Erstellen eines neuen Folienmasters und von Layouts

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Durch Anpassen der Folienmaster können Sie genau das gewünschte Präsentationsdesign und die benötigten Layouts erstellen. Wenn ein Teil Ihrer Präsentation anders als die übrigen Folien aussehen und eigene Layouts aufweisen soll, erstellen Sie einen weiterem Folienmaster für diesen Teil.

Hinzufügen eines weiteren Folienmasters zu einer Präsentation

  1. Klicken Sie auf ANSICHT > Folienmaster.

  2. Führen Sie auf der Registerkarte FOLIENMASTER eine der folgenden Aktionen aus:

    1. Klicken Sie in der Gruppe Design bearbeiten auf Designs, und wählen Sie unter Integriert das gewünschte Design für den zusätzlichen Folienmaster aus.

    2. Klicken Sie in der Gruppe Master bearbeiten auf Folienmaster einfügen. Beachten Sie, dass bei Verwendung dieser Vorgehensweise der Folienmaster ohne Designfarbe und -effekte angezeigt wird.

Weitere Tipps gefällig?

Was ist ein Folienmaster?

Verwenden von mehreren Folienmastern in einer Präsentation

In dieser Präsentation habe ich den Folienmaster und verschiedene Masterlayouts angepasst

und diese Änderungen auf die Folien angewendet.

Aber wenn ich darüber nachdenke,

glaube ich, dass sich dieser Abschnitt 'Referenzen' wirklich vom Rest der Folien abheben und ein eigenes Layout erhalten sollte.

Meine Lösung? Ich erstelle einen weitere Folienmaster für diesen Abschnitt.

Ich wechsle nun zur Folienmasteransicht und erstelle einen neuen Master.

Um möglichst viele der Designdetails des aktuellen Masters beizubehalten, klicke ich mit der rechten Maustaste auf den Master und dann auf 'Folienmaster duplizieren'.

Der neue Master wird als Nummer 2 eingefügt.

Er weist den gleichen Namen wie der ursprüngliche Folienmaster auf, nämlich 'Fabrikam-Design',

beginnt jedoch mit der Zahl 1, was bedeutet, dass es sich um die erste Kopie des Originals handelt.

Ich werde ihn nun umbenennen. Ich nenne ihn 'Fabrikam Referenzen'.

Nun weise ich ihm ein eigenes Design zu, beginnend mit dem Hintergrund.

Zum Entfernen des aktuellen Hintergrunds klicke ich auf 'Hintergrundformate' und wähle einen weißen Hintergrund aus.

Anstelle einer Hintergrundfüllung klicke ich auf der Registerkarte 'Einfügen' auf 'Bilder' und füge eine Bilddatei ein.

Ich schiebe das Bild ganz nach links, klicke mit der rechten Maustaste darauf und wähle dann 'In den Hintergrund' aus, um es hinter andere Inhalte zu setzen.

Damit habe ich diesen Master schon mit einem neuen Aussehen ausgestattet.

Zum Anpassen der Layouts lösche ich zunächst diejenigen, die ich nicht benötige.

Ich behalte nur die Titelfolien und das Layout 'Referenzen'.

Bei Fabrikam gibt es verschiedene Arten von Kundenreferenzen.

Also werde ich dieses Layout erst einmal kopieren: Ich drücke STRG+D zwei Mal, um zwei Kopien zu erstellen.

Und nun werde ich jedem Layout einen eindeutigen Namen zuweisen. Dieses hier ändere ich in 'Referenzen: Unternehmen'.

Das Zweite nenne ich 'Referenzen: Gemeinnützig'

und das Dritte 'Referenzen: Privat'.

Nun möchte ich den Textfeldern noch unterschiedliche Farben zuweisen.

Ich klicke mit der rechten Maustaste auf das Textfeld, klicke auf 'Form formatieren' und wähle dann unter 'Füllung' eine andere Farbe aus, in diesem Fall ein dunkles Orange.

Für das Layout 'Gemeinnützig' gehe ich ebenso vor und wähle ein helleres Braun aus.

So, hier sehen Sie nun die neuen, angepassten Layouts.

Nun werde ich sie umbenennen. Ich klicke für jedes Layout auf 'Layout umbenennen' und ändere den Namen.

Außerdem möchte ich den Namen des Layouts 'Abschnittsüberschrift' nun noch in 'Abschnittsüberschrift ''Referenzen'' ändern.

Ich wechsle zur Normalansicht und weise mein Design und die Layouts zu.

Auf der Abschnittsüberschriftsfolie 'Referenzen' wird immer noch das ursprüngliche Design angewendet.

Also klicke ich mit der rechten Maustaste darauf, zeige auf 'Layout' und suche nach meinen neuen Layouts.

Sie sind unter dem neuen Master gruppiert: 'Fabrikam Referenzen'.

Ich wende nun das Abschnittsüberschriftslayout 'Referenzen' an.

Als Nächstes fällt mir auf, dass diese Folie für Referenzen immer noch das Design und das Layout des ursprünglichen Masters aufweist.

Daher öffne ich den Layoutkatalog erneut und wähle das Layout 'Referenzen: Unternehmen' aus.

Für die anderen Kundenreferenzen

füge ich neue Folien ein und wähle die Layouts 'Referenzen: Gemeinnützig' und 'Referenzen: Privat' im Katalog aus.

Die Präsentation weist nun das neue Design 'Referenzen' sowie das ursprüngliche Fabrikam-Design auf.

Um meine Anpassungen beizubehalten, habe ich eine Reihe von Wahlmöglichkeiten. Ich öffne den Designkatalog auf der Registerkarte 'Entwurf'.

Jedes meiner neuen Designs wird im Designkatalog angezeigt. Hier ist das Fabrikam-Design, und hier ist das Design für die Referenzen.

Ich kann eines der Designs auswählen und dann unten im Katalog 'Aktuelles Design speichern' auswählen.

Damit werden beide Designs unter dem von mir angegebenen Namen gespeichert,

und ich kann sie für nachfolgende Präsentationen aus dem Katalog abrufen.

Eine weitere Option besteht darin, die angepasste Präsentation als Vorlage zu speichern.

Hierzu klicke ich auf 'Datei', dann auf 'Speichern unter' und wähle als Dateityp 'PowerPoint-Vorlage' aus.

Auf diese Weise ist das Design immer verfügbar, wenn ich auf 'Datei' und dann auf 'Neu' klicke, zusammen mit anderen Vorlagen.

Wenn ich auf die Kategorie 'Persönlich' klicke, finde ich hier die Vorlage 'Fabrikam',

die ich nun als Design für eine neue Präsentation verwenden kann.

Durch die Anpassung der Folienmaster habe ich exakt das Präsentationsdesign und die Layouts erstellt, die ich benötige. Und Sie können das nun auch.

Weitere Informationen finden Sie in der Kurszusammenfassung. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei Ihren eigenen Versuchen.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×