Erstellen barrierefreier Word-Dokumente

In diesem Thema erhalten Sie eine schrittweise Anleitung für die Erstellung barrierefreier Word-Dokumente für Menschen mit Behinderungen.

Handzettel für eine Veranstaltung, der die Abwesenheit des Forschungsteams am 9. Juni ankündigt. Das Bild enthält ein Foto und die Adresse des Veranstaltungsorts der Konferenz.

Für Menschen, die blind oder sehbehindert sind, sind Ihre Dokumente leichter zu verstehen, wenn Sie bei der Erstellung die Barrierefreiheit beachten. Für visuelle Bestandteile, wie beispielsweise dieses Bild, ist ein aussagekräftiger, alternativer Text erforderlich.

Auswählen einer Plattform

Windows: Bewährte Methoden für die Barrierefreiheit von Word-Dokumenten

Die folgende Tabelle enthält die wichtigsten bewährten Methoden zum Erstellen von Word-Dokumenten, die für Menschen mit Behinderungen barrierefrei sind.

Korrekturbedarf

Erkennungsmethode

Grund der Korrektur

Behebung

Hinzufügen von Alternativtext für alle visuellen Objekte und Tabellen

Visuelle Inhalte umfassen Bilder, ClipArt-Objekte, SmartArt-Grafiken, Formen, Gruppen, Diagramme, eingebettete Objekte, Freihand und Videos.

Für die Suche nach fehlendem Alternativtext können Sie die Barrierefreiheitsprüfung verwenden.

Mit Alternativtext können Menschen, die den Bildschirm nicht sehen können, besser verstehen, was in Bildern und anderen visuellen Darstellungen von Wichtigkeit ist.

Vermeiden Sie Text in Bildern als alleinige Methode zur Vermittlung wichtiger Informationen. Wenn Sie ein Bild verwenden müssen, das Text enthält, wiederholen Sie diesen Text im Dokument. Beschreiben Sie im Alternativtext kurz das Bild, und erwähnen Sie das Vorhandensein von Text und dessen Bedeutung.

Hinzufügen von Alternativtext zu Bildern

Hinzufügen von Alternativtext zu SmartArt-Grafiken

Hinzufügen von Alternativtext zu Formen

Hinzufügen von Alternativtext zu Diagrammen

Hinzufügen von Alternativtext zu Tabellen

Hinzufügen aussagekräftiger Linktexte und QuickInfos

Scannen Sie visuell Ihr Dokument, um festzustellen, ob ein Linktext auch als eigenständige Information aussagekräftig ist und dem Leser präzise Informationen über das Ziel des Links vermittelt.

Personen, die Sprachausgabesysteme verwenden, scannen manchmal eine Liste mit Links. Links sollten klare und genaue Informationen über das Ziel vermitteln. Beispiel: Statt den Text Klicken Sie hier als Link einzugeben, sollten Sie den vollständigen Titel der Zielseite verwenden.

Tipp : Sie können auch QuickInfos hinzufügen, die angezeigt werden, wenn der Cursor über Text oder Bilder bewegt wird, die einen Link enthalten.

Hinzufügen von Linktexten und QuickInfos

Stellen Sie sicher, dass Farbe nicht als einzige Möglichkeit der Informationsvermittlung verwendet wird.

Scannen Sie visuell Ihr Dokument, um Farbcodierungen zu finden.

Menschen, die blind, sehbehindert oder farbenblind sind, entgeht möglicherweise die Bedeutung, die anhand bestimmter Farben vermittelt wird.

Versehen Sie beispielsweise einen farbcodierten Linktext mit einer Unterstreichung, damit Personen, die farbenblind sind, wissen, dass es sich um einen Link handelt, auch wenn sie die Farbe nicht sehen können. Erwägen Sie für Überschriften das Hinzufügen von Fettdruck oder die Verwendung einer größeren Schriftart.

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Verwenden Sie ausreichend Kontrast zwischen Text- und Hintergrundfarben.

Wenn Sie nach unzureichendem Farbkontrast in Ihrem Dokument suchen, achten Sie auf Text, der schwer zu lesen ist oder sich schlecht vom Hintergrund abhebt.

Der Text in Ihren Dokumenten sollte im Modus "Hoher Kontrast" lesbar sein, damit alle Personen, einschließlich Menschen mit Sehbehinderungen, ihn gut lesen können.

Verwenden Sie beispielsweise leuchtende Farben oder Farbschemas mit hohem Kontrast, und nutzen Sie dabei die volle Bandbreite des Farbspektrums. Mit Schwarz/Weiß-Schemas können Personen, die farbenblind sind, Text und Formen leichter unterscheiden.

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Verwenden Sie die integrierten Überschriften und Formatvorlagen.

Wenn Sie nach Überschriften suchen, die sich nicht in einer logischen Reihenfolge befinden, verwenden Sie die Barrierefreiheitsprüfung.

Verwenden Sie eine logische Reihenfolge der Überschriften und die in Word integrierten Formatierungstools, um die Tabstoppreihenfolge beizubehalten und das Lesen der Dokumente für Sprachausgabesysteme zu vereinfachen.

Ordnen Sie beispielsweise Überschriften in der vorgegebenen logischen Reihenfolge an. Verwenden Sie Überschrift 1, Überschrift 2 und dann Überschrift 3, statt Überschrift 3, Überschrift 1 und dann Überschrift 2. Und teilen Sie die Informationen in Ihren Dokumenten in kleine Abschnitte auf. Im Idealfall sollte jede Überschrift nur ein paar Absätze enthalten.

Anwenden integrierter Formatvorlagen für Überschriften

Verwenden von Aufzählungen

Verwenden von sortierten Listen

Verwenden einer einfachen Tabellenstruktur und Angeben von Spaltenkopfinformationen

Verwenden Sie die Barrierefreiheitsprüfung, um sicherzustellen, dass Tabellen keine geteilten Zellen, zusammengeführten Zellen, verschachtelten Tabellen oder völlig leere Zeilen oder Spalten enthalten.

Bildschirmsprachausgaben verfolgen ihre Position in einer Tabelle durch Zählen der Tabellenzellen. Wenn eine Tabelle in einer anderen Tabelle verschachtelt oder eine Zelle zusammengeführt oder geteilt ist, ermittelt die Sprachausgabe eine falsche Anzahl und kann nach diesem Punkt keine hilfreichen Informationen mehr zur Tabelle bereitstellen. Leere Zellen in einer Tabelle können auch dazu führen, dass ein Benutzer, der eine Bildschirmsprachausgabe verwendet, annimmt, dass keine weiteren Inhalte in der Tabelle vorhanden sind.

Bildschirmsprachausgaben verwenden Kopfzeileninformationen außerdem zum Erkennen von Zeilen und Spalten.

Verwenden von Tabellenüberschriften

Hinzufügen von Alternativtext zu visuellen Objekten und Tabellen

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie Alternativtext zu visuellen Objekten und Tabellen in einem Word-Dokument hinzufügen.

Hinweis : Es wird empfohlen, nur Text in das Feld "Beschreibung" einzugeben und den Titel leer zu lassen. Dadurch werden mit den gängigsten Sprachausgabesystemen die besten Ergebnisse erzielt. Versehen Sie Audio- und Videoinhalte für Personen, die gehörlos oder schwerhörig sind, neben dem alternativem Text mit Untertiteln.

Hinzufügen von Alternativtext zu Bildern

Fügen Sie Bildern (z. B. Fotos, ClipArt-Objekten und Screenshots) Alternativtext hinzu, damit Sprachausgabesysteme den Benutzern, die das Bild nicht sehen können, den das Bild beschreibenden Text vorlesen können.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Bild.

  2. Wählen Sie Grafik formatieren > Layout und Eigenschaften aus.

  3. Wählen Sie Alternativtext aus.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Screenshot des Bereichs für Alternativtext, der das ausgewählte Bild beschreibt, im Bereich "Bild formatieren"

Hinzufügen von Alternativtext zu SmartArt-Grafiken

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine SmartArt-Grafik.

  2. Wählen Sie Objekt formatieren > Formoptionen > Layout und Eigenschaften aus.

  3. Wählen Sie Alternativtext aus.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Bereich für Alternativtext, der die ausgewählte SmartArt-Grafik beschreibt, im Bereich "Form formatieren"

Hinzufügen von Alternativtext zu Formen

Fügen Sie Formen (auch den Formen in einer SmartArt-Grafik) Alternativtext hinzu.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Form, und wählen Sie dann Form formatieren aus.

  2. Wählen Sie im rechten Bereich Layout und Eigenschaften aus, und wählen Sie dann Alternativtext aus.

  3. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Screenshot des Bereichs für Alternativtext, der die ausgewählte Form beschreibt, im Bereich "Form formatieren"

Hinzufügen von Alternativtext zu Diagrammen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Diagramm.

  2. Wählen Sie Diagrammbereich formatieren > Diagrammoptionen > Layout und Eigenschaften aus.

  3. Wählen Sie Alternativtext aus.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Screenshot des Bereichs für Alternativtext, der das ausgewählte Diagramm beschreibt, im Bereich "Diagramm formatieren"

Hinzufügen von Alternativtext zu Tabellen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Tabelle.

  2. Wählen Sie Tabelleneigenschaften aus.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Alternativtext aus.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Screenshot der Registerkarte "Alternativtext" im Dialogfeld "Tabelleneigenschaften"

Erstellen von Links, Texten und Tabellen unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie Links, Texte und Tabellen in Ihren Word-Dokumenten barrierefrei gestalten.

Hinzufügen von Linktexten und QuickInfos

  1. Markieren Sie den Text, den Sie dem Link hinzufügen möchten, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste.

  2. Wählen Sie Link aus.
    Der ausgewählte Text wird im Feld Anzuzeigender Text angezeigt. Dies ist der Text für den Link.

  3. Ändern Sie gegebenenfalls den Linktext.

  4. Geben Sie im Feld Adresse die Zieladresse für den Link ein.

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche QuickInfo, und geben Sie im Feld QuickInfo-Text eine QuickInfo ein.

    Tipp : Falls der Titel auf der Zielseite des Links eine genaue Zusammenfassung des Inhalts dieser Seite enthält, verwenden Sie diesen als Linktext. Beispielsweise entspricht der Linktext Vorlagen und Designs für Office Online dem Titel der Zielseite.

Screenshot des Dialogfelds "Link einfügen" und des Textfelds "QuickInfo"

Verwenden von Textformat unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Start aus.

  3. Wählen Sie in der Gruppe Schriftart, die Optionen für Schriftart, Schriftgrad, Schriftschnitt und Schriftfarbe enthält, die gewünschten Formatierungsoptionen aus.

Screenshot der Formatierungsoptionen für "Schriftart" auf der Registerkarte "Start"

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Um sicherzustellen, dass der Text im Modus "Hoher Kontrast" optimal angezeigt wird, verwenden Sie für die Schriftfarben die Einstellung "Automatisch".

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Wählen Sie Start > Schriftfarbe aus.

  3. Wählen Sie Automatisch aus.

Screenshot der Einstellung "Automatisch" für die Schriftfarbe

Anwenden integrierter Formatvorlagen für Überschriften

  1. Markieren Sie den Text für die Überschrift.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Formatvorlagen eine Formatvorlage für Überschriften, z. B. Überschrift 1 oder Überschrift 2, aus.

Screenshot der Formatierungsoptionen für Überschriften

Verwenden von Aufzählungen

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in Ihrem Dokument.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Start aus.

  3. Wählen Sie in der Gruppe Absatz die Schaltfläche Aufzählungszeichen aus.

  4. Geben Sie jedes mit einem Aufzählungszeichen versehene Element in die Liste ein.

Screenshot der Optionen für Aufzählungszeichen

Verwenden von sortierten Listen

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in Ihrem Dokument.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Start aus.

  3. Wählen Sie in der Gruppe Absatz die Schaltfläche Nummerierung aus.

  4. Geben Sie die Abfolge der Schritte ein.

Screenshot der Formatierungsoptionen für Nummerierungen

Verwenden von Textabständen

Vergrößern oder verkleinern Sie die Anzeige des Leerraums zwischen Sätzen und Absätzen.

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Start aus.

  3. Wählen Sie in der Gruppe Absatz in der unteren rechten Ecke die Schaltfläche Mehr aus.
    Das Dialogfeld Absatz wird geöffnet und zeigt die Registerkarte Einzüge und Abstände.

  4. Wählen Sie unter Abstand die gewünschten Optionen für den Abstand aus.

Screenshot des Dialogfelds "Absatz"

Verwenden von Tabellenüberschriften

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in einer Tabelle.

  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Tabellentools | Entwurf in der Gruppe Optionen für Tabellenformat das Kontrollkästchen Überschrift.

  3. Geben Sie Spaltenüberschriften ein.

Screenshot des Kontrollkästchens "Kopfzeile"

Weitere Informationen

Mac: Bewährte Methoden für die Barrierefreiheit von Word-Dokumenten

Die folgende Tabelle enthält die wichtigsten bewährten Methoden zum Erstellen von Word-Dokumenten, die für Menschen mit Behinderungen barrierefrei sind.

Korrekturbedarf

Erkennungsmethode

Grund der Korrektur

Behebung

Hinzufügen von Alternativtext für alle visuellen Objekte und Tabellen

Visuelle Inhalte umfassen Bilder, ClipArt-Objekte, SmartArt-Grafiken, Formen, Gruppen, Diagramme, eingebettete Objekte, Freihand und Videos.

Für die Suche nach fehlendem Alternativtext können Sie die Barrierefreiheitsprüfung verwenden.

Mit Alternativtext können Menschen, die den Bildschirm nicht sehen können, besser verstehen, was in Bildern und anderen visuellen Darstellungen von Wichtigkeit ist.

Vermeiden Sie Text in Bildern als alleinige Methode zur Vermittlung wichtiger Informationen. Wenn Sie ein Bild verwenden müssen, das Text enthält, wiederholen Sie diesen Text im Dokument. Beschreiben Sie im Alternativtext kurz das Bild, und erwähnen Sie das Vorhandensein von Text und dessen Bedeutung.

Hinzufügen von Alternativtext zu Bildern

Hinzufügen von Alternativtext zu SmartArt-Grafiken

Hinzufügen von Alternativtext zu Formen

Hinzufügen von Alternativtext zu Diagrammen

Hinzufügen von Alternativtext zu Tabellen

Hinzufügen aussagekräftiger Linktexte und QuickInfos

Scannen Sie visuell Ihr Dokument, um festzustellen, ob ein Linktext auch als eigenständige Information aussagekräftig ist und dem Leser präzise Informationen über das Ziel des Links vermittelt.

Personen, die Sprachausgabesysteme verwenden, scannen manchmal eine Liste mit Links. Links sollten klare und genaue Informationen über das Ziel vermitteln. Beispiel: Statt den Text Klicken Sie hier als Link einzugeben, sollten Sie den vollständigen Titel der Zielseite verwenden.

Tipp : Sie können auch QuickInfos hinzufügen, die angezeigt werden, wenn der Cursor über Text oder Bilder bewegt wird, die einen Link enthalten.

Hinzufügen von Linktexten und QuickInfos

Stellen Sie sicher, dass Farbe nicht als einzige Möglichkeit der Informationsvermittlung verwendet wird.

Scannen Sie visuell Ihr Dokument, um Farbcodierungen zu finden.

Menschen, die blind, sehbehindert oder farbenblind sind, entgeht möglicherweise die Bedeutung, die anhand bestimmter Farben vermittelt wird.

Versehen Sie beispielsweise einen farbcodierten Linktext mit einer Unterstreichung, damit Personen, die farbenblind sind, wissen, dass es sich um einen Link handelt, auch wenn sie die Farbe nicht sehen können. Erwägen Sie für Überschriften das Hinzufügen von Fettdruck oder die Verwendung einer größeren Schriftart.

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Verwenden Sie ausreichend Kontrast zwischen Text- und Hintergrundfarben.

Wenn Sie nach unzureichendem Farbkontrast in Ihrem Dokument suchen, achten Sie auf Text, der schwer zu lesen ist oder sich schlecht vom Hintergrund abhebt.

Der Text in Ihren Dokumenten sollte im Modus "Hoher Kontrast" lesbar sein, damit alle Personen, einschließlich Menschen mit Sehbehinderungen, ihn gut lesen können.

Verwenden Sie beispielsweise leuchtende Farben oder Farbschemas mit hohem Kontrast, und nutzen Sie dabei die volle Bandbreite des Farbspektrums. Mit Schwarz/Weiß-Schemas können Personen, die farbenblind sind, Text und Formen leichter unterscheiden.

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Verwenden Sie die integrierten Überschriften und Formatvorlagen.

Wenn Sie nach Überschriften suchen, die sich nicht in einer logischen Reihenfolge befinden, verwenden Sie die Barrierefreiheitsprüfung.

Verwenden Sie eine logische Reihenfolge der Überschriften und die in Word integrierten Formatierungstools, um die Tabstoppreihenfolge beizubehalten und das Lesen der Dokumente für Sprachausgabesysteme zu vereinfachen.

Ordnen Sie beispielsweise Überschriften in der vorgegebenen logischen Reihenfolge an. Verwenden Sie Überschrift 1, Überschrift 2 und dann Überschrift 3, statt Überschrift 3, Überschrift 1 und dann Überschrift 2. Und teilen Sie die Informationen in Ihren Dokumenten in kleine Abschnitte auf. Im Idealfall sollten unter jeder Überschrift nur ein paar Absätze enthalten sein.

Anwenden integrierter Formatvorlagen für Überschriften

Verwenden von Aufzählungen

Verwenden von sortierten Listen

Verwenden einer einfachen Tabellenstruktur und Angeben von Spaltenkopfinformationen

Verwenden Sie die Barrierefreiheitsprüfung, um sicherzustellen, dass Tabellen keine geteilten Zellen, zusammengeführten Zellen, verschachtelten Tabellen oder völlig leere Zeilen oder Spalten enthalten.

Bildschirmsprachausgaben verfolgen ihre Position in einer Tabelle durch Zählen der Tabellenzellen. Wenn eine Tabelle in einer anderen Tabelle verschachtelt oder eine Zelle zusammengeführt oder geteilt ist, ermittelt die Sprachausgabe eine falsche Anzahl und kann nach diesem Punkt keine hilfreichen Informationen mehr zur Tabelle bereitstellen. Leere Zellen in einer Tabelle können auch dazu führen, dass ein Benutzer, der eine Bildschirmsprachausgabe verwendet, annimmt, dass keine weiteren Inhalte in der Tabelle vorhanden sind.

Bildschirmsprachausgaben verwenden Kopfzeileninformationen außerdem zum Erkennen von Zeilen und Spalten.

Verwenden von Tabellenüberschriften

Hinzufügen von Alternativtext zu visuellen Objekten und Tabellen

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie Alternativtext zu visuellen Objekten und Tabellen in einem Word-Dokument hinzufügen.

Hinweis :  Versehen Sie Audio- und Videoinhalte für Personen, die gehörlos oder schwerhörig sind, neben dem alternativem Text mit Untertiteln.

Hinzufügen von Alternativtext zu Bildern

Fügen Sie Bildern (z. B. Fotos, ClipArt-Objekten und Screenshots) Alternativtext hinzu, damit Sprachausgabesysteme den Benutzern, die das Bild nicht sehen können, den das Bild beschreibenden Text vorlesen können.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Bild.

  2. Wählen Sie Grafik formatieren > Layout und Eigenschaften aus.

  3. Wählen Sie Alternativtext aus.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Screenshot des Bereichs für Alternativtext, der das ausgewählte Bild beschreibt, im Bereich "Bild formatieren"

Hinzufügen von Alternativtext zu SmartArt-Grafiken

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine SmartArt-Grafik.

  2. Wählen Sie SmartArt formatieren > Formoptionen > Layout und Eigenschaften aus.

  3. Wählen Sie Alternativtext aus.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Screenshot des Bereichs für Alternativtext, der die ausgewählte SmartArt-Grafik beschreibt, im Bereich "Form formatieren"

Hinzufügen von Alternativtext zu Formen

Fügen Sie Formen (auch den Formen in einer SmartArt-Grafik) Alternativtext hinzu.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Form.

  2. Wählen Sie Form formatieren > Formoptionen > Layout und Eigenschaften aus.

  3. Wählen Sie Alternativtext aus.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Screenshot des Bereichs für Alternativtext, der die ausgewählte Form beschreibt, im Bereich "Form formatieren"

Hinzufügen von Alternativtext zu Diagrammen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Diagramm.

  2. Wählen Sie Diagrammbereich formatieren > Diagrammoptionen > Layout und Eigenschaften aus.

  3. Wählen Sie Alternativtext aus.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Screenshot des Bereichs für Alternativtext, der das ausgewählte Diagramm beschreibt, im Bereich "Diagramm formatieren"

Hinzufügen von Alternativtext zu Tabellen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Tabelle.

  2. Wählen Sie Tabelleneigenschaften aus.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Alternativtext aus.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Screenshot der Registerkarte "Alternativtext" im Dialogfeld "Tabelleneigenschaften"

Erstellen von Links, Texten und Tabellen unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie Links, Texte und Tabellen in Ihren Word-Dokumenten barrierefrei gestalten.

Hinzufügen von Linktexten und QuickInfos

  1. Markieren Sie den Text, den Sie dem Link hinzufügen möchten, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste.

  2. Wählen Sie Link aus.
    Der ausgewählte Text wird im Feld Anzuzeigender Text angezeigt. Dies ist der Text für den Link.

  3. Ändern Sie gegebenenfalls den Linktext.

  4. Geben Sie im Feld Adresse die Ziel-URL ein.

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche QuickInfo, und geben Sie im Feld QuickInfo-Text eine QuickInfo ein.

    Tipp : Falls der Titel auf der Zielseite des Links eine genaue Zusammenfassung des Inhalts dieser Seite enthält, verwenden Sie diesen als Linktext. Beispielsweise entspricht der Linktext Vorlagen und Designs für Office Online dem Titel der Zielseite.

Screenshot des Dialogfelds "Link einfügen" und des Textfelds "QuickInfo"

Verwenden von Textformat unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Start aus.

  3. Wählen Sie in der Gruppe Schriftart, die Optionen für Schriftart, Schriftgrad, Schriftschnitt und Schriftfarbe enthält, die gewünschten Formatierungsoptionen aus.

Screenshot der Formatierungsoptionen für "Schriftart" auf der Registerkarte "Start"

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Um sicherzustellen, dass der Text im Modus "Hoher Kontrast" optimal angezeigt wird, verwenden Sie für die Schriftfarben die Einstellung "Automatisch".

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Wählen Sie Start > Schriftfarbe aus.

  3. Wählen Sie Automatisch aus.

Screenshot der Einstellung "Automatisch" für die Schriftfarbe

Anwenden integrierter Formatvorlagen für Überschriften

  1. Markieren Sie den Text für die Überschrift.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start eine Formatvorlage für Überschriften, z. B. Überschrift 1 oder Überschrift 2, aus.

Screenshot der Formatierungsoptionen für Überschriften

Verwenden von Aufzählungen

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in Ihrem Dokument.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Start aus.

  3. Wählen Sie in der Gruppe Absatz die Schaltfläche Aufzählungszeichen aus.

  4. Geben Sie jedes mit einem Aufzählungszeichen versehene Element in die Liste ein.

Screenshot der Optionen für Aufzählungszeichen

Verwenden von sortierten Listen

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in Ihrem Dokument.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Start aus.

  3. Wählen Sie die Schaltfläche Nummerierung aus.

  4. Geben Sie die Abfolge der Schritte ein.

Screenshot der Formatierungsoptionen für Nummerierungen

Verwenden von Textabständen

Vergrößern oder verkleinern Sie die Anzeige des Leerraums zwischen Sätzen und Absätzen.

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Start aus.

  3. Wählen Sie Zeilen- und Absatzabstand > Zeilenabstandsoptionen aus.
    Das Dialogfeld Absatz wird mit der Registerkarte Einzüge und Abstände geöffnet.

  4. Wählen Sie unter Abstand die gewünschten Optionen für den Abstand aus.

Screenshot des Dialogfelds "Absatz"

Verwenden von Tabellenüberschriften

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in einer Tabelle.

  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Tabellenentwurf das Kontrollkästchen Kopfzeile.

  3. Geben Sie Spaltenüberschriften ein.

Screenshot des Kontrollkästchens "Kopfzeile"

Weitere Informationen

iOS: Bewährte Methoden für die Barrierefreiheit von Word-Dokumenten

Die folgende Tabelle enthält die wichtigsten bewährten Methoden zum Erstellen von Word-Dokumenten, die für Menschen mit Behinderungen barrierefrei sind.

Korrekturbedarf

Grund der Korrektur

Behebung

Fügen Sie dem Link aussagekräftigen Text hinzu.

Personen, die Sprachausgabesysteme verwenden, scannen manchmal eine Liste mit Links. Links sollten klare und genaue Informationen über das Ziel vermitteln. Beispiel: Statt den Text Klicken Sie hier als Link einzugeben, sollten Sie den vollständigen Titel der Zielseite verwenden.

Hinzufügen von Linktext

Stellen Sie sicher, dass Farbe nicht als einzige Möglichkeit der Informationsvermittlung verwendet wird.

Menschen, die blind, sehbehindert oder farbenblind sind, entgeht möglicherweise die Bedeutung, die anhand bestimmter Farben vermittelt wird.

Versehen Sie beispielsweise einen farbcodierten Linktext mit einer Unterstreichung, damit Personen, die farbenblind sind, wissen, dass es sich um einen Link handelt, auch wenn sie die Farbe nicht sehen können. Erwägen Sie für Überschriften das Hinzufügen von Fettdruck oder die Verwendung einer größeren Schriftart.

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Verwenden Sie ausreichend Kontrast zwischen Text- und Hintergrundfarben.

Der Text in Ihren Dokumenten sollte im Modus "Hoher Kontrast" lesbar sein, damit alle Personen, einschließlich Menschen mit Sehbehinderungen, ihn gut lesen können.

Verwenden Sie beispielsweise leuchtende Farben oder Farbschemas mit hohem Kontrast, und nutzen Sie dabei die volle Bandbreite des Farbspektrums. Mit Schwarz/Weiß-Schemas können Personen, die farbenblind sind, Text und Formen leichter unterscheiden.

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Verwenden Sie einen größeren Schriftgrad (18 pt oder größer), Sans Serif-Schriftarten und ausreichende Leerräume.

Menschen mit Dyslexie geben häufig an, dass Text auf einer Seite "zusammenschwimmt" (die untereinander stehenden Textzeilen verschwimmen ineinander). Diese Personen sehen häufig verschmolzenen oder verzerrten Text.

Reduzieren Sie für Menschen mit Dyslexie oder einer Sehbehinderung die Belastung, die durch das Lesen entsteht. Diese Personengruppe profitiert beispielsweise von vertrauten Sans Serif-Schriftarten wie Arial oder Calibri. Vermeiden Sie Wörter nur in Großbuchstaben und die übermäßige Verwendung von kursiver Formatierung oder Unterstreichungen. Achten Sie auf ausreichenden Leerraum zwischen Sätzen und Absätzen.

Verwenden von Textformat unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Verwenden von Textabständen

Verwenden Sie die integrierten Überschriften und Formatvorlagen.

Verwenden Sie eine logische Reihenfolge der Überschriften und die in Word integrierten Formatierungstools, um die Tabstoppreihenfolge beizubehalten und das Lesen der Dokumente für Sprachausgabesysteme zu vereinfachen.

Organisieren Sie beispielsweise Überschriften in der vorgegebenen logischen Reihenfolge. Verwenden Sie Überschrift 1, Überschrift 2 und dann Überschrift 3, statt Überschrift 3, Überschrift 1 und dann Überschrift 2. Und teilen Sie die Informationen in Ihren Dokumenten in kleine Abschnitte auf. Im Idealfall sollte jede Überschrift nur ein paar Absätze enthalten.

Anwenden integrierter Formatvorlagen für Überschriften

Verwenden von Aufzählungen

Verwenden von sortierten Listen

Verwenden einer einfachen Tabellenstruktur und Angeben von Spaltenkopfinformationen

Bildschirmsprachausgaben verfolgen ihre Position in einer Tabelle durch Zählen der Tabellenzellen. Wenn eine Tabelle in einer anderen Tabelle verschachtelt oder eine Zelle zusammengeführt oder geteilt ist, ermittelt die Sprachausgabe eine falsche Anzahl und kann nach diesem Punkt keine hilfreichen Informationen mehr zur Tabelle bereitstellen. Leere Zellen in einer Tabelle können auch dazu führen, dass ein Benutzer, der eine Bildschirmsprachausgabe verwendet, annimmt, dass keine weiteren Inhalte in der Tabelle vorhanden sind.

Bildschirmsprachausgaben verwenden Kopfzeileninformationen außerdem zum Erkennen von Zeilen und Spalten.

Verwenden von Tabellenüberschriften

Erstellen von Links, Texten und Tabellen unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie Links, Texte und Tabellen in Ihren Word-Dokumenten barrierefrei gestalten.

Hinzufügen von Linktext

  1. Markieren Sie den Text, den Sie dem Link hinzufügen möchten.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf das Symbol Mehr.

  3. Tippen Sie auf Start > Einfügen.

  4. Scrollen Sie abwärts bis zum Befehl Link, und tippen Sie dann darauf.

  5. Der ausgewählte Text wird im Feld Anzeige angezeigt. Dies ist der Text für den Link. Ändern Sie ihn bei Bedarf.

  6. Zum Hinzufügen eines Links geben Sie im Feld Adresse die URL ein.

  7. Tippen Sie oben im Bildschirm auf Fertig.

Tipp : Falls der Titel auf der Zielseite des Links eine genaue Zusammenfassung des Inhalts dieser Seite enthält, verwenden Sie diesen als Linktext. Beispielsweise entspricht der Linktext Vorlagen und Designs für Office Online dem Titel der Zielseite.

Befehl "Link" mit URL (Adresse) und Anzeigetext

Verwenden von Textformat unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf das Symbol Mehr.

  3. Auf der Registerkarte Start werden eine Vielzahl von Formatierungsoptionen, einschließlich Schriftart, Schriftgrad, Schriftschnitt und Schriftfarbe, bereitgestellt. Wählen Sie die gewünschten Formatierungsoptionen aus.

Registerkarte "Start" mit den Formatierungsoptionen für "Schriftart"

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Um sicherzustellen, dass der Text im Modus Hoher Kontrast optimal angezeigt wird, verwenden Sie für die Schriftfarben die Einstellung Automatisch.

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf das Symbol Mehr.

  3. Tippen Sie auf dem Befehl Schriftfarbe auf den Pfeil nach rechts.

  4. Tippen Sie auf Automatisch

Befehl "Schriftfarbe" mit der Farbeinstellung "Automatisch"

Anwenden integrierter Formatvorlagen für Überschriften

  • Markieren Sie den Text.

  • Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf das Symbol Mehr.

  • Tippen Sie auf dem Befehl Formatvorlagen auf den Pfeil nach rechts.

  • Tippen Sie auf eine Formatvorlage für Überschriften,z. B. auf Überschrift 1.

Befehl "Formatvorlagen" mit ausgewählter Option "Überschrift 1"

Verwenden von Aufzählungen

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in Ihrem Dokument.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf das Symbol Mehr.

  3. Tippen Sie auf dem Befehl Aufzählungszeichen auf den Pfeil nach rechts.

  4. Tippen Sie auf die gewünschte Option für das Aufzählungszeichen.

  5. Geben Sie jedes mit einem Aufzählungszeichen versehene Element in die Liste ein.

Befehl "Aufzählungszeichen" mit Formatierungsoptionen

Verwenden von sortierten Listen

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in Ihrem Dokument.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf das Symbol Mehr.

  3. Tippen Sie auf dem Befehl Nummerierung auf den Pfeil nach rechts.

  4. Tippen Sie auf die gewünschte Nummerierungsoption.

  5. Geben Sie die Abfolge der Schritte ein.

Befehl "Nummerierung" mit Formatierungsoptionen

Verwenden von Textabständen

Vergrößern oder verkleinern Sie den Leerraum zwischen Sätzen und Absätzen:

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf das Symbol Mehr.

  3. Tippen Sie auf dem Befehl Zeilenabstand auf den Pfeil nach rechts.

  4. Tippen Sie auf die gewünschte Option für den Zeilenabstand.

Befehl "Zeilenabstand" mit Formatierungsoptionen, ausgewählt ist 1,15

Verwenden von Tabellenüberschriften

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in einer Tabelle.

  2. Tippen Sie auf Start > Einfügen > Tabelle.

  3. Tippen Sie auf dem Befehl Formatoptionen auf den Pfeil nach rechts.

  4. Tippen Sie auf die Option Kopfzeile, um sie auszuwählen.

  5. Geben Sie in der Tabelle Spaltenüberschriften ein.

Befehl "Formatierungsoptionen" mit ausgewählter Option "Kopfzeile"

Weitere Informationen

Android: Bewährte Methoden für die Barrierefreiheit von Word-Dokumenten

Die folgende Tabelle enthält die wichtigsten bewährten Methoden zum Erstellen von Word-Dokumenten, die für Menschen mit Behinderungen barrierefrei sind.

Korrekturbedarf

Grund der Korrektur

Behebung

Hinzufügen von Alternativtext für alle visuellen Objekte und Tabellen

Visuelle Inhalte umfassen Bilder, ClipArt-Objekte, SmartArt-Grafiken, Formen, Gruppen, Diagramme, eingebettete Objekte, Freihand und Videos.

Mit Alternativtext können Menschen, die den Bildschirm nicht sehen können, besser verstehen, was in Bildern und anderen visuellen Darstellungen von Wichtigkeit ist.

Vermeiden Sie Text in Bildern als alleinige Methode zur Vermittlung wichtiger Informationen. Wenn Sie ein Bild verwenden müssen, das Text enthält, wiederholen Sie diesen Text im Dokument. Beschreiben Sie im Alternativtext kurz das Bild, und erwähnen Sie das Vorhandensein von Text und dessen Bedeutung.

Hinzufügen von Alternativtext zu Bildern

Hinzufügen von Alternativtext zu Formen

Hinzufügen von Alternativtext zu Tabellen

Fügen Sie dem Link aussagekräftigen Text hinzu.

Personen, die Sprachausgabesysteme verwenden, scannen manchmal eine Liste mit Links. Links sollten klare und genaue Informationen über das Ziel vermitteln. Beispiel: Statt den Text Klicken Sie hier als Link einzugeben, sollten Sie den vollständigen Titel der Zielseite verwenden.

Hinzufügen von Linktext

Stellen Sie sicher, dass Farbe nicht als einzige Möglichkeit der Informationsvermittlung verwendet wird.

Menschen, die blind, sehbehindert oder farbenblind sind, entgeht möglicherweise die Bedeutung, die anhand bestimmter Farben vermittelt wird.

Versehen Sie beispielsweise einen farbcodierten Linktext mit einer Unterstreichung, damit Personen, die farbenblind sind, wissen, dass es sich um einen Link handelt, auch wenn sie die Farbe nicht sehen können. Erwägen Sie für Überschriften das Hinzufügen von Fettdruck oder die Verwendung einer größeren Schriftart.

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Verwenden Sie ausreichend Kontrast zwischen Text- und Hintergrundfarben.

Der Text in Ihren Dokumenten sollte im Modus "Hoher Kontrast" lesbar sein, damit alle Benutzer, einschließlich Menschen mit Sehbehinderungen, ihn gut lesen können.

Verwenden Sie beispielsweise leuchtende Farben oder Farbschemas mit hohem Kontrast, und nutzen Sie dabei die volle Bandbreite des Farbspektrums. Mit Schwarz/Weiß-Schemas können Personen, die farbenblind sind, Text oder Formen leichter unterscheiden.

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Verwenden Sie einen größeren Schriftgrad (18 pt oder größer), Sans Serif-Schriftarten und ausreichende Leerräume.

Menschen mit Dyslexie geben häufig an, dass Text auf einer Seite "zusammenschwimmt" (die untereinander stehenden Textzeilen verschwimmen ineinander). Diese Personen sehen häufig verschmolzenen oder verzerrten Text.

Reduzieren Sie für Menschen mit Dyslexie oder einer Sehbehinderung die Belastung, die durch das Lesen entsteht. Diese Personengruppe profitiert beispielsweise von vertrauten Sans Serif-Schriftarten wie Arial oder Calibri. Vermeiden Sie Wörter nur in Großbuchstaben und die übermäßige Verwendung von kursiver Formatierung oder Unterstreichungen. Achten Sie auf ausreichenden Leerraum zwischen Sätzen und Absätzen.

Verwenden von Textformat unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Verwenden von Textabständen

Verwenden Sie die integrierten Überschriften und Formatvorlagen.

Verwenden Sie eine logische Reihenfolge der Überschriften und die in Word integrierten Formatierungstools, um die Tabstoppreihenfolge beizubehalten und das Lesen der Dokumente für Sprachausgabesysteme zu vereinfachen.

Organisieren Sie beispielsweise Überschriften in der vorgegebenen logischen Reihenfolge. Verwenden Sie Überschrift 1, Überschrift 2 und dann Überschrift 3, statt Überschrift 3, Überschrift 1 und dann Überschrift 2. Und teilen Sie die Informationen in Ihren Dokumenten in kleine Abschnitte auf. Im Idealfall sollte jede Überschrift nur ein paar Absätze enthalten.

Anwenden integrierter Formatvorlagen für Überschriften

Verwenden von Aufzählungen

Verwenden von sortierten Listen

Verwenden einer einfachen Tabellenstruktur und Angeben von Spaltenkopfinformationen

Bildschirmsprachausgaben verfolgen ihre Position in einer Tabelle durch Zählen der Tabellenzellen. Wenn eine Tabelle in einer anderen Tabelle verschachtelt oder eine Zelle zusammengeführt oder geteilt ist, ermittelt die Sprachausgabe eine falsche Anzahl und kann nach diesem Punkt keine hilfreichen Informationen mehr zur Tabelle bereitstellen. Leere Zellen in einer Tabelle können auch dazu führen, dass ein Benutzer, der eine Bildschirmsprachausgabe verwendet, annimmt, dass keine weiteren Inhalte in der Tabelle vorhanden sind.

Bildschirmsprachausgaben verwenden Kopfzeileninformationen außerdem zum Erkennen von Zeilen und Spalten.

Verwenden von Tabellenüberschriften

Hinzufügen von Alternativtext zu visuellen Objekten und Tabellen

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie Alternativtext zu visuellen Objekten und Tabellen in einem Word-Dokument hinzufügen.

Hinweis : Versehen Sie Audio- und Videoinhalte für Personen, die gehörlos oder schwerhörig sind, neben dem alternativem Text mit Untertiteln.

Hinzufügen von Alternativtext zu Bildern

Fügen Sie Bildern (z. B. Fotos, ClipArt-Objekten und Screenshots) Alternativtext hinzu, damit Sprachausgabesysteme den Benutzern, die das Bild nicht sehen können, den das Bild beschreibenden Text vorlesen können.

  1. Wählen Sie ein Bild aus.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Bild tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach oben.

  3. Scrollen Sie abwärts zum Befehl Alternativtext, und tippen Sie dann darauf.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein. Die Änderungen werden automatisch gespeichert.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Befehl "Alternativtext" auf der Registerkarte "Bild"

Hinzufügen von Alternativtext zu Formen

Fügen Sie Formen (auch den Formen in einer SmartArt-Grafik) Alternativtext hinzu.

  1. Markieren Sie ein Shape.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Form tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach oben.

  3. Scrollen Sie abwärts zum Befehl Alternativtext, und tippen Sie dann darauf.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein. Die Änderungen werden automatisch gespeichert.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Befehl "Alternativtext" auf der Registerkarte "Form"

Hinzufügen von Alternativtext zu Tabellen

  1. Tippen Sie auf eine beliebige Stelle in einer Tabelle.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Tabelle tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach oben.

  3. Scrollen Sie abwärts bis zum Befehl Alternativtext, und tippen Sie dann darauf.

  4. Geben Sie eine Beschreibung und einen Titel ein. Die Änderungen werden automatisch gespeichert.

    Tipp : Geben Sie die wichtigsten Informationen in der ersten Zeile ein. Dabei sollten Sie so präzise wie möglich sein.

Befehl "Alternativtext" auf der Registerkarte "Tabelle"

Erstellen von Links, Texten und Tabellen unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie Links, Texte und Tabellen in Ihren Word-Dokumenten barrierefrei gestalten.

Hinzufügen von Linktext

  1. Markieren Sie den Text, den Sie dem Link hinzufügen möchten.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach oben.

  3. Tippen Sie auf Start > Einfügen.

  4. Scrollen Sie abwärts bis zum Befehl Link, und tippen Sie dann darauf.

  5. Der ausgewählte Text wird im Feld Anzuzeigender Text angezeigt. Dies ist der Text für den Link. Ändern Sie ihn bei Bedarf.

  6. Zum Hinzufügen eines Links geben Sie im Feld Adresse die URL ein.

  7. Tippen Sie oben im Bildschirm auf Einfügen.

Tipp : Falls der Titel auf der Zielseite des Links eine genaue Zusammenfassung des Inhalts dieser Seite enthält, verwenden Sie diesen als Linktext. Beispielsweise entspricht der Linktext Vorlagen und Designs für Office Online dem Titel der Zielseite.

Befehl "Link" mit Anzeigetext und Adresse

Verwenden von Textformat unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach oben.

  3. Auf der Registerkarte Start werden eine Vielzahl von Formatierungsoptionen, einschließlich Schriftart, Schriftgrad, Schriftschnitt und Schriftfarbe, bereitgestellt. Wählen Sie die gewünschten Formatierungsoptionen aus.

Registerkarte "Start" mit den Formatierungsoptionen für "Schriftart"

Verwenden von Textfarbe unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Um sicherzustellen, dass der Text im Modus Hoher Kontrast optimal angezeigt wird, verwenden Sie für die Schriftfarben die Einstellung Automatisch.

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach oben.

  3. Tippen Sie auf dem Befehl Schriftfarbe auf den Pfeil nach rechts.

  4. Tippen Sie auf Automatisch

Befehl "Schriftfarbe" mit der Farbeinstellung "Automatisch"

Anwenden integrierter Formatvorlagen für Überschriften

  • Markieren Sie den Text.

  • Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach oben.

  • Tippen Sie auf dem Befehl Formatvorlagen auf den Pfeil nach rechts.

  • Tippen Sie auf eine Formatvorlage für Überschriften,z. B. auf Überschrift 1.

Befehl "Formatvorlagen" mit ausgewählter Option "Überschrift 1"

Verwenden von Aufzählungen

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in Ihrem Dokument.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach oben. Tippen Sie auf dem Befehl Aufzählungszeichen auf den Pfeil nach rechts.

  3. Tippen Sie auf die gewünschte Option für das Aufzählungszeichen.

  4. Geben Sie jedes mit einem Aufzählungszeichen versehene Element in die Liste ein.

Befehl "Aufzählungszeichen" mit Formatierungsoptionen

Verwenden von sortierten Listen

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in Ihrem Dokument.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach oben. Tippen Sie auf dem Befehl Nummerierung auf den Pfeil nach rechts.

  3. Tippen Sie auf die gewünschte Nummerierungsoption.

  4. Geben Sie die Schrittabfolge ein.

Befehl "Nummerierung" mit Formatierungsoptionen

Verwenden von Textabständen

Vergrößern oder verkleinern Sie die Anzeige des Leerraums zwischen Sätzen und Absätzen.

  1. Markieren Sie den Text.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Start tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach oben.

  3. Tippen Sie auf dem Befehl Absatzformatierung auf den Pfeil nach rechts.

  4. Tippen Sie auf die gewünschte Option für den Zeilenabstand.

Befehl "Absatz" mit Formatierungsoptionen

Verwenden von Tabellenüberschriften

  1. Positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in einer Tabelle.

  2. Zum Öffnen der Registerkarte Tabelle tippen Sie am unteren Rand des Bildschirms am Ende der Symbolleiste auf den Pfeil nach unten.

  3. Tippen Sie auf dem Befehl Formatoptionen auf den Pfeil nach rechts.

  4. Tippen Sie auf die Option Kopfzeile, um sie auszuwählen.

    Tipp : Wenn die Option ausgewählt ist, wird sie grau angezeigt.

  5. Geben Sie in der Tabelle Spaltenüberschriften ein.

Befehl "Formatierungsoptionen" mit ausgewählter Option "Kopfzeile"

Weitere Informationen

Technischer Support für Kunden mit Behinderungen

Microsoft möchte allen Kunden die bestmögliche Benutzererfahrung bieten. Wenn Sie eine Behinderung oder Fragen zum Thema "Barrierefreiheit" haben, wenden Sie sich an den Microsoft Disability Answer Desk, um technische Unterstützung zu erhalten. Das Supportteam des Disability Answer Desk ist gut geschult und mit vielen bekannten Hilfstechnologien vertraut und kann Unterstützung in den Sprachen Englisch, Spanisch und Französisch sowie in amerikanischer Gebärdensprache bieten. Wechseln Sie zur Website des "Microsoft Disability Answer Desk", um die Kontaktdetails für Ihre Region zu erhalten.

Wenn Sie ein Benutzer in einer Behörde oder einem Unternehmen oder ein kommerzieller Benutzer sind, wenden Sie sich an den Enterprise Disability Answer Desk.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×