Erstellen von PivotTable- oder PivotChart-Ansichten in einer Access-Desktopdatenbank

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Sie verwenden eine PivotTable- oder PivotChart-Ansicht, wenn Sie eine interaktive Datenanalyse ausführen oder ein dynamisches interaktives Diagramm erstellen müssen. In diesem Artikel werden die erforderlichen Schritte zum Erstellen und Anpassen dieser beiden Ansichten beschrieben.

Inhalt dieses Artikels

Informationen zu PivotTable-Ansichten

Beispiel für eine PivotTable-Ansicht

Anzeigen von Detaildaten

Anzeigen einzelner Elemente

Erstellen einer PivotTable-Ansicht

Schritt 1: Erstellen einer Abfrage

Schritt 2: Öffnen Sie die Abfrage in der PivotTable-Ansicht

Schritt 3: Hinzufügen von Datenfeldern zur PivotTable-Ansicht

Hinzufügen von Zeilenfeldern

Hinzufügen von Spaltenfeldern

Hinzufügen von Detailfeldern

Hinzufügen von Filterfeldern

Verschieben eines Felds

Löschen eines Felds

Schritt 4: Hinzufügen von berechneten Detail- und gesamtergebnisfeldern zur Ansicht

Hinzufügen von berechneten Detailfeldern

Hinzufügen von gesamtergebnisfeldern

Schritt 5: Ändern der feldbeschriftungen und Formatieren von Daten

Schritt 6: Filtern, Sortieren und Gruppieren von Daten

Entwerfen einer PivotChart-Ansicht

Unterschiede zwischen der PivotTable-Ansicht und der PivotChart-Ansicht

Beispiele für PivotChart-Ansichten

Erstellen einer PivotChart-Ansicht

Schritt 1: Wechseln Sie zur PivotChart-Ansicht

Schritt 2: Hinzufügen und Entfernen von Feldern in der PivotChart-Ansicht

Hinzufügen eines Felds

Löschen eines Felds

Schritt 3: Gruppieren, Filtern und Sortieren von Daten

Gruppieren von Daten

Filtern von Daten

Sortieren von Daten

Schritt 4: Ändern des Diagrammtyps

Schritt 5: Hinzufügen einer Legende

Schritt 6: Bearbeiten und Formatieren von text

Achsentitel

Datenbeschriftungen

Schritt 7: Formatieren des Zeichenbereichs

Informationen zu PivotTable-Ansichten

Bei einer PivotTable handelt es sich um eine interaktive Tabelle, mit der umfangreiche Daten zusammengefasst und verglichen werden können. Sie können die Zeilen und Spalten vertauschen, um verschiedene Zusammenfassungen der Quelldaten anzuzeigen, und die Details interessierender Bereiche anzeigen. Verwenden Sie eine PivotTable, wenn zusammengehörige Gesamtergebnisse analysiert werden sollen, insbesondere, wenn eine lange Liste von Zahlen addiert werden soll und zu jeder Zahl verschiedene Informationen verglichen werden sollen.

Beispiel für eine PivotTable-Ansicht

Die folgende Abbildung veranschaulicht eine Abfrage von Rechnungsdaten in einer PivotTable-Ansicht. In der Ansicht werden nur die zusammengefassten Werte angezeigt.

PivotTable-Ansicht

Das Feld Land wird so gefiltert, dass nur Daten für Deutschland angezeigt werden.

Bei dem Feld Benutzerdef. Region handelt es sich um ein benutzerdefiniertes Gruppenfeld. Benutzerdefinierte Gruppenfelder ermöglichen das Gruppieren von Elementen in einer Form, die die Datenanalyse erleichtert. In diesem Beispiel sind die Ort-Elemente in die beiden Kategorien Westen und Übriges D gruppiert.

In Transaktionen gesamt wird der Gesamtwert der Transaktionen, die von einem Verkäufer in den beiden Regionen verarbeitet wurden, als Prozentwert angezeigt.

In Anzahl Transaktionen wird die Anzahl der Transaktionen angezeigt, die von einem Verkäufer in den beiden Regionen verarbeitet wurden.

In der obigen Abbildung können Sie die Daten für verschiedene Verkäufer und Regionen leicht vergleichen. Da die Tabelle interaktiv ist, können Sie schnell die Filter, Gesamtergebnisse und die angezeigte Detailebene ändern, sodass Sie die Daten unter verschiedenen Aspekten analysieren können.

Seitenanfang

Anzeigen von Detaildaten

Sie können auf das Pluszeichen (+) rechts neben einem Verkäufer oder unter einer Region klicken, um die einzelnen Detaildatensätze anzuzeigen. In der folgenden Abbildung werden die Detaildaten für Anita Dauersberg angezeigt.

Anzeigen von Detaildaten

Die betreffenden Detailfelder sind in der zugrunde liegenden Datensatzquelle vorhanden.

Ein berechnetes Detailfeld verwendet einen Ausdruck, der auf anderen Detailfeldern basiert.

Die einzelnen Transaktionen wurden von Anita Dauersberg in der Region Westen verarbeitet.

Zusammenfassungsfelder und -daten werden am Ende der Ansicht angezeigt.

Sie können auf das Minuszeichen (-) rechts neben einem Verkäufer oder einer Region klicken, um die entsprechenden Detaildaten auszublenden.

Hinweis : Durch Ausblenden der Detaildaten wird das Leistungsverhalten der PivotTable-Ansicht verbessert.

Seitenanfang

Anzeigen einzelner Elemente

Wenn ein Spaltenbereich mehr als ein Feld umfasst, können Sie auf das Pluszeichen (+) bzw. das Minuszeichen (-) links neben einem Element klicken, um untergeordnete Elemente ein- oder auszublenden. Um beispielsweise Zusammenfassungs- oder Detaildaten für die einzelnen Städte an der Westküste anzuzeigen, klicken Sie auf das Pluszeichen (+) links neben Westen.

Die folgende Abbildung veranschaulicht die zusammengefassten Werte für die einzelnen Städte in der Gruppe Westen.

Anzeigen einzelner Elemente

Die Elemente des Felds Ort werden unter der benutzerdefinierten Gruppe Westen gruppiert.

Zusammenfassungsdaten für Essen.

Wenn Sie hier klicken, werden die in Essen ansässigen Kunden und die Zusammenfassungsdaten der einzelnen Kunden angezeigt.

Wenn Sie hier klicken, werden die Detaildaten für Essen angezeigt.

Seitenanfang

Erstellen einer PivotTable-Ansicht

Sie können PivotTable- und PivotChart-Ansichten auch für Access-Abfragen, -Tabellen und -Formulare erstellen. Im diesem Artikel wird erklärt, wie für eine Access-Abfrage eine PivotTable-Ansicht und eine PivotChart-Ansicht erstellt werden.

Schritt 1: Erstellen einer Abfrage

Erstellen Sie eine neue Abfrage, wenn noch keine Abfrage vorhanden ist, die Sie für die PivotTable-Ansicht verwenden möchten:

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Erstellen in der Gruppe Abfragen auf Abfrage-Assistent, wenn Sie die Abfrage mithilfe eines Assistenten erstellen möchten, bzw. auf Abfrageentwurf, wenn Sie die Abfrage selbst erstellen möchten.

Beim Hinzufügen von Feldern zum Abfragebereich müssen Sie einfügen:

  • Felder mit den Daten, die zusammengefasst werden sollen (z. B. Währungsbeträge oder andere numerische Daten).

  • Felder, anhand derer die Daten verglichen werden sollen, z. B. Mitarbeiter, Region oder Datum.

Wenn in der PivotTable Elemente gezählt werden sollen, müssen Sie auch ein eindeutiges ID-Feld für die gezählten Elemente einfügen. Um beispielsweise die Anzahl der Rechnungen zu zählen, muss die Abfrage die ID der Rechnungstabelle enthalten.

Weitere Informationen zum Erstellen von Abfragen finden Sie im Artikel Einführung in Abfragen.

Schritt 2: Öffnen der Abfrage in der PivotTable-Ansicht

  1. Doppelklicken Sie im Navigationsbereich auf die Abfrage, wenn die Abfrage noch nicht geöffnet ist.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Ansichten auf Ansicht, und klicken Sie dann auf PivotTable-Ansicht.

    Daraufhin wird in Access eine leere PivotTable-Ansicht ohne Felder und Daten angezeigt.

Schritt 3: Hinzufügen von Datenfeldern zur PivotTable-Ansicht

In diesem Schritt fügenden Sie die Felder hinzu, die die Zeilen- und Spaltenüberschriften der PivotTable-Ansicht bilden, sowie die Detail- und Filterfelder. Dazu muss die Feldliste sichtbar sein.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Feldliste, wenn die Feldliste nicht sichtbar ist.

Hinzufügen von Zeilenfeldern

Zeilenfelder sind diejenigen, die die Zeilen der PivotTable zusammensetzt. In der Illustrationen am Anfang des Artikelsist Verkaufsberater das Zeilenfeld.

So fügen Sie ein Zeilenfeld hinzu:

  • Ziehen Sie das Feld aus der Feldliste in den Bereich Zeilenfelder hierher ziehen in der PivotTable.

Alternativ können Sie das Filterfeld wie folgt hinzufügen:

  1. Wählen Sie das Feld in der Feldliste aus.

  2. Wählen Sie am unteren Rand der Feldliste Zeilenbereich in der Dropdownliste aus, und klicken Sie dann auf Hinzufügen zu.

Hinzufügen von Spaltenfeldern

Spaltenfelder sind diejenigen, die die Spalten der PivotTable zusammensetzt, wie der Name sagt. In der Illustrationen am Anfang des Artikelssind Ort und CustomerID Spaltenfelder.

So fügen Sie ein Spaltenfeld hinzu:

  • Ziehen Sie das Feld aus der Feldliste in den Bereich Spaltenfelder hierher ziehen in der PivotTable.

Alternativ können Sie das Filterfeld wie folgt hinzufügen:

  1. Wählen Sie das Feld in der Feldliste aus.

  2. Wählen Sie am unteren Rand der Feldliste Spaltenbereich in der Dropdownliste aus, und klicken Sie dann auf Hinzufügen zu.

Hinzufügen von Detailfeldern

Detailfelder sind diejenigen, die die Detailzellen der PivotTable zusammensetzt. In der Illustrationen am Anfang des Artikelssind Felder Artikelname, Einzelpreis und Menge alle Detailfelder.

So fügen Sie ein Detailfeld hinzu:

  • Ziehen Sie das Feld aus der Feldliste in den Bereich Gesamtsummen oder Detailfelder hierher ziehen in der PivotTable.

Alternativ können Sie das Filterfeld wie folgt hinzufügen:

  1. Wählen Sie das Feld in der Feldliste aus.

  2. Wählen Sie am unteren Rand der Feldliste Detailbereich in der Dropdownliste aus, und klicken Sie dann auf Hinzufügen zu.

Hinzufügen von Filterfeldern

Filterfelder sind optional. Ein Filterfeld hinzufügen, können Sie die gesamte PivotTable nach einem Wert zu filtern. Beispielsweise wurde in der ersten Abbildung am Anfang der in diesem Artikelwird das Feld Land als ein Filterfeld hinzugefügt. Daher kann die gesamte PivotTable für bestimmte Länder gefiltert werden.

So fügen Sie ein Filterfeld hinzu:

  • Ziehen Sie das Feld aus der Feldliste in den Bereich Filterfelder hierher ziehen in der PivotTable.

Alternativ können Sie das Filterfeld wie folgt hinzufügen:

  1. Wählen Sie das Feld in der Feldliste aus.

  2. Wählen Sie am unteren Rand der Feldliste Filterbereich in der Dropdownliste aus, und klicken Sie dann auf Hinzufügen zu.

Verschieben eines Felds

  • Ziehen Sie den Feldnamen an die gewünschte Position. Achten Sie darauf, dass Sie den eigentlichen Feldnamen (z. B. Verkäufer) und nicht einen der Feldwerte ziehen.

Löschen eines Felds

  • Markieren Sie den Feldnamen, den Sie löschen möchten, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Aktives Feld auf Feld entfernen.

    Hinweis : Dadurch wird das Feld aus der Ansicht entfernt. Das Feld ist jedoch in der zugrunde liegenden Datenquelle weiterhin vorhanden.

Schritt 4: Hinzufügen von berechneten Detail- und Gesamtergebnisfeldern zur Ansicht

Hinzufügen von berechneten Detailfeldern

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Tools auf Formeln, und klicken Sie dann auf Berechnetes Detailfeld erstellen.

    In Access wird das Dialogfeld Eigenschaften angezeigt.

  2. Geben Sie im Feld Name einen Namen für das berechnete Feld ein.

  3. Geben Sie in dem größeren Feld unter dem Feld Name, die Berechnung, die Sie z. B., möchten:

    Einzelpreis * Menge

    Tipp :  Bei der Eingabe der Berechnung können Sie die Dropdownliste und die Schaltfläche Verweisen auf unten im Dialogfeld Eigenschaften verwenden, um Felder zur Berechnung hinzuzufügen.

  4. Klicken Sie auf Ändern. Access fügt das berechnete Feld in der Feldliste hinzu.

  5. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4 für alle anderen berechneten Felder, die Sie erstellen möchten.

  6. Schließen Sie das Dialogfeld Eigenschaften.

  7. Fügen Sie das berechnete Feld in der PivotTable pro den Anweisungen im Abschnitt Hinzufügen von Detailfeldernhinzu.

Hinzufügen von Gesamtergebnisfeldern

  1. Vergewissern Sie sich, dass die Detailzellen angezeigt werden: Wählen Sie eine Spaltenüberschrift aus, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Details anzeigen.

  2. Wählen Sie einen der Detailwerte aus, für die Sie ein Gesamtergebnis hinzufügen möchten.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Tools auf AutoBerechnen und dann auf den Typ des Gesamtergebnisses, das Sie hinzufügen möchten.

  4. Wiederholen Sie Schritt 3 für alle anderen Gesamtergebnistypen, die Sie hinzufügen möchten.

Schritt 5: Ändern der Feldbeschriftungen und Formatieren der Daten

  1. Wählen Sie in der PivotTable die Feldbeschriftung aus, die geändert werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Tools auf Eigenschaftenblatt.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Beschriftungen.

  4. Geben Sie im Feld Beschriftung die gewünschte Beschriftung ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  5. Legen Sie die gewünschten Formatoptionen für die Beschriftungen fest.

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Format.

  7. Verwenden Sie die Befehle auf der Registerkarte Format, um die Daten zu sortieren sowie Text und Zellen zu formatieren.

  8. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf auf Details ausblenden, wenn die PivotTable Gesamtergebniszeilen enthält, um die Detailfelder auszublenden und die Gesamtergebnisfelder einzublenden.

  9. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 7, um die Beschriftungen und Formate für die Gesamtergebnisfelder festzulegen.

Tipp :  Um Gesamtergebnisse als Prozentwert einer Gesamtsumme anzuzeigen, wählen Sie ein Gesamtergebnis aus, und klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Tools auf Anzeigen als. Wählen Sie dann die Gesamtsumme für den Vergleich aus (Zeilengesamtergebnis, Spaltengesamtergebnis usw.).

Schritt 6: Filtern, Sortieren und Gruppieren der Daten

  • Klicken Sie auf den Dropdownpfeil neben einem Feldnamen, um Daten zu filtern, und aktivieren Sie dann die entsprechenden Kontrollkästchen für die gewünschte Filterung.

  • So gruppieren Sie Daten:

    1. Klicken Sie in der PivotTable auf die Werte, die Sie gruppieren möchten. Um beispielsweise mehrere Städte zu gruppieren, klicken Sie auf die erste Stadt. Klicken Sie anschließend bei gedrückter STRG-Taste auf die anderen Städte, die gruppiert werden sollen.

    2. Mit der rechten Maustaste einen der ausgewählten Werte ein, und klicken Sie dann auf Elemente gruppieren.

      Access erstellt eine benutzerdefinierte Gruppenebene. Sie können die Beschriftung und die Formatierung der Gruppe mithilfe des Verfahrens im Abschnitt ändern Schritt 5: Ändern der feldbeschriftungen und Formatieren der Daten.

Nachdem eine Gruppierungsebene hinzugefügt wurde, können Sie die Gruppe auswählen und mit den Befehlen Feld erweitern und Feld reduzieren auf der Registerkarte Entwurf die einzelnen Felder in der Gruppe ein- bzw. ausblenden.

Seitenanfang

Entwerfen einer PivotChart-Ansicht

Unterschiede zwischen der PivotTable-Ansicht und der PivotChart-Ansicht

Das Layout einer PivotChart-Ansicht weist Ähnlichkeit mit dem Layout einer PivotTable-Ansicht auf, außer dass standardmäßig in PivotTable-Ansichten Datendetails und in PivotChart-Ansichten Datensummen oder -zusammenfassungen angezeigt werden (normalerweise in der Form von Summen oder Zählern).

Außerdem werden in einer PivotChart-Ansicht anstelle von Zeilen- und Spaltenbereichen Reihen- und Rubrikenbereiche angezeigt. Bei einer Reihe handelt es sich um eine Gruppe zusammengehöriger Datenpunkte, die normalerweise in der Legende durch eine bestimmte Farbe dargestellt wird. Eine Rubrik umfasst mindestens einen Datenpunkt aus den einzelnen Reihen und wird normalerweise durch eine Beschriftung an der Rubrikenachse (X) dargestellt.

Die Layoutänderungen, die Sie an Tabellen, Abfragen oder Formularen in anderen Ansichten vornehmen, sind unabhängig vom Layout der Objekte in einer PivotTable- oder PivotChart-Ansicht. Eine Layoutänderung, die Sie in einer PivotTable-Ansicht vornehmen, z. B. Verschieben eines Felds aus dem Zeilenbereich in den Spaltenbereich, wird in die PivotChart-Ansicht übernommen und umgekehrt.

Beispiele für PivotChart-Ansichten

Im ersten Beispiel für eine PivotChart-Ansicht werden die fünf Verkäufer mit den höchsten Umsätzen (angezeigt als Gesamteinzelpreise) in Deutschland zwischen 1996 und 1998 angezeigt. Jede Datendarstellung reicht bis zu dem Wert auf der Wertachse (Y), der die Summe der Preise für die verkauften Einheiten darstellt.

Total verkauften Einzelpreise angezeigt

Im Filterbereich wird das Feld Land so gefiltert, dass nur Einzelpreise für Deutschland angezeigt werden.

Im Datenbereich werden die Gesamtergebnisse der verkauften Einzelpreise angezeigt.

Der Zeichenbereich bildet den Hintergrund für die Datendarstellungen.

Gitternetzlinien erleichtern es, festzustellen, wo die Datendarstellungen auf der Wertachse liegen.

Diese Datendarstellung stellt einen Rubrikenpunkt (in diesem Fall einen Verkäufer) mit drei Reihendaten dar (in diesjm Fall die Jahre 1996, 1997 und 1998).

Der Reihenbereich enthält das Reihenfeld Auftragsdatum. Auf der rechten Seite des Diagramms wurde eine Legende hinzugefügt, die direkt unter dem Reihenfeld angezeigt wird.

Der Rubrikenbereich umfasst Rubrikenbeschriftungen (in diesem Fall die Namen der Vertriebsmitrarbeiter).

Die Beschriftung der Wertachse stellt einen Referenzrahklen für die einzelnen Datendarstellungen bereit.

Das Diagramm kann "gedreht" oder manipuliert werden, um verschiedene Analyseaspekte zu veranschaulichen. So werden beispielsweise im nächsten Beispiel die fünf umsatzstärksten Länder/Regionen verglichen. (Das Feld Verkäufer befindet sich jetzt im Filterbereich, während sich das Feld Land im Rubrikenbereich befindet).

Verkäufer und Land/Region

Seitenanfang

Erstellen einer PivotChart-Ansicht

Bei den folgenden Anweisungen wird davon ausgegangen, dass die obigen Schritte zum Erstellen einer PivotTable-Ansicht durchgeführt wurden.

Schritt 1: Wechseln zur PivotChart-Ansicht

Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Ansichten auf Ansicht und dann auf PivotChart-Ansicht.

Schritt 2: Hinzufügen und Entfernen von Feldern in der PivotChart-Ansicht

In diesem Schritt können Sie Felder hinzufügen oder aus dem Diagramm entfernen. Wenn Sie ein Feld aus einem Diagramm entfernen, sind die Daten weiterhin über die Feldliste verfügbar. Es wird im Diagramm aber nicht mehr angezeigt.

Hinzufügen eines Felds

  • Um ein Feld hinzuzufügen, ziehen Sie es aus der Feldliste in eine der "Dropzonen" im Diagramm. Alternativ können Sie das Feld in der Feldliste auswählen, am unteren Rand der Feldliste den Bereich auswählen, zu dem das Feld hinzugefügt werden soll, und dann auf Hinzufügen zu klicken.

    • Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Dropzonen, wenn keine Dropzonen angezeigt werden.

    • Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Feldliste, wenn die Feldliste nicht angezeigt wird.

Löschen eines Felds

  • Markieren Sie zum Löschen eines Feld die Beschriftung des Felds im Diagramm aus, und drücken Sie dann ENTF. Alternativ können Sie das Feld aus dem Diagramm ziehen.

Schritt 3: Gruppieren, Filtern und Sortieren der Daten

Um ein Diagramm besser lesbar zu machen, ist es oft eine gute Idee, gruppieren, Filtern und sortieren Sie die Daten ein. Beispielsweise werden in der Illustrationen am Anfang der in diesem Abschnitt, Bestelldaten nach Jahren gruppiert, damit leicht Übersichten für jedes Jahr am Überblick, anstatt jede einzelne Bestelldatum eigenständig müssen angezeigt werden. Darüber hinaus werden die Daten gefiltert, um anzuzeigen, welche fünf Verkaufsberater den höchsten Gesamtumsatz hatte. Schließlich wird jeder Datenpunkt sortiert nach deren Gesamtwert in aufsteigender Reihenfolge, sodass sie leicht zu sehen ist die fünf Verkaufsberater hatten höchsten Verkaufszahlen und die niedrigste hatte.

Gruppieren von Daten

  1. Wählen Sie im Diagramm einen Feldnamen aus.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Feldnamen, wenn das Dialogfeld Eigenschaften noch nicht angezeigt wird, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Filtern und Gruppieren.

  4. Wählen Sie unter Gruppierung in der Liste Gruppieren nach die gewünschte Gruppierungsoption aus. In einem Datumsfeld können Sie beispielsweise Jahre auswählen. Textfelder können nach Präfixzeichen gruppiert werden, z. B. nach den ersten 3 Zeichen eines Namens.

Filtern von Daten

  1. Wählen Sie im Diagramm eine Datendarstellung aus.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datendarstellung, wenn das Dialogfeld Eigenschaften noch nicht angezeigt wird, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Filtern und Gruppieren des Dialogfelds Eigenschaften unter Filterung den Typ der Filterung und die Anzahl der Elemente aus, die angezeigt werden sollen. Um beispielsweise die 5 Elemente mit den größten Werten anzuzeigen, wählen Sie in der Liste Anzeigen die Option Oben aus und geben dann 5 in das Feld Elemente ein.

Sortieren von Daten

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Datendarstellung im Diagramm, zeigen Sie auf Sortieren, und klicken Sie dann auf die gewünschte Sortieroption.

Schritt 4: Ändern des Diagrammtyps

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich im Diagramm und dann auf Diagrammtyp ändern.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Eigenschaften in der Liste auf der linken Seite einen allgemeinen Diagrammtyp aus.

  3. Wählen Sie in der Liste auf der rechten Seite den gewünschten Diagrammtyp aus.

Schritt 5: Hinzufügen einer Legende

  1. Klicken Sie auf einen leeren Bereich des Diagramms.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Legende.

Schritt 6: Bearbeiten und Formatieren von Text

Achsentitel

  1. Markieren Sie den zu formatierenden Achsentitel aus.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Titel, wenn das Dialogfeld Eigenschaften noch nicht angezeigt wird, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Format, und geben Sie im Feld Beschriftung den Text ein, der angezeigt werden soll.

  4. Wählen Sie auf derselben Registerkarte unter Textformat die gewünschten Formatierungsoptionen aus.

Datenbeschriftungen

  1. Klicken Sie auf eine Datenbeschriftung (z. B. auf eine Beschriftung an der Rubrikenachse (X).

  2. Klicken Sie erneu auf die Beschriftung, um alle Beschriftungen an der Achse auszuwählen.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine der Beschriftungen, wenn das Dialogfeld Eigenschaften noch nicht angezeigt wird, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Format, und wählen Sie die gewünschten Formatierungsoptionen aus.

Schritt 7: Formatieren des Zeichenbereichs

  1. Klicken Sie in den Zeichenbereich, um ihn auszuwählen. Beim Zeichenbereich handelt es sich um den Bereich, der die Datendarstellungen enthält.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Zeichenbereich, wenn das Dialogfeld Eigenschaften noch nicht angezeigt wird, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Rahmen/Füllung.

  4. Wählen Sie die gewünschten Formatierungsoptionen für den Zeichenbereich aus.

  5. Wählen Sie im Diagramm eine Gitternetzlinie aus.

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Linie/Markierung.

  7. Wählen Sie die gewünschten Formatierungsoptionen für die Gitternetzlinien aus.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×