Erstellen einer Tabellenerstellungsabfrage

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Mit den Informationen in diesem Artikel wird beschrieben, wie eine Tabellenerstellungsabfrage erstellt und ausgeführt wird. Sie verwenden eine Tabellenerstellungsabfrage, wenn Sie Daten in eine Tabelle kopieren oder Daten archivieren möchten.

Wenn Sie einen Teil der Daten in einer vorhandenen Reihe von Datensätzen ändern oder aktualisieren müssen (z. B. einige Felder), können Sie eine Aktualisierungsabfrage verwenden. Weitere Informationen zu Aktualisierungsabfragen finden Sie im Artikel Erstellen einer Aktualisierungsabfrage.

Wenn Sie Datensätze (Zeilen) an eine vorhandene Tabelle anfügen müssen, können Sie eine Anfügeabfrage verwenden. Weitere Informationen zu Anfügeabfragen finden Sie im Artikel Erstellen einer Anfügeabfrage.

Was möchten Sie tun?

Grundlegendes zu Tabellenerstellungsabfragen

Erstellen einer Tabellenerstellungsabfrage

Weitere Informationen zu Abfragekriterien und Ausdrücken

Beenden des Modus "Deaktiviert" vom Blockieren einer Abfrage

Grundlegendes zu Tabellenerstellungsabfragen

Mit einer Tabellenerstellungsabfrage werden Daten aus einer oder mehreren Tabellen abgerufen, und dann wird das Resultset in eine neue Tabelle geladen. Diese neue Tabelle kann sich in der bereits geöffneten Datenbank befinden. Sie können sie aber auch in einer anderen Datenbank erstellen.

Normalerweise erstellen Sie Tabellenerstellungsabfragen, wenn Sie Daten kopieren oder archivieren müssen. Stellen Sie sich z. B. vor, Sie verfügen über eine Tabelle (oder Tabellen) mit alten Umsatzzahlen und verwenden diese Daten in Berichten. Die Umsatzzahlen können nicht geändert werden, da die Transaktionen mindesten einen Tag alt sind. Außerdem ist es zeitaufwendig, ununterbrochen eine Abfrage auszuführen, um diese Daten abzurufen. Dies gilt besonders für komplexe Abfragen eines großen Datenspeichers. Indem die Daten in eine gesonderte Tabelle geladen und diese Tabelle dann als Datenspeicher verwendet wird, kann die Arbeitsauslastung reduziert werden. Zudem erhalten Sie so ein praktisches Datenarchiv. Bedenken Sie im weiteren Verlauf aber, dass es sich bei den Daten in der neuen Tabelle lediglich um einen Snapshot handelt. Es besteht keine Beziehung oder Verbindung zu der bzw. den Quelltabelle(n).

Eine Tabellenerstellungsabfrage wird im Wesentlichen mithilfe der folgenden Schritte erstellt:

  • Aktivieren Sie die Datenbank, wenn sie nicht signiert ist oder wenn sie sich nicht in einem vertrauenswürdigen Speicherort befindet. Andernfalls können Sie keine Aktionsabfragen ausführen (Anfüge-, Aktualisierungs- und Tabellenerstellungsabfrage).

  • Erstellen Sie in der Entwurfsansicht der Abfrage eine Auswahlabfrage, und ändern Sie diese Abfrage dann, bis sie die gewünschten Datensätze zurückgibt. Sie können Daten aus mehreren Tabellen auswählen und die Daten dann denormalisieren. Sie können z. B. die Daten zu Kunden, Speditionen und Lieferanten in eine Tabelle aufnehmen. Dies ist für eine Produktionsdatenbank mit ordnungsgemäß normalisierten Tabellen nicht üblich. Außerdem können Sie in der Abfrage Kriterien verwenden, um das Resultset weiter anzupassen oder einzuschränken.

    Weitere Informationen zum Normalisieren von Daten finden Sie im Artikel Grundlagen des Datenbankentwurfs.

  • Konvertieren Sie die Auswahlabfrage in eine Tabellenerstellungsabfrage, wählen Sie einen Speicherort für die neue Tabelle aus, und führen Sie dann die Abfrage aus, um die Tabelle zu erstellen.

Verwechseln Sie eine Tabellenerstellungsabfrage nicht mit einer Aktualisierungs- oder Anfügeabfrage. Sie verwenden eine Aktualisierungsabfrage, wenn Sie einzelnen Feldern Daten hinzufügen müssen oder Daten in einzelnen Feldern ändern müssen. Sie verwenden eine Anfügeabfrage, wenn Sie an eine vorhandene Reihe von Datensätzen in einer vorhandenen Tabelle Datensätze (Zeilen) hinzufügen müssen.

Weitere Informationen zu Aktualisierungsabfragen finden Sie im Artikel Erstellen einer Aktualisierungsabfrage. Weitere Informationen zu Anfügeabfragen finden Sie im Artikel Erstellen einer Anfügeabfrage.

Seitenanfang

Erstellen einer Tabellenerstellungsabfrage

Sie erstellen eine Tabellenerstellungsabfrage, indem Sie zuerst eine Auswahlabfrage erstellen und diese Abfrage dann in eine Tabellenerstellungsabfrage konvertieren. In der Auswahlabfrage können berechnete Felder und Ausdrücke verwendet werden, damit die erforderlichen Daten zurückgegeben werden. Mit den folgenden Schritten wird erläutert, wie die Abfrage erstellt und konvertiert wird. Wenn Sie bereits über eine Auswahlabfrage verfügen, die Ihren Anforderungen entspricht, können Sie die Schritte zum Konvertieren der Auswahlabfrage und Ausführen der Tabellenerstellungsabfrage fortsetzen.

Aktivieren der Datenbank

Hinweis : Befolgen Sie diese Schritte nur, wenn sich die Datenbank nicht in einem vertrauenswürdigen Speicherort befindet oder wenn die Datenbank nicht signiert ist. Wenn Sie eine nicht vertrauenswürdige oder nicht signierte Datenbank öffnen, wird in Access der Statusleiste angezeigt.

  1. Klicken Sie auf der Statusleiste auf Optionen.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld In Office vertrauen auf Diesen Inhalt aktivieren, und klicken Sie dann auf OK.

Wenn die Statusleiste nicht angezeigt wird

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Datenbanktools in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Statusleiste.

Erstellen der Auswahlabfrage

Hinweis : Fahren Sie mit den nächsten Schritten fort, wenn Sie bereits über eine Auswahlabfrage verfügen, die die benötigten Daten erzeugt.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Erstellen in der Gruppe Andere auf Abfrageentwurf.

Bild der Multifunktionsleiste in Access

  1. Doppelklicken Sie im Dialogfeld Tabelle anzeigen auf die Tabellen, aus denen Sie Daten abrufen möchten. Jede Tabelle wird im oberen Abschnitt des Abfrage-Designers als Fenster angezeigt. Klicken Sie auf Schließen, wenn Sie die Tabellen hinzugefügt haben.

  2. Doppelklicken Sie in jeder Tabelle auf das Feld oder die Felder, das bzw. die Sie in Ihrer Abfrage verwenden möchten. Jedes Feld wird in einer leeren Zelle in der Zeile Feld im Entwurfsbereich angezeigt. In dieser Abbildung wird der Entwurfsbereich mit verschiedenen hinzugefügten Tabellenfeldern angezeigt

    Abfrage mit drei Feldern im Entwurfsbereich

  3. Optional können Sie der Zeile Feld beliebige Ausdrücke hinzufügen.

  4. Optional können Sie der Zeile Kriterien des Entwurfsbereich beliebige Kriterien hinzufügen.

  5. Klicken Sie auf Schaltflächensymbol Ausführen, um die Abfrage auszuführen und die Ergebnisse in einem Datenblatt angezeigt.

  6. Optional können Sie die Felder, Ausdrücke oder Kriterien ändern und die Abfrage erneut ausführen, bis die Daten zurückgegeben werden, die Sie in die neue Tabelle aufnehmen möchten.

Konvertieren der Auswahlabfrage

  1. Öffnen Sie die Auswahlabfrage in der Entwurfsansicht, oder wechseln Sie zur Entwurfsansicht. Access bietet mehrere Möglichkeiten zum Ausführen dieser Aufgabe:

    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Dokumentregisterkarte für die Abfrage, und klicken Sie auf Entwurfsansicht, wenn die Abfrage in einem Datenblatt geöffnet ist.

    • Wenn die Abfrage geschlossen ist, klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die Abfrage, und klicken Sie im Kontextmenü auf Entwurfsansicht.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Abfragetyp auf Tabelle erstellen.

    Das Dialogfeld Tabelle erstellen wird angezeigt.

  3. Geben Sie in das Feld Tabellenname einen Namen für die neue Tabelle ein.

    - Oder -

    Klicken Sie auf die Dropdownliste, und wählen Sie einen vorhandenen Tabellenname aus.

  4. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Aufnehmen der neuen Tabelle in die aktuelle Datenbank   

      1. Klicken Sie auf Aktuelle Datenbank, sofern die Option noch nicht ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf OK.

      2. Klicken Sie auf Ausführen Schaltflächensymbol , und klicken Sie dann auf Ja, um den Vorgang zu bestätigen.

        Hinweis : Wenn Sie eine vorhandene Tabelle ersetzen, löscht Access zuerst diese Tabelle, und Sie müssen das Löschen bestätigen. Klicken Sie auf Ja, und klicken Sie dann erneut auf Ja, um die neue Tabelle zu erstellen.

    • Aufnehmen der neuen Tabelle in eine andere Datenbank   

      1. Klicken Sie auf Andere Datenbank.

      2. Geben Sie in das Feld Dateiname den Speicherort und den Dateinamen der anderen Datenbank ein.

        - Oder -

        Klicken Sie auf Durchsuchen, verwenden Sie das neue Dialogfeld Tabelle erstellen, um nach der anderen Datenbank zu suchen, und klicken Sie auf OK.

      3. Klicken Sie auf OK, um das erste Dialogfeld Tabelle erstellen zu schließen.

      4. Klicken Sie auf Ausführen Schaltflächensymbol , und klicken Sie dann auf Ja, um den Vorgang zu bestätigen.

        Hinweis : Wenn Sie eine vorhandene Tabelle ersetzen, löscht Access zuerst diese Tabelle und fordert Sie zum Bestätigen des Löschens auf. Klicken Sie auf Ja, und klicken Sie dann erneut auf Ja, um die neue Tabelle zu erstellen.

Seitenanfang

Weitere Informationen zu Abfragekriterien und Ausdrücken

In den Schritten dieses Artikels werden Abfragekriterien und Ausdrücke erwähnt. Ein Abfragekriterium ist eine Regel, mit der die Datensätze bestimmt werden, die in einer Abfrage enthalten sein sollen. Sie verwenden Kriterien, wenn nicht alle Datensätze aus einer bestimmten Datenmenge angezeigt werden sollen. Beispielsweise gibt das Kriterium >25 UND <50 Werte zurück, die größer sind als 25 und kleiner als 50. Ein Kriterium wie "Chicago" ODER "Paris" ODER "Moskau" gibt nur die Datensätze für diese Städte zurück.

Weitere Informationen zum Verwenden von Kriterien finden Sie im Artikel Beispiele für Abfragekriterien.

Ein Ausdruck ist eine Kombination aus mathematischen oder logischen Operatoren, Konstanten, Funktionen und Namen von Feldern, Steuerelementen und Eigenschaften, die zu einem einzelnen Wert ausgewertet wird. Sie können einen Ausdruck verwenden, wenn Sie Daten benötigen, die sich nicht direkt in einer Tabelle befindet. Der Ausdruck [Einzelpreis] * [Menge] multipliziert den Wert im Feld Einzelpreis mit der Wert im Feld Menge. Ausdrücke in eine Vielzahl von Methoden können, und der Vorgang des Erstellens und deren Verwendung kann recht kompliziert.

Weitere Informationen zum Erstellen und Verwenden von Ausdrücken finden Sie im Artikel Erstellen eines Ausdrucks.

Seitenanfang

Beenden des Modus "Deaktiviert" vom Blockieren einer Abfrage

Wenn Sie eine Datenbank öffnen, die sich nicht an einer vertrauenswürdigen Stelle befindet oder wenn Sie die Datenbank nicht als vertrauenswürdig ausgewählt haben, verhindert Access das Ausführen aller Aktionsabfragen: Anfügen, Aktualisieren, Löschen oder Tabellenerstellung.

Wenn Sie versuchen, eine Aktionsabfrage auszuführen, und Sie den Eindruck haben, dass nichts passiert, überprüfen Sie die Statusleiste von Access auf die folgende Meldung:

Die Aktion oder das Ereignis wurde durch den Modus 'Deaktiviert' blockiert.

Gehen Sie wie folgt vor, wenn diese Meldung angezeigt wird:

Aktivieren von geblockten Inhalten

  • Klicken Sie auf der Statusleiste auf Optionen.

    Das Dialogfeld Microsoft Office-Sicherheitsoptionen wird angezeigt.

  • Klicken Sie auf Diesen Inhalt aktivieren, und klicken Sie dann auf OK.

  • Führen Sie Ihre Abfrage erneut aus.

Wenn die Statusleiste nicht angezeigt wird

  • Klicken Sie auf die Registerkarte Datenbanktools, und klicken Sie in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Statusleiste.

Weitere Informationen zum Modus "Deaktiviert" und zur Sicherheit in Access finden Sie im Artikel Sichern einer Access 2007-Datenbank.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×