Tipps für Excel für Mac

Erstellen von wiederverwendbaren Listen auf einem Mac

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Das Erstellen einer benutzerdefinierten Liste bietet sich an, wenn Sie eine Liste haben, die Sie häufig auf Ihren Arbeitsblättern benötigen. Sie könnten z. B. eine Liste aller Ihrer Produkte haben, die als eine benutzerdefinierte Liste gespeichert ist. Jedes Mal, wenn Sie die Liste auf einem Arbeitsblatt benötigen, müssen Sie lediglich ein Element aus der Liste eingeben, in der Regel das erste Element, und dann das Pluszeichen in der unteren rechten Ecke der Zelle ziehen, um den Rest der Liste automatisch einzutragen.

Erstellen einer benutzerdefinierten Liste
  1. Wählen Sie Excel > Einstellungen aus.

  2. Wählen Sie Benutzerdefinierte Listen aus.

  3. Wählen Sie Liste aus Zellen importieren aus.

  4. Markieren Sie durch Ziehen die Zellen, die die Liste enthalten.

  5. Wählen Sie Importieren aus, und schließen Sie das Dialogfeld.

Verwenden einer benutzerdefinierten Liste
  1. Markieren Sie eine Zelle.

  2. Geben Sie das erste Wort der benutzerdefinierten Liste ein, die Sie erstellt haben.

  3. Ziehen Sie das Pluszeichen (+) in der unteren rechten Ecke der Zelle nach unten.

    Hinweis : Es kann vorkommen, dass Sie ein Wort eingeben und das Pluszeichen in der unteren rechten Ecke ziehen möchten, um das Wort mehrere Male zu wiederholen. Ist dieses Wort aber Teil einer benutzerdefinierten Liste, erhalten Sie die anderen Einträge aus der benutzerdefinierten Liste. Um dies zu vermeiden, halten Sie die WAHLTASTE gedrückt, und ziehen Sie dann das Pluszeichen in der unteren rechten Ecke der Zelle, um das Wort mehrere Male zu wiederholen.

Sortieren von Daten mit einer benutzerdefinierten Liste
  1. Wählen Sie Sortieren aus. Datensortierung

    Hinweis : Wie immer bei einem Sortieren sollten Sie sich vergewissern, dass die Liste keine leeren Zeilen oder Spalten enthält.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Sortieren unter Reihenfolge die Option Benutzerdefinierte Liste aus.

  3. Wählen Sie den Eintrag für die gewünschte benutzerdefinierte Liste aus.

  4. Wählen Sie OK > OK aus.

Weitere Tipps gefällig?

Weitere Kurse wie diesen finden Sie unter den LinkedIn Learning

In diesem Video möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie benutzerdefinierte Listen erstellen.

Excel enthält eigene interne Listen, zum Beispiel eine Monatsliste.

Wenn ich das Ausfüllkästchen mit gedrückter Maustaste nach unten ziehe, dann werden hier die Monate fortlaufend ausgefüllt.

Das Gleiche gibt es auch für die Wochentage.

Manchmal bietet es sich an eigene benutzerdefinierte Listen zu erstellen.

Angenommen, Sie benötigen diese Produktliste immer genau in dieser Reihenfolge, dann müssen Sie eine eigene Liste erstellen.

Dazu klicken Sie hier oben auf Excel Einstellungen, dann auf "Benutzerdefinierte Liste", Sie verkleinern das Fenster, klicken auf den ersten Listeneintrag, halten die Shift-Taste gedrückt, klicken auf den letzten Listeneintrag, vergrößern das Fenster wieder, klicken auf "Importieren" und schon ist die Liste importiert und sie wird hier unten angezeigt.

Ich schließe das Fenster.

Und jetzt erstelle ich eine neue Datei.

Und möchte diese erste Listennummer hier eingeben.

Das ist "m812".

Und dann markiere ich die Zelle und ziehe das Ausfüllkästchen nach unten.

Und Sie sehen, die benutzerdefinierte Liste wird hier exakt wiedergegeben.

Dann schließe ich diese Arbeitsmappe.

Speichern möchte ich sie nicht.

Mit eigenen Listen können Sie auch die Sortierfolge von Tabellen beeinflussen.

Angenommen, ich möchte hier diese Tabelle sortieren und zwar nach der Jahreszeit, dann klicke ich auf der Registerkarte "Daten" auf diese Schaltfläche und dann wird es alphabetisch sortiert: Frühling, Herbst, Sommer, Winter.

Ich möchte natürlich die Reihenfolge Frühling, Sommer, Herbst, Winter.

Ich stelle die alte Sortierfolge wieder her.

Das heißt auch hier erstelle ich eine benutzerdefinierte Liste, die dann als Basis für die Sortierung verwendet wird, in meiner Reihenfolge, so wie ich es möchte: Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Ich wähle hier erneut Excel Einstellungen, dann "Benutzerdefinierte Liste", verkleinere das Fenster, klicke auf den ersten Listeneintrag, halte die Shift-Taste gedrückt auf den letzten Listeneintrag, vergrößere das Fenster und klicke auf "Importieren".

Die Liste ist importiert.

Hier ist sie auch enthalten und ich schließe das Fenster für benutzerdefinierte Listen.

Gut, dann will ich jetzt sortieren.

Wie gehe ich vor?

Ich wähle jetzt auf der Registerkarte "Daten" diese Schaltfläche zum Sortieren.

Dann kann ich hier bestimmen, nach welcher Spalte ich sortieren möchte.

Ich möchte nach der Jahreszeit sortieren.

Und ich möchte nicht von A bis Z sortieren, deswegen klicke ich auf diesen Pfeil, auch nicht von Z bis A, sondern mit einer benutzerdefinierten Liste.

Dann blättere ich hier nach unten, wähle meine Jahreszeitenliste aus und bestätige mit OK.

Jetzt ist hier alles korrekt angezeigt und dann klicke ich hier auf OK.

Und schon wird die Liste, so wie ich es möchte, korrekt umgesetzt, nämlich nach den Jahreszeiten.

Zuerst Frühling, dann Sommer, dann Herbst und dann Winter.

Bei den Größen könnte man genauso vorgehen, dass man eben in der Reihenfolge sortieren möchte.

Dazu erstelle ich dann noch mal eine Liste: Excel Einstellungen "Benutzerdefinierte Liste".

Ich klicke auf den ersten Eintrag, dann auf den letzten.

Ich gehe genauso vor wie vorher: IMPORTIEREN, dann wird die Liste hier importiert.

Sie ist auch hier angezeigt.

Ich schließe das Fenster und jetzt kann ich die Größenspalte sortieren.

Ich klicke hier wieder auf "Sortieren", wähle "Größe", wähle "BenutzerdefinierteListe", ziehe hier nach unten, wähle die richtige Liste aus, bestätige zwei Mal mit OK und dann wird mir die Liste nach Größen sortiert.

Ich fasse kurz zusammen.

Benutzerdefinierte Listen eignen sich, wenn Sie eine Liste immer in einer bestimmten Reihenfolge haben möchten, wie zum Beispiel hier.

Oder wenn Sie eine Tabelle nach bestimmten Sortiervorgaben sortieren möchten, die nicht intern in Excel enthalten sind.

Das Lernen ist hier nicht zu Ende. Entdecken Sie weitere von Experten geführte Lernprogramme unter den LinkedIn Learning. Starten Sie heute Ihr kostenloses Testabonnement unter linkedin.com/learning.

Genießen Sie einen Monat kostenlosen Zugriff auf LinkedIn Learning

Lernen Sie von anerkannten Branchenexperten, und erwerben Sie die gefragtesten unternehmerischen, technischen und kreativen Fähigkeiten.

Vorteile

  • Unbegrenzter Zugriff auf mehr als 4.000 Videokurse

  • Persönliche Empfehlungen basierend auf Ihrem LinkedIn-Profil

  • Streamen von Kursen von Ihrem Computer oder mobilen Gerät

  • Kurse für jede Lernstufe – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen

  • Praktische Übungen während des Lernens anhand von Prüfungsfragen, Übungsdateien und Codefenstern

  • Wählen Sie einen Plan für sich selbst oder für Ihr gesamtes Team aus.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×