Erstellen von Formeln für Berechnungen in Power Pivot

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

In diesem Artikel betrachten wir die Grundlagen zum Erstellen von Berechnungsformeln für beide berechneten Spalten und Measures in Power Pivot. Wenn Sie die zu DAX nicht vertraut sind, müssen Sie unbedingt Auschecken Schnellstart: DAX-Grundlagen in 30 Minuten.

Formelgrundlagen

Power Pivot bietet Data Analysis Expressions (DAX) zum Erstellen benutzerdefinierter Berechnungen in Power Pivot-Tabellen und Excel-PivotTables. DAX enthält einige der in Excel-Formeln verwendeten Funktionen sowie zusätzliche Funktionen, die für die Verwendung mit relationalen Daten und für dynamische Aggregationen entwickelt wurden.

Im Folgenden sind einige grundlegende Formeln aufgeführt, die in einer berechneten Spalte verwendet werden können:

Formel

Beschreibung

=TODAY()

Fügt das aktuelle Datum in jede Zeile der Spalte ein.

=3

Fügt den Wert 3 in jede Zeile der Spalte ein.

=[Column1] + [Column2]

Fügt die Werte in derselben Zeile von [Column1] und [Column2] hinzu und fügt die Ergebnisse in dieselbe Zeile der berechneten Spalte ein.

Das Erstellen von Power Pivot-Formeln für berechnete Spalten ist mit dem Erstellen von Formeln in Microsoft Excel vergleichbar.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Formel zu erstellen:

  • Alle Formeln müssen mit einem Gleichheitszeichen beginnen.

  • Sie können einen Funktionsnamen eingeben oder auswählen oder einen Ausdruck eingeben.

  • Geben Sie die ersten Buchstaben der gewünschten Funktion oder des Namens ein. Mithilfe von AutoVervollständigen wird eine Liste der verfügbaren Funktionen, Tabellen und Spalten angezeigt. Drücken Sie TAB-TASTE, um ein Element aus der AutoVervollständigen-Liste zur Formel hinzuzufügen.

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Fx, um eine Liste der verfügbaren Funktionen anzuzeigen. Um in der Dropdownliste eine Funktion auszuwählen, heben Sie diese mit den Pfeiltasten hervor, und klicken Sie auf OK, um die Funktion der Formel hinzuzufügen.

  • Geben Sie die Argumente für die Funktion an, indem Sie sie aus einer Dropdownliste möglicher Tabellen und Spalten auswählen oder indem Sie Werte oder eine weitere Funktion eingeben.

  • Überprüfen Sie die Syntax auf Fehler: Stellen Sie sicher, dass alle Klammern geschlossen sind und dass alle Verweise auf Spalten, Tabellen und Werte gültig sind.

  • Drücken Sie die EINGABETASTE, um die Formel zu übernehmen.

Hinweis: Sobald die Formel zu übernehmen, wird in einer berechneten Spalte die Spalte mit Werten aufgefüllt. In einem Measure speichert durch Drücken der EINGABETASTE die Definition Measure aus.

Erstellen einer einfachen Formel

So erstellen Sie eine berechnete Spalte mit einer einfachen Formel

Verkaufsdatum

Unterkategorie

Produkt

Umsatz

Anzahl

1/5/2009

Accessories

Carrying Case

254995

68

1/5/2009

Accessories

Mini Battery Charger

1099.56

44

1/5/2009

Digital

Slim Digital

6512

44

1/6/2009

Accessories

Telephoto Conversion Lens

1662.5

18

1/6/2009

Accessories

Tripod

938.34

18

1/6/2009

Accessories

USB Cable

1230.25

26

  1. Wählen Sie in der vorhergehenden Tabelle Daten aus, einschließlich der Tabellenüberschriften, und kopieren Sie sie.

  2. Klicken Sie in Power Pivot auf Home > Einfügen.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Vorschau der einzufügenden Daten auf OK.

  4. Klicken Sie auf Entwurf > Spalten > Hinzufügen.

  5. Geben Sie in der Bearbeitungsleiste über der Tabelle die folgende Formel ein.

    = [Umsatz] / [Menge]

  6. Drücken Sie die EINGABETASTE, um die Formel zu übernehmen.

Anschließend werden alle Zeilen der neuen berechneten Spalte mit Werten aufgefüllt.

Tipps zum Verwenden von AutoVervollständigen

  • Sie können AutoVervollständigen für Formeln auch mitten in einer vorhandenen Formel mit geschachtelten Funktionen verwenden. Ausgehend vom Text unmittelbar vor der Einfügemarke werden Werte in der Dropdownliste angezeigt. Der Text nach der Einfügemarke bleibt unverändert.

  • Power Pivot fügt keine schließende Klammer für Funktionen hinzu und gleicht Klammern nicht automatisch ab. Jede Funktion muss syntaktisch richtig sein, oder Sie können die Formel nicht speichern oder verwenden. In Power Pivot werden Klammern hervorgehoben, wodurch die Prüfung auf die ordnungsgemäße Verwendung (Klammern geschlossen) vereinfacht wird.

Arbeiten mit Tabellen und Spalten

Power Pivot-Tabellen sind mit Excel-Tabellen vergleichbar, allerdings werden Daten und Formeln anders verarbeitet:

  • Formeln in Power Pivot funktionieren nur für Tabellen und Spalten, nicht für einzelne Zellen, Bereichsbezüge oder Matrizen.

  • Formeln können Beziehungen verwenden, um Werte aus verknüpften Tabellen abzurufen. Die Werte, die abgerufen werden, beziehen sich immer auf den aktuellen Zeilenwert.

  • Sie können keine Power Pivot-Formeln in eine Excel-Arbeitsmappe einfügen (und umgekehrt).

  • Sie können keine unregelmäßige oder "linkem" Daten aufweisen, wie in einem Excel-Arbeitsblatt. Jede Zeile in einer Tabelle muss die gleiche Anzahl von Spalten enthalten. Sie können jedoch einige Spalten leere Werte haben. Excel-Datentabellen und Power Pivot Datentabellen sind nicht austauschbare, aber Sie können Verknüpfen mit Excel-Tabellen aus Power Pivot, und fügen Sie Excel-Daten in Power Pivot. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Arbeitsblattdaten zu einem Datenmodell mithilfe einer verknüpften Tabelle und Kopieren und Einfügen von Zeilen in einem Datenmodell in PowerPivot.

Verweisen auf Tabellen und Spalten in Formeln und Ausdrücken

Sie können auf einer beliebigen Tabellen- und Spaltennamen verweisen, deren Namen mit. Die folgende Formel veranschaulicht beispielsweise das Verweisen auf Spalten aus zwei Tabellen mit den vollqualifizierten Namen:

= Summe (' neue Sales'[Amount]) + SUM('Past Sales'[Amount])

Wenn eine Formel ausgewertet wird, Power Pivot zuerst sucht nach allgemeine Syntax und überprüft klicken Sie dann auf die Namen der Spalten und Tabellen, die Sie, gegen möglichen Spalten bereitstellen und Tabellen im aktuellen Kontext. Wenn der Name nicht eindeutig ist oder die Spalte oder Tabelle nicht gefunden werden kann, erhalten Sie einen Fehler zu Ihrer Formel (#ERROR Zeichenfolge anstelle eines Werts Daten in den Zellen, in dem der Fehler auftritt). Weitere Informationen zu Benennungskonventionen für Tabellen, Spalten und anderen Objekten finden Sie unter "Naming Anforderungen in DAX-Syntaxspezifikation für PowerPivot.

Hinweis: Kontext ist ein wichtiges Feature von Datenmodellen Power Pivot, das Sie dynamische Formeln erstellen kann. Kontext, hängt von der Tabellen im Datenmodell, die Beziehungen zwischen Tabellen und alle Filter, die angewendet wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Kontext in DAX-Formeln.

Tabellenbeziehungen

Tabellen können sich auf andere Tabellen beziehen. Das Erstellen von Beziehungen bietet die Möglichkeit, in einer anderen Tabelle nach Daten zu suchen und verknüpfte Werte zu verwenden, um komplexe Berechnungen durchzuführen. Sie können z. B. eine berechnete Spalte verwenden, um alle Versanddatensätze für den aktuellen Wiederverkäufer nachzuschlagen und anschließend die jeweiligen Versandkosten zu addieren. Der Effekt ist vergleichbar mit einer parametrisierten Abfrage: Sie können für jede Zeile in der aktuellen Tabelle eine andere Summe berechnen.

Viele DAX-Funktionen erfordern, dass zwischen zwei Tabellen oder unter mehreren Tabellen eine Beziehung besteht, um die referenzierten Spalten zu finden und sinnvolle Ergebnisse zurückzugeben. Andere Funktionen versuchen, die Beziehung zu ermitteln. Um jedoch die besten Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie nach Möglichkeit immer eine Beziehung erstellen.

Beim Arbeiten mit PivotTables, ist es besonders wichtig, dass Sie alle Tabellen herstellen, die in der PivotTable verwendet werden, damit die Zusammenfassungsdaten richtig berechnet werden können. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Beziehungen in PivotTables.

Beheben von Fehlern in Formeln

Wenn Sie eine Fehlermeldung erhalten, wenn Sie eine berechnete Spalte definieren, kann die Formel entweder einen Semantikfehler oder Semantikfehler enthalten.

Syntaxfehler enthalten sind am einfachsten zu beheben. Sie beinhalten in der Regel ein fehlende Klammer oder ein Komma. Hilfe für die Syntax der einzelnen Funktionen finden Sie unter DAX-Funktionsreferenz.

Der andere Fehlertyp tritt auf, wenn die Syntax keinen Fehler aufweist, aber der Wert oder die Spalte, auf den bzw. die verwiesen wird, im Kontext der Formel keinen Sinn ergibt. Semantikfehler dieser Art können die folgenden Ursachen haben:

  • Die Formel verweist auf eine nicht vorhandene Spalte, Tabelle oder Funktion.

  • Die Formel erscheint richtig, doch wenn die Daten von Power Pivot abgerufen werden, wird ein Typfehler erkannt und ein entsprechender Fehler ausgegeben.

  • Die Formel übergibt einer Funktion eine falsche Zahl oder einen falschen Parametertyp.

  • Die Formel verweist auf eine andere Spalte, die einen Fehler aufweist und deren Werte daher ungültig sind.

  • Die Formel verweist auf eine Spalte, die nicht verarbeitet wurde. Dies kann eintreten, wenn Sie für die Arbeitsmappe in den manuellen Modus gewechselt, Änderungen vorgenommen und dann die Daten oder Berechnungen nicht aktualisiert haben.

In den ersten vier Fällen kennzeichnet DAX die gesamte Spalte mit der ungültigen Formel. Im letzten Fall blendet DAX die Spalte ab, um anzugeben, dass sich die Spalte in einem nicht verarbeiteten Zustand befindet.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×