FestlegenTempVar-Makroaktion

Sie können die FestlegenTempVar-Aktion verwenden, um eine temporäre Variable zu erstellen und auf einen bestimmten Wert festzulegen. Die Variable kann dann als Bedingung oder Argument in nachfolgenden Aktionen verwendet werden. Sie können die Variable auch in einem anderen Makro, in einer Ereignisprozedur oder in einem Formular bzw. Bericht verwenden.

Einstellung

Die FestlegenTempVar-Aktion verwendet die folgenden Argumente.

Aktionsargument

Beschreibung

Name

Geben Sie den Name der temporären Variable ein.

Ausdruck

Geben Sie einen Ausdruck ein, mit dem der Wert für diese temporäre Variable festgelegt wird. Stellen Sie dem Ausdruck kein Gleichheitszeichen (=) voran. Sie können auf die Schaltfläche Generator klicken Schaltfläche "Generator" , um das Argument mithilfe des Ausdrucks-Generators festzulegen.

Hinweise

  • Es können bis zu 255 temporäre Variablen gleichzeitig definiert sein. Eine temporäre Variable, die Sie nicht entfernen, verbleibt bis zum Schließen der Datenbank im Speicher. Es empfiehlt sich, temporäre Variablen zu entfernen, die nicht mehr benötigt werden. Wenn Sie eine einzelne temporäre Variable entfernen möchten, verwenden Sie die EntfernenTempVar-Aktion. Legen Sie deren Argument auf den Namen der temporären Variable fest, die entfernt werden soll. Falls Sie mit mehreren temporären Variablen arbeiten und alle gleichzeitig entfernen möchten, verwenden Sie die EntfernenAlleTempVar-Aktion.

  • Temporäre Variablen sind global. Auf eine temporäre Variable, die erstellt wurde, können Sie in einer Ereignisprozedur, in einem Visual Basic for Applications (VBA)-Modul (Visual Basic für Applikationen), in einer Abfrage oder in einem Ausdruck verweisen. Angenommen, Sie haben eine temporäre Variable namens MyVar erstellt. Diese können Sie mithilfe der folgenden Syntax als Steuerelementquelle für ein Textfeld verwenden:

=[TempVars]![MyVar]

Hinweis : In Makros, Abfragen und Ereignisprozeduren müssen Sie dem Ausdruck kein Gleichheitszeichen voranstellen.

Sie können in allen Add-Ins und referenzierten Datenbanken auf temporäre Variablen verweisen.

  • Wenn Sie die FestlegenTempVar-Aktion in einem VBA-Modul ausführen möchten, verwenden Sie die Add-Methode des Objekts TempVars.

Beispiel

Das folgende Makro veranschaulicht, wie Sie mithilfe der FestlegenTempVar-Aktion eine temporäre Variable erstellen, diese dann in einer Bedingung und einem Meldungsfeld verwenden und sie anschließend entfernen.

Bedingung

Aktion

Argumente

FestlegenTempVar

Name: MyVar

Ausdruck: InputBox("Enter a non-zero number.")

TempVar("MyVar")<>0

Meldung

Meldung: ="You entered " & [TempVars]![MyVar] & "."

Signalton: Ja

Typ: Information

EntfernenTempVar

Name: MyVar

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×