Feldfunktionen: MergeField-Feld

Zeigt in einem Hauptdokument für den Seriendruck den Namen eines Datenfelds innerhalb der "Chevron"-Seriendruckzeichen an – z. B. «Vorname». Wenn das Hauptdokument mit der ausgewählten Datenquelle zusammengeführt wird, werden die Informationen aus dem angegebenen Datenfeld anstelle des Seriendruckfelds eingefügt.

In früheren Versionen von Word wurden in zusammengeführten Dokumenten häufig doppelte Leerzeichen anstelle des Felds angezeigt, das fehlenden Daten zugeordnet war. Jetzt können Sie mithilfe von Schaltern angeben, welcher Text vor oder nach den Feldergebnissen gedruckt werden soll (vorausgesetzt, dass das Feld Daten enthält).

Sie müssen die Datenquelle für das Hauptdokument auswählen, bevor Sie Seriendruckfelder einfügen.

Syntax

Wenn Sie das MergeField-Feld in einem Dokument anzeigen, sieht die Syntax wie folgt aus:

{ MERGEFIELD Feldname [Schalter]}

Hinweis : Mit einer Feldfunktion wird angegeben, was im Feld angezeigt werden soll. Die Feldergebnisse sind das, was im Dokument angezeigt wird, nachdem die Feldfunktion ausgewertet wurde. Wenn Sie zwischen der Anzeige der Feldfunktion und der Ergebnisse der Feldfunktion umschalten möchten, drücken Sie ALT+F9.

Anweisungen

"Feldname"

Der Name des Datenfelds, das im Steuersatz der ausgewählten Datenquelle aufgeführt ist. Der Feldname muss mit dem Feldnamen im Steuersatz exakt übereinstimmen.

"Schalter"

\b

Gibt den Text an, der vor dem MergeField-Feld einzufügen ist, wenn das Feld bereits Text enthält.

\f

Gibt den Text an, der nach dem MergeField-Feld einzufügen ist, wenn das Feld bereits Text enthält.

\m

Gibt an, dass das MergeField-Feld ein zugeordnetes Feld ist.

\v

Ermöglicht die Zeichenkonvertierung zur vertikalen Formatierung.

Beispiel

Durch Zusammenfügen der folgenden drei MergeField-Felder und Verwendung des Schalters "\f" wie angegeben wird sichergestellt, das zwischen den drei Feldern Leerzeichen stehen – allerdings nur, wenn die festgelegten Feldinformationen in der Datenquelle enthalten sind.

{MERGEFIELD Anrede \f " "} {MERGEFIELD Vorname \f " "} {MERGEFIELD Nachname}

Dies führt beim nachstehenden Beispiel zu folgenden Ergebnissen:

  • Wenn alle Felder vorhanden sind: Frau Leni Martin

  • Wenn "Vorname" in der Datenquelle fehlt: Frau Martin

Hinweis : Wenn Sie den in einem Seriendruckfeld angegebenen Feldnamen ändern müssen, bearbeiten Sie ihn in den MergeField-Feldfunktionen. Wird ein Feldname bei ausgeblendeten Feldfunktionen geändert, hat dies keine Auswirkung.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×