Filtern von Daten in Excel Services

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Das Filtern von Daten stellt eine schnelle und einfache Möglichkeit dar, eine Teilmenge von Daten in einem Zellbereich oder in einer Tabellenspalte zu suchen und damit zu arbeiten. Mit gefilterten Daten werden nur die Zeilen angezeigt, die den von Ihnen angegebenen Kriterien entsprechen. Zeilen, die nicht angezeigt werden sollen, werden ausgeblendet. Sie können auch nach mehr als einer Spalte filtern. Filter sind additiv, das bedeutet, dass jeder zusätzliche Filter auf dem aktuellen Filter basiert und die Teilmenge der Daten weiter einschränkt. Sie können zwei Arten von Filtern erstellen – nach einer Liste von Werten oder nach Kriterien.

Was möchten Sie tun?

Filtern von text

Filtern von Zahlen

Filtern von Datums- oder Uhrzeitwerte

Filtern Sie nach obersten oder untersten Zahlen

Löschen eines Filters für eine Spalte

Weitere Informationen zu Problemen beim Filtern von Daten

Filtern von Text

Zum Filtern von Daten muss der Arbeitsmappenautor die Microsoft Office Excel-Arbeitsmappe zunächst mit einem angewendeten Filter speichern. Weitere Informationen finden Sie in der Microsoft Office Excel 2007-Hilfe.

  1. Wählen Sie eine Spalte aus, die alphanumerische Daten enthält.

  2. Klicken Sie auf den Pfeil Filter-Dropdownpfeil in der Spaltenüberschrift.

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    Auswahl aus einer Liste von Textwerten   

    1. Klicken Sie auf Filter.

    2. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie in der Liste mit Textwerten einen oder mehrere Textwerte, nach denen gefiltert wird.

      Die Liste der Textwerte kann bis zu 1.000 Einträge enthalten. Wenn die Liste umfangreich ist, deaktivieren Sie im oberen Bereich (Alle auswählen), und wählen Sie dann im Einzelnen die Textwerte aus, nach denen gefiltert werden soll.

      Wenn das Menü Filter breiter oder länger sein soll, klicken Sie auf die untere Ecke, und ziehen Sie daran.

      Erstellen von Kriterien    

    3. Zeigen Sie auf Textfilter, und klicken Sie dann auf einen der Vergleichsoperatorbefehle, oder klicken Sie auf Benutzerdefinierter Filter.

      Wenn Sie beispielsweise nach Text filtern möchten, der mit einem bestimmten Zeichen beginnt, wählen Sie Beginnt mit aus, und wenn Sie nach Text mit bestimmten Zeichen an einer beliebigen Stelle filtern möchten, wählen Sie Enthält aus.

    4. Geben Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierter Filter im Feld auf der rechten Seite Text ein.

      Geben Sie beispielsweise J ein, um nach Text zu filtern, der mit dem Buchstaben "J" beginnt, oder glocke, um nach Text zu filtern, der an einer beliebigen Stelle das Wort "Glocke" enthält.

      Wenn Sie Text suchen müssen, bei dem nur einige Zeichen übereinstimmen, verwenden Sie ein Platzhalterzeichen.

      So verwenden Sie Platzhalterzeichen

      Die folgenden Platzhalterzeichen können als Vergleichskriterien für Textfilter verwendet werden.

      Verwendung

      Suche

      ? (Fragezeichen)

      Beliebiges einzelnes Zeichen
      Beispielsweise werden mit Schmi?t "Schmidt" und "Schmitt" gefunden.

      * (Sternchen)

      Beliebige Anzahl von Zeichen
      Beispielsweise werden mit *ost "Nordost" und "Südost" gefunden.

      ~ (Tilde), gefolgt von ?, * oder ~

      Fragezeichen, Sternchen oder Tilde
      Beispiel: fy06~? findet "fy06?"

Seitenanfang

Filtern von Zahlen

Zum Filtern von Daten muss der Arbeitsmappenautor die Excel-Arbeitsmappe zunächst mit einem angewendeten AutoFilter speichern. Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Office Excel 2007-Hilfesystem.

  1. Wählen Sie eine Spalte aus, die numerische Daten enthält.

  2. Klicken Sie auf den Pfeil Filter-Dropdownpfeil in der Spaltenüberschrift.

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    Auswahl aus einer Liste von Zahlen   

    1. Klicken Sie auf Filter.

    2. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie in der Liste mit Zahlen eine oder mehrere Zahlen, nach denen gefiltert werden soll.

      Die Liste der Zahlen kann bis zu 1.000 Einträge enthalten. Wenn die Liste umfangreich ist, deaktivieren Sie im oberen Bereich (Alle auswählen), und wählen Sie dann im Einzelnen die Zahlen aus, nach denen gefiltert werden soll.

      Wenn das Menü Filter breiter oder länger sein soll, klicken Sie auf die untere Ecke, und ziehen Sie daran.

      Erstellen von Kriterien    

    3. Zeigen Sie auf Zahlenfilter, und klicken Sie dann auf einen der Vergleichsoperatorbefehle, oder klicken Sie auf Benutzerdefinierter Filter.

      Wählen Sie beispielsweise Zwischen aus, um nach einer Ober- und einer Untergrenze zu filtern.

    4. Geben Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierter AutoFilter im Feld bzw. in den Feldern rechts eine Zahl bzw. mehrere Zahlen ein.

      Wenn Sie beispielsweise nach einer Zahl unter "25" und einer Zahl über "50" filtern möchten, geben Sie 25 und 50 ein.

Seitenanfang

Filtern von Datums- oder Zeitangaben

Zum Filtern von Daten muss der Arbeitsmappenautor die Excel-Arbeitsmappe zunächst mit einem angewendeten AutoFilter speichern. Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Office Excel 2007-Hilfesystem.

  1. Wählen Sie eine Spalte aus, die Datums- oder Zeitangaben enthält.

  2. Klicken Sie auf den Pfeil Filter-Dropdownpfeil in der Spaltenüberschrift.

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    Auswahl aus einer Liste von Datums- und Zeitangaben   

    1. Klicken Sie auf Filter.

    2. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie in der Liste der Datums- oder Zeitangaben einen oder mehrere Datums- oder Zeitwerte, nach denen gefiltert werden soll.

      In der Standardeinstellung werden alle Datumswerte im Zellbereich bzw. in der Tabellenspalte nach einer Abfolge von Jahren, Monaten und Tagen gruppiert. Durch Aktivieren bzw. Deaktivieren einer höheren Ebene in der Hierarchie werden alle geschachtelten Datumswerte unterhalb dieser Ebene aktiviert bzw. deaktiviert. Wenn Sie beispielsweise 2006 auswählen, werden die Monate unter 2006 und die Tage unter dem entsprechenden Monat aufgelistet.

      Die Werteliste kann bis zu 1.000 Einträge enthalten. Wenn die Werteliste umfangreich ist, deaktivieren Sie im oberen Bereich (Alle auswählen), und wählen Sie dann die Werte aus, nach denen gefiltert werden soll.

      Wenn das Menü Filter breiter oder länger sein soll, klicken Sie auf die untere Ecke, und ziehen Sie daran.

      Erstellen von Kriterien    

    3. Zeigen Sie auf Datumsfilter, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

      Allgemeiner Filter   

      Ein allgemeiner Filter basiert auf einem Vergleichsoperator.

      1. Klicken Sie auf einen der Vergleichsoperator-Befehle (Ist gleich, Vor, Nach oder Zwischen), oder klicken Sie auf Benutzerdefinierter Filter.

      2. Geben Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierter Filter im Feld auf der rechten Seite ein Datum oder eine Uhrzeit ein.

        Wenn Sie beispielsweise nach einem oberen und unteren Datums- oder Zeitwert filtern möchten, wählen Sie Zwischen aus.

      3. Geben Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierter Filter im Feld bzw. in den Feldern auf der rechten Seite ein Datum oder eine Uhrzeit ein.

        Geben Sie beispielsweise 1.3.2006 und 1.6.2006 ein, um nach dem früheren Datum "1.3.2006" und dem späteren Datum "1.6.2006" zu filtern. Wenn Sie nach der früheren Uhrzeit "8:00" und der späteren Uhrzeit "14:00" filtern möchten, geben Sie 8:00 und 14:00 ein.

        Dynamischer Filter   

        Ein dynamischer Filter ist ein Filter, dessen Kriterien sich bei erneuter Anwendung des Filters verändern können.

      4. Klicken Sie auf einen der vordefinierten Datumsbefehle.

        Wenn Sie beispielsweise im Menü Alle Datumswerte im Zeitraum alle Datumsangaben nach dem aktuellen Datum filtern möchten, wählen Sie Heute aus. Wenn Sie alle Datumsangaben nach dem folgenden Monat filtern möchten, wählen Sie Nächsten Monat aus.

        • Mit den Befehlen im Menü Alle Datumswerte im Zeitraum (z. B. Januar oder Quartal 2) wird unabhängig vom Jahr nach dem Zeitraum gefiltert. Dies ist beispielsweise zum Vergleichen der Umsätze nach Zeiträumen über mehrere Jahre von Nutzen.

        • Dieses Jahr und Jahr bis zum aktuellen Datum unterscheiden sich in der Art und Weise, wie Datumswerte der Zukunft behandelt werden. Mit dem Filter Dieses Jahr können Datumswerte in der Zukunft für das aktuelle Jahr zurückgegeben werden, mit Jahr bis zum aktuellen Datum werden nur Datumswerte bis einschließlich des aktuellen Datums zurückgegeben.

        • Alle Datumsfilter basieren auf dem Gregorianischen Kalender.

        • Geschäftsjahre und Geschäftsquartale beginnen immer im Januar des Kalenderjahrs.

Seitenanfang

Filtern nach den obersten oder untersten Zahlen

Zum Filtern von Daten muss der Arbeitsmappenautor die Excel-Arbeitsmappe zunächst mit einem angewendeten AutoFilter speichern. Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Office Excel 2007-Hilfesystem.

  1. Wählen Sie eine Spalte aus, die numerische Daten enthält.

  2. Klicken Sie auf den Pfeil Filter-Dropdownpfeil in der Spaltenüberschrift.

  3. Zeigen Sie auf Zahlenfilter, und wählen Sie dann Top 10 aus.

  4. Führen Sie im Dialogfeld Top-10-Filter folgende Schritte aus.

    1. Klicken Sie im Feld links auf Obersten oder Untersten.

    2. Geben Sie im Feld in der Mitte für Elemente eine Zahl zwischen 1 und 255 bzw. für Prozent einen Wert zwischen 0,00 und 100,00 ein.

    3. Gehen Sie im Feld auf der rechten Seite wie folgt vor:

      • Zum Filtern nach Zahlen klicken Sie auf Elemente.

      • Zum Filtern nach Prozentwerten klicken Sie auf Prozent.

Obere und untere Werte basieren auf dem ursprünglichen Zellbereich oder der Tabellenspalte und nicht auf der gefilterten Teilmenge der Daten.

Seitenanfang

Löschen eines Filters für eine Spalte

  • Um den Filter für eine Spalte zu löschen, klicken Sie auf der Filters Symbol für angewendeten Filter ' auf die Spaltenüberschrift, und klicken Sie dann auf Filter löschen aus < Name >.

Seitenanfang

Weitere Informationen zu Problemen beim Filtern von Daten

Im Folgenden werden Probleme genannt, die Ihnen bewusst sein sollten und durch die Filtervorgänge möglicherweise eingeschränkt oder verhindert werden.

Die gleichzeitige Verwendung verschiedener Speicherformate sollte vermieden werden    Zwecks optimaler Ergebnisse sollte der Arbeitsmappenautor nicht verschiedene Speicherformate (z. B. Text und Zahl oder Zahl und Datum) in derselben Spalte verwenden, da nur ein Filterbefehlstyp pro Spalte zur Verfügung steht. Wenn verschiedene Speicherformate verwendet werden, entspricht der angezeigte Befehl dem am häufigsten verwendeten Speicherformat. Wenn die Spalte beispielsweise drei als Zahl gespeicherte Werte und vier als Text gespeicherte Werte enthält, lautet der angezeigte Filterbefehl Textfilter. Weitere Informationen finden Sie in der Microsoft Office Excel 2007-Hilfe.

Möglicherweise gibt es weitere gefilterte Zeilen als der Grenzwert für die maximale Anzahl von Zeilen, die angezeigt werden    Wenn die Anzahl der Zeilen, die den Filter entsprechen die maximale Anzahl von Zeilen in Microsoft Office Excel Web Access angezeigten überschreitet, zeigt Microsoft Office Excel Web Access den ersten Satz von gefilterten Zeilen bis zur aktuellen maximalen Anzahl. Um die gefilterten Zeilen angezeigt, müssen Sie möglicherweise zum nächsten Bildlaufbereich Seite. Möglicherweise können Sie alle Zeilen angezeigt, die durch diesen Filter in einem Bildlaufbereich zurückgegeben werden, indem Sie die Anzahl der Zeilen, in Excel Web Access angezeigt werden können. Weitere Informationen finden Sie unter benutzerdefinierte Eigenschaften von Excel Web Access-Webpart.

Durch nicht druckbare Zeichen werden Filtervorgänge möglicherweise verhindert    In Excel Web Access können keine Daten in einer Spalte gefiltert werden, die Zeichen mit einem ANSII-Wert zwischen 0 und 32 enthalten, bei denen es sich um nicht druckbare Zeichen handelt. In einer Excel-Arbeitsmappe wird durch diese Zeichen ein rechteckiges Feld als Platzhalterzeichen angezeigt. Zum Filtern von Daten muss der Arbeitsmappenautor diese nicht druckbaren Zeichen entfernen oder sie durch druckbare Zeichen ersetzen. Weitere Informationen finden Sie in der Microsoft Office Excel 2007-Hilfe.

Berechnete Elemente in PivotTable-Berichten    Sie können einen Filter anwenden, der ein berechnetes Element (blau markiert) mit anderen Elementen, einschließlich anderer berechneter Elemente zu kombiniert. Ändern Sie den Filter, sodass nur ein berechnetes Element ausgewählt ist, oder wenn Sie zwei oder mehr Elemente auswählen möchten, entfernen Sie die berechneten Elemente.

Möglicherweise sind PivotTable-Metadaten sichtbar     Wenn Sie Arbeitsmappenautor sind und eine Arbeitsmappe veröffentlichen, die einen OLAP PivotTable-Bericht mit angewendeter Filterung enthält, können die Benutzer möglicherweise die Metadaten eines ausgeblendeten Felds sehen. Aktivieren Sie die Filterung nicht, wenn diese Informationen vertraulich bleiben sollen.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×