Erstellen einer Outlook-Datendatei (PST) zum Speichern von Informationen

Beim ersten Ausführen von Outlook werden die erforderlichen Datendateien automatisch erstellt.

Manchmal werden zusätzliche Datendateien benötigt. Beispielsweise können ältere Nachrichten und Elemente, die Sie nicht häufig verwenden, in einer Outlook-Datendatei (PST) archiviert werden. Wenn Ihr Onlinepostfach das Speicherkontingent erreicht, können Sie einige Elemente in eine Outlook-Datendatei (PST) verschieben.

  1. Klicken Sie auf Start.

  2. Klicken Sie in der Gruppe Neu auf Neue Elemente, zeigen Sie auf Weitere Elemente, und klicken Sie dann auf Outlook-Datendatei.

  3. Geben Sie im Dialogfeld Outlook-Datendatei erstellen oder öffnen im Feld Dateiname den Namen ein, der in Outlook im Ordnerbereich angezeigt werden soll, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Standardmäßig sind Datendateien nicht kennwortgeschützt. Wenn Sie der Datendatei ein Kennwort hinzufügen möchten, geben Sie das gewünschte Kennwort unter Kennwort in den Textfeldern Kennwort und Kennwort bestätigen ein.

    Wenn Sie ein Kennwort festlegen, müssen Sie dieses bei jedem Öffnen der Datendatei eingeben, z. B. wenn Outlook gestartet wird oder Sie die Datendatei in Outlook öffnen.

    Wichtig : Weder Microsoft noch Ihr Internetdienstanbieter (Internet Service Provider, ISP) oder E-Mail-Administrator haben Zugriff auf Ihr Kennwort. Sollten Sie das Kennwort vergessen, kann der Inhalt der Outlook-Datendatei (PST) nicht wiederhergestellt werden.

Bedenken Sie beim Zugriff von mehreren Computern oder Geräten auf Ihr E-Mail-Konto daran, dass Nachrichten, die in eine Outlook-Datendatei (PST) verschoben wurden, nur auf dem Computer verfügbar sind, auf dem die Datei gespeichert ist.

Informationen zu Outlook-Datendateien (PST und OST)

Outlook-Datendateien (PST) werden auf dem Computer im Ordner Dokumente\Outlook-Dateien gespeichert.

Eine Outlook-Datendatei (PST) wird für POP3-E-Mail-Konten verwendet. Wenn Sie Archive oder Sicherungskopien der Konten in Outlook erstellen möchten, werden auch Outlook-Datendateien (PST) verwendet.

Einige Konten verwenden eine Outlook-Offlinedatendatei (OST). Dabei handelt es sich um eine auf einem Server gespeicherte synchronisierte Kopie der Nachrichten, auf die von mehreren Geräten und Anwendungen wie Outlook zugegriffen werden kann. Zu diesen Konten zählen IMAP-, Microsoft Exchange Server- und Outlook.com-Konten.

Outlook-Offlinedatendateien werden im Ordner "Laufwerk:\Benutzer\Benutzer\AppData\Local\Microsoft\Outlook" gespeichert. Eine Outlook-Offlinedatendatei (OST) muss nicht gesichert werden, da es sich um eine Kopie der Informationen auf dem Server handelt. Wenn Sie das Konto neu oder auf einem anderen Computer bzw. Gerät einrichten, wird eine synchronisierte Kopie Ihrer Nachrichten vom Server heruntergeladen.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×