Erstellen eines Inhaltsverzeichnisses in Word

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Zum Erstellen eines Inhaltsverzeichnisses, das ganz einfach auf dem neuesten Stand zu halten ist, wenden Sie Formatvorlagen für Überschriften auf den Text an, der in das Inhaltsverzeichnis aufgenommen werden soll. Anschließend erstellt Word das Verzeichnis automatisch basierend auf diesen Überschriften.

Anwenden von Formatvorlagen für Überschriften

Markieren Sie den Text, den Sie in das Inhaltsverzeichnis aufnehmen möchten, und klicken Sie auf der Registerkarte Start auf eine Formatvorlage für Überschriften, z. B. Überschrift 1.

Auf der Registerkarte "Start" ist "Überschrift 1" hervorgehoben.

Führen Sie diesen Vorgang für jeden Text aus, der im Inhaltsverzeichnis angezeigt werden soll.

Erstellen eines Inhaltsverzeichnisses

Word verwendet die Überschriften im Dokument zum Erstellen eines automatischen Inhaltsverzeichnisses, das bei Änderung des Überschriftentexts, der Reihenfolge oder der Ebene aktualisiert werden kann.

  1. Klicken Sie auf die Stelle, an der das Inhaltsverzeichnis eingefügt werden soll – meist am Anfang eines Dokuments.

  2. Klicken Sie auf Verweise > Inhaltsverzeichnis, und wählen Sie in der Liste eine Formatvorlage für Automatisches Inhaltsverzeichnis aus.

    Hinweis : Wenn Sie eine Formatvorlage für Manuelles Inhaltsverzeichnis verwenden, erstellt Word das Inhaltsverzeichnis nicht anhand der Überschriften im Dokument und kann es auch nicht automatisch aktualisieren. Stattdessen verwendet Word Platzhaltertext, um ein Platzhalter-Inhaltsverzeichnis zu erstellen, in dem Sie jeden Eintrag manuell eingeben müssen.

    Es werden die Inhaltsverzeichnis-Optionen auf der Registerkarte "Verweise" gezeigt.

Wenn Sie ein Inhaltsverzeichnis formatieren oder anpassen möchten, so ist das möglich. Sie können beispielsweise die Schriftart und die Anzahl der Überschriftenebenen ändern sowie angeben, ob gepunktete Linien zwischen den Einträgen und Seitenzahlen angezeigt werden sollen.

Siehe auch

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×