Erstellen einer XML-Datendatei und XML-Schemadatei aus Arbeitsblattdaten

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Sie eine XML-Datendatei und eine XML-Schemadatei aus einem Zellbereich auf einem Arbeitsblatt erstellen möchten, können Sie Version 1.1 des Add-Ins "Excel 2003 XML Tools" verwenden, um die vorhandenen XML-Funktionen in Microsoft Excel 2007 und höher zu erweitern.

Was möchten Sie tun?

Schritt 1: Herunterladen Sie des XML Tools-Add-Ins, und aktivieren Sie

Schritt 2: Konvertieren eines Zellbereichs in eine XML-Tabelle

Schritt 3: Exportieren der XML-Tabelle in einer XML-Datendatei (XML)

Schritt 4: Speichern des XML-Schemas in eine XML-Schemadatei (XSD)

Schritt 1: Herunterladen und Aktivieren des XML Tools Add-Ins

  1. Zum Herunterladen des Add-Ins klicken Sie auf den Link Excel 2003 XML Tools Add-In, und befolgen Sie die Anweisungen auf der Downloadseite.

  2. Starten Sie Excel.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  4. Klicken Sie auf Optionen, und klicken Sie dann auf die Kategorie Add-Ins.

  5. Klicken Sie im Feld Verwalten auf Excel-Add-Ins, und klicken Sie dann auf OK.

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Add-Ins auf Durchsuchen, suchen Sie die Datei XmlTools.xla, und wählen Sie sie aus, und klicken Sie anschließend auf OK.

    Standardmäßig wird diese Datei auf der Festplatte im folgenden Ordner gespeichert:
    "\Office Samples\OfficeExcel2003XMLToolsAddin".

  7. Überprüfen Sie, ob das Kontrollkästchen XmlTools in der Liste Verfügbare Add-Ins aktiviert ist, und klicken Sie dann auf OK, um das Add-In zu laden.

  8. Stellen Sie auf der Registerkarte Add-Ins in der Kategorie Menübefehle sicher, dass das Befehlsmenü XML Tools angezeigt wird, um zu überprüfen, ob das Add-In aktiviert ist.

Hinweis : Dieses Add-In wurde für Excel 2003 entwickelt. In der Dokumentation und in der Benutzeroberfläche wird der Begriff Listen verwendet, die in den Excel-Versionen nach Excel 2003 als Excel-Tabellen bezeichnet werden.

Weitere Informationen zum Verwenden dieses Add-Ins finden Sie im Artikel Verwenden von Excel 2003 XML Tools Add-In Version 1.1 (möglicherweise nur auf Englisch verfügbar).

Seitenanfang

Schritt 2: Konvertieren eines Zellbereichs in eine XML-Tabelle

  1. Geben Sie die Daten ein, für die Sie die XML-Datendatei erstellen möchten, um die XML-Datendatei und die XML-Schemadatei zu erstellen. Die Daten müssen sich in einem tabellarischen Format in Spalten und Zeilen befinden (auch als flache Daten bezeichnet).

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Add-Ins in der Gruppe Menübefehle auf den Pfeil neben XML Tools, und klicken Sie dann auf Bereich in XML-Liste konvertieren.

  3. Geben Sie den Zellbereich der zu konvertierenden Daten als absoluten Verweis in das Textfeld ein.

    Tipp : Damit der richtige Zellbezug einfacher eingegeben werden kann, klicken Sie im Dialogfeld auf die Schaltfläche rechts vom Textfeld, klicken Sie auf die obere linke Zelle des Bereichs, halten Sie die Maustaste gedrückt, und ziehen Sie dann zur unteren rechten Zelle des Bereichs.

  4. Wählen Sie unter Erste Zeile als Spaltennamen verwenden die Option Nein, wenn die erste Zeile Daten enthält oder die Option Ja, wenn die erste Zeile Spaltenüberschriften enthält, und klicken Sie dann auf OK.

    Excel erstellt automatisch ein XML-Schema, ordnet die Zellen dem Schema zu und erstellt dann eine XML-Tabelle.

    Wichtig :  Wenn der Visual Basic-Editor geöffnet und eine VBA-Meldung (Visual Basic for Applications) angezeigt wird, gehen Sie wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf OK.

    2. Entfernen Sie die hervorgehobene Zeile in VBA-Code-Modul aus der Zeile "50". Kurzum, ändern:
      XMLDoc als Msxml2. DOMDocument50
      zu:
      XMLDoc als msxml2. DOMDocument

    3. Drücken Sie F5, damit nach der nächsten Zeile gesucht wird, die "XMLDoc As msxml2.DOMDocument50" enthält, klicken Sie auf OK, und ändern Sie die Zeile so wie im vorherigen Schritt.

    4. Drücken Sie erneut F5, damit nach einem weiteren Vorkommen der Zeichenfolge gesucht wird.

    5. Wenn Sie F5 drücken und keine weitere VBA-Fehlermeldung angezeigt wird, schließen Sie den Visual Basic-Editor, um zur Arbeitsmappe zurückzukehren. Der Zellbereich ist in eine XML-Tabelle konvertiert worden.

      Hinweis : Damit alle XML-Zuordnungen in der Arbeitsmappe angezeigt werden, klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe XML auf Quelle, um den Aufgabenbereich "XML-Quelle" anzuzeigen. Klicken Sie im unteren Bereich des Aufgabenbereichs auf XML-Zuordnungen.

      Wenn die Registerkarte Entwicklertools nicht sichtbar ist, führen Sie die drei Schritte unter Schritt 1 im nächsten Abschnitt aus, um die Registerkarte zum Excel-Menüband hinzuzufügen.

Seitenanfang

Schritt 3: Exportieren der XML-Tabelle in eine XML-Datendatei (XML)

  1. Wenn die Registerkarte Entwicklertools nicht angezeigt wird, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

    2. Klicken Sie auf Optionen und dann auf die Kategorie Menüband anpassen.

    3. Aktivieren Sie unter Hauptregisterkarten das Kontrollkästchen Entwicklertools, und klicken Sie dann auf OK.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe XML auf Exportieren.

    'Exportieren' auf der Registerkarte 'Entwicklertools'

    Hinweis : Wenn nur ein kleines Dialogfeld XML exportieren mit den Schaltflächen OK und Abbrechen angezeigt wird, klicken Sie auf die zu verwendende XML-Zuordnung, und klicken Sie dann auf OK. Dieses kleine Dialogfeld XML exportieren wird nur angezeigt, wenn keine XML-Tabelle ausgewählt ist und die Arbeitsmappe mehr als eine XML-Zuordnung enthält.

  3. Geben Sie im großen Dialogfeld XML exportieren in das Feld Dateiname einen Namen für die XML-Datendatei ein.

  4. Klicken Sie auf Exportieren.

Hinweis : Beim Erstellen von XML-Zuordungen und Exportieren von Daten aus Excel in XML-Dateien gibt es eine Beschränkung der Anzahl Zeilen, die exportiert werden können. Beim Export nach XML von Excel aus werden maximal 65536 Zeilen gespeichert. Wenn Ihre Datei mehr als 65536 Zeilen enthält, exportiert Excel die ersten Zeilen (#ZEILEN Rest 65537). Ein Beispiel: Wenn Ihr Arbeitsblatt 70000 Zeilen enthält, exportiert Excel 70000 Rest 65537 = 4464 Zeilen. Wir empfehlen daher, 1.) stattdessen XLSX zu verwenden, oder 2.) die Datei als XML-Tabelle 2003 (*.xml) zu speichern, wobei alle Zuordnungen verloren gehen, oder 3.) alle Zeilen ab Zeile 65536 zu löschen und das Arbeitsblatt dann erneut zu exportieren, wobei die Zuordnungen erhalten bleiben, die Daten am Ende der Datei jedoch verloren gehen.

Seitenanfang

Schritt 4: Speichern des XML-Schemas in einer XML-Schemadatei (XSD)

  1. Markieren Sie eine beliebige Zelle in einer zugeordneten Excel-Tabelle.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Add-Ins in der Gruppe Menübefehle auf den Pfeil neben XML Tools, und klicken Sie dann auf XSD-Dateien für das XML-Schema in der aktiven Zelle erstellen.

    Excel kopiert das XML-Schema und fügt es in Editor ein.

  3. Klicken Sie in Editor auf Datei, und klicken Sie dann auf Speichern unter.

  4. Geben Sie einen Dateinamen und Dateityp ein, z. B. ProdOrders.xsd, und klicken Sie dann auf Speichern.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×