Erstellen einer PivotTable und Analysieren von Daten

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Erfahren Sie, was PivotTables und PivotCharts sind und wie Sie sie zum Zusammenfassen und Analysieren von Daten in Excel 2013 verwenden können.

Erstellen einer PivotTable zum Analysieren von Arbeitsblattdaten

Wenn Sie alle Daten in Ihrem Arbeitsblatt analysieren können, haben Sie die Möglichkeit, bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Manchmal fällt es Ihnen aber schwer zu erkennen, wo Sie beginnen sollten. Dies gilt insbesondere, wenn Ihnen sehr viele Daten vorliegen.

Excel kann Ihnen helfen, indem es PivotTables empfiehlt und dann automatisch erstellt. Diese sind eine großartige Möglichkeit zum Zusammenfassen, Analysieren, Untersuchen und Präsentieren Ihrer Daten.

  1. Stellen Sie sicher, dass die Daten Spaltenüberschriften oder Tabellenkopfzeilen haben und dass es keine leeren Zeilen gibt.

  2. Klicken Sie auf eine beliebige Zelle im Bereich der Zellen oder der Tabelle.

  3. Klicken Sie auf EINFÜGEN > Empfohlene PivotTables.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Empfohlene PivotTables auf eines der PivotTable-Layouts, um eine Vorschau zu erhalten. Wählen Sie dann das Layout aus, das die Daten in der von Ihnen gewünschten Weise darstellt, und klicken Sie auf OK.

Erstellen eines PivotCharts

Ein PivotChart kann Ihnen das Verständnis der Daten einer PivotTable erleichtern. Zwar werden in einem PivotChart Datenreihen, Kategorien und Diagrammachsen auf gleiche Weise wie bei einem Standarddiagramm angezeigt, doch bietet es zudem interaktive Steuerelemente zum direkten Filtern im Diagramm, sodass Sie schnell eine Teilmenge der Daten analysieren können.

  1. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle in den Daten.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte EINFÜGEN in der Gruppe Diagramme die Option Empfohlene Diagramme aus.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Empfohlene Diagramme ein beliebiges Diagramm mit dem PivotChart-Symbol in der oberen Ecke aus. Im Vorschaufenster wird eine Vorschau des PivotCharts angezeigt.

  4. Sobald Sie ein PivotChart finden, das Ihnen gefällt, klicken Sie auf OK. Wenn Ihnen keines der PivotCharts gefällt, klicken Sie auf der Registerkarte EINFÜGEN auf PivotChart statt Empfohlene Diagramme.

  5. Klicken Sie im PivotChart auf ein interaktives Steuerelement, und wählen Sie die gewünschten Sortier- oder Filteroptionen aus.

Weitere Tipps gefällig?

Erstellen einer PivotTable zum Analysieren von externen Daten

Erstellen einer PivotTable zum Analysieren von Daten in mehreren Tabellen

Anzeigen verschiedener Berechnungen in PivotTable-Wertfeldern

Erstellen eines PivotCharts

Verfügbare Diagrammtypen

PivotTable-Berichte bieten eine leistungsfähige Möglichkeit für das Zusammenfassen, Analysieren, Durchsuchen und Darstellen von Daten in einem Bericht.

PivotTables können Ihnen helfen, Ihre Daten sinnvoll zu nutzen, besonders, wenn Sie viele Daten haben.

Diese Tabelle umfasst 800 Zeilen. Klicken Sie auf eine beliebige Zelle in den Daten. Klicken Sie auf 'Einfügen' > 'Empfohlene PivotTables'.

Excel empfiehlt PivotTable-Layouts, die für Ihre Daten geeignet sind.

Als Entscheidungshilfe wählen Sie die einzelnen Empfehlungen aus, um das jeweilige Aussehen der Daten im Vorschaufeld anzuzeigen.

Ich brauche das Layout 'Summe von Bestellbetrag bis Verkäufer', also klicke ich auf 'OK'. Excel erstellt die PivotTable auf einem neuen Arbeitsblatt.

Die Liste der PivotTable-Felder wird rechts angezeigt.

Diese wird im Video 'Manuelles Erstellen eines PivotTable-Berichts' genauer erläutert.

Ich werde die Anzeige etwas vergrößern, damit die PivotTable leichter zu lesen ist. Ich klicke mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Zelle in der Spalte 'Summe von Bestellbetrag',

klicke auf 'Zahlenformat', wähle 'Währung' aus und klicke auf 'OK'. Die Zahlen in der Spalte werden als Währungen formatiert.

Nächstes Video: Manuelles Erstellen eines PivotTable-Berichts.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×