Erstellen eines Standardflussdiagramms

Erstellen eines Standardflussdiagramms

Flussdiagramme sind Diagramme, die die Schritte in einem Prozess zeigen. Standardflussdiagramme sind einfach zu erstellen und, da die Shapes einfach und anschaulich sind, auch leicht zu verstehen.

Hinweis    Sie können auch automatisch ein Standardflussdiagramm aus Daten erstellen, indem Sie ein Datenschnellansichtsdiagramm in Visio Pro für Office 365 verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Datenschnellansichtsdiagramms.

Die Standardflussdiagramm-Vorlage in Visio umfasst Shapes, mit denen Sie viele verschiedene Arten von Prozessen darstellen können. Besonders nützlich ist sie, um Standardgeschäftsprozesse wie dem in der folgenden Abbildung gezeigten Vorschlagsprozess darzustellen.

Beispiel für ein Flussdiagramm, das einen Vorschlagsprozess zeigt

Neben der Standardflussdiagramm-Vorlage bietet Visio zahlreiche Vorlagen für spezifischere Diagrammtypen, z. B. Datenflussdiagramme, Zeitpläne und Softwaremodellierung. Weitere Informationen zu den verschiedenen Vorlagen finden Sie unter Wie erkenne ich, wofür die einzelnen Visio-Vorlagen vorgesehen sind?

Erstellen eines Flussdiagramms
  1. Starten Sie Visio.

  2. Klicken Sie auf die Kategorie Flussdiagramm.

  3. Doppelklicken Sie auf Standardflussdiagramm.

  4. Ziehen Sie für jeden Prozessschritt, den Sie dokumentieren, ein Flussdiagramm-Shape auf Ihre Zeichnung.

  5. Verbinden Sie die Flussdiagramm-Shapes, indem Sie mit dem Mauszeiger auf das erste Shape zeigen und dann auf den kleinen Pfeil klicken, der auf das Shape zeigt, mit dem die Verbindung erfolgen soll. Befindet sich das zweite Shape nicht in direkter Nähe des ersten Shapes, klicken Sie auf den kleinen Pfeil, halten Sie die Maustaste gedrückt, ziehen Sie den Pfeil auf das zweite Shape, und legen Sie den Verbinder in der Mitte des zweiten Shapes ab.

  6. Wenn Sie einem Shape oder Verbinder Text hinzufügen möchten, markieren Sie das Shape bzw. den Verbinder, und geben Sie den Text ein. Wenn Sie den Text eingegeben haben, klicken Sie auf einen leeren Bereich auf dem Zeichenblatt.

  7. Wenn Sie die Pfeilrichtung eines Verbinders ändern möchten, wählen Sie den Verbinder aus, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Start in der Gruppe Formenarten auf Linie, zeigen Sie auf Pfeile, und wählen Sie die gewünschte Pfeilrichtung und den Pfeiltyp aus.

Korrigieren von Ausrichtung und Abstand

  1. Drücken Sie STRG+A, um alle Elemente auf dem Zeichenblatt auszuwählen.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Anordnen auf Position, und klicken Sie dann auf Automatische Ausrichtung und Abstände.

Wenn Sie damit nicht das gewünschte Ergebnis erzielt haben, drücken Sie STRG+Z, um den Vorgang rückgängig zu machen. Probieren Sie dann einige andere Optionen aus, die durch Klicken auf die Schaltflächen Ausrichten und Position verfügbar sind.

Beispiel für ein Flussdiagramm, das einen Vorschlagsprozess zeigt

Bedeutung der Flussdiagramm-Shapes

Wenn Sie die Vorlage Standardflussdiagramm öffnen, wird auch die Schablone Standardflussdiagramm-Shapes geöffnet. Jedes Shape der Schablone stellt einen anderen Schritt in einem Prozess dar. Es gibt jedoch keine standardmäßige, universelle Bedeutung für die Shapes. Jedes Shape hat die Bedeutung, die ihm von den Personen, die Flussdiagramme erstellen und lesen, zugewiesen wird. Bei den meisten Flussdiagrammen werden häufig nur drei oder vier Shapes verwendet, sofern es keinen zwingenden geschäftlichen Grund gibt, mehr Shapes zu verwenden.

Unter dem Gesichtspunkt sind Visio-Shapes mit Namen versehen, die die häufigsten Verwendungszwecke vorschlagen. Hier sind einige der häufigsten Shapes:

  • Start/Ende    Verwenden Sie dieses Shape für den ersten und letzten Schritt des Prozesses.

    End-Shape

  • Prozess    Dieses Shape stellt einen typischen Schritt im Prozess dar und wird in fast jedem Prozess am häufigsten verwendet.

    Prozess-Shape

  • Entscheidung    Dieses Shape stellt einen Punkt dar, an dem das Ergebnis einer Entscheidung den nächsten Schritt vorgibt. Es kann durchaus mehrere Ergebnisse geben, meist aber nur zwei - Ja und Nein.

    Shape 'Entscheidung'

  • Teilprozess    Verwenden Sie dieses Shape für eine Gruppe von Schritten, die zusammen einen an anderer Stelle, häufig auf einem anderen Zeichenblatt desselben Dokuments, definierten Teilprozess bilden. Das ist besonders bei sehr langen und komplexen Diagrammen hilfreich.

    Vordefiniertes Prozess-Shape

  • Dokument    Dieses Shape stellt einen Schritt dar, dessen Ergebnis ein Dokument ist.

    Dokument-Shape

  • Daten Dieses Shape zeigt an, dass Informationen von außerhalb in den Prozess einfließen oder aus dem Prozess ausgegeben werden. Dieses Shape kann auch verwendet werden, um Materialien darzustellen. Es wird auch als "Eingabe/Ausgabe-Shape" bezeichnet.

    Daten-Shape

  • On-Page-Referenz    Dieser kleine Kreis gibt an, dass sich der nächste (oder vorherige) Schritt an einer anderen Stelle der Zeichnung befindet. Dies ist besonders für umfangreiche Flussdiagramme nützlich, in denen Sie andernfalls einen langen Verbinder verwenden müssten, dem ggf. schwer zu folgen wäre.

    On-Page-Referenz-Shape

  • Off-Page-Referenz    Wenn Sie dieses Shape auf dem Zeichenblatt ablegen, wird ein Dialogfeld geöffnet, in dem Sie Hyperlinks zwischen zwei Blättern eines Flussdiagramms oder zwischen einem Teilprozess-Shape und einem anderen Blatt des Flussdiagramms, auf dem die Schritte des Teilprozesses angezeigt werden, erstellen können.

    Off-Page-Referenz-Shape

Bedeutung der Flussdiagramm-Shapes

Wenn Sie die Standardflussdiagramm-Vorlage öffnen, wird auch die Schablone "Standardflussdiagramm-Shapes" geöffnet. Jedes Shape der Schablone stellt einen anderen Schritt in einem Prozess dar.

Visio 2010 enthält viele andere, spezialisierte Schablonen und Shapes, die Sie in Ihrem Flussdiagramm verwenden können. Weitere Informationen zum Auffinden weiterer Shapes finden Sie unter Verwenden des Fensters "Shapes" zum Organisieren und Auffinden von Shapes.

  • Start/Ende    Verwenden Sie dieses Shape für den ersten und letzten Schritt des Prozesses.

    End-Shape

  • Prozess    Dieses Shape stellt einen Schritt im Prozess dar.

    Prozess-Shape

  • Teilprozess    Verwenden Sie dieses Shape für eine Gruppe von Schritten, die zusammen einen an anderer Stelle, häufig auf einem anderen Blatt derselben Zeichnung, definierten Teilprozess bilden.

    Vordefiniertes Prozess-Shape

  • Dokument    Dieses Shape stellt einen Schritt dar, dessen Ergebnis ein Dokument ist.

    Dokument-Shape

  • Daten Dieses Shape zeigt an, dass Informationen von außerhalb in den Prozess einfließen oder aus dem Prozess ausgegeben werden. Dieses Shape kann auch verwendet werden, um Materialien darzustellen. Es wird auch als "Eingabe/Ausgabe-Shape" bezeichnet.

    Daten-Shape

  • On-Page-Referenz    Dieser kleine Kreis gibt an, dass sich der nächste (oder vorherige) Schritt an einer anderen Stelle der Zeichnung befindet. Dies ist besonders für umfangreiche Flussdiagramme nützlich, in denen Sie andernfalls einen langen Verbinder verwenden müssten, dem ggf. schwer zu folgen wäre.

    On-Page-Referenz-Shape

  • Off-Page-Referenz    Wenn Sie dieses Shape auf dem Zeichenblatt ablegen, wird ein Dialogfeld geöffnet, in dem Sie Hyperlinks zwischen zwei Blättern eines Flussdiagramms oder zwischen einem Teilprozess-Shape und einem anderen Blatt des Flussdiagramms, auf dem die Schritte des Teilprozesses angezeigt werden, erstellen können.

    Off-Page-Referenz-Shape

Hinweis : Können Sie das Shape, das Sie benötigen, nicht finden?     Weitere Informationen zum Auffinden weiterer Shapes finden Sie unter Verwenden des Fensters "Shapes" zum Organisieren und Auffinden von Shapes

Erstellen eines Flussdiagramms
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

    Wird die Registerkarte Datei nicht angezeigt?

    Wenn die Registerkarte Datei nicht angezeigt wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt im Verfahren fort.

  2. Klicken Sie auf Neu, klicken Sie auf Flussdiagramm, und klicken Sie dann unter Verfügbare Vorlagen auf Standardflussdiagramm.

  3. Klicken Sie auf Erstellen.

  4. Ziehen Sie für jeden Prozessschritt, den Sie dokumentieren, ein Flussdiagramm-Shape auf Ihre Zeichnung.

    Hinweis : Weitere Informationen zu den für die verschiedenen Schritte zu verwendenden Shapes finden Sie im Abschnitt Bedeutung der Flussdiagramm-Shapes.

  5. Verbinden Sie die Flussdiagramm-Shapes mit einer der folgenden Methoden.

    Verbinden Sie zwei Shapes miteinander.

    1. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Tools auf Verbinder.

    2. Ziehen Sie den Mauszeiger von einem Verbindungspunkt Verbindungspunkt (blaues X) auf dem ersten Shape zu einem Verbindungspunkt auf dem zweiten Shape. Die Endpunkte des Verbinders werden rot angezeigt, wenn die Shapes verbunden sind.

      Flussdiagramm mit rot angezeigten Endpunkten des Verbinders

    Verbinden Sie ein Shape über einen einzelnen Verbindungspunkt mit mehreren anderen Shapes.

    Standardmäßig sind Verbinder auf Rechtwinkliger Verbinder festgelegt. Wenn Sie einen einzelnen Punkt auf einem Shape mit drei anderen Shapes verbinden, entspricht die Anzeige daher folgender Abbildung.

    Über rechtwinklige Verbinder mit drei anderen Shapes verbundenes Shape

    Wenn jeder Verbinder vom Mittelpunkt auf dem ersten Shape gerade zu Punkten auf den verschiedenen anderen Shapes führen soll, müssen Sie die Verbinder auf Gerader Verbinder festlegen, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.

    Flussdiagramm mit von einem Mittelpunkt ausgehenden geraden Verbindern

    1. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Tools auf Verbinder.

    2. Führen Sie für jedes Shape, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, einen Ziehvorgang von demselben Verbindungspunkt Verbindungspunkt (blaues X) auf dem ersten Shape zu einem Verbindungspunkt auf dem jeweiligen anderen Shape durch.

    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden Verbinder, und klicken Sie auf Gerader Verbinder.

  6. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Tools auf Zeigertool, um zur normalen Bearbeitung zurückzukehren.

  7. Wenn Sie einem Shape oder Verbinder Text hinzufügen möchten, markieren Sie das Shape bzw. den Verbinder, und geben Sie den Text ein. Wenn Sie den Text eingegeben haben, klicken Sie auf einen leeren Bereich auf dem Zeichenblatt.

  8. Wenn Sie die Pfeilrichtung eines Verbinders ändern möchten, markieren Sie die Verbindung, und klicken Sie dann in der Gruppe Shape auf den Pfeil rechts neben Linie, zeigen Sie auf Pfeile, und wählen Sie die gewünschte Pfeilrichtung aus.

Seitenanfang

Drucken eines umfangreichen Flussdiagramms

Die einfachste Möglichkeit zum Drucken eines Flussdiagramms, dessen Größe die Größe des Druckerpapiers übersteigt, besteht darin, es auf mehreren Blättern zu drucken und diese Blätter anschließend zusammenzukleben.

Bevor Sie mit dem Drucken beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass das Zeichenblatt, so wie es in Visio angezeigt wird, das gesamte Flussdiagramm enthält. Shapes, die über den Rand des Visio-Zeichenblatts herausragen, werden nicht gedruckt.

Gehen Sie zum Drucken eines umfangreichen Flussdiagramms folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie bei geöffnetem Flussdiagramm auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Seite einrichten auf Größe, und wählen Sie Größe an Zeichnung anpassen aus.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

    Wird die Registerkarte Datei nicht angezeigt?

    Wenn die Registerkarte Datei nicht angezeigt wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt im Verfahren fort.

  3. Klicken Sie auf Drucken, und klicken Sie dann auf Seitenansicht.

    In der Seitenansicht sind verschiedene Seiten durch gepunktete Linien getrennt.
    Gepunktete Linien zeigen, wie die Zeichnung auf mehrere Blätter gedruckt wird.
  4. Gehen Sie wie folgt vor, um das Flussdiagramm auf mehreren Blättern Papier zu drucken:

    1. Klicken Sie in der Seitenansicht in der Gruppe Drucken auf Seite einrichten.

    2. Wählen Sie auf der Registerkarte Druckeinrichtung im Feld Druckerpapier das gewünschte Papierformat aus, sofern es nicht bereits ausgewählt ist.

    3. Klicken Sie auf OK.

    4. Klicken Sie in der Gruppe Vorschau auf Einzelne Druckseite, um anzuzeigen, wie die Zeichnung auf den einzelnen Blättern gedruckt wird. (Zum Wechseln zwischen den Seiten klicken Sie auf Nächste Druckseite oder Vorherige Druckseite.)

    5. Wenn Sie mit der Darstellung der Zeichnung zufrieden sind, klicken Sie in der Gruppe Drucken auf Drucken.

    6. Nach dem Drucken der Zeichnung können Sie die Ränder zuschneiden und dann die Seiten überlappend zusammenlegen und zusammenkleben.

  5. Gehen Sie wie folgt vor, um das Flussdiagramm auf einem Blatt Papier zu drucken:

    1. Klicken Sie in der Seitenansicht in der Gruppe Drucken auf Seite einrichten.

    2. Wählen Sie auf der Registerkarte Druckeinrichtung im Feld Druckerpapier das gewünschte Papierformat aus, sofern es nicht bereits ausgewählt ist.

    3. Aktivieren Sie unter Zum Drucken zoomen die Option Anpassen.

    4. Geben Sie rechts neben Anpassen im Feld neben Seite(n) breit und im Feld neben Seite(n) hoch jeweils den Wert "1" ein.

    5. Klicken Sie anschließend auf OK.

    6. Klicken Sie in der Gruppe Drucken auf Drucken.

Bedeutung der Flussdiagramm-Shapes

Wenn Sie die Standardflussdiagramm-Vorlage öffnen, wird auch die Schablone "Standardflussdiagramm-Shapes" geöffnet. Jedes Shape der Schablone stellt einen anderen Schritt in einem Prozess dar.

Von allen Shapes auf der Schablone ''Standardflussdiagramm-Shapes" werden nur wenige häufig verwendet. Diese häufig verwendeten Sharpes werden hier beschrieben. Weitere Informationen zu den weniger häufig verwendeten Shapes finden Sie unter dem erweiterbaren Link (Weniger häufig verwendete Flussdiagramm-Shapes) am Ende dieses Abschnitts.

  • End-Shape    Verwenden Sie dieses Shape für den ersten und letzten Schritt des Prozesses.

    End-Shape

  • Prozess    Dieses Shape stellt einen Schritt im Prozess dar.

    Prozess-Shape

  • Vordefinierter Prozess    Verwenden Sie dieses Shape für eine Gruppe von Schritten, die zusammen einen an anderer Stelle, häufig auf einem anderen Blatt derselben Zeichnung, definierten Teilprozess bilden.

    Vordefiniertes Prozess-Shape

  • Entscheidung    Dieses Shape stellt einen Punkt dar, an dem das Ergebnis einer Entscheidung den nächsten Schritt vorgibt. Es kann durchaus mehrere Ergebnisse geben, meist aber nur zwei - Ja und Nein.

    Shape 'Entscheidung'

  • Dokument    Dieses Shape stellt einen Schritt dar, dessen Ergebnis ein Dokument ist.

    Dokument-Shape

  • Daten Dieses Shape zeigt an, dass Informationen von außerhalb in den Prozess einfließen oder aus dem Prozess ausgegeben werden. Dieses Shape kann auch verwendet werden, um Materialien darzustellen. Es wird auch als "Eingabe/Ausgabe-Shape" bezeichnet.

    Daten-Shape

  • Flussdiagramm-Shapes    Sie können mit der rechten Maustaste auf dieses Mehrfach-Shape klicken, um eins der folgenden Shapes festzulegen: Prozess, Entscheidung, Dokuments oder Daten. Jeder Text, den Sie in das Shape eingeben, bzw. alle Informationen, die Sie seinen Shape-Daten hinzufügen, bleiben in dem Shape.

    So sieht das Shape dann in der Schablone aus:

    Flussdiagramm-Shapes

    Das sehen Sie, wenn Sie das Shape auf das Zeichenblatt ziehen, und mit der rechten Maustaste darauf klicken:

    Flussdiagramm-Shapes mit Kontextmenü

  • Gespeicherte Daten    Verwenden Sie dieses Shape für einen Schritt, der dazu führt, dass Informationen gespeichert werden.

    Shape "Gespeicherte Daten"

  • On-Page-Referenz    Dieser kleine Kreis gibt an, dass sich der nächste (oder vorherige) Schritt an einer anderen Stelle der Zeichnung befindet. Dies ist besonders für umfangreiche Flussdiagramme nützlich, in denen Sie andernfalls einen langen Verbinder verwenden müssten, dem ggf. schwer zu folgen wäre.

    On-Page-Referenz-Shape

  • Off-Page-Referenz    Wenn Sie dieses Shape auf dem Zeichenblatt ablegen, wird ein Dialogfeld geöffnet, in dem Sie Hyperlinks zwischen zwei Blättern eines Flussdiagramms oder zwischen einem Teilprozess-Shape und einem anderen Blatt des Flussdiagramms, auf dem die Schritte des Teilprozesses angezeigt werden, erstellen können.

    Off-Page-Referenz-Shape

Weniger häufig verwendete Flussdiagramm-Shapes

  • Dynamischer Verbinder    Dieser Verbinder zeichnet einen Pfad Shapes herum, denen er begegnet.

    Shape "Dynamischer Verbinder"

  • Verbinder Linie/Kurve    Dieser Verbinder besitzt eine anpassbare Krümmung.

    Verbinder Linie/Kurve

  • Auto-Höhe    Dies ist ein umrahmtes Textfeld, das sich so angepasst, dass die von Ihnen eingegebene Textmenge aufgenommen werden kann. Sie können die Breite festlegen, indem Sie die Seiten des Shapes ziehen. Obwohl dieses Shape keinen Schritt in einem Prozess darstellt, ist es eine praktische Möglichkeit, um Ihrem Flussdiagramm ein Textfeld hinzuzufügen.

    Feld "Auto-Höhe"

  • Anmerkung    Dieses von eckigen Klammern umschlossene Textfeld passt sich so an, dass die von Ihnen eingegebene Textmenge aufgenommen werden kann. Sie können die Breite festlegen, indem Sie die Seiten des Shapes ziehen. Ebenso wie das Auto-Höhe-Textfeld-Shape stellt dieses Shape keinen Schritt in einem Prozess dar. Verwenden Sie dieses zum Hinzufügen von Kommentaren zu Ihren Flussdiagramm-Shapes.

    Shape "Anmerkung"

  • Manuelle Eingabe    Dies ist ein Schritt, in dem eine Person dem Prozess Informationen bereitstellt.

    Shape "Manuelle Eingabe"

  • Manuelle Verarbeitung    Dies ist ein Schritt, der von einer Person ausgeführt werden muss.

    Shape "Manueller Vorgang"

  • Zentralspeicher    Dieses Shape stellt auf einem Computer gespeicherte Informationen dar.

    Shape "Interne Speicherung"

  • Daten mit Direktzugriff    Dieses Shape stellt Informationen dar, die so gespeichert sind, dass auf jeden einzelnen Datensatz direkt zugegriffen werden kann. Dies ist eine Repräsentation der Art, in der Daten auf einer Computerfestplatte gespeichert werden.

    Shape "Daten mit Direktzugriff"

  • Sequenzielle Daten    Dieses Shape stellt sequenziell gespeicherte Informationen dar, z. B. Daten auf einem Magnetband. Wenn Daten sequenziell gespeichert sind, müssen sie auch sequenziell abgerufen werden. Um beispielsweise auf Datensatz 7 zuzugreifen, müssten Sie zuerst die Datensätze 1 bis 6 durchlaufen.

    Shape "Sequenzielle Daten"

  • Lochkarte/-streifen    Dieses Shape stellt einen physischen Lochstreifen dar. Frühe Computersysteme verwendeten ein System aus Lochkarten und Lochstreifen, um Daten zu speichern und abzurufen sowie um Programme zu speichern und auszuführen.

    Karten-Shape

  • Anzeige    Dieses Shape stellt Informationen dar, die einer Person angezeigt werden, normalerweise an einem Computerbildschirm.

    Anzeigen von Shapes

  • Vorbereitung    Dieses Shape zeigt an, wo Variablen als Vorbereitung auf eine Prozedur initialisiert werden.

    Shape "Vorbereitung"

  • Parallelmodus    Dieses Shape zeigt an, wo zwei verschiedene Prozessen gleichzeitig ausgeführt werden können.

    Parallelmodus-Shape

  • Schleifenbegrenzung    Dieses Shape markiert die Höchstzahl, die eine Schleifen ausgeführt werden kann, bevor sie mit dem nächsten Schritt fortfahren muss.

    Shape "Schleifenbegrenzung"

  • Übergabe der Kontrolle    Dieses Shape zeigt einen Schritt an, der zu einem anderen als dem normalen nächsten Schritt wechselt, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

    Shape "Übergabe der Kontrolle"

Erstellen eines Flussdiagramms

  1. Zeigen Sie im Menü Datei auf Neu, zeigen Sie auf Flussdiagramm, und klicken Sie dann auf Standardflussdiagramm.

  2. Ziehen Sie für jeden Prozessschritt, den Sie dokumentieren, ein Flussdiagramm-Shape auf Ihre Zeichnung.

  3. Verbinden Sie die Flussdiagramm-Shapes mit einer der folgenden Methoden.

    Hinweis : Informationen zu anderen Arten zum Verbinden von Shapes finden Sie unter Hinzufügen von Verbindern zwischen Shapes in Visio.

    Verbinden Sie zwei Shapes miteinander.

    1. Klicken Sie auf das Verbindertool Schaltflächensymbol in der Standardsymbolleiste.

    2. Ziehen Sie den Mauszeiger von einem Verbindungspunkt Verbindungspunkt (blaues X) auf dem ersten Shape zu einem Verbindungspunkt auf dem zweiten Shape. Die Endpunkte des Verbinders werden rot angezeigt, wenn die Shapes verbunden sind.

      Die Enden von Verbindern sind rot, wenn Shapes geklebt sind

    Verbinden Sie ein Shape über einen einzelnen Verbindungspunkt mit mehreren anderen Shapes.

    Standardmäßig sind Verbinder auf Rechtwinkliger Verbinder festgelegt. Wenn Sie einen einzelnen Punkt auf einem Shape mit drei anderen Shapes verbinden, entspricht die Anzeige daher folgender Abbildung.

    Über rechtwinklige Verbinder mit drei anderen Shapes verbundenes Shape

    Wenn jeder Verbinder vom Mittelpunkt auf dem ersten Shape gerade zu Punkten auf den verschiedenen anderen Shapes führen soll, müssen Sie die Verbinder auf Gerader Verbinder festlegen, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.

    Über gerade Verbinder mit drei anderen Shapes verbundenes Shape

    1. Klicken Sie auf das Verbindertool Schaltflächensymbol auf der Standardsymbolleiste.

    2. Führen Sie für jedes Shape, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, einen Ziehvorgang von demselben Verbindungspunkt Verbindungspunkt (blaues X) auf dem ersten Shape zu einem Verbindungspunkt auf dem jeweiligen anderen Shape durch.

    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden Verbinder, und klicken Sie auf Gerader Verbinder.

  4. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste auf das Zeigertool  Schaltfläche "Zeiger" , um zum normalen Bearbeitungsmodus zurückzukehren.

  5. Wenn Sie einem Shape oder Verbinder Text hinzufügen möchten, markieren Sie das Shape bzw. den Verbinder, und geben Sie den Text ein. Wenn Sie den Text eingegeben haben, klicken Sie auf einen leeren Bereich auf dem Zeichenblatt.

  6. Wenn Sie die Richtung des Pfeils eines Verbinders ändern möchten, wählen Sie die Verbindung aus, und zeigen Sie dann im Menü Shape auf Vorgänge, und klicken Sie auf Enden umkehren.

Drucken von großen Flussdiagrammen

Die einfachste Möglichkeit zum Drucken eines Flussdiagramms, dessen Größe die Größe des Druckerpapiers übersteigt, besteht darin, es auf mehreren Blättern zu drucken und diese Blätter anschließend zusammenzukleben.

Bevor Sie jedoch mit dem Drucken beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass das Zeichenblatt, so wie es in Visio angezeigt wird, das gesamte Flussdiagramm enthält. Shapes, die über den Rand des Visio-Zeichenblatts herausragen, werden nicht gedruckt. Sie können sehen, ob das Zeichenblatt groß genug für das Flussdiagramm ist, indem Sie die Vorschau im Dialogfeld Zeichenblatt einrichten überprüfen (Menü Datei, Zeichenblatt einrichten, Registerkarte Druckeinrichtung).

Ein Flussdiagramm, das für das Visio-Zeichenblatt zu groß ist, neben einem Flussdiagramm, das in das Visio-Zeichenblatt passt

1. Ein Flussdiagramm, das für das Visio-Zeichenblatt zu groß ist.

2. Ein Flussdiagramm, das auf das Visio-Zeichenblatt passt.

Anpassen Ihres Visio-Zeichenblatts an Ihr Flussdiagramm

  1. Klicken Sie bei geöffnetem Flussdiagramm im Menü Datei auf Zeichenblatt einrichten.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Zeichenblattgröße.

  3. Klicken Sie unter Zeichenblattgröße auf An Zeichnungsgröße anpassen.

Wie das Flussdiagramm gedruckt aussehen wird, sehen Sie in der Seitenansicht, die sich im Menü Datei befindet. Die folgende Abbildung zeigt ein Flussdiagramm, das auf vier Blätter Papier im Letter-Format gedruckt wird.

Seitenansicht eines großen Flussdiagramms, das auf 4 Papierseiten gedruckt wird

Drucken eines großen Flussdiagramms auf mehrere Blätter Papier

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Seite einrichten.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Druckeinrichtung im Feld Druckerpapier das gewünschte Papierformat aus, sofern es nicht bereits ausgewählt ist. Klicken Sie noch nicht auf OK.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichenblattgröße auf An Zeichnungsgröße anpassen. In der Vorschau wird nun der Unterschied zwischen dem neuen Zeichenblatt und dem Druckerpapier angezeigt.

  4. Klicken Sie auf OK.

  5. Klicken Sie im Menü Datei auf Seitenansicht, um zu sehen, wie das Flussdiagramm gedruckt wird.

    Hinweis : Sind zwischen den Zeichenblättern schattierte Ränder vorhanden, markieren sie Bereiche, die auf beiden Blättern Papier gedruckt werden, damit beim Zusammenstellen der Blätter keine Lücken im Flussdiagramm auftreten.

  6. Nach dem Drucken der Zeichnung können Sie die Ränder zuschneiden und dann die Seiten überlappend zusammenlegen und zusammenkleben.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×