Erstellen oder Ändern eines Zellbezugs

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Mit einem Zellbezug wird auf eine Zelle oder einen Zellbereich in einem Arbeitsblatt verwiesen. Dieser Zellbezug kann in einer Formel verwendet werden, um die Werte oder Daten in Microsoft Office Excel zu suchen, die mit der Formel berechnet werden sollen.

Ein Zellbezug kann in einer oder mehreren Formeln auf folgende Elemente verweisen:

  • Daten in einer Zelle auf dem Arbeitsblatt.

  • Daten in unterschiedlichen Bereichen eines Arbeitsblatts.

  • Daten in Zellen auf anderen Arbeitsblättern in der gleichen Arbeitsmappe.

Beispiel:

Formel:

Verweis auf:

Rückgabe:

=C2

Zelle C2

Der Wert in Zelle C2.

=Posten-Haftung

Die Zellen Posten und Haftung

Der Wert der Zelle Posten abzüglich des Werts in der Zelle Haftung.

{=Woche1+Woche2}

Die Zellbereiche Woche1 und Woche2

Die Summe der Werte in den Zellbereichen Woche1 und Woche2 als Arrayformel.

=Tabelle2!B2

Zelle B2 in Tabelle2

Der Wert in Zelle B2 in Tabelle2.

Was möchten Sie tun?

Erstellen eines Zellbezugs auf dem gleichen Arbeitsblatt

Erstellen eines Zellbezugs zu einem anderen Arbeitsblatt

Erstellen eines Zellbezugs mit dem Befehl "Zellen verknüpfen"

Ändern eines Zellbezugs in einen anderen Zellbezug

Ändern eines Zellbezugs in einen benannten Bereich

Wechseln zwischen relativen, absoluten und gemischten Bezügen

Erstellen eines Zellbezugs auf dem gleichen Arbeitsblatt

  1. Klicken Sie auf die Zelle, in die Sie die Formel eingeben möchten.

  2. Geben Sie in der Bearbeitungsleiste Schaltflächensymbol ein Gleichheitszeichen (=) ein.

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus: 

    • Zellbezug    Markieren Sie zum Erstellen eines Bezugs eine Zelle oder einen Zellbereich auf dem gleichen Arbeitsblatt.

      Zellbezüge und die Rahmen um die entsprechenden Zellen werden farbig gekennzeichnet, um die Arbeit mit ihnen zu erleichtern.

      Vorgängerzellen werden von Range Finder farbig markiert

      1. Der erste Zellbezug ist B3, die Farbe ist blau, und der Zellbereich hat einen blauen Rahmen mit Quadraten an den Ecken.

      2. Der zweite Zellbezug ist C3, die Farbe ist grün, und der Zellbereich hat einen grünen Rahmen mit Quadraten an den Ecken.

      Sie können den Rahmen der Zellauswahl ziehen, um die Auswahl zu verschieben, oder die Ecke des Rahmens ziehen, um die Auswahl zu erweitern.

    • Definierter Name    Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen Bezug auf einen definierten Namen zu erstellen:

      • Geben Sie den Namen ein.

      • Drücken Sie F3, wählen Sie den Namen im Feld Namen einfügen aus, und klicken Sie dann auf OK.

        Hinweis : Wenn es keinen farblich hervorgehobenen Rahmen mit Quadraten an den Ecken gibt, verweist der Bezug auf einen benannten Bereich.

  4. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Drücken Sie die EINGABETASTE, wenn Sie einen Bezug in einer einzelnen Zelle erstellen.

    • Drücken Sie STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE, um einen Bezug in einer Matrixformel zu erstellen.

      Bei dem Bezug kann es sich um eine einzelne Zelle oder einen Zellbereich handeln, und mit der Arrayformel können ein oder mehrere Ergebnisse berechnet werden.

Seitenanfang

Erstellen eines Zellbezugs zu einem anderen Arbeitsblatt

Sie können auf Zellen auf anderen Arbeitsblättern verweisen, indem Sie vor dem Zellbezug den Namen des Arbeitsblatts, gefolgt von einem Ausrufezeichen (!), angeben. Im folgenden Beispiel wird mithilfe der Funktion MITTELWERT der mittlere Wert für den Bereich B1:B10 im Arbeitsblatt "Marketing" der gleichen Arbeitsmappe berechnet.

Beispiel für Arbeitsblattbezug

Verweis auf einen Zellbereich auf einem anderen Arbeitsblatt in der gleichen Arbeitsmappe

1. Verweist auf das Arbeitsblatt "Marketing".

2. Verweist auf den Zellbereich zwischen B1 und einschließlich B10

3. Trennt den Arbeitsblattbezug vom Zellbereichsbezug

  1. Klicken Sie auf die Zelle, in die Sie die Formel eingeben möchten.

  2. Geben Sie in der Bearbeitungsleiste Schaltflächensymbol ein Gleichheitszeichen (=) ein.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte für das Arbeitsblatt, zu dem Sie einen Bezug herstellen möchten.

  4. Markieren Sie die Zelle bzw. den Zellbereich, zu dem Sie einen Bezug herstellen möchten.

Hinweis : Wenn der Name des anderen Arbeitsblatts nichtalphabetische Zeichen enthält, müssen Sie den Namen (oder die Pfadangabe) in einfache Anführungszeichen (') setzen.

Seitenanfang

Erstellen eines Zellbezugs mit dem Befehl "Zellen verknüpfen"

Sie können einen Zellbezug auch kopieren und einfügen und dann mithilfe des Befehls Zellen verknüpfen einen Zellbezug erstellen. Sie können diesen Befehl für folgende Zwecke verwenden:

  • Zum bequemen Anzeigen von wichtigen Informationen an einer deutlich sichtbaren Stelle. Angenommen, Sie arbeiten mit einer Arbeitsmappe, in der viele Arbeitsblätter enthalten sind, und jedes Arbeitsblatt enthält eine Zelle mit Zusammenfassungsinformationen zu den anderen Zellen auf dem Arbeitsblatt. Damit diese Zellen mit Zusammenfassungsinformationen deutlicher dargestellt werden, können Sie auf dem ersten Arbeitsblatt in der Arbeitsmappe einen Zellbezug darauf erstellen. So werden die Zusammenfassungsinformationen zur gesamten Arbeitsmappe auf dem ersten Arbeitsblatt angezeigt.

  • Zum leichteren Erstellen von Zellbezügen zwischen Arbeitsblättern und Arbeitsmappen. Mit dem Befehl Zellen verknüpfen wird die richtige Syntax automatisch eingefügt.

  • Klicken Sie auf die Zelle mit den Daten, auf die Sie einen Bezug erstellen möchten.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf Kopieren Schaltflächensymbol .

    Abbildung des Excel-Menübands

    Tastenkombination  Sie können auch STRG+C drücken.

  • Klicken Sie auf die Zelle, von der aus Sie einen Bezug erstellen möchten.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf Einfügen  Schaltflächensymbol .

    Standardmäßig wird die Schaltfläche Einfügeoptionen Schaltflächensymbol angezeigt, wenn Sie kopierte Daten einfügen.

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Einfügeoptionen, und klicken Sie dann auf Verknüpfung einfügen Schaltflächensymbol .

Seitenanfang

Ändern eines Zellbezugs in einen anderen Zellbezug

  1. Doppelklicken Sie auf die Zelle, die die zu ändernde Formel enthält. In Excel wird jede Zelle bzw. jeder Zellbereich mit einer anderen Farbe hervorgehoben.

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Um einen Zell- oder Bereichsbezug auf eine andere Zelle bzw. in einen anderen Bereich zu verschieben, ziehen Sie den farbcodierten Rahmen der Zelle bzw. des Bereichs auf die neue Zelle bzw. den neuen Bereich.

    • Um die Anzahl der in den Bezug einzuschließenden Zellen zu erhöhen oder zu verringern, ziehen Sie mit gedrückter Maustaste an einer Ecke des Rahmens.

    • Markieren Sie in der Bearbeitungsleiste Schaltflächensymbol den Bezug in der Formel, und geben Sie anschließend einen neuen Bezug ein.

    • Drücken Sie F3, wählen Sie den Namen im Feld Namen einfügen aus, und klicken Sie dann auf OK.

  3. Drücken Sie die EINGABETASTE. Drücken Sie bei einer Matrixformel STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE.

Seitenanfang

Ändern eines Zellbezugs in einen benannten Bereich

Wenn Sie nach dem Eingeben eines Zellbezugs in einer Zelle einen Namen zu einem Zellbezug definiert haben, sollen häufig die vorhandenen Zellbezüge zu den definierten Namen aktualisiert werden.

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Markieren Sie den Zellbereich, der die Formeln enthält, deren Zellbezüge durch definierte Namen ersetzt werden sollen.

    • Markieren Sie eine einzelne, leere Zelle, um bei allen Formeln im Arbeitsblatt die Bezüge in Namen zu ändern.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Definierte Namen auf den Pfeil neben Namen definieren, und klicken Sie dann auf Namen übernehmen.

    Abbildung des Excel-Menübands

  3. Klicken Sie im Feld Namen übernehmen auf einen oder mehrere Namen, und klicken Sie anschließend auf OK.

Seitenanfang

Wechseln zwischen relativen, absoluten und gemischten Bezügen

  1. Markieren Sie die Zelle, die die Formel enthält.

  2. Wählen Sie in der Bearbeitungsleiste  Schaltflächensymbol den Bezug aus, den Sie ändern möchten.

  3. Drücken Sie F4, um zwischen den Bezugstypen zu wechseln.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von Zellbezügen finden Sie unter Übersicht über Formeln.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×