Fehler beim Installationsversuch: "Leider konnte Office (64 Bit oder 32-Bit) nicht installiert werden"

Bei dem Versuch, eine 64-Bit- oder 32-Bit-Version von Office 2016, Office 2013 oder eine eigenständige Office-Anwendung wie Visio auf einem Computer zu installieren, auf dem bereits eine 32-Bit- bzw. 64-Bit-Version von Office installiert ist, kann eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt werden. Der Grund dafür ist, dass 64-Bit- und 32-Bit-Versionen von Office nicht kombiniert werden können.

Fehlermeldung "32-Bit-Office kann nicht über 64-Bit-Office installiert werden"

Fehlermeldung "32-Bit-Office kann nicht über 64-Bit-Office installiert werden"

Was zu tun ist

Um diesen Fehler zu beheben und von 32-Bit auf 64-Bit umzusteigen, müssen Sie zuerst die 32-Bit-Version deinstallieren und dann die 64-Bit-Version installieren. Umgekehrt müssen Sie erst die 64-Bit-Version deinstallieren, wenn Sie von 64-Bit auf 32-Bit umsteigen möchten, bevor Sie die 32-Bit-Version installieren.

Als allgemeine Entscheidungshilfe für die zu installierende Version lesen Sie Auswählen der 32-Bit- oder 64-Bit-Version von Office. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Bitversion möglicherweise bereits installiert ist, lesen Sie Welche Office-Version verwende ich?

Schritt 1: Deinstallieren von Office

Deinstallieren Sie die Office-Version oder eigenständige Office-Anwendung (z. B. Visio oder Project), die Sie nicht verwenden möchten. Führen Sie hierzu die unter Deinstallieren von Office auf einem PC beschriebenen Schritte aus.

Schritt 2: Installieren der 32-Bit- oder 64-Bit-Version von Office

Wählen Sie die Office-Version aus, die Sie installieren möchten:

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×