Für Seriendrucke verwendbare Datenquellen

Für Seriendrucke verwendbare Datenquellen

Word kann Daten aus einer Vielzahl von Datenquellen abrufen, um einen Seriendruck auszuführen. Da Word Bestandteil der Microsoft Office-Suite ist, kann Word Daten aus Outlook, Excel und Access sowie aus anderen Datenquellen wie Webseiten, OpenDocument-Textdateien und durch Trennzeichen getrennte Datendateien, die als Nur-Text gespeichert sind, problemlos annehmen. Und wenn Sie über keine vorhandene Datenquelle verfügen, können Sie einfach in Word eine neue Datenquelle erstellen.

Wichtig : Der Zugriff auf benannte Datenquellen aus einem HTTP-Speicherort wird nicht unterstützt. Speichern Sie die Datei auf Ihrer lokalen Festplatte, bevor Sie die Datei als Datenquelle für den Seriendruck verwenden.

Datenquellen für den Seriendruck

Nachstehend sind einige Beispiele für Datenquellen aufgeführt, die Sie für einen Seriendruck in Word verwenden können.

  • Microsoft Excel-Kalkulationstabelle

    Eine Excel-Kalkulationstabelle eignet sich gut als Datenquelle für einen Seriendruck, wenn sich alle Daten auf einem Blatt befinden und die Daten entsprechend formatiert sind, sodass sie fehlerfrei von Word gelesen werden können. Weitere Informationen finden Sie unter Vorbereiten einer Excel 2016-Datenquelle für den Word-Seriendruck.

  • Microsoft Outlook-Kontaktliste

    Sie können Kontaktinformationen aus Ihrer Outlook-Kontaktliste direkt in Word abrufen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Outlook-Kontakten als Datenquelle für den Seriendruck.

  • Microsoft Office-Adressliste

    Sie können eine einfache Office-Adressliste im Rahmen des Seriendruckvorgangs erstellen und diese später erneut verwenden. Dies ist die beste Lösung, wenn Sie eine kurze, einfache Liste für die gelegentliche Verwendung erstellen möchten.

  • Word-Datendatei

    Sie können ein Word-Dokument als Datenquelle verwenden. Das Dokument muss eine einzelne Tabelle enthalten. Die erste Zeile der Tabelle muss Überschriften und die anderen Zeilen müssen die Datensätze enthalten, die Sie für den Seriendruck verwenden möchten. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten einer neuen Seriendruckliste mit Word.

  • Microsoft Access-Datenbank

    In Access können Sie Daten aus einer beliebigen in der Datenbank definierten Tabelle oder Abfrage auswählen. Weitere Informationen finden Sie unter Senden von Access-Daten an Word mithilfe des Seriendrucks.

  • Textdateien

    Sie können jede Textdatei verwenden, die durch Tabstoppzeichen oder Kommas voneinander getrennte (abgegrenzte) Datenfelder sowie durch Absatzmarken getrennte Datensätze enthält.

Andere Datenbankdateien

Sie können auch andere Datenquellen für den Seriendruck verwenden. Um auf diese Quellen zugreifen zu können, müssen Sie den Datenverbindungs-Assistenten starten.

  1. Wählen Sie in Word auf der Registerkarte Sendungen in der Gruppe Seriendruck starten die Option Empfänger auswählen aus, und wählen Sie dann Vorhandene Liste verwenden aus.

    Datenquelle für den Seriendruck

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Datenquelle auswählen die Option Neue Quelle aus, um den Datenverbindungs-Assistenten zu öffnen.

    Datenverbindungs-Assistent
  3. Wählen Sie im Datenverbindungs-Assistenten den Datenquellentyp aus, den Sie für den Seriendruck verwenden möchten, und wählen Sie dann Weiter aus.

  4. Folgen Sie den Anweisungen des Datenverbindungs-Assistenten, um den Vorgang zum Herstellen der Datenverbindung mit dem Dokument für den Seriendruck abzuschließen.

Sobald Sie über die gewünschte Datenquelle verfügen, können Sie Etiketten, Umschläge, Briefe und E-Mails mithilfe des Seriendrucks erstellen.

Siehe auch

Haben Sie eine Frage zum Word-Seriendruck, die hier nicht beantwortet wurde?

Posten Sie eine Frage im Word-Communityforum

Helfen Sie uns, Word zu verbessern

Haben Sie Vorschläge, wie wir den Seriendruck (oder ein beliebiges anderes Feature) von Word verbessern können? Wenn ja, teilen Sie uns diese über diese Kundenfeedback-Seite (Word User Voice) mit.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×