Erstellen von Adressetiketten mithilfe des Seriendrucks

Wenn Sie einen Seriendruck ausführen, fügt Word die Datensätze aus einer Datenquelle, oder Empfängerliste, in Ihr Hauptdokument ein. Eine Empfängerliste für einen Seriendruckvorgang kann ein Excel-Blatt, das Office-Adressbuch, eine FileMaker Pro-Datenbank, ein Word-Dokument oder eine durch Trennzeichen getrennte Textdatei sein.

Wichtig : Sie müssen eine vorhandene Empfängerliste besitzen, z. B. ein Word-Dokument mit Adressen, um dieses Verfahren durchführen zu können. Weitere Informationen zum Einrichten einer Empfängerliste finden Sie unter Erstellen einer Datenquelle für den Seriendruck

  1. Wählen Sie im Menü Datei den Eintrag Neues leeres Dokument aus.

    Ein neues, leeres Word-Dokument wird geöffnet. Dies wird Ihr Hauptdokument.

  2. Wählen Sie im Menü Ansicht den Eintrag Drucklayout aus.

  3. Wählen Sie im Menü Extras den Befehl Seriendruck-Manager aus.

  4. Wählen Sie unter 1. Dokumenttyp auswählen den Befehl Neu erstellen und dann Etiketten aus.

  5. Wählen Sie unter Druckerinformationen den Druckertyp aus, den Sie verwenden möchten.

  6. Klicken Sie im Popupmenü Etikettenprodukte auf den Hersteller Ihrer Etiketten.

    Tipp : Wenn im Popupmenü Etikettenprodukte zusätzliche Etikettenprodukte angezeigt werden sollen, klicken Sie auf Weitere.

  7. Wählen Sie unter Produktnummer den Etikettentyp aus, den Sie verwenden, und klicken Sie dann auf OK.

    Tipp : Informationen zu den Rändern und anderen Merkmalen eines Etiketts werden angezeigt, wenn Sie Details auswählen.

  8. Wählen Sie im Seriendruck-Manager unter 2. Empfängerliste auswählen den Eintrag Liste abrufen aus, und wählen Sie dann die Quelle für die Empfängerliste aus (z. B. Office-Adressbuch).

  9. Wählen Sie im Popupmenü Seriendruckfeld einfügen einen Feldnamen in der Liste aus (z. B. "Vorname").

    Word fügt den Namen des Felds zum Feld Musteretikett hinzu.

    Tipp : Um später wieder zu diesem Dialogfeld zurückzukehren, wählen Sie im Seriendruck-Manager unter 2. Empfängerliste auswählen den Eintrag Fügen Sie Etiketten Platzhalter hinzu oder entfernen Sie diese  Schaltfläche "Fügen Sie Beschriftungen Platzhalter hinzu oder entfernen Sie diese" aus.

  10. Wiederholen Sie Schritt 9 für jedes Feld, das auf Ihren Etiketten angezeigt werden soll.

  11. Nachdem Sie alle gewünschten Felder hinzugefügt haben, wählen Sie OK aus.

    Die Namen Ihrer Felder werden in alle Etiketten im Hauptdokument kopiert.

  12. Bearbeiten Sie im Hauptdokument das erste Etikett, um Leerzeichen, Kommas und Wagenrücklaufzeichen an den gewünschten Stellen hinzuzufügen.

  13. Wählen Sie im Seriendruck-Manager unter 2. Empfängerliste auswählen den Eintrag Füllen Sie die Elemente aus, um das Dokument fertig zu stellen  Schaltfläche "Füllen Sie die Elemente aus, um das Dokument fertig zu stellen" aus.

    Word wendet die Formatierung, die Sie für das erste Etikett verwenden, auf alle Etiketten an.

  14. Führen Sie zum Fertigstellen Ihrer Etiketten eine der folgenden Aktionen aus:

Ziel

Aktion

Anzeigen einer Vorschau der Etiketten

Wählen Sie im Seriendruck-Manager unter 5. Ergebnisvorschau den Eintrag Seriendruck-Vorschau  Schaltfläche "Seriendruck-Vorschau" aus.

Sofortiges Drucken Ihrer Etiketten

Wählen Sie im Seriendruck-Manager unter 6. Seriendruck starten den Eintrag Seriendruck an Drucker  Schaltfläche "Seriendruck an Drucker" aus.

Erstellen eines speicherbaren Dokuments, das Ihre zusammengeführten Etiketten enthält

Wählen Sie im Seriendruck-Manager unter 6. Seriendruck starten den Eintrag Neues Dokument   Schaltfläche "Seriendruck abschließen" aus.

Siehe auch

Erstellen von Umschlägen mithilfe des Seriendrucks

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×