Elemente einer Geschäftsregel

Die meisten Geschäftsregeln in PerformancePoint Planning Business Modeler werden in PerformancePoint Expression Language (PEL) geschrieben. PEL ist eine eindeutige Sprache, die speziell für das Erstellen von Geschäftsregeln und das Bearbeiten multidimensionaler Informationen in PerformancePoint Planning Server entworfen wurde.

PEL bietet hohe Flexibilität:

  • Der PEL-Compiler kann SQL- oder MDX-Ausdrücke (Multidimensional Expression, multidimensionaler Ausdruck) generieren. Sie können sogar SQL und MDX aus der gleichen PEL-Quelle generieren und dann die Ergebnisse vergleichen.

  • Eingabedaten können sich in OLAP-Cubes (Online Analytical Processing, Analytische Onlineverarbeitung) oder in relationalen Datenbanken befinden.

  • Regelberechnungen können im Cube mithilfe von MDX, in einer relationalen Datenbank mithilfe von SQL oder im Hauptspeicher mithilfe einer spezialisierten Komponente von Planning Business Modeler ausgeführt werden.

  • Die Berechnungsergebnisse können ohne Speichern zurückgegeben werden. Sie können in Faktentabellen in der relationalen Datenbank oder in Zellen im Modell geschrieben werden.

Elemente einer PEL-Geschäftsregel

Es gibt drei grundlegende Komponenten einer PEL-Geschäftsregel in Planning Business Modeler.

  • Die SCOPE-Anweisung
    Scope (<Zieldimensionen/-elemente hier eingeben>);

  • Die Berechnungsanweisung, häufig eine THIS-Anweisung
    This = (<Berechnungen hier eingeben>);

  • Die END SCOPE-Anweisung
    End scope;

Beispiele

Wie bei jeder Programmieraufgabe spielt die Syntax eine sehr wichtige Rolle. Beispielsweise muss jede grundlegende Komponente der Regel mit einem Semikolon enden, und alle Klammern müssen paarweise auftreten. Spezifische Informationen zur PEL-Sprache finden Sie im Entwicklerhandbuch für Geschäftsregeln in Planning.

Im folgenden Beispiel wird eine einfache Regel veranschaulicht, die allen im Bereich definierten Zellen den Wert 1 zuweist.

// SCOPE-AnweisungSCOPE([Scenario].[All Members].[Budget],[Time].[All Members].[7/2/2000],[Account].[All Members].[Cons 7100000],[BusinessProcess].[Standard].[INPUT], [Entity].[All Members].[Tahoe],[TimeDataView].[All Members].[PERIODIC],[Flow].[All Members].[ADD] );// BerechnungsanweisungTHIS = 1;// END SCOPE-AnweisungEND SCOPE;

Das nächste Beispiel ist komplexer, besteht aber weiterhin aus den gleichen drei grundlegenden Komponenten. Diese Regel erstellt eine Prognose für die letzten drei Monate des Jahres. Die Prognose basiert auf dem Mittelwert der tatsächlichen betrieblichen Aufwendungen für die ersten neun Monate des Jahres.

SCOPE ([Account].[Corporate].[Operating Expense].LeafMembers,[BusinessProcess].[Standard].[Input],[Entity].[SubsidiaryOperation].[MySubsidiary],[Scenario].[All Members].[Forecast],[Time].[Monthly].[Month 10 Year 2004]:[Time].[Monthly].[Month 12 Year 2004],);// THIS-Anweisung verwendet die Avg-Funktion, // um den Mittelwert der tatsächlichen betrieblichen // Aufwendungen für neun Monate zu berechnenTHIS = Avg([Time].[Monthly].[Month 1 Year 2004]:[Time].[Monthly].[Month 9 Year 2004],[Scenario].[All Members].[Actual]);// END SCOPE-AnweisungEND SCOPE;

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×