Erstellen von Ansichtsfiltern in einem Listentooldesign in SharePoint Workspace 2010

Ansichtsfilter können zum Einschließen von Elementen in eine oder zum Ausschließen von Elementen aus einer Ansicht basierend auf angegebenen Bedingungen verwendet werden. Beispielsweise können Sie Elemente anzeigen, die nur mit bestimmten Formularen erstellt wurden, oder nur Elemente anzeigen, wenn Feldwerte bestimmten Kriterien genügen.

Inhalt dieses Artikels

Übersicht: Erstellen eines Ansichtsfilters

Hinzufügen von Filterausdrücken

Hinzufügen eines Filterausdrucks mit einer Bedingung

Hinzufügen eines Filterausdrucks mit mehreren Bedingungen

Aktualisieren einer Bedingung in einem Filterausdruck

Entfernen einer Bedingung aus einem Filterausdruck

Übersicht: Erstellen eines Ansichtsfilters

So erstellen Sie einen Ansichtsfilter

  1. Öffnen Sie den Listentooldesigner.

  2. Klicken Sie auf die Ansicht, in der Sie einen Ansichtsfilter anwenden möchten.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Filter.

  4. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie Formulare nach Bedarf.

    Die Ansicht zeigt nur die Elemente an, die mit den Formularvorlagen erstellt wurden, die Sie aktiviert haben.

  5. Fügen Sie nach Bedarf Filterausdrücke hinzu, um Datensätze ein- oder auszuschließen.

  6. Speichern und veröffentlichen Sie Ihre Designänderungen.

Seitenanfang

Hinzufügen von Filterausdrücken

Filterausdrücke testen Feldwerte und zeigen Elemente in der Datenansicht an, wenn die im Ausdruck definierten Bedingungen erfüllt sind.

Hinzufügen eines Filterausdrucks mit einer Bedingung

Wenn Sie einen einfachen Ausdruck hinzufügen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie das Feld aus der Popupliste aus, für das Sie Werte testen möchten.

    Hinweis : Rich-Text-Felder stehen nur zur Verfügung, wenn ihre Eigenschaft Durchsuchbar aktiviert ist.

  2. Wählen Sie eine Bedingungsoption aus der Popupliste aus.

    Die angezeigten Bedingungsoptionen sind abhängig vom Feldtyp unterschiedlich. Textbezogene Felder enthalten Optionen, die mit Textzeichenfolgen funktionieren (z. B. "enthält" und "beginnt-mit"). Datumsbezogene Felder enthalten datumsspezifische Optionen (z. B. [IstHeute] zum Angeben des heutigen Datums).

  3. Geben Sie den zu testenden Wert in das Textfeld ein.

  4. Klicken Sie auf Symbol "Ausdruck hinzufügen" , um den Ausdruck hinzuzufügen.

Im Beispiel unten zeigt der Filterausdruck alle Elemente an, bei denen der Wert im Feld "AbteilungName" die Angabe "Umsätze" ist.

Einfacher Ansichtsfilterausdruck

Seitenanfang

Hinzufügen eines Filterausdrucks mit mehreren Bedingungen

Möglicherweise müssen Sie manchmal auf mehrere Bedingungen testen. Zu diesem Zweck können Sie einen Ausdruck hinzufügen, der logische Operatoren enthält. Sie können einen Ausdruck erstellen, der Datensätze nur dann auswählt, wenn ALLE Bedingungen erfüllt sind (logischer UND-Operator) oder wenn eine Bedingung erfüllt ist (logischer ODER-Operator).

Im Beispiel unten werden zwei Bedingungen mit der aktivierten Option "Logisches ODER" hinzugefügt. Der sich ergebende Filterausdruck zeigt alle Datensätze an, in denen der Wert im Feld "AbteilungName" die Angabe "Umsätze" oder "Marketing" ist.

Anzeigen eines Filterausdrucks mit mehreren Bedingungen

Seitenanfang

Aktualisieren einer Bedingung in einem Filterausdruck

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Bedingung zu aktualisieren:

  1. Wählen Sie die Bedingung im Anzeigefeld für den Ausdruck aus.

    Die Bestandteile des Ausdrucks werden in den Popuplisten und im Werttextfeld angezeigt.

  2. Ändern Sie einen beliebigen Teil der Bedingung.

  3. Klicken Sie auf Symbol "Ausdruck hinzufügen"

Seitenanfang

Entfernen einer Bedingung aus einem Filterausdruck

So entfernen Sie eine Bedingung:

  1. Wählen Sie die Bedingung im Anzeigefeld für den Ausdruck aus.

  2. Klicken Sie auf Symbol "Bedingung entfernen"

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×