FestlegenAngezeigteKategorien-Makroaktion

Sie können die FestlegenAngezeigteKategorien-Makroaktion in Access-Desktopdatenbanken verwenden, um anzugeben, welche Kategorien in der Titelleiste des Navigationsbereichs unter Navigieren zur Kategorie angezeigt werden sollen. Angenommen, Sie möchten Benutzer am Wechsel des Navigationsbereichs hindern, damit dieser Objekte nach Erstellungsdatum sortiert anzeigt, können Sie diese Aktion verwenden, um diese Option in der Dropdownliste der Titelleiste auszublenden.

Einstellung

Die FestlegenAngezeigteKategorien-Makroaktion weist die folgenden Argumente auf:

Aktionsargument

Beschreibung

Bildschirmpräsentation

Wählen Sie Ja aus, um die Kategorie(n) anzuzeigen. Wählen Sie Nein aus, um sie auszublenden.

Kategorie

Geben Sie den Namen der ein- oder auszublendenden Kategorie ein, oder wählen Sie den Namen aus. Lassen Sie das Feld leer, um alle Kategorien ein- oder auszublenden.

Hinweise

  • Die Beschriftung in der Titelleiste des Navigationsbereichs gibt an, welcher Filter (falls vorhanden) derzeit aktiv ist. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle der Leiste, um die Dropdownliste anzuzeigen. Die Elemente, die von dieser Makroaktion gesteuert werden, sind unter Navigieren zur Kategorie aufgeführt.

  • Mithilfe dieser Aktion wird nur die Anzeige der angegebenen Kategorie(n) aktiviert oder deaktiviert. Es erfolgt kein Wechsel der Anzeige des Navigationsbereichs. Wenn Sie z. B. Objekte nach Erstellungsdatum sortiert anzeigen und Sie die FestlegenAngezeigteKategorien-Makroaktion zum Deaktivieren der Option Erstellungsdatum verwenden, wechselt Access im Navigationsbereich nicht zu einer anderen Kategorie.

  • Verwenden Sie zum Ausführen der FestlegenAngezeigteKategorien-Makroaktion in einem VBA-Modul die FestlegenAngezeigteKategorien-Methode des DoCmd-Objekts.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×