander grenzende Zeilen oder Spalten

    Klicken Sie auf die Spalten- bzw. Zeilenüberschrift der ersten Spalte oder Zeile in der Auswahl. Klicken Sie dann bei gedrückter UMSCHALTTASTE auf die Spalten- bzw. Zeilenüberschriften der anderen Spalten bzw. Zeilen, die Sie der Auswahl hinzufügen möchten.

    Die erste oder letzte Zelle in einer Zeile oder Spalte

    Wählen Sie eine Zelle in der Zeile bzw. Spalte aus, und drücken Sie dann STRG+PFEILTASTE (PFEIL NACH RECHTS oder PFEIL NACH LINKS für Zeilen, PFEIL NACH OBEN oder PFEIL NACH UNTEN für Spalten).

    Die erste oder letzte Zelle in einem Arbeitsblatt oder in einer Microsoft Office Excel-Tabelle

    Drücken Sie STRG+POS1, um die erste Zelle im Arbeitsblatt oder in der Excel-Tabelle auszuwählen.

    Drücken Sie STRG+ENDE, um die letzte Zelle im Arbeitsblatt oder in einer Excel-Tabelle mit Daten oder Formatierungen auszuwählen.

    Zellen bis zur letzten verwendeten Zelle auf einem Arbeitsblatt (untere rechte Ecke)

    Wählen Sie die erste Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+ENDE, um die Auswahl von Zellen bis zur letzten verwendeten Zelle im Arbeitsblatt (untere rechte Ecke) zu erweitern.

    Zellen bis zum Anfang des Arbeitsblatts

    Wählen Sie die erste Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+POS1, um die Auswahl der Zellen auf den Anfang des Arbeitsblatts zu erweitern.

    Mehr oder weniger Zellen als die aktive Auswahl

    Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie in die letzte Zelle klicken, die Sie in die neue Auswahl aufnehmen möchten. Der rechteckige Bereich zwischen der Aktive Zelle und der Zelle, in die Sie klicken, wird zur neuen Auswahl.

    Klicken Sie in eine beliebige Zelle in dem Arbeitsblatt, um die Auswahl von Zellen aufzuheben.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start auf das Startprogramm für das Dialogfeld neben Zahl.

    Symbol 'Startprogramm für ein Dialogfeld' in der Gruppe 'Zahl'

    Alternativ können Sie STRG+1 drücken, um das Dialogfeld Zellen formatieren zu öffnen.

  3. Klicken Sie im Feld Kategorie auf Datum oder Uhrzeit, und wählen Sie dann das Zahlenformat aus, das dem gewünschten Format am ähnlichsten ist. (Beim Erstellen von benutzerdefinierten Zahlenformaten ist es einfacher, mit einem vorhandenen Format zu beginnen als ein von Grund auf neues Format zu definieren.)

  4. Klicken Sie im Feld Kategorie auf Benutzerdefiniert. Im Feld Typ sollte der Formatcode angezeigt werden, der dem Datums- oder Uhrzeitformat entspricht, das Sie in Schritt 3 ausgewählt haben. Das integrierte Datums- oder Uhrzeitformat kann nicht geändert oder gelöscht werden, Sie brauchen daher keine Angst zu haben, es versehentlich zu überschreiben.

  5. Nehmen Sie im Feld Typ die erforderlichen Änderungen am Format vor. Alle Codes in den folgenden Tabellen können verwendet werden:

    Tage, Monate und Jahre    

Anzeige

Code

Monate als 1-12

m

Monate als 01-12

mm

Monate als Jan-Dez

mmm

Monate als Januar-Dezember

mmmm

Monate mit dem ersten Buchstaben des Monats

mmmmm

Tage als 1-31

t

Tage als 01-31

tt

Tage als So-Sa

ttt

Tage als Sonntag-Samstag

tttt

Jahre als 00-99

jj

Jahre als 1900-9999

jjjj

Setzen Sie unmittelbar hinter dem Code "h" oder "hh" bzw. unmittelbar vor dem Code "ss" ein "m" ein, zeigt Excel Minuten an Stelle des Monats an.

Stunden, Minuten und Sekunden

Anzeige

Code

Stunden als 0-23

h

Stunden als 00-23

hh

Minuten als 0-59

m

Minuten als 00-59

mm

Sekunden als 0-59

s

Sekunden als 00-59

ss

Stunden als 4 AM

h AM/PM

Uhrzeit als 4:36 PM

h:mm AM/PM

Uhrzeit als 4:36:03 P

h:mm:ss A/P

Abgelaufene Zeit in Stunden, z. B. 25,02

[h]:mm

Abgelaufene Zeit in Minuten, z. B. 63:46

[mm]:ss

Abgelaufene Zeit in Sekunden

[ss]

Bruchteile einer Sekunde

h:mm:ss.00

AM und PM     Enthält das Format "AM" oder "PM", wird die Uhrzeit im 12-Stunden-Format angezeigt, wobei "AM" oder "A" die Zeit von Mitternacht bis Mittags und "PM" oder "P" die Zeit von Mittags bis Mitternacht bezeichnet. In allen anderen Fällen wird die Uhrzeit im 24-Stunden-Format angezeigt. Der Code "m" oder "mm" muss unmittelbar auf den Code "h" oder "hh" folgen oder direkt vor dem Code "ss" stehen, damit in Excel Minuten und nicht der Monat angezeigt werden.

Das Erstellen benutzerdefinierter Zahlenformate kann etwas knifflig sein, wenn Sie damit keine Erfahrung haben. Weitere Informationen zum Erstellen benutzerdefinierter Zahlenformate finden Sie unter Erstellen oder Löschen eines benutzerdefinierten Zahlenformats.

Seitenanfang

Hinweise zum Anzeigen von Datumswerten oder Uhrzeiten

  • Wenn Sie einfach das Standardformat für Datum oder Uhrzeit verwenden möchten, klicken Sie auf die Zelle, die das Datum oder die Uhrzeit enthält, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+# oder STRG+UMSCHALT+@.

  • Wenn in einer Zelle nach der Anwendung eines Datums- oder Uhrzeitformats "#####" angezeigt wird, ist die Zelle möglicherweise nicht breit genug, um die Daten anzuzeigen. Damit die Spaltenbreite erhöht wird, doppelklicken Sie auf den rechten Rand der Spalte, die die Zellen enthält. Dadurch wird die Größe der Spalte automatisch auf die Zahl angepasst. Sie können auch den rechten Rand ziehen, bis die Spalten die gewünschte Größe besitzen.

  • Wenn Sie versuchen, ein Datums- oder Uhrzeitformat rückgängig zu machen, indem Sie Standard in der Liste Kategorie auswählen, wird in Excel ein Zahlencode angezeigt. Wenn Sie erneut ein Datum oder eine Uhrzeit eingeben, wird in Excel das Standardformat für Datum oder Uhrzeit angezeigt. Zum Eingeben eines bestimmten Datums- oder Uhrzeitformats, z. B. Januar 2010, können Sie es als Text formatieren, indem Sie Text in der Liste Kategorie auswählen.

  • Wenn Sie schnell das aktuelle Datum in eine Kalkulationstabelle eingeben möchten, wählen Sie eine beliebige leere Zelle aus, und drücken Sie dann STRG+; (Semikolon), und drücken Sie dann ggf. die EINGABETASTE. Zum Einfügen eines Datums, das bei jedem erneuten Öffnen einer Kalkulationstabelle oder bei jedem Neuberechnen einer Formel auf das aktuelle Datum aktualisiert wird, geben Sie =HEUTE() in eine leere Zelle ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×