Einschränken oder Zulassen von Formatierungsänderungen

Wenn Sie ein Dokument verteilen, das andere Benutzer zwar bearbeiten, aber nicht im Aussehen verändern sollen, können Sie die Bearbeitung aller oder einiger Designs und Formatvorlagen einschränken, die sonst geändert oder angepasst werden könnten. Außerdem können Sie zulassen, dass Bearbeiter einige Designs und Formatvorlagen ändern dürfen.

Worüber möchten Sie mehr wissen?

Einschränken der Formatierung

Zulassen der Formatierung

Einschränken der Formatierung

Standardmäßig sind alle Formatvorlagen verfügbar und können von anderen Benutzern geändert werden. Sie können verhindern, dass Personen die Formatierung des Dokuments oder die Formatvorlagen ganz oder teilweise ändern.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Formatvorlagen auf das Startprogramm für das Dialogfeld Formatvorlagen.

    Startprogramm für das Dialogfeld 'Formatvorlagen'

  2. Klicken Sie im Aufgabenbereich Formatvorlagen auf Formatvorlagen verwalten Verwalten von Formatvorlagen , und klicken Sie dann auf die Registerkarte Einschränken.

  3. Wählen Sie in der Liste Sortierreihenfolge die Sortierreihenfolge aus, in der Sie die Formatvorlagen anzeigen möchten.

  4. Klicken Sie auf einzelne Formatvorlagen, die Sie einschränken möchten, oder wählen Sie Gruppen von Formatvorlagen aus, indem Sie eine der folgenden Optionen aktivieren.

    • Sichtbar wählen     – Mit dieser Option wählen Sie die Formatvorlagen aus, die in der empfohlenen Liste standardmäßig angezeigt werden sollen. Um die Liste der empfohlenen Formatvorlagen anzuzeigen, klicken Sie auf die Registerkarte Empfehlen.

      Tipp : Zum Hinzufügen von Formatvorlagen zu dieser Liste wählen Sie auf der Registerkarte Empfehlen die gewünschten Formatvorlagen aus, und klicken Sie dann auf Anzeigen.

    • Integriert auswählen     – Mit dieser Option wählen Sie alle Formatvorlagen aus, die in Microsoft Word enthalten sind. Nicht ausgewählt werden alle benutzerdefinierten Formatvorlagen, die Sie erstellt haben.

    • Alle auswählen     – Mit dieser Option wählen Sie alle Formatvorlagen, die in Microsoft Word enthalten sind, und alle von Ihnen erstellten benutzerdefinierten Formatvorlagen aus.

  5. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben einer oder mehreren der folgenden Optionen:

    • Nur zulässige Formatvorlagen     – Mit dieser Option erlauben Sie Bearbeitern, die Formatierung nur unter Verwendung zugelassener Formatvorlagen zu ändern. Bearbeiter können Text weder direkt formatieren noch eingeschränkte Formatvorlagen verwenden.

    • Überschreiben der Formatierung durch AutoFormat zulassen     – Mit dieser Option erlauben Sie den Bearbeitern, für die automatische Formatierung von Text (z. B. Links oder Aufzählungszeichen) eingeschränkte Formatvorlagen zu verwenden. Wenn Sie beispielsweise dieses Kontrollkästchen aktivieren, formatiert Word die Links automatisch, auch wenn das Linkformat gesperrt ist.

      Hinweis : Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie Nur zulässige Formatvorlagen ausgewählt haben.

    • Design- oder Schemaumschaltung blockieren     – Mit dieser Option verhindern Sie, dass Bearbeiter die Designs ändern, die im Dokument verwendet werden.

    • Umschaltung des Schnellformatvorlagen-Satzes blockieren     – Mit dieser Option verhindern Sie, dass Bearbeiter den aktuellen Formatvorlagensatz ändern.

      Hinweis : In Word 2016, Word 2013, Outlook 2016 und Outlook 2013 heißt diese Option Umschaltung des Formatvorlagensatzes blockieren.

  6. Klicken Sie auf Einschränken.

    Ein Sperrsymbol Symbol 'Formatvorlagen sperren' wird neben allen eingeschränkten Formatvorlagen angezeigt.

  7. Klicken Sie auf OK.

  8. Möglicherweise werden Sie aufgefordert, ein optionales Kennwort zu erstellen. Um dem Dokument ein Kennwort zuzuweisen, damit nur Personen, denen das Kennwort bekannt ist, die Einschränkung aufheben können, geben Sie im Feld Neues Kennwort eingeben (optional) ein Kennwort ein, und bestätigen Sie dann das Kennwort.

Seitenanfang

Zulassen der Formatierung

Nachdem Sie bestimmte Formatvorlagen eingeschränkt haben, können Sie die Einschränkung entfernen, sodass andere Personen die Formatvorlagen in ihrem Dokument verwenden dürfen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Formatvorlagen auf das Startprogramm für das Dialogfeld Formatvorlagen.

    Startprogramm für das Dialogfeld 'Formatvorlagen'

  2. Klicken Sie im Aufgabenbereich Formatvorlagen auf Formatvorlagen verwalten Verwalten von Formatvorlagen , und klicken Sie dann auf die Registerkarte Einschränken.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Formatvorlagen verwalten die Sortierreihenfolge aus, in der Sie die Formatvorlagen anzeigen möchten.

  4. Klicken Sie auf einzelne Formatvorlagen, die Sie zulassen möchten, oder wählen Sie Gruppen von Formatvorlagen aus, indem Sie eine der folgenden Optionen aktivieren.

    • Sichtbar wählen     – Mit dieser Option wählen Sie die Formatvorlagen aus, die in der empfohlenen Liste standardmäßig angezeigt werden sollen. Um die Liste der empfohlenen Formatvorlagen anzuzeigen, klicken Sie auf die Registerkarte Empfehlen.

      Tipp : Zum Hinzufügen von Formatvorlagen zu dieser Liste wählen Sie auf der Registerkarte Empfehlen die gewünschten Formatvorlagen aus, und klicken Sie dann auf Anzeigen.

    • Integriert auswählen     – Mit dieser Option wählen Sie alle Formatvorlagen aus, die in Microsoft Word enthalten sind. Nicht ausgewählt werden alle benutzerdefinierten Formatvorlagen, die Sie erstellt haben.

    • Alle auswählen     – Mit dieser Option wählen Sie alle Formatvorlagen, die in Microsoft Word enthalten sind, und alle von Ihnen erstellten benutzerdefinierten Formatvorlagen aus.

  5. Klicken Sie auf Erlauben.

  6. Wenn die Einschränkungen der Formatvorlagen durch ein Kennwort geschützt sind, geben Sie das Kennwort ein, um die Formatvorlagen zu entsperren.

Seitenanfang

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×