Erforderlichmachen eines Steuerelements

Wenn Sie Benutzer dazu veranlassen möchten, beim Ausfüllen Ihres Formulars einen Wert in ein Steuerelement einzufügen, müssen Sie das Feld, an das das Steuerelement Binden ist, in ein erforderliches Feld ändern. Wenn Sie beispielsweise sicherstellen möchten, dass ein Benutzer ein Kontrollkästchen zum Anzeigen seiner Zustimmung mit dem Benutzerlizenzvertrag markiert, können Sie das dem Kontrollkästchen zugeordnete Feld in ein erforderliches Feld ändern.

Je nach Prozedur, die Sie zum Erforderlichmachen eines Steuerelements verwenden, und abhängig davon, ob ein Benutzer ein Formular basierend auf Ihrer Formularvorlage mithilfe eines Webbrowsers ausfüllt, stehen folgende Möglichkeiten zum Anzeigen eines erforderlichen Steuerelements zur Verfügung:

  • Als eine Standardfehlermeldung, die aus einem roten Sternchen oder einem gestrichelten roten Rand und einer QuickInfo besteht und Darf nicht leer gelassen werden anzeigt.

  • Als eine benutzerdefinierte Fehlermeldung, die in einem Dialogfeld angezeigt wird.

Inhalt dieses Artikels

Kompatibilitätsaspekte

Anzeigen einer Standardfehlermeldung, wenn ein Steuerelement leer gelassen wird

Anzeigen einer benutzerdefinierten Fehlermeldung, wenn ein Steuerelement leer gelassen wird

Kompatibilitätsaspekte

Wenn Sie eine Formularvorlage in InfoPath entwerfen, können Sie einen bestimmten Kompatibilitätsmodus auswählen, um eine browserkompatible Formularvorlage zu erstellen. Wenn eine browserkompatible Formularvorlage auf einem Server veröffentlicht wird, auf dem InfoPath Forms Servicesausgeführt wird, und anschließend browserfähig gemacht wird, können die auf dieser Formularvorlage basierenden Formulare in einem Webbrowser angezeigt werden. Wenn Sie eine browserkompatible Formularvorlage entwerfen, sind einige Steuerelemente im Aufgabenbereich Steuerelemente nicht mehr verfügbar, da sie nicht in einem Webbrowser angezeigt werden können.

Einige Datenüberprüfungsfunktionen funktionieren in einem Webbrowser anders als in InfoPath. Wenn Sie beispielsweise für ein Steuerelement Datenüberprüfung festlegen, erstellen Sie einen Beschreibungstext, der angezeigt wird, wenn ein Benutzer in das betreffende Steuerelement ungültige Daten eingibt. Dieser Beschreibungstext kann in einer QuickInfo angezeigt werden, und optional kann für Benutzer eine Benachrichtigung mit zusätzlichen Informationen ausgegeben werden. Sie können auch festlegen, dass die Benachrichtigung automatisch ausgegeben wird, wenn Benutzer ungültige Daten eingeben. Benachrichtigungen können nicht automatisch auf Formularen angezeigt werden, die in einem Webbrowser dargestellt werden, für Benutzer werden jedoch immer noch die QuickInfo und (optional) eine Benachrichtigung mit zusätzlichen Informationen angezeigt.

Liste der Steuerelemente, die als erforderliche Felder festgelegt werden können

In der folgenden Tabelle werden die Microsoft Office InfoPath 2007-Steuerelemente aufgelistet, die als erforderlich festgelegt werden können. Außerdem wird in der Tabelle angegeben, ob jedes Steuerelement für browserkompatible Formularvorlagen zur Verfügung steht.

Steuerelemente, die Datenüberprüfung unterstützen

Verfügbarkeit für browserkompatible Formularvorlagen

Kontrollkästchen

Ja

Datumsauswahl

Ja

Dropdown-Listenfeld

Ja

Listenfeld

Ja

Optionsfeld

Ja

Textfeld

Ja

Feld für Rich-Text

Ja

Liste mit Aufzählungszeichen, Nummerierung oder einfache Liste

Nein

Kombinationsfeld

Nein

Hinweise : 

  • Obwohl Rich-Text-Steuerelemente beim Entwerfen einer browserkompatiblen Formularvorlage zur Verfügung stehen, wird die Datenüberprüfung nicht aktiviert, wenn ein auf der Formularvorlage basierendes Formular in einem Webbrowser angezeigt wird.

  • Die meisten Steuerelemente, die das Erforderlichmachen unterstützen, weisen das Kontrollkästchen Darf nicht leer gelassen werden im Dialogfeld Steuerelement eigenschaften auf. Durch Markieren dieses Kontrollkästchens ändern Sie das dem Steuerelement zugeordnete Feld in ein erforderliches Feld. Allerdings weist das Dialogfeld Eigenschaften für Feld für Rich-Text das Kontrollkästchen Darf nicht leer gelassen werden nicht auf, weshalb Sie dafür eine benutzerdefinierte Fehlermeldung erstellen müssen. Hierzu müssen Sie die Prozedur "Anzeigen einer benutzerdefinierten Fehlermeldung, wenn ein Steuerelement leer gelassen wird" weiter unten in diesem Artikel befolgen.

Seitenanfang

Anzeigen einer Standardfehlermeldung, wenn ein Steuerelement leer gelassen wird

Die meisten Steuerelemente, die das Erforderlichmachen unterstützen, weisen das Kontrollkästchen Darf nicht leer gelassen werden im Dialogfeld Steuerelement eigenschaften auf. Durch Markieren dieses Kontrollkästchens ändern Sie das Feld für das Steuerelement in ein erforderliches Feld.

Hinweis : Wenn Sie das Kontrollkästchen Darf nicht leer gelassen werden nicht markieren können, erstellen Sie eine benutzerdefinierte Fehlermeldung.

  1. Klicken Sie auf das Steuerelement, das erforderlich gemacht werden soll.

  2. Klicken Sie im Menü Format auf Steuerelement Eigenschaften.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  4. Markieren Sie unter Gültigkeitsprüfung und Regeln das Kontrollkästchen Darf nicht leer gelassen werden.

Seitenanfang

Anzeigen einer benutzerdefinierten Fehlermeldung, wenn ein Steuerelement leer gelassen wird

  1. Klicken Sie auf das Steuerelement, für das Sie eine benutzerdefinierte Fehlermeldung anzeigen möchten.

  2. Klicken Sie im Menü Format auf Datenüberprüfung.

  3. Klicken Sie auf Hinzufügen.

  4. Klicken Sie im ersten Feld unter Falls diese Bedingung erfüllt ist auf Feld oder Gruppe auswählen, und klicken Sie dann auf das Feld oder die Gruppe, an das/die das Steuerelement gebunden ist.

  5. Klicken Sie im zweiten Feld auf ist leer.

  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Dialogfeldmeldungen sofort anzeigen, wenn Benutzer ungültige Daten eingeben, um eine Dialogfeldmeldung automatisch anzuzeigen, wenn ein Benutzer ein Steuerelement leer lässt.

    Hinweis : Da in einem Webbrowser Dialogfeldmeldungen nicht automatisch angezeigt werden können, wird einem Benutzer, der Ihr Formular mithilfe eines Webbrowsers ausfüllt, nur die QuickInfo angezeigt.

  7. Geben Sie im Feld QuickInfo den Text ein, der angezeigt werden soll, wenn ein Benutzer auf das Steuerelement zeigt oder mit der rechten Maustaste darauf klickt.

  8. Geben Sie im Feld Meldung den Text ein, den Sie im Dialogfeld entweder sofort anzeigen möchten, oder wenn der Benutzer weitere Details anfordert.

    Hinweis : Die QuickInfo für einen Datenüberprüfungsfehler wird nicht für Steuerelemente angezeigt, die auch über eine Standard-QuickInfo verfügen, die im Dialogfeld Eigenschaften von Steuerelement auf der Registerkarte Erweitert festgelegt wird. Durch ein solches Verhalten wird sichergestellt, dass der Name des Steuerelements auch für Benutzer genau dargestellt wird, die mit Sprachausgabeprogrammen arbeiten.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×