Erstellen von Ansichtsfiltern in einem Listentooldesign in SharePoint Workspace 2010

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Mithilfe von Filtern können Sie Elemente in einer Liste ein- oder ausschließen, und zwar basierend auf bestimmten Bedingungen. So können Sie beispielsweise Elemente anzeigen, die nur mit bestimmten Formularen erstellt wurden, oder Sie können Elemente nur dann anzeigen, wenn die Feldwerte bestimmte Kriterien erfüllen.

Inhalt dieses Artikels

Übersicht: Erstellen eines Ansichtsfilters

Hinzufügen von Filterausdrücken

Überblick: Erstellen eines Ansichtsfilters

So erstellen Sie einen Ansichtsfilter

  1. Öffnen Sie den Listentool-Designer.

  2. Klicken Sie auf die Ansicht, in der Sie einen Ansichtsfilter anwenden möchten.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Filter.

  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie je nach Bedarf vorhandene Formulare.

    In der Ansicht werden nur Elemente angezeigt, die mit den von Ihnen aktivierten Formularvorlagen erstellt wurden.

  5. Fügen Sie nach Bedarf Filterausdrücke hinzu, um Datensätze zu berücksichtigen oder auszuschließen.

  6. Speichern und veröffentlichen Sie Ihre Entwurfsänderungen.

Seitenanfang

Hinzufügen von Filterausdrücken

Mit Filterausdrücken werden Feldwerte geprüft, und die Elemente werden in der Datenansicht dargestellt, wenn die im Ausdruck angegebene/n Bedingung/en zutreffen.

Hinzufügen eines Filterausdrucks mit einer einzigen Bedingung

Gehen Sie wie folgt vor, um einen einfachen Ausdruck hinzuzufügen:

  1. Wählen Sie das Feld aus der Popupliste aus, für das Werte getestet werden sollen.

    Hinweis : Rich-text-Felder stehen nur zur Verfügung, wenn deren Eigenschaft Durchsuchbar aktiviert ist.

  2. Wählen Sie in der Popupliste eine Bedingungsoption aus.

    Die angezeigte Bedingungsoptionen sind von Feldtyp abhängig. Für textbezogene Felder gibt es Optionen, die mit Textzeichenfolgen arbeiten, wie "enthält" und "beginnt mit"; für datumsbezogenen Felder gibt es datumsspezifische Optionen wie Bedingungen wie [IstHeute], um das aktuelle Datum anzugeben.

  3. Geben Sie den Wert, auf den getestet werden soll, in das Textfeld ein.

  4. Klicken Sie auf Symbol "Ausdruck hinzufügen" , um den Ausdruck hinzuzufügen.

Im Beispiel unten zeigt der Filterausdruck alle Elemente an, bei denen der Wert im Feld "AbteilungName" die Angabe "Umsätze" ist.

Einfacher Ansichtsfilterausdruck

Seitenanfang

Hinzufügen eines Filterausdrucks mit mehreren Bedingungen

Wenn Sie auf mehr als eine Bedingung testen müssen, können Sie einen Ausdruck hinzufügen, der logische Operatoren enthält. Sie können einen Ausdruck erstellen, der Datensätze nur dann auswählt, wenn ALLE Bedingungen erfüllt sind (logischer UND-Operator), oder nur, wenn EINE Bedingung erfüllt ist (logischer ODER-Operator).

Im folgenden Beispiel werden zwei Bedingungen bei aktivierter Option "Logisches ODER" hinzugefügt. Der resultierende Filterausdruck zeigt alle Datensätze an, in denen das Feld "Abteilungsname" entweder den Wert "Vertrieb" oder "Marketing" aufweist.

Anzeigen eines Filterausdrucks mit mehreren Bedingungen

Seitenanfang

Aktualisieren einer Bedingung in einem Filterausdruck

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Bedingung zu aktualisieren:

  1. Wählen Sie die Bedingung im Ausdrucksanzeigefeld aus.

    Die Teile des Ausdrucks werden in den Popuplisten und Werttextfeldern angezeigt.

  2. Ändern Sie die gewünschten Teile der Bedingung.

  3. Klicken Sie auf Symbol "Ausdruck hinzufügen"

Seitenanfang

Entfernen einer Bedingung aus einem Filterausdruck

So entfernen Sie eine Bedingung

  1. Wählen Sie die Bedingung im Ausdrucksanzeigefeld aus.

  2. Klicken Sie auf Symbol "Bedingung entfernen"

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×