Erstellen eines Datenbankkatalogs

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Publisher kann eine Verbindung mit einer Datenquelle (z. B. mit einer Datenbank, einem Arbeitsblatt oder sogar einer Textdatei) herstellen und die Daten verwenden, um auf einfache Weise einen Katalog Ihrer Produkte oder Dienstleistungen zu erstellen. Ein Datensatzkatalog kann auch verwendet werden, um Verzeichnisse, Fotoalben oder beliebige Arten von Publikationen zu erstellen, auf deren Seiten mindestens ein Element angezeigt wird.

Funktionsweise von Datensatzkatalogen

Planen des Katalogs

Erstellen einer Vorlagenpublikation

Herstellen einer Verbindung zur Datenquelle

Einfügen von Seriendruckfeldern

Abschließen Sie, drucken Sie und speichern Sie die Publikation

Funktionsweise von Datensatzkatalogen

Datensatzkataloge sind vergleichbar mit dem Seriendruck. Bei Verwendung eines Datensatzkatalogs wird eine entsprechende Vorlagenpublikation erstellt. Anschließend wird die Vorlage mit Daten aus einer Datenquelle kombiniert, um zusammengeführte Seiten zu generieren.

Datenquelle kombiniert mit Katalogvorlage zum Erstellen von Katalogseiten

1-Datenquelle Datensatz enthalten, wie z. B. Elementnamen und eine Beschreibung ein.

2 Katalog Zusammenführen Publikationsvorlage mit Datensatzkatalog-Bereich und Zusammenführen von Feldern, die Platzhalter für Datensatz Informationen sind.

3 resultierende zusammengeführt Seiten mit mehreren Datensätzen pro Seite.

Sie können den Datenbankkatalog als neue Publikation speichern oder am Ende einer bestehenden Publikation einfügen. Weiterhin kann die Datensatzkatalog-Vorlage gespeichert und bei jeder Aktualisierung der Daten in der Datenquelle erneut verwendet werden, um weitere zusammengeführte Seiten zu erstellen.

Vorbereitende Schritte

Die folgenden Tipps unterstützen Sie bei der Erstellung eines Datenbankkatalogs:

  • Verwenden Sie für den Datenbankkatalog einen neue Publikation.

  • Verwenden Sie neben Seiten wie z. B. dem Deckblatt, Inhaltsverzeichnis und Bestellformularen eine Seite für Seriendruckfelder, auch wenn Ihr Katalog wahrscheinlich mehrere Seiten aufweist, nachdem Sie das zusammengeführte Dokument erstellt haben.

  • Richten Sie die Datensatzkatalog-Vorlage mit den Abmessungen ein, die die endgültigen zusammengeführten Seiten aufweisen sollen.

  • Wenn die von Ihnen erstellten zusammengeführten Seiten am Ende einer bestehenden Publikation eingefügt werden sollen, stellen Sie sicher, dass die Datensatzkatalog-Vorlage der bestehenden Publikation in folgenden Details entspricht:

    • Seitenformat (Höhe und Breite)

    • Seitenansicht (einseitige oder zweiseitige Ansicht)

    • Publikationstyp (Web oder Drucken)

    • Seitenreihenfolge (von links nach rechts oder von rechts nach links)

Seitenanfang

Planen des Katalogs

Überlegen Sie sich vor dem Erstellen des Datenbankkatalogs, welche Informationen in den endgültigen zusammengeführten Seiten enthalten sein sollen.

  • Sollen Elementnamen und Preise aufgeführt werden?

  • Soll eine Beschreibung für jedes Element vorliegen?

  • Soll für jedes Element ein Bild verfügbar sein?

Planen einer eigenen Datenquelle

Nachdem Sie die Informationen festgelegt haben, die im Katalog enthalten sein sollen, können Sie die für den Datenbankkatalog zu verwendende Datenquelle erstellen. Steht bereits eine Datenquelle zur Verfügung, stellen Sie sicher, dass die Datenquelle alle Informationen aufweist, die beim Seriendruck berücksichtigt werden sollen.

Der Datensatzkatalog von Publisher kann eine Vielzahl an Datenquellenformaten verwenden. Steht keine Datenquelle für den Seriendruck bereit, können Sie eine Datenquelle in Publisher erstellen. Eine Datenquelle kann auch in einem Microsoft Office Excel-Arbeitsblatt oder einer Microsoft Office Word-Tabelle angelegt werden.

Die in die Datenquelle integriertenDatenfelder entsprechen den Seriendruckfeldern, die in die Datensatzkatalog-Vorlage eingefügt wurden.

Erstellen Sie beim Einrichten der Datenquelle eine Spalte für jeden Informationstyp, wie z. B. Elementname, Lagernummer und Preis. Jede Zeile bzw. jeder Datensatz entspricht den Informationen für ein Element.

Wichtige  Stellen Sie sicher, dass ein Datenfeld oder eine Spalte für jede Art von Informationen, die Sie die Datenquelle enthält. Je nach Typ der Datenquelle können Sie möglicherweise bei einigen Änderungen mit den Daten vornehmen, nachdem Sie in Publisher zu verbinden, aber es empfiehlt sich, die Informationen Fertigstellen, bevor Sie beginnen.

Wenn Sie Fotos auf den Katalogseiten zusammenstellen möchten, müssen Sie eine Spalte für den Pfad jeder zu verwendenden Bilddatei bereitstellen. Verwenden Sie auf keinen Fall die tatsächlichen Bilder oder Grafiken in der Datenquelle.

Soll die Datenquelle in Publisher erstellt werden, kann dies nach dem Erstellen der Vorlagenpublikation erfolgen.

Seitenanfang

Erstellen einer Vorlagenpublikation

Nun können Sie die Datensatzkatalog-Vorlagenpublikation erstellen, in der das Layout für die endgültigen zusammengeführten Seiten entworfen wird. Nach Abschließen des Seriendrucks können Sie diese Datensatzkatalogvorlage zum Generieren von zusammengeführten Seiten verwenden, die als eine neue Publikation gespeichert oder am Ende einer vorhandenen Publikation eingefügt werden können.

Die Datensatzkatalogvorlage sollte das gleiche Layout (Seitenformat und Ausrichtung) aufweisen wie die endgültigen zusammengeführten Seiten. Darüber hinaus sollte die Vorlage den gesamten Text bzw. alle Grafiken enthalten, die auf den Seiten der endgültigen Publikation angezeigt werden sollen, z. B. ein Hintergrundbild oder den Namen und die Rufnummer Ihres Unternehmens. Dies geschieht am besten mit einer Gestaltungsvorlage für diese Elemente der Seriendruckvorlage.

Wenn die zusammengeführten Seiten am Ende einer bestehenden Publikation eingefügt werden sollen, stellen Sie sicher, dass die Datensatzkatalog-Vorlage der bestehenden Publikation in folgenden Details entspricht:

  • Seitenformat (Höhe und Breite)

  • Seitenansicht (einseitige oder zweiseitige Ansicht)

  • Publikationstyp (Web oder Drucken)

  • Seitenreihenfolge (von links nach rechts oder von rechts nach links)

Erstellen der Datensatzkatalog-Vorlage

  1. Wählen Sie eine Publikationsvorlage aus, die für Ihren Katalog geeignet ist.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte einfügen auf Katalogseiten.
    Starten der Katalogseitenzusammenführung

  3. Katalogseiten Standardwert Datensatzkatalog-Bereich erstellt werden, und die Registerkarte Katalog Tools im Menüband angezeigt. Sie können zu diesem Zeitpunkt den Datensatzkatalog-Bereichpositionierensoll sie auf der Seite, und fügen Sie Text oder Bilder, die auf jeder Seite des Katalogs angezeigt werden soll. Je kleiner das Zusammenführungsbereich, der Katalog Weitere Elemente auf der Seite zusammengeführt werden können. Beispielsweise wird ein 2 "x 2" Seriendruck-Bereich mehrmals als einen Seriendruck-Bereich 4 "x 4" Wiederholen. Nicht zu viele Gedanken Sie erste die genau richtig, wie Sie zurückgehen und diese Elemente zu einem beliebigen Zeitpunkt bearbeiten können.

    Tipp  Konfigurieren Sie den Katalog Zusammenführungsbereich nicht zu diesem Zeitpunkt, warten Sie, bis es Zeit ist für die Seriendruckfelder einfügen, und verwenden Sie eine der vorgefertigte Designs aus dem Katalog Layout aus.

Seitenanfang

Herstellen einer Verbindung zur Datenquelle

Nachdem Sie die Seite der Datensatzkatalog-Vorlage formatiert haben, besteht der nächste Schritt im Erstellen oder Ermitteln der Datenquelle und im Herstellen einer Verbindung mit der Datenquelle. Die als nächstes auszuwählende Option richtet sich danach, ob bereits eine Datenquelle vorhanden ist oder eine neue Liste in Publisher erstellt werden soll.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Katalogtools auf Liste hinzufügen, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wählen Sie Neue Liste eingeben aus, wenn Sie die Datenquelle für den Seriendruck erstellen müssen.

    • Klicken Sie auf Vorhandene Liste verwenden, wenn bereits eine Datenquelle zur Verfügung steht.

    • Klicken Sie auf Aus Outlook-Kontakten auswählen, wenn Sie ein Verzeichnis für Ihre Kontakte erstellen möchten.

Eingeben einer neuen Liste

  1. Geben Sie im Dialogfeld Neue Produktliste die Daten für das erste Element oder den ersten Datensatz ein, der in den Katalog aufgenommen werden soll.

    Wenn Sie Spalten hinzufügen oder entfernen möchten (wenn z. B. keine Bilder verwendet werden), klicken Sie auf Spalten anpassen und nehmen dann die gewünschten Änderungen vor.

  2. Nach der Eingabe aller Daten für den ersten Datensatz klicken Sie auf Neuer Eintrag und geben dann die Daten für den nächsten Datensatz ein. Fahren Sie fort, bis die Daten für alle Datensätze eingegeben wurden, die aufgenommen werden sollen.

  3. Wenn die neue Liste vollständig ist, klicken Sie auf OK.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Adressliste speichern einen Namen für die neue Liste ein, und klicken Sie dann auf Speichern.

Verwenden einer vorhandenen Liste

  1. Suchen Sie im Dialogfeld Datenquelle auswählen nach der gewünschten Datenquelle, und markieren Sie sie.

    Datenquellen werden in Publisher standardmäßig im Ordner Eigene Datenquellen gespeichert. Unter Umständen müssen Sie zum Ordner Eigene Datenquellen navigieren, um nach der Datenquelle zu suchen.

  2. Klicken Sie auf Öffnen.

    Je nach ausgewähltem Datenquellentyp können andere Dialogfelder zur Eingabe bestimmter Informationen angezeigt werden. Handelt es sich bei der Datenquelle beispielsweise um ein Excel-Arbeitsblatt mit mehreren Registern, müssen Sie das Register auswählen, das die gewünschten Informationen enthält, und anschließend auf OK klicken.

Auswählen aus Outlook-Kontakten

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie im Dialogfeld Kontakte auswählen auf die Liste mit Kontakten, die verwendet werden sollen.

    • Wählen Sie im Dialogfeld Profil auswählen das entsprechende Profil für die zu verwendenden Kontakte.

  2. Klicken Sie auf "OK".

Hinzufügen weiterer Listen

Sollen mehrere Listen im Datenbankkatalog verwendet werden, können Sie Listen hinzufügen.

  1. Klicken Sie auf Liste bearbeiten, und klicken Sie In der Produktliste Katalog Zusammenführen unter zur Produktliste, wählen Sie eine vorhandene Liste; aus Outlook-Kontakten auswählen oder eine neue Liste eingeben.
    Publisher fordert Sie zum Beheben von Konflikten zwischen Feldern in der verschiedenen Listen durch Hinzufügen zum Dialogfeld Produktliste öffnen.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Zur Produktliste hinzufügen ein Feld aus, dass nicht in der Spalte Übereinstimmend aktiviert ist, und wählen Sie aus der Liste Empfängerlistenfelder mit übereinstimmenden Feldern das Feld aus, dem es entsprechen soll. Klicken Sie dann auf Entsprechung.

  3. Überprüfen Sie im Dialogfeld Übereinstimmendes Feld festlegen, ob das von Ihnen ausgewählte Feld unter Übereinstimmung mit Produktlistenfeld aufgeführt wird, oder wählen Sie ein anderes Feld aus. Klicken Sie dann auf OK.

  4. Wenn Sie müssen ein neues Feld hinzufügen, um der Empfängerliste, stellen Sie eine Übereinstimmung, und markieren das Feld, das Sie in der Liste neue (der linken Liste hinzufügen zum Dialogfeld Empfängerliste) hinzufügen möchten, klicken Sie auf Hinzufügen, und klicken Sie dann auf OK.
    Felder hinzugefügt werden angezeigt, klicken Sie unter neue Felder Empfängerliste hinzugefügt werden

Auswählen der aufzunehmenden Datensätze

  1. Klicken Sie auf Liste bearbeiten.

  2. Führen Sie im Dialogfeld Datensatzkatalog-Produktliste eine der folgenden Aktionen aus:

    • Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den aufzunehmenden Datensätzen, und deaktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den auszuschließenden Datensätzen.

      Tipp  Wenn Sie nur ein paar Datensätze in der Liste einschließen möchten, klicken Sie auf alle löschen, und wählen Sie dann die gewünschten Datensätze aus.

    • Filtern Sie die Liste nach einem bestimmten Kriterium, indem Sie auf den Pfeil neben der Spaltenüberschrift des Elements klicken, nach dem gefiltert werden soll. Klicken Sie anschließend auf den Wert, der als Filter verwendet werden soll.

      • (Leerzeichen) zeigt alle Datensätze an, in denen das entsprechende Feld leer ist.

      • (Nicht leere) Es werden alle Einträge angezeigt, in denen das entsprechende Feld Informationen enthält.

        Notiz  Wenn Ihre Datenquelle enthält Datensätze, die die gleiche Informationen gemeinsam nutzen und zehn oder weniger eindeutige Werte in der Spalte vorhanden sind, können Sie nach bestimmten Informationen filtern. Beispielsweise können, wenn die Datenquelle eine Liste der Eigenschaften für den Verkauf ist, und es mehrere Datensätze der Eigenschaft dieser Liste Hamburg als Ort gibt, Sie nach Hamburg filtern.

        Im Dialogfeld Datensatzkatalog-Produktliste werden nur die entsprechenden Datensätze angezeigt. Klicken Sie zum erneuten Anzeigen aller Datensätze auf (Alle).

    • Sortieren Sie die Elemente in der Liste, indem Sie auf die Spaltenüberschrift des Elements klicken, nach dem sortiert werden soll. Wenn Sie beispielsweise die Liste alphabetisch nach Stadt/Standort anzeigen möchten, klicken Sie auf die Spaltenüberschrift Stadt/Standort.

  3. Klicken Sie auf "OK".

Seitenanfang

Einfügen von Seriendruckfeldern

Nun wird es Zeit, die in der Publikation anzuzeigenden Informationen anzuordnen. Um das Layout für die Seite zu erstellen, fügen Sie dem Datenbankkatalogbereich Seriendruckfelder hinzu. Jedes Seriendruckfeld stellt eine Spalte in der Datenquelle dar. Der Datenbankkatalogbereich spiegelt die Darstellung der Informationen in einem Datensatz wider.

Sie ordnen den Datenbankkatalogbereich entsprechend Ihren Wünschen an und legen anschließend die Häufigkeit fest, mit der der Datenbankkatalogbereich pro Seite wiederholt wird. Sie möchten beispielsweise pro Seite vier Elemente anzeigen. Jedes Element wird basierend auf der Anordnung des Datenbankkatalogbereichs auf die gleiche Weise angezeigt. Sie können die Größe der Elemente sowie des Datenbankkatalogbereichs ändern.

Wichtige   Wenn Sie Seriendruckfelder außerhalb des Seriendrucks Katalog einfügen, werden sie beim Fertigstellen des Seriendrucks nicht wiederholt.

Auswählen eines Layouts für den Datensatzkatalogbereich

  1. Führen Sie in der Gruppe Layout eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wählen Sie eine der die Kataloge vorgefertigte Entwurf.
      Layoutoptionen für Datensatzkataloge

    • Wählen Sie die Anzahl der Zeilen und Spalten auf jeder Seite in Zeilen und Spalten Dropdown-Liste aus.
      Zeilen und Spalten für das Katalogseitenlayout

Einfügen von Text-Seriendruckfeldern in den Datensatzkatalogbereich

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Textfeld, und klicken Sie auf das erste Seriendruckfeld, das Sie einfügen möchten.
    Einfügen von Textfeldern in einen Datensatzkatalog

  2. Markieren Sie im Datenbankkatalogbereich das Seriendruckfeld. Verschieben und passen Sie das Seriendruckfeld anschließend an, indem Sie folgendermaßen vorgehen:

    • Um das Seriendruckfeld zu verschieben, positionieren Sie den Mauszeiger über dem Seriendruckfeld, bis der Mauszeiger die Form für "Verschieben" annimmt  Verschiebemauszeiger , und ziehen Sie das Seriendruckfeld dann an die neue Position.

    • Zum Ändern der Größe des Seriendruckfeld, positionieren den Mauszeiger über einen der Ziehpunkte auf den Text oder den Grafikrahmen, bis der Mauszeiger in der Größenänderungs-Zeiger Mauszeiger für Größenänderung ändert, und ziehen Sie dann die Maus, bis des Texts ist oder einen neuen Grafikrahmen die gewünschte Größe.

  3. Klicken Sie auf eine Position außerhalb des Seriendruckfelds, um dessen Markierung aufzuheben.

  4. Wiederholen Sie die Schritte 1-3, bis alle gewünschten Felder aus der Datenquelle eingefügt wurden.

Wichtige   Die Felder werden an der aktuellen Einfügemarke (Punkt blinkende Einfügemarke) eingefügt. Ist keine Einfügemarke, ein neues Textfeld erstellt werden, und das Seriendruckfeld in dieser neuen Textfeld platziert.

Formatieren von Text-Seriendruckfeldern

Sie können die zusammengeführten Katalogdaten formatieren, indem Sie die Seriendruckfelder in der Datensatzkatalogvorlage formatieren. Diese Felder können wie jedes andere Textfeld behandelt werden, und Sie können nicht zusammengeführten Text und Formatierungen ebenso wie zusammengeführte Elemente berücksichtigen.

  1. Markieren Sie in der Datensatzkatalog-Vorlage das Feld mit den zu formatierenden Daten einschließlich der umgebenden Zeichen für Seriendruckfelder («« »»).

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Textfeldtools die gewünschten Optionen aus.

Einfügen von Bild-Seriendruckfeldern in den Datensatzkatalogbereich

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bildfeld, und klicken Sie dann auf das erste Seriendruckfeld, das Sie einfügen möchten.

  2. Markieren Sie im Datenbankkatalogbereich das Seriendruckfeld. Verschieben und passen Sie das Seriendruckfeld anschließend an, indem Sie folgendermaßen vorgehen:

    • Um das Seriendruckfeld zu verschieben, positionieren Sie den Mauszeiger über dem Seriendruckfeld, bis der Mauszeiger die Form für "Verschieben" annimmt  Verschiebecursor , und ziehen Sie das Seriendruckfeld dann an die neue Position.

    • Zum Ändern der Größe des Seriendruckfeld, positionieren den Mauszeiger über einen der Ziehpunkte, klicken Sie auf den Text oder den Grafikrahmen, bis der Mauszeiger in der Größenänderungs-Zeiger Cursor zur Größenänderung ändert, und ziehen Sie dann die Maus, bis des Texts ist oder einen neuen Grafikrahmen die gewünschte Größe.

  3. Klicken Sie auf eine Position außerhalb des Seriendruckfelds, um dessen Markierung aufzuheben.

  4. Wiederholen Sie die Schritte 1-3, bis alle gewünschten Felder aus der Datenquelle eingefügt wurden.

Wichtige   Die Felder werden an der aktuellen Einfügemarke (Punkt blinkende Einfügemarke) eingefügt. Ist keine Einfügemarke, ein neues Textfeld erstellt werden, und das Seriendruckfeld in dieser neuen Textfeld platziert.

Verschieben oder Anpassen der Größe des Datenbankkatalogbereichs

Wenn die formatierten Seriendruckfelder nicht mehr in den Datenbankkatalogbereich passen, können Sie deren Größe ändern.

Notiz  Wenn Sie vergrößern möchten, müssen Sie möglicherweise weniger Elemente oder Datensätzen auf jeder Seite passt.

  1. Klicken Sie auf den Datenbankkatalogbereich, um ihn zu markieren.

  2. Positionieren Sie den Mauszeiger über einem der Ziehpunkte im Datensatzkatalogbereich, und ziehen Sie anschließend den Mauszeiger.

  3. Legen Sie die Anzahl der Elemente pro Seite fest, indem Sie in der Symbolleiste Datensatzkatalog-Layout die Anzahl der pro Seite horizontal und vertikal anzuzeigenden Elemente eingeben.

Fertigstellen und Anzeigen der Vorlage in der Vorschau

  1. Klicken Sie auf Vorschau Ergebnisse.

  2. Klicken Sie auf die Pfeile, um jede Seite der verbundenen Daten anzeigen.
    Katalogvorschaugruppe

    Wenn Sie ein Element ausschließen möchten, klicken Sie auf das in der Vorschau angezeigte Element, und klicken Sie dann in der Gruppe Seitenvorschau auf Eintrag ausschließen.

Seitenanfang

Abschließen, Drucken und Speichern der Katalogpublikation

Zum Abschließen des Vorgangs stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Sie können die Seriendruckpublikation direkt drucken.

  • Sie können eine neue Publikation erstellen und drucken, die den zusammengeführten Inhalt enthält. Sie können Änderungen am Inhalt dieser Publikation wie am Inhalt jeder anderen Publikation in Publisher vornehmen.

Tipp  Wenn Sie mehrere Katalog Vorlagen für den Seriendruck in einer Publikation aufnehmen möchten, müssen Sie für die zusammengeführten Seiten eine neue Publikation zu erstellen, wie es kann nur eine Reihe von Katalogseiten pro Publikation sein.

  • Sie können einer bestehenden Publikation den zusammengeführten Inhalt hinzufügen.

Wenn Sie der Publikation eine Vorder- und Rückseite oder beliebige andere Seiten hinzufügen möchten, müssen Sie eine neue Publikation erstellen oder den Inhalt einer bestehenden Publikation hinzufügen.

Seriendruck in eine neue Publikation

Wenn Sie die zusammengeführten Seiten bearbeiten, zur späteren Verwendung speichern oder zu einem späteren Zeitpunkt drucken möchten, können Sie alle zusammengeführten Seiten als neue Seriendruckpublikation zusammenstellen und speichern, die statt Seriendruckfeldern die tatsächlichen Daten enthält, wie z. B. Produktnamen und Preise.

  1. Klicken Sie in der Gruppe zusammenführen auf Seriendruck auf neu.
    Seriendruck des Datensatzkatalogs in eine neue Publikation
    Publisher erstellt eine neue Publikation, die Sie speichern und bearbeiten können. Sie können sogar hinzufügen Vorder- und Rückseite Deckblätter.
    Hinweis Wenn Sie beabsichtigen, den Katalog als Broschüre, Drucken stellen Sie sicher, dass die Gesamtzahl der Seiten ein Vielfaches von vier ist.

  2. Klicken Sie im Aufgabenbereich Datensatzkatalog auf Diese Publikation speichern.

  3. Geben Sie im Feld Dateiname einen Namen für die neue Publikation ein, und klicken Sie dann auf Speichern.

  4. Speichern Sie bei Bedarf auch alle Änderungen, die an der Datensatzkatalogvorlage vorgenommen wurden. Sie können diese Datensatzkatalogvorlage erneut verwenden, um bei jeder Aktualisierung der Daten in der Datenquelle weitere zusammengeführte Seiten zu erstellen.

Hinzufügen zu einer bestehenden Publikation

Wenn Sie die Deckblätter bereits in einer anderen Publikation eingerichtet haben oder den Katalog an das Ende einer längeren Publikation platzieren möchten, können Sie den zusammengeführten Inhalt direkt hinzufügen.

Stellen Sie vor dem Einfügen der zusammengeführten Seiten am Ende einer bestehenden Publikation sicher, dass die Datensatzkatalog-Vorlage der bestehenden Publikation in folgenden Details entspricht:

  • Seitenformat (Höhe und Breite)

  • Seitenansicht (einseitige oder zweiseitige Ansicht)

  • Publikationstyp (Web oder Drucken)

  • Seitenreihenfolge (von links nach rechts oder von rechts nach links)

Notiz  Publisher kann nicht verbundene Seiten einer geöffneten Publikation hinzufügen. Wenn Sie die Publikation arbeiten, die Sie zusammenführen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie speichern und schließen es, bevor Sie den Seriendruck abschließen.

  1. Klicken Sie in der Gruppe zusammenführen auf zu vorhandenen hinzufügen.
    Hinzufügen eines Datensatzkatalogs zu einer vorhandenen Publikation

  2. Suchen und markieren Sie im Dialogfeld Publikation öffnen die Publikation, der die zusammengeführten Seiten hinzugefügt werden sollen, und klicken Sie dann auf Öffnen.

    Publisher fügt die zusammengeführten Seiten am Ende der bestehenden Publikation ein.

    Tipp  Um die Seiten Ihrer Publikation aktualisierte neu anordnen möchten, klicken Sie auf einer beliebigen Seite, die Sie im Navigationsbereich der Seite verschieben möchten, und ziehen Sie es dann an die gewünschte Position.

  3. Klicken Sie in der vorhandenen Publikation auf Speichern, um die Aktualisierungen zu speichern.

  4. Speichern Sie bei Bedarf auch alle Änderungen, die an der Datensatzkatalogvorlage vorgenommen wurden. Sie können diese Datensatzkatalogvorlage erneut verwenden, um bei jeder Aktualisierung der Daten in der Datenquelle weitere zusammengeführte Seiten zu erstellen.

Drucken von Seriendruckpublikationen

  • Klicken Sie in der Gruppe zusammenführen auf Drucken.
    Senden des Datensatzkatalogs an den Drucker

    Publisher öffnet die Druckseite in der Backstage-Ansicht.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×