Erstellen von Schwenk- und Zoomeffekten in PowerPoint

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Von Glenna R. Shaw, Microsoft PowerPoint MVP, Betreiberin der Website PPT Magic Web

Sie können in PowerPoint ganz bequem Fotoalben erstellen und verteilen. Das Endergebnis ist jedoch die übliche Bildschirmpräsentation, die einfach die Diavorführung der 1960er- und 1970er-Jahre in einer aktuelleren elektronischen Version nachbildet. Mit den durch den Dokumentarfotografen Ken Burns berühmt gewordenen Schwenk- und Zoomeffekten können Sie Ihre elektronischen Fotoalben lebendiger machen. Laut Wikipedia erweckt dass Burns in seinen Dokumentationen unbewegte Fotos durch langsames Vergrößern interessanter Personen oder Dinge und durch Schwenken von einem zu anderen zum Leben. In einem Foto von einem Baseballteam schwenkt er beispielsweise langsam über die Gesichter der Spieler und hält dann bei dem Spieler an, über den gerade gesprochen wird.

Seit mit Microsoft PowerPoint 2002 benutzerdefinierte Animationspfade eingeführt wurden, lassen sich Schwenk- und Zoomeffekte mit ein wenig Überlegung recht einfach erstellen.

Beispiele mit Microsoft Office PowerPoint 2007 vorgenommen wurden, aber die grundlegenden Schritte gelten auch für Microsoft Office PowerPoint 2003, Microsoft PowerPoint 2004 für Mac und PowerPoint 2002 In diesem Artikel wird vorausgesetzt Kenntnisse Animationen und deren Einstellungen.

Aktivieren Sie als Erstes Raster und Führungslinien. Dies ist im weiteren Verlauf hilfreich, um diverse Elemente zu platzieren und besser die Mitte der Folie zu erkennen, was sehr wichtig ist. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zeichnung auf Anordnen, zeigen Sie auf Ausrichten, und klicken Sie dann auf Rastereinstellungen. Daraufhin wird das im Folgenden dargestellte Dialogfeld geöffnet. Ich habe mich gegen das Ausrichten von Objekten entschieden, weil ich etwas mehr Kontrolle haben möchte, aber vielleicht ist es für Sie einfacher, wenn Sie Objekte ausrichten lassen.

Dialogfeld 'Raster und Führungslinien'

Erstellen eines Panoramabilds

Der Vorteil eines Bilds durch ist viel mehr als ein Foto, traditionelle anzeigt. Angenommen, ich habe einen neuen Schwimmbad, die ich meine Familie Bilder senden möchten, aber reguläre Bilder nur nicht vermitteln insgesamt sehr gut. Meine Lösung besteht darin, einen Screenshot durch die gesamte Ressourcenpool zu erstellen. Hierzu lässt sich in eine beliebige Stelle der Schmalseite und Meine erste erstellen Bild etwas auf der linken Seite aktiviert hat das zweite Bild aus, usw.. Kann ich dann so geändert, diese Fotos zusammen auf meiner Folie durch das Ausrichten und Gruppieren können. Ich habe Bilder in meinem Beispiel mit grünen Linien markieren des Konzepts angezeigt. Sie sollten nicht Linien für Ihre Fotos.

Ausgerichtete und gruppierte Fotos

Anschließend klickte ich mit der rechten Maustaste auf das gruppierte Objekt, klickte auf Als Bild speichern und speicherte mein neues Panoramabild als "PoolPanorama.jpg".

Ich als Nächstes diese gruppierte Objekt gelöscht und die PoolPanorama.jpg-Datei auf meiner Folie, und klicken Sie auf der Registerkarte Format unter Bildtoolsverwendet das Tool zum Zuschneiden in der Gruppe Größe auf den oberen und unteren Rand Mein Bild Panorama auch machen eingefügt. (Um den Registerkarten Bildtools und Format anzeigen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie das Bild nicht ausgewählt haben.)

Panoramabild

Zum Schluss formatierte ich das Bild so, dass es genauso hoch war wie die Folie (19,05 cm), und änderte die Größe des Anzeigefensters in 30 % (mit dem Schieberegler in der unteren rechten Ecke), um das gesamte Bild sehen zu können. Dann folgte die Ausrichtung des Bilds an der linken Seite der Folie. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn die Breite des Panoramabilds ein Vielfaches von 25,4 ist (da die Folie 25,4 cm breit ist). Auf diese Weise wird kein weißer Raum sichtbar, wenn sich das Bild "bewegt". In meinem Beispiel beträgt die Breite 76,2 cm.

Bild am linken Rand der Folie ausrichten

Ich habe jetzt verwenden Sie die Optionen im Aufgabenbereich "Benutzerdefinierte Animation" zum Hinzufügen von einem Animationspfad von Links zum gewünschten Bild Panorama und Meine Maus verwendet, um den Endpunkt ganz nach links des Bilds zu erweitern. (Klicken Sie zum Öffnen im Aufgabenbereich Benutzerdefinierte Animation auf der Registerkarte Animationen in der Gruppe Animation auf Benutzerdefinierte Animation.) Ich Festlegen der Anzeigedauer auf den Animationspfad auf eine Geschwindigkeit von 30 Sekunden und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen auf der Registerkarte Effekt für interpolierten Start, interpolierten beenden, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen für automatisch Umkehren.

Dialogfeld 'Links'

Beim Ausführen der Bildschirmpräsentation wird nun das Bild des Pools langsam nach links und langsam wieder zurück geschwenkt, sodass die Betrachter besser erkennen, wie der Pool wirkt. Wenn Sie die Kontrollkästchen Reibungsloser Start und Reibungsloses Ende aktivieren, verlangsamt sich die Animation am Anfang und am Ende des Animationspfads ein wenig. Das ist Geschmackssache.

Schwenken über ein Foto

Wenn Sie einem Gruppenfoto einen Schwenkeffekt hinzufügen, können Sie sowohl die Gruppe als auch die einzelnen Personen optimal präsentieren.

Ich füge als Erstes mein Bild auf der Folie ein. Fotos mit höherer Auflösung sehen besser aus, aber dann kann es Probleme dadurch geben, dass sie abgeschnitten werden. Sollte dies geschehen, verringern Sie die Auflösung des Bilds. Das Bild sollte eine möglichst hohe Qualität aufweisen, denn ein gewisser Qualitätsverlust ist unvermeidlich (beim Vergrößern). Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden PowerPoint MVP-Website: PowerPoint-FAQ: Abschnitt zu Scans, Auflösung und DPI.

Ich passe die Größe des Bilds an, sodass es auf die Folie passt. Dazu klicke ich mit der rechten Maustaste auf das Bild, klicke auf Größe und Position und formatiere das Bild mit einer Höhe von 19,5 cm (7,5 Zoll). Dies ist die Standardhöhe von Folien. Sperren Sie unbedingt das Seitenverhältnis des Bilds, damit es nicht verzerrt aussieht. Dazu aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ansichtsverhältnis sperren.

Dialogfeld 'Grafik formatieren'

Jetzt habe ich ein auf der Folie zentriertes Bild.

In diesem Beispiel möchte ich über die Gesichter meiner Familienmitglieder schwenken. Dafür muss ich festlegen, wo das Schwenken beginnen und enden soll. Ich benötige dazu ein Rechteck proportional zur Folie. Ich verwende ein 7,62 x 10,16 cm großes Rechteck, das hier leuchtend gelb dargestellt ist.

Der gelbe Rahmen kennzeichnet den Beginn des Zooms

Nun kopiere ich das Rechteck und füge die Kopie ein. Diese verschiebe ich dann an die Stelle, an der das Schwenken enden soll.

Gelber Rahmen zur Kennzeichnung des Zoom-Endes

Kann ich die Rechtecke oben und unten und verwenden Sie die Rechtecke als Leitfaden zum Zuschneiden von FotosAusrichten .

Verwenden von Rahmen als Führung beim Zuschneiden von Fotos

Zum Schluss lösche ich die gelben Rechtecke, passe das Foto an die Höhe der Folie an und richte es links aus. Danach führe ich dieselben Schritte wie oben im Beispiel mit dem Panoramabild zum Erstellen des Animationspfads "Links" aus.

Hinweis : Achten Sie auch hier darauf, die Breite auf ein Vielfaches von 25,4 festzulegen. Sie müssen also möglicherweise den Ausschnitt etwas anpassen. Ich legte die Breite meines Fotos auf 50,8 cm fest.

Benutzerdefinierte Animation erstellen

Mein Foto schwenkt jetzt über die Gesichter meiner Lieben.

Vergrößern und Verkleinern

Wenn Sie ein einzelnes Objekt auf Ihrem Foto hervorheben möchten, ist das Vergrößern und Verkleinern sehr wirkungsvoll und dabei unkompliziert.

In meinem Beispiel möchte ich meinen kleinen Enkel hervorheben. Ich beginne mit demselben Foto auf der Folie, kopiere das Foto und füge die Kopie genau über dem ersten Foto ein. Anschließend schneide ich das zweite Foto um meinen kleinen Enkel herum zu. Ich habe den entsprechenden Bereich mit einer gelben Linie hervorgehoben. Das zugeschnittene Foto sollte proportional zur Folie sein. Ich entschied mich für eine Größe von 7,62 x 10,16 cm.

Zugeschnittenes Foto auf größerer Folie

Jetzt Größe ich das Foto abgeschnittene, um die gesamte Folie und Hinzufügen einer EingangsanimationVerblassend vergrößern, Nach dem vorherigen, Verzögerungfestlegen auf 2 Sekundenund Mittel Geschwindigkeit vollständig aus. Außerdem füge ich eine Ausgangsanimation Verblassend vergrößern, Nach dem vorherigen, Verzögerung2 Sekunden und Mittel Geschwindigkeit festlegen.

Das Dialogfeld 'Geblendeter Zoom' zeigt, wie Sie ein Foto festlegen.

Jetzt wird zuerst das gesamte Familienfoto angezeigt. Nach 2 Sekunden wird mein kleiner Enkel vergrößert, und nach weiteren 2 Sekunden ist wieder das gesamte Familienfoto zu sehen.

Leider erfolgt das Vergrößern nur von der Mitte der Folie aus. Deshalb gefällt mir der Effekt noch nicht so ganz. Ich muss einen Animationspfad hinzufügen, um den Eindruck zu erwecken, der linke untere Quadrant, in dem sich mein Enkel befindet, werde vergrößert. Dazu verschiebe ich das zugeschnittene Foto so, dass es ungefähr dort zentriert wird, wo sich mein Enkel im Originalfoto befindet. Jetzt klicke ich auf Benutzerdefinierten Pfad zeichnen (nachdem ich zuvor auf Animationspfad geklickt habe) und zeichne einen benutzerdefinierten Animationspfad von der Mitte des zugeschnittenen Bilds bis zur Mitte der Folie. Zum Schluss verschiebe ich meinen benutzerdefinierten Animationspfad in einem Animationen so, dass er mit der Einstellung Mit Vorheriger mit der Eingangsanimation Verblassender Zoom gestartet wird. Außerdem stelle ich sicher, dass die Geschwindigkeit passend zum Eingangseffekt Verblassender Zoom auf Mittel festgelegt ist. Sie können die Position einer Animation in der Reihenfolge ändern, in dem Sie sie im Aufgabenbereich Benutzerdefinierte Animation nach oben oder unteren ziehen. Außerdem sperre ich den benutzerdefinierten Animationspfad (durch Auswahl von Gesperrt in der Dropdownliste Pfad im Aufgabenbereich Benutzerdefinierte Animation), sodass ich das Bild beim Bearbeiten verschieben kann und der Pfad so bleibt, wie ich ihn haben möchte.

Erstellen einer benutzerdefinierten Animation

Meine letzte Schritt besteht darin, mein Bild abgeschnitten, um von der Mitte der Folie zu wechseln, mit dem Anfangspunkt der des benutzerdefinierten Animationspfads eine benutzerdefinierte Animation hinzufügen . Hierzu muss ich verschieben Sie das Bild in der Mitte und Mitte der Folie und Hinzufügen eines benutzerdefinierten Animationspfads können Sie den Mittelpunkt der Stelle, an der meine Grandson befindet sich in das Originalbild und wird in der Mitte der Folie wechseln. Ich dann dieselben Einstellungen auf dieser benutzerdefinierten Animationspfad anwenden, wie der ersten: Mit dem vorherigen, Mittel Geschwindigkeit und gesperrt.

Erstellen einer benutzerdefinierten Animation

Mein Bild wird jetzt von der richtigen Stelle aus vergrößert und an der richtigen Stelle wieder verkleinert.

Kombinieren von Zoomen und Schwenken

In den bisherigen Beispielen konnte ich verschiedene Familienmitglieder in den Vordergrund holen, aber nicht alle in einem zusammenhängenden Ablauf. Ich würde gern über alle Gesichter schwenken und dann am Ende meinen kleinen Enkel in Großaufnahme zeigen.

Zu diesem Zweck füge ich eine vergrößerte Kopie des Fotos über dem Original hinzu und verwende diese, um den Zoomeffekt zu erzielen. Vielleicht sind Sie versucht, den Animationseffekt Vergrößern/Verkleinern zu verwenden, aber angesichts der herabgesetzten Auflösung empfiehlt sich dies bei der Arbeit mit Fotos nicht.

Ich habe mein Bild kopiert und die Kopie auf der Folie eingefügt. Deren Größe habe ich dann nach meinen Vorstellungen angepasst. Denken Sie daran, dass große Bilder möglicherweise abgeschnitten werden, wenn Sie die Bildschirmpräsentation ausführen. Das sollten Sie beim Ändern der Größe berücksichtigen. Ich habe eine Breite von 31,8 cm gewählt. Dadurch wird es schwierig, die ganze Folie zu sehen, sodass ich die Fenstergröße in 40 % ändere (mit dem Schieberegler in der unteren rechten Ecke). Außerdem wähle ich für das größere Bild eine Ausrichtung zentriert in der Mitte der Folie.

Anschließend füge ich eine 19,05 x 24,5 cm große Fadenkreuzform unter Flussdiagramm hinzu, die keine Füllung aufweist, lege die Linienfarbe so fest, dass sie mit dem Bild kontrastiert, und wähle eine breite, gut sichtbare Linie. Ich platziere die Fadenkreuzform über dem ersten Zoom- und Schwenkpunkt. Dann kopiere ich zwei weitere Fadenkreuze, füge die Kopien ein, und platziere diese über den anderen Schwenkpunkten.

Fadenkreuz-AutoFormen

Das Endergebnis ist ein großes Bild des Bilds mit drei Führungslinien, die ich zum Einrichten von benutzerdefinierten Animationen verwende und lösche, wenn die Effekte fertig sind.

Nun kann ich Gruppe großes Bild und drei Fadenkreuz in ein einziges Objekt, indem Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, und klicken auf alle vier Objekte, bis sie alle ausgewählt sind. Klicken Sie dann unter Bildtools auf der Registerkarte Format in der Gruppe Anordnen ich klicken Sie auf Schaltflächensymbol , und klicken Sie dann auf Gruppe Schaltflächensymbol .

Zum Schluss stelle ich sicher, dass das Seitenverhältnis des gruppierten Objekts erhalten bleibt, indem ich mit der rechten Maustaste darauf klicke, dann auf Größe und Position klicke und schließlich unter Skalierung das Kontrollkästchen Ansichtsverhältnis sperren aktiviere.

Ich hinzufügen für meine großes Bild eines Eingangseffekts Zoom Verblassend . Kann ich auf Nach vorherigen starten festlegen, Verzögerung ist Legen Sie 2 Sekunden (, damit die Benutzergruppen Meine Originalbild sehen können), und die Geschwindigkeit auf Mittel festgelegt ist.

Dann füge ich dem großen Bild einen benutzerdefinierten Animationspfad vom Fadenkreuz am ersten Schwenkpunkt zur Mitte der Folie hinzu.

Diesen benutzerdefinierten Animationspfad lege ich auf Mit Vorheriger, Sehr langsam und Gesperrt fest. Ich deaktiviere die Kontrollkästchen Reibungsloser Start und Reibungsloses Ende. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren benutzerdefinierten Animationspfad auf das große Bild und auf nicht die Fadenkreuzform anwenden.

Fadenkreuz-AutoFormen und Dialogfeld 'Benutzerdefinierter Pfad'

Der Animationspfad befindet sich möglicherweise nicht da, wobei sie ihn erwartet hätten, aber er ist richtig. Jetzt halte ich die UMSCHALTTASTE gedrückt und klicke auf das große Bild und alle Fadenkreuze, um diese zu markieren. Ich verschiebe alle ausgewählten Elemente, sodass sich das Fadenkreuz für den Ausgangspunkt in der Mitte der Folie befindet.

Hinweis : Hilfreich ist dabei, dass die Hilfslinien und Lineale aktiviert sind. Und da der Animationspfad gesperrt ist, bleibt er dort, wo er sein soll. Wenn das Lineal nicht angezeigt wird, wählen Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Einblenden/Ausblenden die Option Lineal.

Das Ausgangspunkt-Fadenkreuz befindet sich in der Mitte der Folie.

Ich klicke auf den grauen Bereich,um die Auswahl aller meiner Objekte aufzuheben, und klicke dann auf das Bild, um es zu markieren. Nun füge ich einen weiteren benutzerdefinierten Animationspfad von der Mitte des zweiten Schwenkpunkts bis zur Mitte der Folie hinzu. Diesen benutzerdefinierten Animationspfad lege ich auf Nach Vorheriger und eine Verzögerung von 1 Sekunde fest. Ich wähle Gesperrt und Sehr langsam aus und deaktiviere die Kontrollkästchen Reibungsloser Start und Reibungsloses Ende.

Benutzerdefinierter Pfad (Dialogfeld)

Diesen Schritt wiederhole ich, um den letzten Schwenkpunkt zu erstellen. Ich markiere das Bild und verschiebe es so, dass sich das zweite Fadenkreuz nun in der Mitte der Folie befindet. Ich füge meinen letzten benutzerdefinierten Animationspfad von der Mitte des Fadenkreuzes des letzten Schwenkpunkts bis zur Mitte der Folie hinzu und lege ihn auf Nach Vorheriger, eine Verzögerung von 2 Sekunden, Gesperrt und Sehr langsam fest. Außerdem deaktiviere ich die Kontrollkästchen Reibungsloser Start und Reibungsloses Ende.

Benutzerdefinierter Pfad (Dialogfeld)

Zum Schluss blende ich alle Fadenkreuze aus, indem ich die Formkontur auf "Keine" festlege und das große Bild mittig zentriert auf der Folie ausrichte.

Bild horizontal und vertikal zentriert auf der Folie ausrichten

Dann optimiere ich die Anfangs- und Endpunkte der benutzerdefinierten Animationspfade, um zu verhindern, dass der Bildrand sichtbar wird. Das kann ich erkennen, wenn ich im Aufgabenbereich Benutzerdefinierte Animation auf die Schaltfläche Wiedergabe klicke.

Wenn ich jetzt meine Bildschirmpräsentation ausführe, wird das Bild vergrößert, dann wird von links nach rechts über die Gesichter meiner Familie geschwenkt, und am Ende folgt eine Nahaufnahme meines kleinen Enkels.

Wie immer empfehle ich Ihnen, nach Lust und Laune zu experimentieren.

Informationen zur Autorin: Glenna Shaw ist Certified Project Management Professional bei den US-Bundesbehörden und aktives Mitglied der PowerPoint-Community. Sie ist besitzt eine Microsoft-Zertifizierung in PowerPoint und Word und ist für barrierefreie Informationstechnik zertifiziert.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×