Erleichterter Zugang zu Ihrer Besprechung mit Skype for Business

Durch die Nutzung von Skype for Business und die Beachtung der folgenden bewährten Methoden können Sie die Teilnahme an allen Ihren Besprechungen für Benutzer mit Behinderungen erleichtern.

Welchen Sinn hätte eine Besprechung, wenn einige außen vor gelassen würden?

Aus jeder Besprechung eine Skype-Besprechung machen

Mit Skype for Business können Sie alle Personen in einer Besprechung einschließen, sogar wenn alle im selben Raum sitzen.

  • Sehbehinderte Personen können geteilte Inhalte auf ihren eigenen Computern laden. So können sie ihre bevorzugten Hilfstechnologien verwenden, beispielsweise die Sprachausgabe oder die Bildschirmlupe.

  • Sie können die Besprechung aufzeichnen, damit andere Personen diese später nachlesen können.

  • Personen mit Hörbehinderungen können Transkriptionsdienste in Echtzeit über Communication Access Realtime Translation (CART) beziehen. CART ist in vielen Sprachen weltweit verfügbar.

Inhalt dieses Artikels

Schnellstart einer Skype for Business-Besprechung

Verlieren Sie keine kostbare Zeit von Ihrer Besprechung, nur um eine Onlinebesprechung zu starten.

  • Planen Sie Ihre Besprechung von vornherein als Skype-Besprechung. So können Personen über einen Link oder eine Erinnerung in Outlook an der Besprechung teilnehmen, oder sie können sich direkt über Skype for Business mit der Besprechung verbinden.

  • Ad-hoc-Besprechungen oder Besprechungen, die nicht als Onlinebesprechungen geplant waren:

    • Wählen Sie im Skype for Business-Hauptfenster das Kalendersymbol und dann Jetzt besprechen.

    • Wählen Sie im Unterhaltungsfenster das Symbol Weitere einladen, und laden Sie die gewünschten Personen ein.

Tipp : Wenn die Personen in der Besprechung auf einer Exchange-Verteilerliste oder -Gruppe stehen, fügen Sie die Gruppe zu Ihren Kontakten hinzu. Wählen Sie dann einfach den Gruppennamen aus, öffnen Sie das Kontextmenü (durch einen Rechtsklick oder Umschalt+F10) und wählen Sie Videoanruf beginnen.

Video für eine verständlichere Darstellung der Inhalte einbeziehen

Unsere Aufnahmefähigkeit ist am besten, wenn mehrere Sinnesorgane durch unterschiedliche Quellen angesprochen werden. Pädagogen und Entertainer nutzen diese Tatsache ständig, wenn sie Videos als Medium auswählen. Sie können bei einem Telefonanruf oder einer Besprechung genauso vorgehen.

  • Bei Videos können taube Teilnehmer einen Gebärdendolmetscher in Anspruch nehmen.

  • Videos verbessern das ganze Spektrum der sprachlichen Verständigung. Dies kann besonders hilfreich für Personen sein, die schwerhörig und daher darauf angewiesen sind, die Rede lesen zu können.

Tipp : Überprüfen Sie während einer Videobesprechung den Bildschirm mit der Videovorschau und vergewissern Sie sich, dass die Teilnehmer Sie deutlich sehen können. Beispielsweise kann es etwas ausmachen, wo Sie im Verhältnis zur Kamera sitzen.

Einen CART-Transkriptor für hörbehinderte Personen einladen

Laden Sie einen CART-Transkriptor zu einer Besprechung oder einem Telefonanruf in Skype for Business ein, um Transkriptionen in Echtzeit zu beziehen. Bitten Sie am Ende der Besprechung um eine Niederschrift, um diese mit den Teilnehmern zu teilen.

  • CART-Dienste sind weltweit und in vielen Sprachen verfügbar. Durch CART können taube oder schwerhörige Personen ohne Einschränkungen an einer Besprechung oder einem Telefonanruf teilnehmen.

Tipps : 

  • Fügen Sie ein Konferenztelefon als Teilnehmer hinzu. Verwenden Sie dazu das Symbol Weitere einladen. Geben Sie einfach die Telefonnummer ein. Das Telefon kann ein medienfähiges Konferenztelefon im Raum oder ein Smartphone sein.

  • Bitten Sie die Teilnehmer, bei Wortmeldungen erst ihren Namen zu sagen. Dadurch können taube oder schwerhörige Personen die Besprechung leichter mitverfolgen.

  • Achten Sie darauf, dass immer nur eine Person gleichzeitig spricht.

Chat-Nachrichten hinzufügen, um die gesprochene Kommunikation zu erweitern

Mit Chat-Nachrichten können Sie Informationen der Besprechung in anderen Formaten übermitteln.

  • Geben Sie sofortigen Alternativtext (Alt-Text) für Bildschirminhalte in Chat-Nachrichten ein.

  • Bitten Sie Dolmetscher, zusätzliche Informationen in Chat-Nachrichten zu posten, damit taube Teilnehmer diese lesen können.

  • Fügen Sie detaillierte Informationen, wie zum Beispiel URLs zu Dokumenten und Webseiten, als Text ein. So gehen diese Informationen nicht unter, und die Teilnehmer können die verknüpften Inhalte direkt auf ihrem eigenen Computer öffnen. Bei Bedarf können die Teilnehmer Bildschirmlupen oder die Sprachausgabe verwenden, um besser folgen zu können.

  • Posten Sie wichtige Aussagen, Entscheidungen und Aktionselemente als Chat-Nachrichten.

  • Personen mit Sprachbehinderungen und Personen, die auditive Informationen langsamer verarbeiten, können Fragen oder Antworten als Chat-Nachrichten eingeben.

Inhalte über die Aktivierung von Hilfstechnologien teilen

Mit Skype for Business kann jeder Teilnehmer eine eigene Ansicht von den Inhalten der Besprechung erhalten.

  • Freigeben eines Desktops

    Geben Sie Ihren Desktop für eine Besprechung frei, anstatt bloß Inhalte auf einen Bildschirm zu projizieren. Dadurch können die Teilnehmer die Inhalte mit einer Bildschirmlupe anzeigen.

  • Ein Programm oder eine App teilen

    Wenn Sie eine einzelne App zeigen möchten, können Sie besser ein App-Fenster teilen, anstatt den gesamten Desktop zu teilen. Dadurch können die Teilnehmer die Ansicht der geteilten Inhalte vergrößern.

  • Ein Skype for Business-Whiteboard verwenden

    Verwenden Sie das Skype for Business-Whiteboard anstelle eines physischen Whiteboards, damit alle Teilnehmer die Whiteboard-Inhalte auf ihrem PC bzw. ihrem Gerät ansehen können. Personen mit motorischen bzw. die Beweglichkeit betreffenden Behinderungen können elektronisch Informationen zu einem Skype-Whiteboard hinzufügen, und Personen mit geringer Sehkraft können eine Bildschirmlupe verwenden.

Tipp : Anstatt Inhalte zu teilen, können Sie PowerPoint-Präsentationen und andere Dateien in die Besprechung hochladen und diese dann von Skype for Business aus vorführen. So können alle Teilnehmer die Inhalte auf ihrem eigenen Computer anzeigen. Dort können sie ihre bevorzugte Hilfstechnologie verwenden, beispielsweise die Sprachausgabe oder eine bevorzugte Lupe.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×