Erstellen von Beziehungen in der Diagrammsicht in Power Pivot

Durch die Verwendung mehrerer Tabellen werden die Daten aufschlussreicher und erhalten mehr Relevanz für die PivotTables und Berichte, in denen diese Daten verwendet werden. Wenn Sie die Daten mit dem Power Pivot-Add-In bearbeiten, können Sie die Diagrammsicht verwenden, um die Verbindungen zwischen den importierten Tabellen zu erstellen und zu verwalten.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Damit Tabellenbeziehungen erstellt werden können, muss jede Tabelle eine Spalte aufweisen, die übereinstimmende Werte enthält. Wenn Sie z. B. zwischen Kunden und Aufträgen eine Beziehung erstellen, müsste jeder Auftragsdatensatz einen Kundencode oder eine Kunden-ID aufweisen, die einen einzelnen Kunden ergibt.

  1. Aktivieren Sie Power Pivot, und öffnen Sie das Power Pivot-Fenster. Anleitungen hierzu finden Sie unter Starten des Power Pivot in Microsoft Excel 2013-Add-Ins.

  2. Klicken Sie im Power Pivot-Fenster auf Diagrammsicht. Das Layout des Datensicht-Arbeitsblatts wird zu einem visuellen Diagrammlayout, und die Tabellen werden auf der Basis ihrer Beziehungen automatisch angeordnet.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Tabellendiagramm, und klicken Sie dann auf Beziehung erstellen. Das Dialogfeld "Beziehung erstellen" wird geöffnet.

  4. Wenn die Tabelle aus einer relationalen Datenbank stammt, wird eine Spalte vorab ausgewählt. Wenn keine Spalte vorab ausgewählt ist, wählen Sie eine Spalte aus der Tabelle aus, die die Daten enthält, die zum Korrelieren der Zeilen in den einzelnen Tabellen verwendet werden.

  5. Wählen Sie unter Verknüpfte Suchtabelle eine Tabelle mit mindestens einer Spalte mit Daten aus, die sich auf die gerade ausgewählte Tabelle beziehen.

  6. Wählen Sie für Spalte die Spalte aus, die die Daten enthält, die sich auf Verknüpfte Suchspalte beziehen.

  7. Klicken Sie auf Erstellen.

Hinweis :  Obwohl in Excel überprüft wird, ob die Datentypen in den einzelnen Spalten übereinstimmen, wird nicht überprüft, ob die Spalten tatsächlich übereinstimmende Daten enthalten, und die Beziehung wird selbst dann erstellt, wenn die Werte nicht übereinstimmen. Um zu überprüfen, ob die Beziehung gültig ist, erstellen Sie eine PivotTable, die Felder aus beiden Tabellen enthält. Wenn die Daten nicht richtig erscheinen (die Zellen sind z. B. leer, oder der gleiche Wert wiederholt sich bis zum Ende jeder Zeile), müssen Sie andere Felder und möglicherweise andere Tabellen auswählen.

Suchen einer verknüpften Spalte

Wenn Datenmodelle viele Tabellen enthalten oder Tabellen eine große Anzahl von Feldern umfassen, kann es schwierig sein zu bestimmen, welche Spalten in einer Tabellenbeziehung verwendet werden sollten. Eine Möglichkeit, eine verknüpfte Spalte zu suchen, besteht darin, sie im Modell zu suchen. Dieses Verfahren ist nützlich, wenn Sie bereits wissen, welche Spalte (oder welchen Schlüssel) Sie verwenden möchten, aber nicht sicher sind, ob die Spalte in anderen Tabellen enthalten ist. Beispielsweise enthalten Faktentabellen in einem Data Warehouse in der Regel zahlreiche Schlüssel. Sie könnten mit einem Schlüssel in dieser Tabelle beginnen und dann das Modell nach anderen Tabellen durchsuchen, die denselben Schlüssel enthalten. Jede Tabelle, in der ein entsprechender Schlüssel enthalten ist, kann in einer Tabellenbeziehung verwendet werden.

  1. Klicken Sie im Power Pivot-Fenster auf Suchen.

  2. Geben Sie in Suchen nach den Schlüssel oder die Spalte als Suchbegriff ein. Suchbegriffe müssen aus Feldnamen bestehen. Sie können nicht nach Merkmalen einer Spalte oder nach dem darin enthaltenen Datentyp suchen.

  3. Klicken Sie auf das Feld Ausgeblendete Felder beim Suchen nach Metadaten anzeigen. Wenn ein Schlüssel ausgeblendet wurde, um das Modell übersichtlicher zu gestalten, wird er in der Diagrammsicht möglicherweise nicht angezeigt.

  4. Klicken Sie auf Weitersuchen. Wenn eine Übereinstimmung gefunden wird, wird die Spalte im Tabellendiagramm hervorgehoben. Sie wissen jetzt, welche Tabelle eine übereinstimmende Spalte enthält, die in einer Tabellenbeziehung verwendet werden kann.

Ändern der aktiven Beziehung

Obwohl Tabellen über mehrere Beziehungen verfügen können, kann nur eine aktiv sein. Die aktive Beziehung wird standardmäßig in DAX-Berechnungen und bei der Navigation in Pivotberichten verwendet. Inaktive Beziehungen können über die USERELATIONSHIP-Funktion in DAX-Berechnungen verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter USERELATIONSHIP-Funktion (DAX).

Wenn die Tabellen so importiert wurden, dass für die jeweilige Tabelle in der ursprünglichen Datenquelle mehrere Beziehungen definiert wurden, oder wenn Sie zusätzliche Beziehungen zur Unterstützung von DAX-Berechnungen manuell erstellen, sind mehrere Beziehungen vorhanden.

Um die aktive Beziehung zu ändern, stufen Sie eine inaktive Beziehung herauf. Die aktuelle aktive Beziehung wird automatisch inaktiv.

  1. Zeigen Sie auf die Beziehungslinie zwischen den Tabellen. Eine inaktive Beziehung wird als gepunktete Linie angezeigt. (Die Beziehung ist inaktiv, weil bereits eine indirekte Beziehung zwischen den beiden Spalten vorhanden ist.)

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Linie, und klicken Sie dann auf Als aktiv markieren.

    Hinweis : Sie können die Beziehung nur aktivieren, wenn die beiden Tabellen durch keine andere Beziehung verknüpft sind. Wenn Tabellen bereits verknüpft sind, Sie jedoch die Art und Weise der Verknüpfung ändern möchten, müssen Sie die aktuelle Beziehung als inaktiv markieren und die neue aktivieren.

Anordnen von Tabellen in der Diagrammsicht

Um alle Tabellen auf dem Bildschirm anzuzeigen, klicken Sie oben rechts in der Diagrammsicht auf das Symbol An Bildschirmgröße anpassen.

Um eine übersichtliche Ansicht zu erhalten, verwenden Sie das Steuerelement Zum Zoomen ziehen und die Miniaturkarte und ziehen die Tabellen in das gewünschte Layout. Sie können auch die Scrollleisten und das Mausrad verwenden, um zu scrollen.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×