Erstellen von Tabellen für eine neue Datenbank

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Erstellen der Tabellen für eine neue Datenbank Lernen Sie, wie die Tabellen für eine neue Datenbank erstellt werden. Tabellen sind die wesentliche Komponente jeder Datenbank. Ohne sie gibt es keine Datenbank. Keine Angst, Sie sind Anfänger, und Sie werden das Erstellen von Tabellen Schritt für Schritt erlernen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie den ersten Kurs in dieser Reihe durchgearbeitet haben und mit grundlegenden Datenbankkonzepten wie z. B. Feldern und Primärschlüsseln vertraut sind.

Kurs beginnen (Schaltfläche)

Über diesen Kurs

Dieser Kurs umfasst Folgendes:

  • Eine Lektion zum Selbststudium.

  • Ein Übungsbeispiel, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Für die Übung ist Access 2010 erforderlich.

  • Eine Kurzübersichtskarte, die Sie am Ende des Kurses ausdrucken können.

Ziele

Nach Abschluss dieses Kurses können Sie folgende Aktionen ausführen:

  • Erstellen einer Tabelle in der Datenblattansicht.

  • Festlegen der Datentypen für die Felder in der Tabelle.

  • Erstellen einer Tabelle in der Entwurfsansicht und Festlegen der primären und der Datentypen für die Tabelle.

  • Erstellen eines Nachschlagefelds – ein Feld, das eine Liste mit Auswahlmöglichkeiten bereitstellt.

  • Verwenden Sie Entwurfsansicht, um die Werte in ein vorhandenes Nachschlagefeld zu ändern.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×