Hinzufügen und Formatieren von Tabellen

Layout-Tabellen nutzen

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Sie können eine Tabelle erstellen und formatieren, um Daten visuell zu gruppieren und analysieren.

Tastenkombinationen
  1. Zum Erstellen einer Tabelle wählen Sie die Daten aus, und wählen Sie dann Start > Als Tabelle formatieren aus.

    Tipp:  Sie können auch STRG+T oder STRG+L drücken.

  2. Um sicherzustellen, dass keine leeren Spalten oder Zeilen in den Daten vorhanden sind, wählen Sie eine Zelle innerhalb der Daten aus, drücken Sie STRG+A, und drücken Sie dann einige Male STRG+. (Punkt), um sich rund um die Daten zu bewegen.

Erstellen einer Tabelle
  1. Wählen Sie eine Zelle oder einen Zellbereich aus, die bzw. der in die Tabelle aufgenommen werden soll.

  2. Wählen Sie Einfügen > Tabelle aus Tabelle .

  3. Ein Dialogfeld Tabelle erstellen wird mit den in die Tabelle aufzunehmenden Zellen angezeigt. Bearbeiten Sie diese bei Bedarf.

  4. Wenn Ihre Tabelle eine Überschrift aufweist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Meine Tabelle hat Überschriften.

  5. Wählen Sie OK aus. Eine Registerkarte Entwurf wird im Menüband angezeigt.

Formatieren einer Tabelle
  1. Wählen Sie eine Zelle innerhalb der Tabelle aus.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Entwurf eine Tabellenformatvorlage aus.

  3. In der Gruppe Optionen für Tabellenformat können Sie verschiedene Kontrollkästchen aktivieren und deaktivieren, um das gewünschte Aussehen zu erzielen, z. B. Verbundene Zeilen oder Verbundene Spalten.

    Hinweis: Beim Hinzufügen einer neuen Zeile oder Spalte in der Tabelle wird automatisch die ausgewählte Tabellenformatvorlage angewendet. Formeln werden angewendet, wenn Sie neue Zeilen hinzufügen, oder erstellen Sie eine Formel in einer Spalte.

Weitere Tipps gefällig?

Weitere Kurse wie diesen finden Sie unter den LinkedIn Learning

Erstellen einer Excel-Tabelle in einem Arbeitsblatt

Diese Tabelle ist ganz typisch ausgefüllt.

Sie haben hier Daten, die links und oben Überschriften haben und noch ein paar Spalten dazubekommen werden.

Wenn ich die besser behandeln will, Excel kann nämlich mehr als nur die Daten einfach untereinander aufzuschreiben, dann muss ich die jetzt umwandeln in etwas, was sagen wir sprachlich sehr unglücklich benannt ist.

Das Ganze wird nämlich eine "Tabelle".

Und da fragt sich der normale Benutzer: Ja wie denn, was ist das denn da unten?

Da schreibt Excel sogar noch selber hin, das sei eine Tabelle.

Offiziell ist das, was Sie hier unten sehen, das Register zu einem Tabellenblatt und das, was ich gleich einfüge, werde ich deswegen deutlicher eine "Layout-Tabelle" nennen.

Das ändert an den Daten scheinbar nicht zu viel, aber Excel kann im Hintergrund viel viel mehr damit machen.

Und das kommt auch unfreiwillig, wenn Sie diesen Befehl benutzen, der eigentliche ja nur verspricht "Als Tabelle formatieren", aber diese Formatierung, das Layout, deswegen nenne ich die Dinger so, erzeugt nebenbei auch diese Tabelleneigenschaft, diese spezielle.

Deswegen mache ich das jetzt nicht hinterrücks hier sozusagen mit der Optik, sondern gezielt mit "Einfügen" und hier, das ist dieser Befehl EinfügenTabelle, der aus diesem Bereich dann diese spezielle Layout-Tabelle macht.

Wenn ich draufklicke, fragt mich der Dialog noch mal, ob denn der richtige Bereich erraten ist, also der gesamte Bereich, der hier in seinem Block steht, wird erfasst und es wird meistens auch erkannt, ob auch Überschriften drin sind.

Wenn hier zum Beispiel eine Textzeile und ganz viele Zahlen drin sind, ist das offensichtlich.

Bei Adresslisten nicht immer so offensichtlich, wenn da nicht zufällig auch eine Postleitzahl drin ist, dann sind das häufig reine Texte.

Das können Sie nach Belieben hier ändern und nach dem OK ist diese Tabelle umgewandelt, dadurch kriegt sie hier diese spezielle kontextsensitive Registerkarte Tabellentools mit "Entwurf" und hat hier sogar einen Namen.

Ich neige dazu, den sofort umzubenennen, "Tabelle 1" ist sowas von nichtssagend und vor allem verwechslungsgefährdend, also die kriegen bei mir immer ein Präfix "tbl" und dann meinetwegen "Umsaetze", aber keine Umlaute, gibt immer nur Ärger, und mit Return bestätigen.

Das hat an sich keine weiteren Auswirkungen, es sei denn, Sie greifen von außen darauf zu, aber die Gelegenheit ist gerade günstig.

Dieses spezielle kontextsensitive Register sehen Sie sowieso nur, wenn Sie irgendwie in die Tabelle reinklicken, in diese Layout-Tabelle.

Außerhalb geklickt: alles weg, irgendwo reingeklickt: wieder da.

Und jetzt mache ich das mal ein klein bisschen größer, den können wir ganz normal, die normalen Befehle funktionieren weiterhin, mal ein bisschen auf linksbündig setzen, dann ist er besser zu lesen, und jetzt möchte ich an dieser Tabelle was ergänzen, zum Beispiel eine neue Spalte, sagen wir mal das "Land".

Also einfach "Land" und Sie merken jetzt, mit dem Return werden die Farben erweitert.

Die Tabelle hat sich also selbstständig vergrößert und ich werde jetzt hier mit einem kleinen Trick ganz viel ausfüllen, also ein Klick hier und ein Steuerungsklick hier, dann sind zwei Zellen markiert und ich kann jetzt einfach was eintragen, werde jetzt nicht mit Return, sondern mit Steuerung-Return bestätigen, und dann wird das in alle markierten Zellen gleich eingefügt.

Hier, die liegen nett untereinander, ich kann also an diesem kleinen Knubbel gedrückt ziehen für die nächsten drei und dann können wir an dieser Stelle die "Schweiz" wieder mit Steuerungsklick ausfüllen und mit Steuerungsreturn bestätigen, und hier auch "Österreich" mit Steuerungsklick und Steuerungsreturn bestätigen, das ist gerade für diese Listen sehr praktisch.

Die Spaltenbreite, wie gewohnt, per Doppelklick, auch hier.

Das alles funktioniert weiterhin, die hat nur zusätzliche Fähigkeiten, zum Beispiel die Art der Formel.

Sie kennen sicherlich, wenn Sie jetzt hier irgendwo hinklicken, eine Formel machen, zum Beispiel diesen Umsatz auf den Bruttowert erhöhen, das sei der Nettowert.

Dann würden Sie klicken und da drauf zeigen, drauf klicken.

Das werde ich vorher in einer neuen Spalte machen, also die werde ich mit "Brutto" beschriften, die gehört wieder zu dieser Layout-Tabelle.

Und wenn ich jetzt gleich den Klick mache, sehen Sie, dass hier nicht die Zelladresse, das wäre B2, sondern der Name der Spalte erscheint.

Und das kann ich jetzt mal 1,19 multiplizieren.

Und die zweite Besonderheit dieser Layout-Tabellen ist, wenn ich das jetzt mit Return bestätige, gilt das ohne weitere Einschränkungen sofort für die ganze Spalte.

Ohne dass ich das ausdrücklich erklären muss, das Format wird nicht übernommen, das wird aber schnell zu erledigen sein, damit es auch gut aussieht.

Und das funktioniert unten auch für eine neue Zeile.

Wenn ich jetzt also beispielsweise "Linz" aufnehme und mit Tab- oder Return-Taste das bestätige, sehen Sie an der Blaufärbung, ich trage hier mal irgendwie was ein, das entsprechend diese Zeile jetzt dazugehört.

Und da können wir kurz "Österreich" ergänzen, da reicht das Ö, der Rest wird vorgeschlagen und mit Return bestätigt.

Ich kann also spaltenweise dranhängen, zeilenweise, und diese Färbung sagt mir direkt, das gehört schon direkt zu der Liste.

Die Färbung kann ich nach Belieben ändern, entweder hier oder in den Tabellentools gibt es hier extra ganze Massen von Formatvorlagen.

Wenn Sie das nicht ausgeschaltet haben, sehen Sie es auch allein schon, weil die Maus darüber liegt.

Das Lernen ist hier nicht zu Ende. Entdecken Sie weitere von Experten geführte Lernprogramme unter den LinkedIn Learning. Starten Sie heute Ihr kostenloses Testabonnement unter linkedin.com/learning.

Genießen Sie einen Monat kostenlosen Zugriff auf LinkedIn Learning

Lernen Sie von anerkannten Branchenexperten, und erwerben Sie die gefragtesten unternehmerischen, technischen und kreativen Fähigkeiten.

Vorteile

  • Unbegrenzter Zugriff auf mehr als 4.000 Videokurse

  • Persönliche Empfehlungen basierend auf Ihrem LinkedIn-Profil

  • Streamen von Kursen von Ihrem Computer oder mobilen Gerät

  • Kurse für jede Lernstufe – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen

  • Praktische Übungen während des Lernens anhand von Prüfungsfragen, Übungsdateien und Codefenstern

  • Wählen Sie einen Plan für sich selbst oder für Ihr gesamtes Team aus.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×