Einstellungen für Dropdownlisten

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Sie können eine durch Semikolon getrennte Liste, einen Zellbereich oder einen benannten Bereich verwenden, um die Optionen in einer Dropdownliste festzulegen. Dieses Video befasst sich mit der Verwendung eines Zellbereichs und eines benannten Bereichs.

Weitere Tipps gefällig?

Erstellen von Dropdownlisten

Hinzufügen oder Entfernen von Einträgen aus einer Dropdownliste

Entfernen einer Dropdownliste

Sperren von Zellen als Schutz

Sie können eine durch Semikolon getrennte Liste, einen Zellbereich oder einen

benannten Bereich verwenden, um die Optionen in einer Dropdownliste festzulegen.

Im vorherigen Video wurde eine durch Semikolon getrennte Liste verwendet.

Eine solche Liste ist geeignet, wenn nur wenige Werte vorhanden sind und sich diese wahrscheinlich nicht ändern.

Wenn Sie die Listeneinträge ändern müssen, z. B. durch Hinzufügen und Löschen von Einträgen,

ist das Verwalten dieser Art von Dropdownliste recht zeitaufwendig.

Die Verwaltung von Dropdownlisten wird in Video 4 erläutert.

Bei einer durch Semikolon getrennten Liste ist auch die Groß- und Kleinschreibung zu beachten.

Dies kann dann ein Problem sein, wenn ein Eintrag eingegeben und nicht aus der Liste ausgewählt wird.

Wenn Sie z. B. 'JA' in Großbuchstaben eingeben, wird bei aktivierten

Fehlermeldungen, also bei der Standardeinstellung, ein Fehler zurückgegeben.

Um dieses Problem zu vermeiden, kann ein Zellbereich für die Einträge in der Dropdownliste verwendet werden.

Wählen Sie eine Zelle aus, für die Sie eine Dropdownliste wünschen.

Klicken Sie auf die Registerkarte 'Daten' und dann auf 'Datenüberprüfung'.

Wählen Sie im Dialogfeld 'Datenüberprüfung' unter 'Zulassen' die

Option 'Liste' aus. Dadurch kann eine Liste in der Zelle erstellt werden.

Lassen Sie 'Zellendropdown' aktiviert. Dadurch kann eine Dropdownliste in der Zelle erstellt werden.

Lassen Sie 'Leere Zellen ignorieren' aktiviert. Dies wird im nächsten Video erläutert.

Um die Optionen in der Dropdownliste bereitzustellen, klicken Sie in das

Feld 'Quelle', und wählen Sie den Zellbereich aus, der diese Optionen enthält.

Er kann sich auf einem anderen Arbeitsblatt befinden – wie in diesem Beispiel –,

wodurch größere Flexibilität beim Konfigurieren und Schützen der Arbeitsblätter gegeben ist. Dies wird in Video 4 erläutert.

Der Bereich muss eine einzelne Zeile oder Spalte sein.

Dann klicken Sie auf 'OK'.

Prüfen Sie, ob die Zelle eine Dropdownliste mit den Optionen enthält, die im Zellbereich bereitstehen.

Um diese Dropdownliste an anderen Positionen zu verwenden, kann sie in andere Zellen kopiert werden.

Wählen Sie die Zelle aus.

Wenn ein Text- oder Zahleneintrag enthalten ist, drücken Sie ENTF, um ihn zu löschen.

Dadurch werden Text und Zahlen nicht in den Zielzellen angezeigt,

sodass nicht der Eindruck entsteht, als wäre bereits ein Eintrag ausgewählt.

Sie können die Zelle mit der Tastenkombination STRG+C kopieren.

Dann markieren Sie die Zielzellen,

und drücken Sie zum Einfügen STRG+V.

Diese Zellen weisen nun die Dropdownliste auf.

Ein benannter Bereich, z. B. 'Obst', lässt sich leichter merken als ein Zellbereich, wie z. B. A2:A37.

Um einen benannten Bereich für die Optionen in der Dropdownliste zu verwenden, muss dieser zunächst erstellt werden.

Markieren Sie den zu benennenden Zellbereich.

Geben Sie im Namenfeld den gewünschten Namen für den Bereich ein, z. B. Unterstrich 'Gemüse'.

• Das erste Zeichen eines Namens muss ein Buchstabe oder ein Unterstrich sein.

• Der restliche Name kann Buchstaben, Zahlen, Punkte und Unterstriche umfassen.

• Ein Name darf keine Leerzeichen enthalten.

• Es können keine vordefinierten Anweisungen, wie 'Wahr'

oder 'Falsch', oder Zellbezüge, wie A1, verwendet werden.

Wenn Sie die Zellen eines benannten Bereichs auswählen, wird der Name im Namenfeld angezeigt.

Nun können Sie eine Dropdownliste erstellen, für die der benannte Bereich verwendet wird.

Wählen Sie eine Zelle aus, für die Sie eine Dropdownliste wünschen.

Klicken Sie auf 'Datenüberprüfung'.

Wählen Sie 'Liste' aus.

Klicken Sie in das Feld 'Quelle', drücken Sie F3, wählen Sie den

Namen aus, und klicken Sie auf 'OK' und dann noch mal auf 'OK'.

Prüfen Sie, ob die Zelle die Dropdownliste mit den Einträgen enthält, die im benannten Bereich bereitstehen.

Nun kopieren Sie die Liste in die anderen Zellen.

Im nächsten Video werden Eingabe- und Fehlermeldungen erläutert.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×