Verwenden von Querformat und Hochformat

Designüberlegungen

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Erfahren Sie, wie sich Querformat und Hochformat auf Kopf- und Fußzeilen, Seitenzahlen und Seitenränder auswirken, wie Text im Querformat behandelt werden kann und welche sonstigen Entwurfsüberlegungen es in diesem Zusammenhang gibt.

Weitere Tipps gefällig?

Hinzufügen von Abschnittsumbrüchen

Hinzufügen unterschiedlicher Seitenzahlen und Zahlenformate zu verschiedenen Abschnitten

Video: Kopf- und Fußzeilen

Nachdem Sie Ihrem Dokument Seiten mit unterschiedlichen Ausrichtungen hinzugefügt haben, können Sie sich Gedanken zum Entwurf machen.

Zunächst: Was soll mit den Kopf- und Fußzeilen geschehen?

Wie Sie sehen können, sind die Kopf- und Fußzeilen bei einer hinzugefügten Seite im Querformat wie erwartet oben bzw. angeordnet.

Überlegen Sie sich aber, wie die Seite für den Leser angezeigt wird.

Wenn alle Seiten ausgedruckt und geheftet werden,

werden die Kopf- und Fußzeile auf der Seite im Querformat rechts und links angezeigt.

Falls Ihnen das nicht gefällt, können Sie ein paar Änderungsmöglichkeiten ausprobieren.

Zuerst müssen Sie die Verknüpfung der Kopfzeile aufheben, damit Sie sie ändern können, ohne dass die anderen Kopfzeilen geändert werden.

Ich klicke auf 'Ansicht' > 'Mehrere Seiten', um auf die Mehrseitenansicht umzuschalten. Dann können Sie einfacher sehen, was gleich passiert.

Jetzt doppelklicke ich auf die Kopfzeile der Seite im Querformat.

Weil ich die Kopfzeile vor dem Ändern der Seitenausrichtung hinzugefügt habe, steht in diesem Feld 'Wie vorherige'.

Das bedeutet, dass diese Kopfzeile mit der Kopfzeile auf der vorherigen Seite identisch ist.

Das können Sie auch auf eine andere Weise feststellen: Klicken Sie unter 'Kopf- und Fußzeilentools' auf die Registerkarte 'Entwurf', und schauen Sie sich die Option 'Mit vorheriger verknüpfen' an.

Wenn Sie wie hier ausgewählt ist, bedeutet dies, dass die Kopfzeile mit der vorherigen Seite verknüpft (oder mit der Kopfzeile auf der vorherigen Seite identisch) ist.

Wenn ich etwas in einer Kopfzeile ändere und beispielsweise den Text lösche, wird der Text in allen Kopfzeilen gelöscht, weil diese verknüpft sind.

Ich drücke STRG+Z, um den Text wiederherzustellen.

Folgendes müssen Sie tun, damit Sie die Kopfzeile nur auf dieser Seite ändern können.

Während die Kopfzeile markiert ist, klicke ich auf 'Mit vorheriger verknüpfen', um die Verknüpfung aufzuheben. Und das Feld 'Wie Vorherige' ist verschwunden.

Klicken Sie auf 'Nächste', um zu der Seite nach der Seite im Querformat zu wechseln. Deaktivieren Sie hier ebenfalls 'Mit vorheriger verknüpfen'.

Jetzt können Sie die Kopfzeile auf der Seite im Querformat markieren und ENTF drücken. Und die anderen Kopfzeilen gibt es weiterhin!

Wenn Ihre Seiten auch Fußzeilen enthielten, könnten Sie auf 'Zur Fußzeile wechseln' klicken und auch dort die Verknüpfung aufheben.

Hier werden aber keine Fußzeilen verwendet. Deshalb klicke ich jetzt auf die Kopfzeile und überlege meine nächsten Schritte.

Angenommen, ich möchte die Seitennummerierung fortsetzen. Ich vergrößere die Seite auf 100 Prozent, damit sie besser zu sehen ist.

Klicken Sie auf die Registerkarte 'Einfügen', 'Textfeld' und 'Textfeld erstellen'. Ziehen Sie dann den Cursor über die obere linke Ecke, um ein kleines Feld zu erstellen.

Während sich der Cursor in diesem Feld befindet, klicken Sie auf die Registerkarte 'Einfügen', danach auf 'Seitenzahl' und 'Seitenzahlen'.

Ich wähle jetzt eine 'Einfache Zahl' aus.

Klicken Sie danach unter 'Zeichentools' auf die Registerkarte 'Format', dann auf 'Textrichtung' und 'Gesamten Text um 270 Grad drehen'.

Möglicherweise müssen Sie die Größe des Textfelds ändern, damit die Seitenzahl gut zu sehen ist. Klicken Sie zum Schluss auf 'Formkontur' und 'Kein Rahmen'.

Die Seitenzahl ist jetzt gedreht zu sehen, doch wenn die Seite gedruckt und zusammen mit den Seiten im Hochformat geheftet wird, ist die Seitenzahl ebenfalls vertikal.

Als Nächstes müssen Sie sich überlegen, wie Text im Querformat behandelt werden soll.

Dort, wo eine zusätzliche Breite für eine Tabelle oder ein Diagramm sinnvoll ist, kann Text schwieriger zu lesen sein.

In diesem Fall könnten Sie neben dem Textblock ein Bild platzieren.

Dadurch wird erzwungen, dass der Text am Bild entlang in einen schmaleren Seitenrand geführt wird.

Wenn Sie die Textbreite besser steuern möchten, können Sie eine Tabelle aus zwei Spalten und einer Zeile einfügen

und dann das Bild in einer Spalte und den Text in der anderen platzieren.

Hier ist eine weitere Möglichkeit, um schmalere Seitenränder für Ihren Text zu erhalten: Markieren Sie den Text.

Wechseln Sie dann zur Registerkarte 'Seitenlayout', klicken Sie auf 'Spalten', und wählen Sie eine Anzahl von Spalten aus. Bei diesem Dokument funktionieren zwei ganz gut.

Jetzt wissen Sie, wie Sie mithilfe der Seitenausrichtung zusammen mit Seitenrändern und Papierformat die Rahmen für ein Dokument erstellen können.

Anschließend können Sie mit dem Layout Ihrer Inhalte arbeiten, um das gewünschte Gesamtbild zu erhalten.

Weitere Informationen zum Arbeiten mit Abschnitten, Kopf- und Fußzeilen

und weiteren Entwurfsaspekten finden Sie unter den Links in der Kurszusammenfassung.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×