Erstellen eines Filters mithilfe der Vorlage "MDX-Abfrage" in Dashboard-Designer

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Hinweis : Bevor Sie beginnen, müssen Sie bereits ein Dashboard erstellt haben und sowohl mit mehrdimensionalen Ausdrücken (Multidimensional Expressions, MDX) als auch mit dem SQL Server Analysis Services-Datencube vertraut sein, die Sie für den Filter verwenden möchten. Weitere Informationen zu MDX finden Sie in der Referenz zu mehrdimensionalen Ausdrücken (MDX) auf der TechNet-Website.

In PerformancePoint Dashboard-Designer können Sie Filter erstellen, die es Dashboardbenutzern erleichtern, bestimmte Informationen anzuzeigen, die für sie von Interesse sind. Sie können beispielsweise einen Filter Geografie erstellen, mit dem Dashboardbenutzer spezifische Informationen für eine bestimmte Region anzeigen können. Oder Sie können einen Filter Produktkategorien erstellen, mit dem Dashboardbenutzer spezifische Informationen für eine bestimmte Produktgruppe anzeigen können.

Wenn Sie Dashboardfilter erstellen, die Sie mit Berichten in Ihrem Dashboard verknüpfen möchten, verwenden Sie in der Regel zunächst den Assistenten zum Erstellen eines Filters. Mithilfe des Assistenten wählen Sie eine der verschiedenen Vorlagen aus, die sich je nach Methode und Datenquelle unterscheiden, die Sie zum Erstellen Ihres Filters verwenden.

Wählen Sie die Vorlage MDX-Abfrage aus, um einen Filter für in SQL Server 2000 Analysis Services oder SQL Server 2005 Analysis Services gespeicherte Daten zu erstellen. Wenn Sie den Filter erstellen, müssen Sie eine MDX-Abfrage (Multidimensional Expressions) angeben, die von PerformancePoint Monitoring Server zum Abrufen einer Liste von Elementen für den Filter verwendet werden soll.

Inhalt dieses Artikels

Erstellen eines MDX-Abfragefilters

Weitere Informationen

Erstellen eines MDX-Abfragefilters

  1. Klicken Sie in Dashboard-Designer auf die Registerkarte Start, und klicken Sie dann auf Aktualisieren, um die Liste der in Monitoring Server gespeicherten Elemente zu aktualisieren.

  2. Klicken Sie im Arbeitsbereichbrowser auf Dashboards. Im mittleren Bereich des Arbeitsbereichs werden zwei Registerkarten angezeigt: Server und Arbeitsbereich. Auf der Registerkarte Server sind alle Dashboards aufgelistet, die Sie und andere Dashboardautoren in Monitoring Server veröffentlicht haben. Auf der Registerkarte Arbeitsbereich sind alle Dashboards aufgelistet, die Sie in Ihrem Arbeitsbereich erstellt oder geöffnet haben.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Arbeitsbereich, um die Liste der in Ihrem Arbeitsbereich verfügbaren Dashboards anzuzeigen. Wenn das Dashboard, das Sie bearbeiten möchten, nicht aufgeführt ist, klicken Sie auf die Registerkarte Server, und doppelklicken Sie dann auf das Dashboard, um es in Ihrem Arbeitsbereich zu öffnen.

  3. Klicken Sie im mittleren Bereich des Arbeitsbereichs auf die Registerkarte Filter. Klicken Sie im Abschnitt Filter auf Neuer Filter. Das Dialogfeld Dashboardfiltervorlage auswählen wird geöffnet. Klicken Sie auf MDX-Abfrage, und klicken Sie dann auf OK, um den Assistenten zum Erstellen eines Filters zu öffnen.

  4. Geben Sie im Feld Name einen Namen für den Filter ein, und geben Sie dann im Feld Beschreibung beschreibende Informationen zum Filter ein. Klicken Sie auf Weiter.

  5. Wählen Sie im Assistenten auf der Seite Datenquelle auswählen die zu verwendende Analysis Services-Datenquelle aus. Wenn die gewünschte Datenquelle nicht angezeigt wird, klicken Sie auf Aktualisieren, um die Liste zu aktualisieren. Wenn Sie die Datenquelle nicht finden können, klicken Sie auf Ansicht wechseln, um die verfügbaren Datenquellen nach Ordnerstruktur angeordnet anzuzeigen.

    Klicken Sie nach der Auswahl der für den Filter zu verwendenden Datenquelle auf Weiter.

  6. Geben Sie im Assistenten auf der Seite MDX-Formel eingeben die MDX-Abfrage ein, die Sie für den Filter verwenden möchten.

    Die MDX-Anweisungen sollten ungefähr wie in den folgenden Beispielen aussehen. Ihre MDX-Abfrage kann jedoch abhängig von der Konfiguration des Datencubes durchaus davon abweichen.

Abfrage

Zweck

[Product].[Category].members

Erstellen einer Liste der Produktkategorien in der Produkte-Dimension im Datencube

TOPCOUNT([Reseller].[Reseller].[Reseller].MEMBERS.10.([Geography].[Country].[United States]. [Measures].[Reseller Sales Amount]))

Erstellen einer Liste der zehn erfolgreichsten Händler in den USA

  1. Tipp : Weitere Informationen zu MDX-Abfragen finden Sie in der Referenz zu mehrdimensionalen Ausdrücken (MDX) auf der TechNet-Website.

  2. Klicken Sie nach der Eingabe Ihrer MDX-Abfrage auf Weiter.

  3. Wählen Sie im Assistenten im Schritt Anzeigemethode auswählen eine der folgenden Anzeigeoptionen für den Filter aus:

    • Liste     Dieser Filter wird als einfache Liste in einem Dropdownmenü angezeigt. Bei Verwendung dieses Anzeigetyps klicken Dashboardbenutzer auf ein Element in der Liste, um anzugeben, welche Informationen angezeigt werden sollen.

    • Struktur     Dieser Filter wird als Liste mit einem erweiterbaren Struktursteuerelement in einem Dropdownmenü angezeigt. Bei Verwendung dieses Anzeigetyps erweitern Dashboardbenutzer (durch Klicken) das Struktursteuerelement und wählen dann ein einzelnes Element oder eine Gruppe von Elementen aus, die als Filter angewendet werden sollen.

    • Mehrfachauswahlstruktur     Dieser Filter wird als Liste mit einem erweiterbaren Struktursteuerelement mit Kontrollkästchen in einem Dropdownmenü angezeigt. Bei Verwendung dieses Anzeigetyps erweitern Dashboardbenutzer (durch Klicken) das Struktursteuerelement und aktivieren dann die Kontrollkästchen für die Elemente, die als Filter verwendet werden sollen.


      Klicken Sie nach der Auswahl des Filteranzeigetyps auf Fertig stellen.

  4. Überprüfen Sie im Bildschirm Bestätigung die Informationen im Bereich Details, um sicherzustellen, dass Ihr Filter erfolgreich erstellt wurde. Klicken Sie dann auf Schließen, um den Assistenten zu schließen.

  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Start, und klicken Sie dann auf Alle veröffentlichen, um Ihre Änderungen in Monitoring Server zu speichern. Jetzt können Sie den Filter zu einer Dashboardseite hinzufügen und mit Berichten und Scorecards verknüpfen.

Seitenanfang

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Hinzufügen eines Filters zu einer Dashboardseite und zum Verknüpfen des Filters mit Berichten und Scorecards finden Sie unter Verbinden von Filtern mit Berichten oder Scorecards mithilfe von Dashboard-Designer.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Filtertypen, die Sie mit Dashboard-Designer erstellen können, finden Sie unter Erstellen von Filtern in PerformancePoint Dashboard-Designer.

Weitere Informationen zur allgemeinen Vorgehensweise zum Erstellen eines Dashboardfilters finden Sie unter Wie erstelle ich einen Dashboardfilter in Dashboard-Designer?

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×