Erstellen von DNS-Einträgen für Office 365 bei Europe Registry

Wenn Europe Registry Ihr DNS-Hostinganbieter ist, führen Sie die in diesem Artikel aufgeführten Schritte aus, um Ihre Domäne zu überprüfen und DNS-Einträge für E-Mail, Skype for Business Online und andere Dienste einzurichten.

Das sind die wichtigsten hinzuzufügenden Einträge. (Benötigen Sie weitere Hilfe? Support anfordern.)

Nachdem Sie diese Einträge bei Europe Registry hinzugefügt haben, ist Ihre Domäne für die Verwendung von Office 365-Diensten eingerichtet.

Informationen zu Webhosting und DNS für Websites mit Office 365 finden Sie unter Verwenden einer öffentlichen Website mit Office 365.

Hinweis :  Normalerweise dauert es ungefähr 15 Minuten, bis DNS-Änderungen wirksam werden. Es kann jedoch gelegentlich länger dauern, bis eine von Ihnen vorgenommene Änderung im Internet im DNS-System aktualisiert wurde. Wenn nach dem Hinzufügen von DNS-Einträgen Probleme mit dem E-Mail-Fluss oder andere Probleme auftreten, lesen Sie Behandeln von Problemen nach Änderung des Domänennamens oder von DNS-Einträgen.

Hinzufügen eines TXT-Eintrags zur Überprüfung

Bevor Sie Ihre Domäne in Office 365 verwenden können, müssen wir uns vergewissern, dass Sie deren Besitzer sind. Ihre Fähigkeit, sich bei Ihrem Konto bei Ihrer Domänenregistrierungsstelle anzumelden und den DNS-Eintrag zu erstellen, ist für Office 365 der Nachweis, dass Sie der Besitzer der Domäne sind.

Hinweis :  Dieser Eintrag wird nur verwendet, um zu überprüfen, ob Sie der Besitzer Ihrer Domäne sind. Er hat keine weiteren Auswirkungen. Sie können ihn später ggf. löschen.

  1. Im ersten Schritt navigieren Sie über diesen Link zu Ihrer Domänenseite bei Europe Registry. Sie werden aufgefordert, sich zuerst anzumelden.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-1

  2. Wählen Sie auf der Seite Dashboard die Option MY DOMAINS aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-2

  3. Wählen Sie im Abschnitt My Domains den Namen der Domäne aus, die Sie bearbeiten möchten.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-3

  4. Wählen Sie DNS SETTINGS aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-4

  5. Wählen Sie Use Europe Registry Name Servers aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-5

  6. Wählen Sie EDIT ZONE RECORDS (Advanced) aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-6

  7. Geben Sie in den Feldern für den neuen Eintrag die Werte aus der folgenden Tabelle ein. Sie können die Werte auch kopieren und einfügen.

    (Wählen Sie in der Dropdownliste den Wert für Type aus.)

    Host

    Type

    Content

    @

    TXT

    MS=msXXXXXXXX

    Hinweis : Dies ist ein Beispiel. Verwenden Sie hier Ihren spezifischen Wert von Ziel oder verweisende Adresse aus der Tabelle in Office 365. 
    Wie finde ich diese Angabe?

    EuropeRegistry-BP-Verify-1-1

  8. Wählen Sie ADD aus.

    EuropeRegistry-BP-Verify-1-2

  9. Warten Sie einige Minuten, bevor Sie fortfahren, damit der soeben erstellte Eintrag im Internet aktualisiert werden kann.

Nachdem Sie den Eintrag auf der Website Ihrer Domänenregistrierungsstelle hinzugefügt haben, kehren Sie zu Office 365 zurück und fordern Office 365 auf, nach dem Eintrag zu suchen.

Wenn Office 365 den richtigen TXT-Eintrag findet, ist die Domäne überprüft.

  1. Wechseln Sie zur Seite "Domänen".

  2. Wählen Sie auf der Seite Domänen die zu überprüfende Domäne aus.

    O365-BP-Verify-1-2

  3. Wählen Sie auf der Seite Setup die Option Setup starten aus.

    O365-BP-Verify-1-3

  4. Klicken Sie auf der Seite Domäne überprüfen auf Überprüfen.

    O365-BP-Verify-1-4

Hinweis :  Normalerweise dauert es ungefähr 15 Minuten, bis DNS-Änderungen wirksam werden. Es kann jedoch gelegentlich länger dauern, bis eine von Ihnen vorgenommene Änderung im Internet im DNS-System aktualisiert wurde. Wenn nach dem Hinzufügen von DNS-Einträgen Probleme mit dem E-Mail-Fluss oder andere Probleme auftreten, lesen Sie Behandeln von Problemen nach Änderung des Domänennamens oder von DNS-Einträgen.

Zurück zum Anfang

Hinzufügen eines MX-Eintrags, damit E-Mails für Ihre Domäne an Office 365 geleitet werden

  1. Im ersten Schritt navigieren Sie über diesen Link zu Ihrer Domänenseite bei Europe Registry. Sie werden aufgefordert, sich zuerst anzumelden.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-1

  2. Wählen Sie auf der Seite Dashboard die Option MY DOMAINS aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-2

  3. Wählen Sie im Abschnitt My Domains den Namen der Domäne aus, die Sie bearbeiten möchten.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-3

  4. Wählen Sie DNS SETTINGS aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-4

  5. Wählen Sie Use Europe Registry Name Servers aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-5

  6. Wählen Sie EDIT ZONE RECORDS (Advanced) aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-6

  7. Geben Sie in den Feldern für den neuen Eintrag die Werte aus der folgenden Tabelle ein. Sie können die Werte auch kopieren und einfügen.

    (Wählen Sie in der Dropdownliste den Wert für Type aus.)

    Host

    Type

    Content

    Priority

    @

    MX

    <Domänenschlüssel>.mail.protection.outlook.com.

    Hinweis : Rufen Sie Ihren <Domänen-Schlüssel> aus Ihrem Office 365-Portalkonto ab.
    Wie finde ich diese Angabe?

    Dieser Wert MUSS mit einem Punkt (.) enden.

    10

    Weitere Informationen zur Priorität finden Sie unter Was ist MX-Priorität?

    EuropeRegistry-BP-Configure-2-1

  8. Wählen Sie ADD aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-2-2

  9. Wenn es weitere vorhandene MX-Einträge gibt, zeigen Sie auf jeden dieser Einträge, bis ein X neben dem Eintrag erscheint, und wählen Sie dann das X aus, um diesen Eintrag zu löschen.

    Fahren Sie fort, bis alle MX-Einträge mit Ausnahme des zuvor in diesem Verfahren erstellten gelöscht sind.

    EuropeRegistry-BP-Configure-2-3

  10. Wählen Sie CONFIRM aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-2-4

Zurück zum Anfang

Hinzufügen der für Office 365 erforderlichen CNAME-Einträge

  1. Im ersten Schritt navigieren Sie über diesen Link zu Ihrer Domänenseite bei Europe Registry. Sie werden aufgefordert, sich zuerst anzumelden.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-1

  2. Wählen Sie auf der Seite Dashboard die Option MY DOMAINS aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-2

  3. Wählen Sie im Abschnitt My Domains den Namen der Domäne aus, die Sie bearbeiten möchten.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-3

  4. Wählen Sie DNS SETTINGS aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-4

  5. Wählen Sie Use Europe Registry Name Servers aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-5

  6. Wählen Sie EDIT ZONE RECORDS (Advanced) aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-6

  7. Erstellen Sie den ersten der vier CNAME-Einträge:

    Geben Sie in den Feldern für den neuen Eintrag die Werte aus der ersten Zeile der folgenden Tabelle ein. Sie können die Werte auch kopieren und einfügen.

    (Wählen Sie in der Dropdownliste den Wert für Type aus.)

    Host

    Type

    Content

    autodiscover

    CNAME

    autodiscover.outlook.com.

    Dieser Wert MUSS mit einem Punkt (.) enden.

    sip

    CNAME

    sipdir.online.lync.com.

    Dieser Wert MUSS mit einem Punkt (.) enden.

    lyncdiscover

    CNAME

    webdir.online.lync.com.

    Dieser Wert MUSS mit einem Punkt (.) enden.

    msoid

    CNAME

    clientconfig.microsoftonline-p.net.

    Dieser Wert MUSS mit einem Punkt (.) enden.

    EuropeRegistry-BP-Configure-3-1

  8. Wählen Sie ADD aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-3-2

  9. Verwenden Sie dasselbe Verfahren zum Hinzufügen der anderen drei CNAME-Einträge. Geben Sie dabei die Werte aus den verbleibenden Zeilen in der Tabelle oben ein. Sie können die Werte auch kopieren und einfügen. Wählen Sie nach Abschluss jedes einzelnen Eintrags ADD aus.

  10. Wichtig : Wenn Sie über MDM (Mobile Device Management) für Office 365 verfügen, müssen Sie zwei zusätzliche CNAME-Einträge erstellen. Folgen Sie den Schritten für die anderen vier CNAME-Einträge, geben Sie jedoch die Werte aus der nachstehenden Tabelle ein.

    (Wenn Sie nicht mit MDM arbeiten, können Sie diesen Schritt überspringen.)

    Host

    Type

    Content

    enterpriseregistration

    CNAME

    enterpriseregistration.windows.net.

    Dieser Wert MUSS mit einem Punkt (.) enden.

    enterpriseenrollment

    CNAME

    enterpriseenrollment.manage.microsoft.com.

    Dieser Wert MUSS mit einem Punkt (.) enden.

Zurück zum Anfang

Hinzufügen eines TXT-Eintrags für SPF, um E-Mail-Spam zu verhindern

Wichtig : Es kann bei einer Domäne nur einen TXT-Eintrag für SPF geben. Wenn es bei Ihrer Domäne mehrere SPF-Einträge gibt, treten E-Mail-Fehler sowie Probleme bei der Übermittlung und Spamklassifizierung auf. Wenn es bei Ihrer Domäne bereits einen SPF-Eintrag gibt, erstellen Sie für Office 365 keinen neuen, sondern fügen Sie die erforderlichen Office 365-Werte dem aktuellen Eintrag hinzu. Damit verfügen Sie über einen einzigen SPF-Eintrag, in dem beide Wertemengen enthalten sind. Benötigen Sie Beispiele? Schauen Sie sich diese Details und SPF-Beispieleinträge an. Zum Überprüfen Ihres SPF-Eintrags können Sie eines dieser SPF-Überprüfungstools verwenden.

  1. Im ersten Schritt navigieren Sie über diesen Link zu Ihrer Domänenseite bei Europe Registry. Sie werden aufgefordert, sich zuerst anzumelden.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-1

  2. Wählen Sie auf der Seite Dashboard die Option MY DOMAINS aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-2

  3. Wählen Sie im Abschnitt My Domains den Namen der Domäne aus, die Sie bearbeiten möchten.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-3

  4. Wählen Sie DNS SETTINGS aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-4

  5. Wählen Sie Use Europe Registry Name Servers aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-5

  6. Wählen Sie EDIT ZONE RECORDS (Advanced) aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-6

  7. Geben Sie in den Feldern für den neuen Eintrag die Werte aus der folgenden Tabelle ein. Sie können die Werte auch kopieren und einfügen.

    (Wählen Sie in der Dropdownliste den Wert für Type aus.)

    Host

    Type

    Content

    @

    TXT

    v=spf1 include:spf.protection.outlook.com -all

    Hinweis : Es wird empfohlen, diesen Eintrag zu kopieren und einzufügen, damit alle Abstände korrekt übernommen werden.

    EuropeRegistry-BP-Configure-4-1

  8. Wählen Sie ADD aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-4-2

Zurück zum Anfang

Hinzufügen der zwei für Office 365 erforderlichen SRV-Einträge

  1. Im ersten Schritt navigieren Sie über diesen Link zu Ihrer Domänenseite bei Europe Registry. Sie werden aufgefordert, sich zuerst anzumelden.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-1

  2. Wählen Sie auf der Seite Dashboard die Option MY DOMAINS aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-2

  3. Wählen Sie im Abschnitt My Domains den Namen der Domäne aus, die Sie bearbeiten möchten.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-3

  4. Wählen Sie DNS SETTINGS aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-4

  5. Wählen Sie Use Europe Registry Name Servers aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-5

  6. Wählen Sie EDIT ZONE RECORDS (Advanced) aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-1-6

  7. Erstellen Sie den ersten der zwei SRV-Einträge:

    Geben Sie in den Feldern für den neuen Eintrag die Werte aus der ersten Zeile der folgenden Tabelle ein. Sie können die Werte auch kopieren und einfügen.

    (Wählen Sie in der Dropdownliste den Wert für Type aus.)

    Host

    Type

    Content

    Priority

    _sip._tls

    SRV

    1 443 sipdir.online.lync.com.

    Hinweis : Es wird empfohlen, diesen Eintrag zu kopieren und einzufügen, damit alle Abstände korrekt übernommen werden.

    Dieser Wert MUSS mit einem Punkt (.) enden.

    100

    _sipfederationtls._tcp

    SRV

    1 5061 sipfed.online.lync.com.

    Hinweis : Es wird empfohlen, diesen Eintrag zu kopieren und einzufügen, damit alle Abstände korrekt übernommen werden.

    Dieser Wert MUSS mit einem Punkt (.) enden.

    100

    EuropeRegistry-BP-Configure-5-1

  8. Wählen Sie ADD aus.

    EuropeRegistry-BP-Configure-5-2

  9. Verwenden Sie dasselbe Verfahren zum Hinzufügen des anderen SRV-Eintrags. Geben Sie dabei die Werte aus der zweiten Zeile in der Tabelle oben ein. Sie können die Werte auch kopieren und einfügen. Wählen Sie nach Abschluss des Eintrags ADD aus.

Hinweis :  Normalerweise dauert es ungefähr 15 Minuten, bis DNS-Änderungen wirksam werden. Es kann jedoch gelegentlich länger dauern, bis eine von Ihnen vorgenommene Änderung im Internet im DNS-System aktualisiert wurde. Wenn nach dem Hinzufügen von DNS-Einträgen Probleme mit dem E-Mail-Fluss oder andere Probleme auftreten, lesen Sie Behandeln von Problemen nach Änderung des Domänennamens oder von DNS-Einträgen.

Zurück zum Anfang

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Abrufen von Hilfe bei den Office 365-Community-Foren Administratoren: Melden Sie sich an, und erstellen Sie eine Serviceanfrage Administratoren: Rufen Sie den Support an

Zurück zum Anfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×