Erstellen eines Filters mithilfe einer Zeitintelligenzvorlage in Dashboard-Designer (PerformancePoint Server)

Hinweis : Bevor Sie beginnen, müssen Sie bereits ein Dashboard erstellt haben, und sicherstellen, dass die Datenquelle, die Sie als Filter verwenden möchten, für die Arbeit mit Zeitintelligenz konfiguriert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Zeit- und Aggregationseinstellungen.

In PerformancePoint Dashboard-Designer können Sie Filter erstellen, die es Dashboardbenutzern vereinfachen, die Informationen anzuzeigen, die für sie relevant sind. So können Sie beispielsweise einen Filter Jahre erstellen, den die Dashboardbenutzer verwenden können, um Informationen anzeigen, die sich auf ein oder mehrere Jahre beziehen.

Wenn Sie Dashboardfilter erstellen, die Sie mit einem oder mehreren Berichten in Ihrem Dashboard verknüpfen möchten, beginnen Sie in der Regel mit dem Filtererstellungs-Assistenten. Verwenden Sie den Assistenten zum Auswählen einer von mehreren Vorlagen, die sich in der Methode und der Datenquelle unterscheiden, die Sie für die Erstellung Ihres Filters verwenden.

Wählen Sie die Vorlage Zeitintelligenz oder Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel aus, um zeitdynamische Filter für Ihre Dashboards zu erstellen. Wenn Sie Filter erstellen, die Zeitintelligenz verwenden, müssen Sie den Filter nicht jedes Mal anpassen, wenn ein bestimmter Zeitraum vergangen ist. So können Sie beispielsweise einen Filter erstellen, um Informationen anzuzeigen, die im Verlauf der letzten "n" Monate generiert wurden, wobei "n" für eine ganze Zahl steht. Während die Monate verstreichen, bleibt Ihr Dashboardfilter aktuell, denn er enthält eine Liste mit Monaten relativ zum aktuellen Datum.

Was möchten Sie tun?

Auswählen einer Zeitintelligenz-Filtervorlage

Erstellen eines Filters mithilfe der Zeitintelligenzvorlage

Erstellen eines Filters mithilfe der Vorlage "Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel"

Abrufen von weiteren Informationen

Auswählen einer Zeitintelligenz-Filtervorlage

Die standardmäßigen Zeitintelligenzfilter unterscheiden sich geringfügig von Filtern vom Typ Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel, und zwar in zweierlei Hinsicht: im Aussehen und im Verhalten.

Zeitintelligenzfilter

Ein Zeitintelligenzfilter sieht wie andere standardmäßige Dashboardfilter aus; es handelt sich entweder um eine Liste, eine erweiterbare Struktur oder eine erweiterbare Struktur mit Mehrfachauswahl.

Zeitintelligenzfilter werden normalerweise verwendet, um Informationen in Scorecards und Berichten über einen oder mehrere Zeiträume anzuzeigen. Wenn Sie einen Zeitintelligenzfilter verwenden, werden die von Ihnen ausgewählten Elemente einheitlich auf alle Scorecards und Berichte angewendet, die mit dem Filter verknüpft sind.

Nehmen wir beispielsweise an, Sie erstellen ein Umsatzdashboard, das eine Auswahl von Scorecards und Berichte enthält, um die Umsätze über verschiedene geografische Regionen und Produktkategorien anzuzeigen. Nehmen wir des Weiteren an, dass Dashboardbenutzer Informationen für bestimmte Zeiträume anzeigen möchten.

Die Lösung besteht darin, einen Zeitintelligenzfilter zu erstellen, der Elemente in einer Liste enthält, wie "Die letzten 12 Monate", "Die letzten 9 Monate", "Die letzten 6 Monate" und "Die letzten 3 Monate". Nachdem Sie das Dashboard bereitgestellt haben, können die Benutzer einen Zeitraum aus der Liste auswählen, um in den Scorecards und Berichten, die mit dem Filter verknüpft sind, Informationen für die jeweiligen Zeiträume anzuzeigen.

Filter vom Typ "Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel"

Ein Filter vom Typ Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel verwendet ein eindeutiges Kalendersteuerelement, das standardmäßig auf das aktuelle Datum festgelegt ist. (Dies ist der einzige Filtertyp in Dashboard-Designer, der ein Kalendersteuerelement verwendet.) Die Dashboardbenutzer können das Kalendersteuerelement verwenden, um ein bestimmtes Datum auszuwählen, das dann an die mit dem Filter verknüpften Scorecards und Berichte übergeben wird.

In der Regel wird eine Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel verwendet, um Informationen ab einem bestimmten Datum aufwärts anzuzeigen, oder um Informationen zu unterschiedlichen Zeiträumen in den Scorecards und Berichten, die mit dem Filter verknüpft sind, gleichzeitig anzuzeigen.

Nehmen wir beispielsweise an, Sie haben ein Umsatzdashboard erstellt, das eine Reihen von Scorecards und Berichte enthält. In einem der Berichte wird Ihre Verkaufspipeline mit ausstehenden Buchungen und Beträgen anzeigt, und in den anderen Berichten werden Informationen zu abgeschlossenen Buchungen angezeigt. Wenn die Vertriebsteams Buchungen öffnen und schließen, verändern sich die Beträge in der Verkaufspipeline. Daher möchten die Dashboardbenutzer in der Lage sein, Informationen nicht nur für bestimmte Zeiträume, sondern auch für einzelne Daten anzuzeigen. Darüber hinaus möchten die Dashboardbenutzer Informationen zu unterschiedlichen Zeiträumen gleichzeitig anzuzeigen, wie Jahre in einer Scorecard und Monate in anderen Berichten.

Die Lösung besteht darin, einen Filter vom Typ Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel zu erstellen. Standardmäßig werden in der Scorecard Informationen ab dem aktuellen Datum aufwärts angezeigt. Zum Anzeigen historischer Daten können die Dashboardbenutzer das Kalendersteuerelement verwenden, um ein in der Vergangenheit liegendes Datum auszuwählen. Anschließend werden die Scorecard und andere Berichte so aktualisiert, dass sie Informationen ab diesem bestimmten Datum aufwärts anzeigen.

In der folgenden Tabelle werden die Unterschiede zwischen Zeitintelligenzfiltern und Filtern vom Typ Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel zusammengefasst.

Diese Vorlage zu diesem

    Zweck verwenden

Zeitintelligenz

  • Sie erstellen einen Filter, den Dashboardbenutzer verwenden können, um einen oder mehrere Zeiträume in einem Listensteuerelement, einem Struktursteuerelement oder einem Struktursteuerelement mit Mehrfachauswahl auszuwählen.

  • Hiermit werden Informationen für die gleichen Zeiträume in den verknüpften Berichten und Scorecards angezeigt.

Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel

  • Sie erstellen einen Filter, der standardmäßig automatisch Werte für das aktuelle Datum anzeigt.

  • Hiermit können mit demselben Filter unterschiedliche Zeiträume in Ihren Berichten und Scorecards angezeigt werden.

  • Sie verwenden ein Kalendersteuerelement für Ihren Filter, das Dashboardbenutzer verwenden können, um ein bestimmtes Datum auszuwählen.

Seitenanfang

Erstellen eines Filters mithilfe der Zeitintelligenzvorlage

  1. Klicken Sie in Dashboard-Designer auf die Registerkarte Start, und klicken Sie dann auf Aktualisieren, um die Liste der in PerformancePoint Monitoring Server gespeicherten Elemente zu aktualisieren.

  2. Klicken Sie im Arbeitsbereichbrowser auf Dashboards. Im mittleren Bereich des Arbeitsbereichs werden zwei Registerkarten angezeigt: Server und Arbeitsbereich. Auf der Registerkarte Server sind alle Dashboards aufgelistet, die Sie und andere Dashboardautoren in Monitoring Server veröffentlicht haben. Auf der Registerkarte Arbeitsbereich sind alle Dashboards aufgelistet, die Sie in Ihrem Arbeitsbereich erstellt oder geöffnet haben.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Arbeitsbereich, um die Liste der in Ihrem Arbeitsbereich verfügbaren Dashboards anzuzeigen. Wenn das Dashboard, das Sie bearbeiten möchten, nicht aufgeführt ist, klicken Sie auf die Registerkarte Server, und doppelklicken Sie dann auf das Dashboard, um es in Ihrem Arbeitsbereich zu öffnen.

  3. Klicken Sie im mittleren Bereich des Arbeitsbereichs auf die Registerkarte Filter. Klicken Sie im Abschnitt Filter auf Neuer Filter, um das Dialogfeld Dashboardfiltervorlage auswählen zu öffnen. Klicken Sie auf Zeitintelligenz, und klicken Sie dann auf OK, um den Assistenten zum Erstellen eines Filters zu öffnen.

  4. Geben Sie im Feld Name einen Namen für den Filter ein, und geben Sie dann im Feld Beschreibung beschreibende Informationen zum Filter ein. Klicken Sie auf Weiter.

  5. Klicken Sie im Assistenten auf der Seite Datenquelle auswählen auf Datenquelle hinzufügen, um das Dialogfeld Datenquelle auswählen zu öffnen. Wählen Sie die zu verwendende Datenquelle aus. Wenn die gewünschte Datenquelle nicht angezeigt wird, klicken Sie auf Aktualisieren, um die Liste zu aktualisieren. Wenn Sie die Datenquelle nicht finden können, klicken Sie auf Ansicht wechseln, um die verfügbaren Datenquellen nach Ordnerstruktur angeordnet anzuzeigen.

    Hinweis : Zeitintelligenzfilter können mit jeder Datenquelle verwendet werden, vorausgesetzt, dass deren Zeit- und Aggregationseinstellungen für die Arbeit mit Zeitintelligenz konfiguriert wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Zeit- und Aggregationseinstellungen.

    Nachdem Sie eine Datenquelle ausgewählt haben, klicken Sie auf Weiter.

  6. Geben Sie im Schritt Zeitformel eingeben des Assistenten Ihre Formeln und Beschriftungen ein:

    1. Klicken Sie in eine Zelle in der Spalte Formel, und geben Sie eine Zeitintelligenzformel ein. Für die Formel, die Sie eingeben, muss die STPS-Syntax (Simple Time Period Specification) verwendet werden, die das Format Zeitraum - n aufweist, wobei "n" für die Anzahl der Zeiträume steht, die in Formel aufgenommen werden sollen. So könnten Sie beispielsweise "Jahr - 3" eingeben, um einen Filter zu erstellen, mit dem Dashboardbenutzer Informationen zu den letzten drei Jahren anzeigen können. (Weitere Informationen zu STPS-Ausdrücken finden Sie unter Informationen zur Syntax für Zeitintelligenzausdrücke.)

      Hinweis : Verwenden Sie für den Zeitraum in Ihrer Formel unbedingt ein Nomen im Singular und nicht im Plural. Geben Sie beispielsweise "Monat" und nicht "Monate" oder "Jahr" und nicht "Jahre" ein. Andernfalls wird eine Fehlermeldung angezeigt, die besagt, dass die Formel ungültig ist.

    2. Klicken Sie in eine Zelle in der Spalte Beschriftung, und geben Sie eine Beschriftung für Ihre Formel ein. Die Beschriftung, die Sie eingeben, wird als Element in Ihrem Filter angezeigt. Wenn Sie als Formel beispielsweise "Monat - 6" eingeben, könnten Sie in der Spalte Beschriftung den Wert "Die letzten 6 Monate" eingeben. Im Dashboard sehen die Benutzer "Die letzten 6 Monate" als Element und können es im Filter auswählen.

    3. Klicken Sie auf Vorschau, um zu überprüfen, dass die Formel mit der Datenquelle funktioniert, die Sie für Ihren Filter ausgewählt haben, und um eine Liste der Dimensionselemente anzuzeigen, die in Ihrem Filter verwendet werden.

      Hinweis : Wenn sich in der Spalte Elemente ein Hinweis befindet, dass die Datenquelle nicht für die Arbeit mit Zeitintelligenz konfiguriert ist, funktioniert der Filter mit dieser Datenquelle nicht. Klicken Sie auf Schließen, um das Dialogfeld Zeitintelligenzvorschau zu schließen, und klicken Sie dann auf Abbrechen, um den Assistenten zum Erstellen eines Filters zu schließen. Sie können Ihren Filter nun entweder unter Verwendung einer anderen Datenquelle erstellen, oder Sie können die zu verwendende Datenquelle konfigurieren und es erneut versuchen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Zeit- und Aggregationseinstellungen.

    4. Klicken Sie zum Hinzufügen einer weiteren Formel auf Formel hinzufügen, und wiederholen Sie das Verfahren.


      Nachdem Sie Ihre Zeitintelligenzformeln angegeben haben, klicken Sie auf Weiter.

  7. Wählen Sie im Assistenten im Schritt Anzeigemethode auswählen eine der folgenden Anzeigeoptionen für den Filter aus:

    1. Liste      Dieser Filter wird als einfache Liste in einem Dropdownmenü angezeigt. Bei Verwendung dieses Anzeigetyps klicken Dashboardbenutzer auf ein Element in der Liste, um anzugeben, welche Informationen angezeigt werden sollen.

    2. Struktur      Dieser Filter wird als Liste mit einem erweiterbaren Struktursteuerelement in einem Dropdownmenü angezeigt. Bei Verwendung dieses Anzeigetyps erweitern Dashboardbenutzer (durch Klicken) das Struktursteuerelement und wählen dann ein einzelnes Element oder eine Gruppe von Elementen aus, die als Filter angewendet werden sollen.

    3. Mehrfachauswahlstruktur      Dieser Filter wird als Liste mit einem erweiterbaren Struktursteuerelement mit Kontrollkästchen in einem Dropdownmenü angezeigt. Bei Verwendung dieses Anzeigetyps erweitern Dashboardbenutzer (durch Klicken) das Struktursteuerelement und aktivieren dann die Kontrollkästchen für die Elemente, die als Filter verwendet werden sollen.


      Klicken Sie nach der Auswahl des Filteranzeigetyps auf Fertig stellen.

  8. Überprüfen Sie im Bildschirm Bestätigung die Informationen im Bereich Details, um sicherzustellen, dass Ihr Filter erfolgreich erstellt wurde. Klicken Sie dann auf Schließen, um den Assistenten zu schließen.

  9. Klicken Sie auf die Registerkarte Start, und klicken Sie dann auf Alle veröffentlichen, um Ihre Änderungen in Monitoring Server zu speichern. Jetzt können Sie den Filter zu einer Dashboardseite hinzufügen und mit Berichten und Scorecards verknüpfen.

Seitenanfang

Erstellen eines Filters mithilfe der Vorlage "Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel"

Hinweis : Wenn Sie einen Filter vom Typ Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel erstellen, erfolgt dies in zwei Schritten. In Schritt I verwenden Sie den Assistenten zum Erstellen der grundlegenden Struktur Ihres Filters. In Schritt II verknüpfen Sie den Filter mit einem Bericht oder einer Scorecard und geben eine Zeitintelligenzformel an, die für diesen Bericht oder die Scorecard spezifisch ist. Sie müssen Schritt II für jeden Bericht und jede Scorecard wiederholen, den oder die Sie mit dem Filter verknüpfen möchten. Der Grund hierfür ist, dass ein Filter vom Typ Zeitintellingenz-Bereitstellungsformel für die Anzeige unterschiedlicher Zeiträume in den Scorecards und Berichten verwendet werden kann, mit denen er verknüpft ist. So können Sie beispielsweise Informationen für Jahre in einer Scorecard und für Monate in einem Analysebericht anzeigen.

Schritt I: Erstellen der grundlegenden Struktur Ihres Filters vom Typ "Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel"

  1. Klicken Sie in Dashboard-Designer auf die Registerkarte Start, und klicken Sie dann auf Aktualisieren, um die Liste der in PerformancePoint Monitoring Server gespeicherten Elemente zu aktualisieren.

  2. Klicken Sie im Arbeitsbereichbrowser auf Dashboards. Im mittleren Bereich des Arbeitsbereichs werden zwei Registerkarten angezeigt: Server und Arbeitsbereich. Auf der Registerkarte Server sind alle Dashboards aufgelistet, die Sie und andere Dashboardautoren in Monitoring Server veröffentlicht haben. Auf der Registerkarte Arbeitsbereich sind alle Dashboards aufgelistet, die Sie in Ihrem Arbeitsbereich erstellt oder geöffnet haben.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Arbeitsbereich, um die Liste der in Ihrem Arbeitsbereich verfügbaren Dashboards anzuzeigen. Wenn das Dashboard, das Sie bearbeiten möchten, nicht aufgeführt ist, klicken Sie auf die Registerkarte Server, und doppelklicken Sie dann auf das Dashboard, um es in Ihrem Arbeitsbereich zu öffnen.

  3. Klicken Sie im mittleren Bereich des Arbeitsbereichs auf die Registerkarte Filter. Klicken Sie im Abschnitt Filter auf Neuer Filter. Das Dialogfeld Dashboardfiltervorlage auswählen wird geöffnet. Klicken Sie auf Bereitstellungsformel für Zeitintelligenz, und klicken Sie dann auf OK, um den Assistenten zum Erstellen eines Filters zu öffnen.

  4. Geben Sie im Feld Name einen Namen für den Filter ein, und geben Sie dann im Feld Beschreibung beschreibende Informationen zum Filter ein. Klicken Sie auf Weiter.

  5. Klicken Sie im Assistenten auf der Seite Datenquelle auswählen auf Datenquelle hinzufügen, um das Dialogfeld Datenquelle auswählen zu öffnen. Wählen Sie die zu verwendende Datenquelle aus. Wenn die gewünschte Datenquelle nicht angezeigt wird, klicken Sie auf Aktualisieren, um die Liste zu aktualisieren. Wenn Sie die Datenquelle nicht finden können, klicken Sie auf Ansicht wechseln, um die verfügbaren Datenquellen nach Ordnerstruktur angeordnet anzuzeigen.

    Hinweis :  Filter vom Typ Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel können mit jeder Datenquelle verwendet werden, vorausgesetzt, dass deren Zeit- und Aggregationseinstellungen für die Arbeit mit Zeitintelligenz konfiguriert wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Zeit- und Aggregationseinstellungen.

    Nachdem Sie eine Datenquelle für Ihren Filter ausgewählt haben, klicken Sie auf Weiter.

  6. Klicken Sie im Schritt Anzeigemethode auswählen des Assistenten auf Fertig stellen.

    Hinweis : Wenn Sie einen Dashboardfilter mithilfe der Vorlage Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel erstellen, müssen Sie als Anzeigetyp für den Filter ein Kalendersteuerelement verwenden. Dashboardbenutzer können mit dem Kalendersteuerelement ein bestimmtes Datum auswählen oder es bei der Einstellung auf das aktuelle Datum belassen.

  7. Überprüfen Sie im Bildschirm Bestätigung die Informationen im Bereich Details, um sicherzustellen, dass Ihr Filter erfolgreich erstellt wurde. Klicken Sie dann auf Schließen, um den Assistenten zu schließen, und fahren Sie mit Schritt II: Verbinden des Filters mit einer Scorecard oder einem Bericht und Angeben einer Zeitintelligenzformel fort.

Seitenanfang

Schritt II: Verbinden des Filters mit einer Scorecard oder einem Bericht und Angeben einer Zeitintelligenzformel

Hinweis : Vergewissern Sie sich zu Beginn, dass Sie bereits die grundlegende Struktur einer Bereitstellungsformel für Zeitintelligenz erstellt haben.

  1. Klicken Sie im mittleren Bereich des Arbeitsbereichs Ihres Dashboards auf die Registerkarte Editor.

  2. Klicken Sie im Bereich Details auf das Pluszeichen (+) neben Filter, um die Liste der vorhandenen Filter zu erweitern. Ziehen Sie den Filter Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel, den Sie in Schritt I: Erstellen der grundlegenden Struktur Ihres Filters vom Typ "Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel" erstellt haben, in einen Dashboardbereich.

  3. Klicken Sie im Dashboardbereich auf den nach unten weisenden Pfeil neben dem Filternamen, und klicken Sie dann auf Verknüpfung erstellen. Das Dialogfeld Filterverknüpfungs-Editor wird geöffnet.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Elemente verknüpfen. Der Name des Filters, den Sie soeben zum Dashboard hinzugefügt haben, sollte im Feld Filter angezeigt werden. Wird er nicht aufgeführt, wählen Sie ihn über die Liste Filter aus. Verwenden Sie anschließend die Liste Verknüpfte Dashboardelemente, um den Bericht oder die Scorecard auszuwählen, den oder die Sie mit dem Filter verknüpfen möchten.

  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Verknüpfungsoptionen, und geben Sie den Endpunkt des Dashboardelements und den Quellwert an.

    • Verwenden Sie die Liste Endpunkt des Dashboardelements, um die gewünschte Dimension auszuwählen. Das heißt, geben Sie an, wo die Ergebnisse der Abfrage im Bericht angezeigt werden sollen.

      Nehmen wir beispielsweise an, es gibt einen Bericht, der Kategorien und Kennzahlen wie Bruttogewinn und Bruttogewinnspanne enthält. Nehmen wir des Weiteren an, dass Sie den Bericht mit einem Filter verknüpfen möchten, der eine Liste mit unterschiedlichen geografischen Regionen enthält. Wenn Sie nun Produktkategorien in der Liste Endpunkt des Dashboardelements auswählen, werden die Informationen zu den Produktkategorien in Ihrem Bericht durch die Informationen zu den geografischen Regionen ersetzt, die im Filter ausgewählt wurden.

    • Verwenden Sie die Liste Quellwert, um die Datenquelle auszuwählen, die Sie für die Erstellung Ihres Filters vom Typ Zeitintelligenz-Bereitstellungsformel verwendet haben.

  6. Nachdem Sie Endpunkt des Dashboardelements und Quellwert angegeben haben, klicken Sie auf Filterverknüpfungsformel, um das Dialogfeld Formel-Editor zu öffnen. Geben Sie eine Zeitintelligenzformel unter Verwendung der STPS-Syntax (Simple Time Period Specification) ein, die das Format Zeitraum - n aufweist, wobei "n" für die Anzahl der Zeiträume steht, die in Formel aufgenommen werden sollen. Geben Sie beispielsweise "Jahr - 3" ein, um im Bericht oder in der Scorecard Informationen zu den letzten drei Jahren anzuzeigen. (Weitere Informationen zu STPS-Ausdrücken finden Sie unter Informationen zur Syntax für Zeitintelligenzausdrücke.)

    Hinweis : Verwenden Sie für den Zeitraum in Ihrer Formel unbedingt ein Nomen im Singular und nicht im Plural. Geben Sie beispielsweise "Monat" und nicht "Monate" oder "Jahr" und nicht "Jahre" ein. Andernfalls funktioniert der Filter nicht.

  7. Nachdem Sie die Formel angegeben haben, klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Formel-Editor zu schließen. Klicken Sie dann erneut auf OK, um das Dialogfeld Filterverknüpfungs-Editor zu schließen.

  8. Wiederholen Sie diesen Schritt für jeden Bericht und jede Scorecard , den oder die Sie mit dem Filter verknüpfen möchten.

  9. Klicken Sie auf die Registerkarte Start, und klicken Sie dann auf Alle veröffentlichen, um Ihre Änderungen in Monitoring Server zu speichern.

Seitenanfang

Abrufen von weiteren Informationen

Weitere Informationen zum Hinzufügen eines Filters zu einer Dashboardseite und zum Verknüpfen des Filters mit Berichten und Scorecards finden Sie unter Verknüpfen von Filtern mit Berichten und Scorecards.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Filtertypen, die Sie mit Dashboard-Designer erstellen können, finden Sie unter Erstellen von Filtern in Dashboard-Designer.

Informationen zur allgemeinen Vorgehensweise zum Erstellen eines Dashboardfilters finden Sie unter Wie erstelle ich einen Dashboardfilter in Dashboard-Designer?

Weitere Informationen zu Zeitintelligenzausdrücken finden Sie unter Informationen zur Syntax für Zeitintelligenzausdrücke.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×