Erstellen einer Desktopdatenbank

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Zum schnellen Erstellen einer Desktopdatenbank können Sie eine der vielen Vorlagen verwenden, die in Access enthalten sind. Wenn Sie keine Vorlage finden, die Ihren Anforderungen entspricht, erstellen Sie eine neue Datenbank.

Hinweis : Wenn Sie eine Access-Web App erstellen möchten, lesen Sie Erstellen einer Access-Web App.

Erstellen einer Datenbank aus einer Vorlage

Die einfachste und schnellste Möglichkeit zum Erstellen einer Datenbank ist die Verwendung einer Access-Vorlage. Sie erstellt eine Datenbank mit allen Tabellen, Formularen, Berichten, Abfragen, Makros und Beziehungen, die Sie benötigen, um mit Ihrer Arbeit sofort beginnen zu können. Wenn die Vorlage Ihren Anforderungen nicht exakt entspricht, passen Sie sie an.

Nach dem Öffnen zeigt Access eine Reihe von Vorlagen an. Weitere Informationen sind online verfügbar.

Tipp : Wenn eine Datenbank geöffnet ist, wählen Sie Datei > Schließen aus, um sie zu schließen.

  1. 1. Öffnen Sie Access (oder wählen Sie Datei > Neu aus). Wählen Sie dann eine Vorlage für eine Desktopdatenbank aus. (Vorlagen für Desktopdatenbanken sind im Hintergrund durch das Bild eines Datenblatts gekennzeichnet.)

    Symbol für Datenbankvorlagenoptionen

    Tipp : Wenn die gewünschte Vorlage nicht angezeigt wird, suchen Sie auf Office.com nach einer. Wählen Sie unter dem Feld Onlinevorlagen suchen die Option Datenbanken aus. Geben Sie dann im Suchfeld ein oder mehrere Stichwörter ein.

  2. Geben Sie einen Namen für Ihre neue Datenbank ein, und wählen Sie einen Speicherort aus. Wählen Sie dann Erstellen aus.

    Screenshot der Benutzeroberfläche für Kontaktliste

Mögliche Meldungen

Wenn eine der folgenden Meldungen angezeigt wird, gehen Sie folgendermaßen vor:

Anzeige

Vorgehensweise

Dialogfeld "Anmeldung" mit einer leeren Benutzerliste

  1. Wählen Sie Neuer Benutzer aus, und füllen Sie dann das Formular Benutzerdetails aus.

  2. Wählen Sie Speichern und schließen aus.

  3. Wählen Sie den gerade eingegebenen Benutzernamen aus, und melden Sie sich an.

Seite Erste Schritte

Wenn Sie weitere Informationen zu der Datenbank erhalten möchten, verwenden Sie die Links auf der Seite. Um die Datenbank zu erkunden, wählen Sie andere Schaltflächen und Registerkarten aus.

Erstellen einer neuen Datenbank

Wenn Sie die benötigte Vorlage nicht finden können, erstellen Sie eine eigene.

  1. Öffnen Sie Access (oder wählen Sie Datei > Neu aus). Wählen Sie dann Leere Desktopdatenbank aus.

    Symbol einer leeren Datenbank

  2. Geben Sie einen Dateinamen ein, und klicken Sie auf Erstellen. Wenn Sie die Datei an einem bestimmten Speicherort speichern möchten, wählen Sie Durchsuchen aus. Access erstellt die Datenbank mit einer leeren Tabelle namens "Tabelle1" und öffnet dann "Tabelle1" in der Datenblattansicht. Es fügt für den Primärschlüssel automatisch die Spalte "ID" hinzu.

  3. Weil "Tabelle1" nicht automatisch gespeichert wird, vergessen Sie nicht das Speichern – selbst dann, wenn Sie die Tabelle nicht geändert haben.

Sie sind nun fast bereit zur Dateneingabe. Doch zuerst müssen Sie Felder für die Tabelle definieren, mithilfe von Access weitere Tabellen mit Feldern hinzufügen und dann Beziehungen zwischen ihnen erstellen. Um entsprechende Anweisungen zu erhalten, beginnen Sie mit dem Modul Erstellen von Tabellen und Festlegen von Datentypen in diesem Kurs.

Weitere Tipps gefällig?

Grundlagen des Datenbankentwurfs

Excel-Schulung

Outlook-Schulung

Am schnellsten erstellen Sie eine neue Datenbank in Access mithilfe einer der vielen integrierten Vorlagen.

Starten Sie Access, und wählen Sie eine Vorlage aus. Falls Access bereits geöffnet ist, wählen Sie Datei und dann Neu aus.

Hier wählen Sie die Vorlage aus, die der Art der zu speichernden Daten am ehesten entspricht. Wenn Sie beispielsweise Daten zu Sachvermögen verwalten müssen, wählen Sie die Vorlage für Vermögensgegenstände aus.

Geben Sie der Datenbank einen Namen, ... wählen Sie bei Bedarf einen Speicherort ... und dann Erstellen aus.

Sobald die Vorlage geöffnet wird, wählen Sie hier Inhalt aktivieren aus.

Dadurch können alle Funktionen der Datenbank ausgeführt werden, und dieser Schritt ist nur einmal erforderlich. Einige der Vorlagen helfen Ihnen beim Einstieg.

Sie können sich Videos ansehen ... oder einen der Links auswählen, um weitere Hilfe zu erhalten.

Dann können Sie einfach Daten eingeben und mithilfe der TAB-TASTE, ... der Pfeiltasten ... oder der Maus zum nächsten Feld wechseln.

Das war's schon! Sie müssen keine Kenntnisse über den Datenbankentwurf haben und auch nichts ändern – außer, wenn Sie es möchten.

Diese Liste entspricht wahrscheinlich nicht ganz Ihren Anforderungen. Der Text dient lediglich als Platzhalter. Um ihn zu ändern, wählen Sie eine Zelle aus – nicht die Kopfzeile, sondern eine tatsächliche Zelle – klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie dann Listenelemente bearbeiten aus.

Geben Sie den gewünschten Text ein, ... und wählen Sie OK aus. Jetzt sind Ihre Kategorien sinnvoll.

Mit nur wenigen Änderungen und Ihren eigenen Daten können Sie mithilfe einer Vorlage wesentlich schneller eine Datenbank erstellen, als wenn Sie sie von Grund auf neu erstellen.

Dieser Typ von Datenbank wird DESKTOPDATENBANK genannt und kann nur auf IHREM Computer ausgeführt werden.

Wenn Sie eine Datenbank benötigen, die im Web ausgeführt wird, erstellen Sie stattdessen eine Access-WEB APP.

Jetzt wissen Sie, wie Sie eine Access-Desktopdatenbank mithilfe einer integrierten Vorlage erstellen. Und damit sind Sie schon auf dem richtigen Weg!

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×