Fehlermeldungen nach dem Update auf die 64-Bit-Version von Office für Mac

Ab dem 22. August 2016 wird für alle Office 2016 für Mac-Benutzer ein Upgrade von der 32-Bit-Version auf die 64-Bit-Version durchgeführt. Der Rollout dieses Updates erfolgt über einen Zeitraum, und für die meisten Benutzer ist es ein nahtloser Übergang. Falls nach dem Update auf die 64-Bit-Version Fehlermeldungen und Probleme auftreten, verfügen Sie möglicherweise über nicht kompatible 32-Bit-Add-Ons.

Sind meine Add-Ins mit der 64-Bit-Version von Office 2016 für Mac kompatibel?

Wenn Ihre Add-Ins vor dem 22. August 2016 in Office 2016 für Mac installiert wurden, handelt es sich möglicherweise um 32-Bit-Versionen. Falls eine der folgenden Fehlermeldungen oder Verhaltensweisen auftritt, müssen Sie Ihre Add-Ins aktualisieren. Eine Liste beliebter 32-Bit-Add-Ins, bei denen bekanntermaßen Probleme auftreten, finden Sie hier.

  • Beim Starten der Anwendung wird die folgende Fehlermeldung angezeigt: "Kompilierungsfehler in ausgeblendetem Modul: '<Name>'."

    Dieser Fehler tritt im Allgemeinen auf, wenn der Code eines Add-Ins mit der aktuellen Version, Plattform oder Architektur von Office 2016 für Mac nicht kompatibel ist.

  • Innerhalb einer Office 2016 für Mac-Anwendung sind die Add-In-Schaltflächen abgeblendet.

  • Innerhalb einer Office 2016 für Mac-Anwendung fehlen die Add-In-Schaltflächen im Menüband.

Problembehandlung bei Add-Ons für Office 2016 für Mac

Wenn Sie feststellen, dass 32-Bit-Add-Ins in Ihrem aktualisierten Office 2016 für Mac vorhanden sind, können Sie diese anhand der nachstehenden Schritte deaktivieren:

Deaktivieren von Add-Ins in Office 2016 für Mac
  1. Wechseln Sie zu Extras > Vorlagen und Add-Ins.

  2. In der Liste Globale Dokumentvorlagen und Add-Ins werden alle installierten Add-Ins angezeigt, die ausgeführt werden.

  3. Aktivieren oder wählen Sie ein Add-In zur Bearbeitung aus, oder deaktivieren Sie es, indem Sie auf die Option + bzw. - klicken. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf OK.

  4. Beenden Sie die Anwendung, und starten Sie sie erneut.

Wenn die Office-Anwendung ordnungsgemäß gestartet wird, wird das Problem von dem soeben deaktivierten Add-In verursacht. Wir empfehlen, die Website des Herstellers für das Add-In aufzurufen und nach einer aktualisierten 64-Bit-Version zu suchen, die Sie installieren können. Wenn keine neuere Version verfügbar ist oder Sie das Add-In nicht benötigen, können Sie es deaktiviert lassen.

Add-Ins, die bei Office 2016 für Mac möglicherweise Probleme verursachen

Bei diesen beliebten Add-Ins ist bekannt, dass sie Probleme mit der 64-Bit-Version von Office 2016 für Mac verursachen, wenn deren 32-Bit-Version installiert ist. Um die aktuellste Version des Add-Ins zu erhalten, klicken Sie auf die nachstehenden Links.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×