Erstellen von überlappenden Listenfeldern

Mithilfe überlappender Listenfelder können Benutzer Formulare schneller ausfüllen, und es kann sichergestellt werden, dass Benutzer die Daten ordnungsgemäß eingeben. In diesem Artikel wird das Erstellen und Auffüllen von überlappenden Listenfeldern mit Daten beschrieben. In Microsoft Office InfoPath können Sie eine Liste mit Daten füllen, die Werte aus dem Formular, Werte aus einem externen XML-Dokument (Extensible Markup Language) oder Werte aus einer Microsoft Office Access-Datenbank verwendet.

Inhalt dieses Artikels

Was ist ein überlappendes Listenfeld?

Schritt 1: Einfügen von überlappenden Listenfeldern

Schritt 2: Bereitstellen der Daten

Was ist ein überlappendes Listenfeld?

Ein überlappendes Listenfeld ist ein Listenfeld mit Optionen, die sich je nach dem Wert ändern, der vom Benutzer in einem anderen Listenfeld ausgewählt wird. Wenn ein Benutzer z. B. im Feld Kategorien auf Gewürze klickt, das in der folgenden Abbildung veranschaulicht ist, zeigt das Feld Artikel eine Liste mit Gewürzen an.

Beispiel für überlappendes Listenfeld

In den folgenden Abschnitten wird das Entwerfen einer Formularvorlage mit zwei Listenfelder veranschaulicht, wobei das zweite Listenfeld auf Basis des Werts gefiltert wird, den ein Benutzer im ersten Listenfeld auswählt. Wenn der Wert im ersten Listenfeld geändert wird, erfolgt automatisch die Anwendung des Filters auf das zweite Listenfeld, wodurch dessen Werte geändert werden.

Überlegungen zur Kompatibilität

Filter können nur in Formularvorlagen verwendet werden, die für das Ausfüllen in InfoPath entworfen wurden. Filter stehen in browserkompatiblen Formularvorlagen nicht zur Verfügung.

Seitenanfang

Schritt 1: Einfügen von überlappenden Listenfeldern

Zum Erstellen überlappender Listenfelder müssen Sie zwei Listenfelder in die Formularvorlage einfügen.

Hinweis : Wenn Sie ein überlappendes Listenfeld in eine Formularvorlage einfügen, stellen Sie sicher, dass sich die beiden Listenfelder nicht in einem Wiederholter Abschnitt oder einer Wiederholte Tabelle befinden.

  1. Wenn der Aufgabenbereich Steuerelemente nicht angezeigt wird, klicken Sie im Menü Einfügen auf Weitere Steuerelemente, oder drücken Sie ALT+I, C.

  2. Klicken Sie im Aufgabenbereich Steuerelemente unter Steuerelemente einfügen auf Dropdown-Listenfeld. Wenn ein Benutzer ein Formular ausfüllt, das auf Ihrer Formularvorlage basiert, bestimmt die Auswahl in diesem Dropdown-Listenfeld die Optionen, die im zweiten Listenfeld verfügbar sind.

  3. Klicken Sie auf Listenfeld. Die Formularvorlage sollte jetzt ein Dropdown-Listenfeld und Standardlistenfeld enthalten.

    Dropdown-Listenfeld und Listenfeld in einem Formular

  4. Doppelklicken Sie auf das Dropdown-Listenfeld, das Sie in Schritt 2 in die Formularvorlage eingefügt haben.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften für Dropdown-Listenfeld auf die Registerkarte Daten.

  6. Geben Sie im Feld Feldname die Zeichenfolge listBox1 ein, und klicken Sie dann auf OK.

  7. Doppelklicken Sie auf das Listenfeld, das Sie in Schritt 3 in die Formularvorlage eingefügt haben.

  8. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften für Listenfeld auf die Registerkarte Daten.

  9. Geben Sie im Feld Feldname die Zeichenfolge listBox2Cascade ein, und klicken Sie dann auf OK.

Seitenanfang

Schritt 2: Bereitstellen der Daten

Nachdem Sie die Listenfelder in die Formularvorlage eingefügt haben, müssen Sie die Daten bereitstellen, die in den Listenfeldern angezeigt werden. Dann müssen Sie einen Filter anwenden, damit die Optionen im zweiten Listenfeld auf der Auswahl des Benutzers im ersten Listenfeld basieren.

In diesem Abschnitt wird erläutert, wie die Listenfelder mithilfe der folgenden drei allgemeinen Methoden mit Daten verbunden werden: Hinzufügen der Daten zum Formular selbst. Verbinden des Formulars mit einem vorhandenen XML-Dokument, das die Daten enthält. Verbinden des Formulars mit einer Datenbank, die die Daten enthält. Klicken Sie zum Abschluss der Erstellung des überlappenden Listenfelds auf die Methode, die Sie in der folgenden Liste verwenden möchten.

Herstellen einer Verbindung mit den Daten im Formular

Herstellen einer Verbindung mit einem externen XML-Dokument

Herstellen einer Verbindung mit einer Datenbank

Herstellen einer Verbindung mit den Daten im Formular

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie die Listenfelder mit Daten aus dem Formular auffüllen. Zu diesem Zweck müssen Sie zuerst die Felder in der Formularvorlage konfigurieren, damit Sie die Namen der Kategorien und eine Reihe von Produkten für die einzelnen Kategorien eingeben können.

Konfigurieren von Feldern in der Formularvorlage

  1. Wenn der Aufgabenbereich Datenquelle nicht sichtbar ist, klicken Sie im Menü Ansicht auf Datenquelle.

  2. Klicken Sie im Aufgabenbereich Datenquelle mit der rechten Maustaste auf die Gruppe meineFelder, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

  3. Geben Sie im Feld Name des Dialogfelds Feld oder Gruppe hinzufügen die Zeichenfolge KategorienUndArtikel ein.

  4. Klicken Sie in der Liste Typ auf Gruppe.

  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Wiederholt, und klicken Sie dann auf OK.

  6. Klicken Sie im Aufgabenbereich Datenquelle mit der rechten Maustaste auf die Gruppe KategorienUndArtikel.

  7. Geben Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe hinzufügen im Feld Name die Zeichenfolge Kategorie ein, und klicken Sie dann auf OK. Dieses Feld soll die Namen der Kategorien für das erste Listenfeld enthalten.

  8. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe KategorienUndArtikel, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

  9. Geben Sie im Feld Name des Dialogfelds Feld oder Gruppe hinzufügen die Zeichenfolge Artikel ein.

  10. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Wiederholt, und klicken Sie dann auf OK. Dieses Feld soll die Namen der Artikel für das zweite Listenfeld enthalten.

Da dieses Listenfeld mit Daten aus dem Formular aufgefüllt wird, müssen die Daten zum Formular hinzugefügt werden. Dazu müssen Sie für die Felder Artikel und Kategorie entsprechende Standardwerte erstellen.

Tipp

Sie können auch Listenfelder erstellen, in denen Werte angezeigt werden, die Benutzer selbst in das Formular eingeben. Ordnen Sie dazu dem Listenfeld Felder zu, die an Steuerelemente im Formular gebunden sind. Wenn ein Benutzer Werte in die Steuerelemente eingibt, ändern sich die Optionen im Listenfeld.

Erstellen von Standardwerten

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Standardwerte.

  2. Aktivieren Sie im Dialogfeld Standardwerte bearbeiten in der Gruppe KategorienUndArtikel das Feld Kategorie (Kontrollkästchen nicht deaktivieren), und geben Sie dann im Feld Standardwert die Zeichenfolge Meeresfrüchte ein.

  3. Aktivieren Sie das Feld Artikel (Kontrollkästchen nicht deaktivieren), und geben Sie dann im Feld Standardwert die Zeichenfolge Krabbenfleisch ein.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Artikel, und klicken Sie dann auf Weiteren Artikel oben hinzufügen. Auf diese Weise können Sie einen zweiten Artikel für Meeresfrüchte als Standardwert hinzufügen.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die zweite Instanz des Felds Artikel (Kontrollkästchen nicht deaktivieren), und geben Sie dann im Feld Standardwert die Zeichenfolge Lachs ein.

  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe KategorienUndArtikel, und klicken Sie dann auf Weitere KategorienUndArtikel unten hinzufügen. Auf diese Weise können Sie eine zweite Kategorie als Standardwert hinzufügen.

  7. Verwenden Sie die vorherigen Schritte, um die Standardwerte für die zweite Instanz der Felder Kategorie und Artikel entsprechend auf Milchprodukte, Käse, und Schokoladenmilch festzulegen.

  8. Klicken Sie auf OK.

Nachdem Sie die Standardwerte für die Felder Artikel und Kategorie eingegeben haben, können Sie das erste Listenfeld mit den soeben eingegebenen Daten verbinden.

Verbinden des ersten Listenfelds mit den Daten

  1. Doppelklicken Sie in der Formularvorlage auf das Dropdown-Listenfeld, das Sie zuvor eingefügt haben.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften von Dropdown-Listenfeld unter Listenfeldeinträge auf Werte in der Datenquelle des Formulars suchen.

  4. Klicken Sie neben dem Feld Einträge auf XPath festlegen Schaltfläche (Symbol) .

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen in der Gruppe KategorienUndArtikel auf das Feld Kategorie, und klicken Sie dann zweimal auf OK.

Jetzt müssen Sie das zweite Listenfeld mit den Daten verbinden. Während Sie diese Datenverbindungherstellen, sollten Sie einen Filter auf das zweite Listenfeld anwenden. Dieser Filter füllt das zweite Listenfeld mit den entsprechenden Artikeln, die auf der im ersten Listenfeld ausgewählten Kategorie basieren. Der Filter vergleicht den im ersten Listenfeld (Feld "Listenfeld1") ausgewählten Wert mit der Liste der Kategorien, die im Formular (Feld "Kategorie") gespeichert wurden.

Verbinden des zweiten Listenfelds mit den Daten

  1. Doppelklicken Sie in der Formularvorlage auf das Standardlistenfeld, das Sie zuvor eingefügt haben.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften von Listenfeld unter Listenfeldeinträge auf Werte in der Datenquelle des Formulars suchen.

  4. Klicken Sie neben dem Feld Einträge auf XPath festlegen Schaltfläche (Symbol) .

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen in der Gruppe KategorienUndArtikel auf das Feld Artikel, und klicken Sie dann auf Daten filtern.

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Daten filtern auf Hinzufügen.

  7. Klicken Sie im Dialogfeld Filterbedingungen festlegen im ersten Feld auf Feld oder Gruppe auswählen.

  8. Klicken Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen auf Listenfeld1, und klicken Sie dann auf OK.

  9. Klicken Sie im Dialogfeld Filterbedingungen festlegen im dritten Feld auf Feld oder Gruppe auswählen.

  10. Klicken Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen auf das Feld Kategorie, und klicken Sie dann auf OK, um alle geöffneten Dialogfelder zu schließen.

Nachdem Sie jetzt das zweite Listenfeld mit den Daten verbunden und den Filter angewendet haben, können Sie die Listenfelder testen, um zu überprüfen, ob sie ordnungsgemäß funktionieren.

Testen der Listenfelder

  1. Klicken Sie zum Testen Ihrer Änderungen auf der Symbolleiste Standard auf Vorschau, oder drücken Sie STRG+UMSCHALT+B.

  2. Klicken Sie im Dropdown-Listenfeld auf Meeresfrüchte. Das Standardlistenfeld sollte eine leere Zeile, Krabbenfleisch und Lachs anzeigen.

    Hinweis : Die leere Zeile bietet Benutzern die Möglichkeit, ihre Auswahl aus dem Listenfeld zu löschen.

Wenn die Listenfelder nicht richtig funktionieren, überprüfen Sie die Filter für das zweite Listenfeld, um sicherzustellen, dass das Feld Listenfeld1 mit dem Feld Kategorie verglichen wird.

Abschnittsanfang

Herstellen einer Verbindung mit einem externen XML-Dokument

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie eine Datenverbindung mit einem XML-Dokument herstellen, das Artikel- und Kategoriewerte enthält. Das XML-Dokument wird Ihre sekundäre Datenquelle. Damit Sie diese Datenverbindung herstellen können, müssen Sie das XML-Dokument erstellen, die Listenfelder in der Formularvorlage dem XML-Dokument zuweisen und dann einen Filter auf das zweite Listenfeld anwenden, damit die Liste der Artikel entsprechend geändert wird.

Bevor Sie dem Formular eine sekundäre Datenquelle zuordnen können, müssen Sie das XML-Dokument erstellen.

Erstellen des XML-Dokuments

  1. Starten Sie Editor oder einen anderen Texteditor.

  2. Fügen Sie die folgenden XML-Daten mithilfe von Kopieren und Einfügen in den Texteditor ein:

    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
    <ListBoxData>
    <CategoriesAndProducts>
    <Categories>Seafood</Categories>
    <Products>
    <Product>Crab meat</Product>
    </Products>
    <Products>
    <Product>Salmon</Product>
    </Products>
    </CategoriesAndProducts>
    <CategoriesAndProducts>
    <Categories>Dairy</Categories>
    <Products>
    <Product>Chocolate milk</Product>
    </Products>
    <Products>
    <Product>Cheddar</Product>
    </Products>
    </CategoriesAndProducts>
    </ListBoxData>
  3. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Listenfelddaten.xml auf Ihrem Computer.

Nachdem Sie ein XML-Dokument erstellt haben, können Sie es mit der Formularvorlage verbinden. Dadurch wird eine sekundäre Datenquelle erstellt.

Verbinden des XML-Dokuments mit der Formularvorlage

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Sekundäre Datenquelle.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Datenverbindungen auf Hinzufügen.

  3. Klicken Sie im Datenverbindungs-Assistenten auf Daten empfangen, und klicken Sie anschließend auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf der nächsten Seite des Assistenten auf XML-Dokument, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf der nächsten Seite des Assistenten auf Durchsuchen, wählen Sie die auf dem Computer gespeicherte Datei Listenfelddaten.xml aus, und klicken Sie dann auf Öffnen.

  6. Klicken Sie auf der nächsten Seite des Assistenten auf Daten als Ressourcendatei in die Formularvorlage oder den Vorlagenpart einschließen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Geben Sie auf der nächsten Seite des Assistenten im Feld Geben Sie einen Namen für die Datenverbindung an die Zeichenfolge listBoxDataXMLFile ein.

  8. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verbindung mit der sekundären Datenquelle herstellen, wenn das Formular geöffnet wird. Dadurch wird sichergestellt, dass die Daten im Listenfeld bei jedem Öffnen des Formulars zur Verfügung stehen, anstatt einen Benutzer zu benötigen, der die entsprechende Abfrage stellt.

  9. Klicken Sie auf Fertig stellen.

  10. Klicken Sie im Dialogfeld Datenverbindungen auf Schließen.

Jetzt sind Sie bereit, das erste Listenfeld in der Formularvorlage mit den Daten im XML-Dokument zu verbinden.

Verbinden des ersten Listenfelds mit den Daten

  1. Doppelklicken Sie in der Formularvorlage auf das Dropdown-Listenfeld, das Sie zuvor eingefügt haben.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften von Dropdown-Listenfeld unter Listenfeldeinträge auf Werte in einer externen Datenquelle nachschlagen.

  4. Klicken Sie im Feld Datenquelle auf listBoxDataXMLFile.

  5. Klicken Sie neben dem Feld Einträge auf XPath festlegen Schaltfläche (Symbol) .

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen in der Gruppe KategorienUndArtikel auf das Feld Kategorien.

    Hinweis : Der gelbe Hintergrund im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen weist darauf hin, dass eine sekundäre Datenquelle verwendet wird.

  7. Klicken Sie zweimal auf OK.

Jetzt müssen Sie das zweite Listenfeld mit dem XML-Dokument verbinden. Während Sie diese Datenverbindung herstellen, sollten Sie einen Filter auf das zweite Listenfeld anwenden. Dieser Filter füllt das zweite Listenfeld mit den entsprechenden Artikeln, die auf der im ersten Listenfeld ausgewählten Kategorie basieren. Der Filter vergleicht den im ersten Listenfeld (Feld "Listenfeld1") ausgewählten Wert mit der Liste der Kategorien, die im Formular (Feld "Kategorie") gespeichert wurden.

Verbinden des zweiten Listenfelds mit den Daten

  1. Doppelklicken Sie in der Formularvorlage auf das Standardlistenfeld, das Sie zuvor eingefügt haben.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften von Listenfeld unter Listenfeldeinträge auf Werte in einer externen Datenquelle nachschlagen.

  4. Klicken Sie im Feld Datenquelle auf listBoxDataXMLFile.

  5. Klicken Sie neben dem Feld Einträge auf XPath festlegen Schaltfläche (Symbol) .

  6. Erweitern Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen in der Gruppe KategorienUndArtikel die Gruppe Artikel, und klicken Sie dann auf das Feld Artikel.

  7. Klicken Sie auf Daten filtern.

  8. Klicken Sie im Dialogfeld Daten filtern auf Hinzufügen.

  9. Klicken Sie im Dialogfeld Filterbedingungen festlegen im ersten Feld auf Feld oder Gruppe auswählen.

  10. Klicken Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen im Feld Datenquelle auf Haupt.

  11. Klicken Sie auf Listenfeld1, und klicken Sie dann auf OK.

  12. Klicken Sie im Dialogfeld Filterbedingungen festlegen im dritten Feld auf Feld oder Gruppe auswählen.

  13. Klicken Sie im Feld Datenquelle im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen auf listBoxDataXMLFile (Sekundär), und klicken Sie dann auf Kategorien.

  14. Klicken Sie auf OK, um alle geöffneten Dialogfelder zu schließen.

Nachdem Sie jetzt das zweite Listenfeld mit dem XML-Dokument verbunden und den Filter angewendet haben, können Sie die Listenfelder testen und überprüfen, ob sie ordnungsgemäß funktionieren.

Testen der Listenfelder

  1. Klicken Sie zum Testen Ihrer Änderungen auf der Symbolleiste Standard auf Vorschau, oder drücken Sie STRG+UMSCHALT+B.

  2. Klicken Sie im Dropdown-Listenfeld auf Meeresfrüchte. Das Standardlistenfeld sollte nur eine leere Zeile, "Krabbenfleisch" und "Lachs" anzeigen.

    Hinweis : Die leere Zeile bietet Benutzern die Möglichkeit, ihre Auswahl aus dem Listenfeld zu löschen.

Wenn die Listenfelder nicht richtig funktionieren, überprüfen Sie die Filter für das zweite Listenfeld, um sicherzustellen, dass das Feld Listenfeld1 mit dem Feld Kategorie verglichen wird.

Abschnittsanfang

Herstellen einer Verbindung mit einer Datenbank

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie eine Datenverbindung mit zwei Tabellen in einer Access-Datenbank erstellen. Zu diesem Zweck ordnen Sie die Listenfelder in der Formularvorlage der Datenbank zu. Anschließend wenden Sie einen Filter auf das zweite Listenfeld an, damit die im zweiten Listenfeld angezeigte Liste sich auf Basis des Werts ändert, der im ersten Listenfeld ausgewählt wird. In diesem Beispiel wird davon ausgegangen, dass die Access-Datenbank zwei Tabellen namens "Kategorien" und "Artikel" enthält und die beiden Tabellen miteinander durch das Feld "KategorieNr" verknüpft sind, das in beiden Tabellen verwendet wird.

Tabelle "Kategorien"    

KategorieNr

Kategoriename

1

Meeresfrüchte

2

Milchprodukte

Tabelle "Artikel"    

Artikel-Nr

KategorieNr

Artikelname

1

1

Krabbenfleisch

2

1

Lachs

3

2

Schokoladenmilch

4

2

Käse

Verbinden der Formularvorlage mit der Datenquelle

Zuerst müssen Sie eine Datenverbindung zwischen der Formularvorlage und den Tabellen in der Datenbank erstellen. Da Sie nur die Daten aus der Datenbank anzeigen, anstatt sie direkt zu ändern, stellt die Access-Datenbank eine sekundäre Datenquelle für die Formularvorlage dar.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Sekundäre Datenquelle.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Datenverbindungen auf Hinzufügen.

  3. Klicken Sie im Datenverbindungs-Assistenten auf Daten empfangen, und klicken Sie anschließend auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf der nächsten Seite des Assistenten auf Datenbank (Microsoft SQL Server oder Microsoft Office Access), und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf der nächsten Seite des Assistenten auf Datenbank auswählen, navigieren Sie auf der Festplatte zur Access-Datenbank, und doppelklicken Sie dann auf die gefundene Datenbank.

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Tabelle auswählen auf die Tabelle, die die in der ersten Liste anzuzeigenden Daten enthält (in diesem Beispiel ist dies die Tabelle "Kategorien"), und klicken Sie dann auf OK. Dadurch wird die Tabelle als primäre Tabelle für die Datenquelle angegeben.

  7. Klicken Sie im Assistenten auf Tabelle hinzufügen.

  8. Klicken Sie im Dialogfeld Tabelle oder Abfrage hinzufügen auf die Tabelle, die die in der zweiten Liste anzuzeigenden Daten enthält (in diesem Beispiel ist dies die Tabelle "Artikel"), und klicken Sie dann auf Weiter.

  9. Stellen Sie im Dialogfeld Beziehung bearbeiten sicher, dass die zu verbindenden Felder richtig ausgewählt sind. In diesem Beispiel werden die Tabellen über das Feld "KategorieNr" miteinander verknüpft.

    Tipp : Wenn die zu verbindenden Felder falsch sind, wählen Sie die entsprechenden Felder aus, und klicken Sie dann auf Beziehung entfernen. Klicken Sie dann auf Beziehung hinzufügen, wählen Sie die richtigen Felder aus, und klicken Sie dann auf OK.

  10. Klicken Sie auf Fertig stellen.

    Hinweis : In diesem Beispiel weist die Kategorientabelle eine 1:n-Beziehung zur Artikeltabelle auf. Das bedeutet, dass jede Kategorie mehrere Artikel umfassen kann. In einer Datenbank wird diese Art der Beziehung in der Regel mithilfe von Schlüsselfeldern hergestellt. In diesem Fall ermöglicht das Schlüsselfeld "KategorieNr" Access die Zuordnung der richtigen Artikelgruppe zur entsprechenden Kategorie.

  11. Überprüfen Sie im Assistenten die Datenquellenstruktur. Es sollten zwei Tabellen verbunden sein: Die primäre und die sekundäre Tabelle. Um die einzelnen Felder in der Tabelle anzuzeigen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Tabellenspalten anzeigen. Nachdem Sie die Überprüfung der Datenstruktur abgeschlossen haben, klicken Sie auf Weiter.

  12. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Kopie der Daten in der Formularvorlage speichern, und klicken Sie dann auf Weiter.

  13. Geben Sie auf der nächsten Seite des Assistenten im Feld Geben Sie einen Namen für die Datenverbindung an einen Namen für die Datenverbindung ein.

  14. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verbindung mit der sekundären Datenquelle herstellen, wenn das Formular geöffnet wird.

  15. Klicken Sie auf Fertig stellen und dann im Dialogfeld Datenverbindungen auf Schließen.

Verbinden des ersten Listenfelds mit Daten

Nachdem Sie eine Datenverbindung mit der sekundären Datenquelle hergestellt haben, können Sie das erste Listenfeld in der Formularvorlage mit den Tabellen in der Datenbank verbinden.

  1. Doppelklicken Sie in der Formularvorlage auf das Dropdown-Listenfeld, das Sie zuvor eingefügt haben.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften von Dropdown-Listenfeld unter Listenfeldeinträge auf Werte in einer externen Datenquelle nachschlagen.

  4. Stellen Sie im Feld Datenquelle sicher, dass die von Ihnen erstellte Datenverbindung aktiviert ist.

  5. Klicken Sie neben dem Feld Einträge auf XPath festlegen Schaltfläche (Symbol) .

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen auf den Namen der Tabelle, die die im Dropdown-Listenfeld anzuzeigenden Daten enthält (in diesem Beispiel ist dies die Tabelle d:Kategorien), und klicken Sie dann auf OK.

    Hinweis : Der gelbe Hintergrund im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen weist darauf hin, dass eine sekundäre Datenquelle verwendet wird.

  7. Klicken Sie neben dem Feld Wert auf XPath festlegen Schaltfläche (Symbol) .

  8. Stellen Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen sicher, dass das verbundene Feld (in diesem Beispiel ist das :KategorieNr) aktiviert ist, und klicken Sie dann auf OK. Dies ist der Wert, der gespeichert wird, wenn der Benutzer eine Auswahl im Listenfeld vornimmt.

  9. Klicken Sie auf XPath festlegen Schaltfläche (Symbol) (neben dem Feld Anzeigename).

  10. Klicken Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen auf den Namen des Felds, das Sie im Dropdown-Listenfeld anzeigen möchten (in diesem Beispiel ist dies :Kategoriename).

  11. Klicken Sie zweimal auf OK.

Verbinden des zweiten Listenfelds mit Daten

Jetzt müssen Sie das zweite Listenfeld mit der Datenbank verbinden. Während Sie diese Datenverbindung herstellen, sollten Sie einen Filter auf das zweite Listenfeld anwenden. Dieser Filter füllt das zweite Listenfeld mit den entsprechenden Werten, die auf dem im ersten Listenfeld ausgewählten Wert basieren.

  1. Doppelklicken Sie in der Formularvorlage auf das Standardlistenfeld.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften von Listenfeld unter Listenfeldeinträge auf Werte in einer externen Datenquelle nachschlagen.

  4. Stellen Sie im Feld Datenquelle sicher, dass die von Ihnen erstellte Datenverbindung aktiviert ist.

  5. Klicken Sie neben dem Feld Einträge auf XPath festlegen Schaltfläche (Symbol) .

  6. Erweitern Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen die primäre Gruppe (in diesem Beispiel ist dies d:Kategorien), und klicken Sie dann auf die sekundäre Gruppe, die der Tabelle entspricht, die die Daten enthält, die Sie im überlappenden Listenfeld anzeigen möchten (in diesem Beispiel Artikel).

  7. Klicken Sie auf Daten filtern.

  8. Klicken Sie im Dialogfeld Daten filtern auf Hinzufügen.

  9. Stellen Sie im Dialogfeld Filterbedingungen festlegen im ersten Listenfeld sicher, dass das zu verbindende Feld aus der sekundären Tabelle (in diesem Beispiel ist dies Artikel) aktiviert ist.

    Wichtig : Wenn die zu verbindenden Felder in beiden Tabellen denselben Namen verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Feld auswählen. Die Felder aus den einzelnen Tabellen werden zusammen in der Liste sortiert. Aus diesem Grund können Sie die umgebenden Feldnamen verwenden, um das richtige Feld zu ermitteln. In diesem Beispiel wird das Feld "KategorieNr" ausgewählt, das mit den anderen Feldern aus der Tabelle "Artikel" angezeigt wird.

  10. Klicken Sie im dritten Feld auf Feld oder Gruppe auswählen.

  11. Klicken Sie im Feld Datenquelle im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen auf Haupt, dann auf das Feld Listenfeld1 und anschließend auf OK.

    Sie haben jetzt einen Filter konfiguriert, der die im Dropdown-Listenfeld (Feld "Listenfeld1") ausgewählten Werte mit der Liste der Werte im Standardlistenfeld vergleicht.

  12. Klicken Sie dreimal auf OK, um zum Dialogfeld Eigenschaften für Listenfeld zurückzukehren.

  13. Klicken Sie neben dem Feld Wert auf XPath festlegen Schaltfläche (Symbol) .

  14. Wählen Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen den Wert aus, den Sie speichern möchten, wenn der Benutzer im Listenfeld eine Auswahl trifft. In diesem Beispiel soll das Feld "Artikel-Nr" zur späteren Verwendung gespeichert werden. Dazu wird die Gruppe :Artikel-Nr ausgewählt und anschließend auf OK geklickt.

  15. Klicken Sie auf XPath festlegen Schaltfläche (Symbol) (neben dem Feld Anzeigename).

  16. Klicken Sie im Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen auf den Namen des Felds, das Sie im Listenfeld anzeigen möchten (in diesem Beispiel ist dies :Artikelname).

  17. Klicken Sie zweimal auf OK.

Testen der Listenfelder

Nachdem Sie jetzt das zweite Listenfeld mit der Datenbank verbunden und den Filter angewendet haben, können Sie die Listenfelder testen und überprüfen, ob sie ordnungsgemäß funktionieren.

  1. Klicken Sie zum Testen Ihrer Änderungen auf der Symbolleiste Standard auf Vorschau, oder drücken Sie STRG+UMSCHALT+B.

  2. Wählen Sie im Dropdown-Listenfeld einen Wert aus. Das Standardlistenfeld sollte die entsprechenden Werte aus der sekundären Tabelle in Abhängigkeit vom gewählten verbundenen Feld anzeigen.

Tipp : Wenn die Listenfelder nicht richtig funktionieren, überprüfen Sie die Filter für das zweite Listenfeld, um sicherzustellen, dass das Feld Listenfeld1 mit dem Feld Kategorie-Nr verglichen wird.

Abschnittsanfang

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×