Einschließen einer elektronischen Visitenkarte in die E-Mail-Signatur

Einschließen einer elektronischen Visitenkarte in die E-Mail-Signatur

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Durch Ihre e-Mail-Signatur Ihre Elektronische Visitenkarte hinzugefügt haben, können Sie Ihre Kontaktinformationen in jeder Nachricht einbinden, die Sie senden. Empfänger können die Karte in der Signatur (oder der rechten Maustaste auf die VCF-Dateianlage), und speichern Sie die Informationen direkt an ihre Kontaktliste Maustaste.

  1. Klicken Sie in einer neuen Nachricht auf der Registerkarte Nachricht in der Gruppe Einschließen auf Signatur, und klicken Sie dann auf Signaturen.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte E-Mail-Signatur unter Signatur zum Bearbeiten auswählen auf die Signatur, der Sie eine Visitenkarte hinzufügen möchten.

    Wenn Sie eine Signatur erstellen möchten, klicken Sie auf Neu, geben Sie einen Namen für die Signatur ein, und klicken Sie dann auf OK. Klicken Sie anschließend in der Liste Signatur zum Bearbeiten auswählen auf den Namen der neuen Signatur.

  3. Geben Sie im Feld Signatur bearbeiten den Text ein, der in die Signatur eingeschlossen werden soll.

  4. Platzieren Sie zum Hinzufügen einer elektronischen Visitenkarte den Mauszeiger an der Stelle, an der die Visitenkarte im Signaturtext angezeigt werden soll, klicken Sie auf Visitenkarte und dann in der Liste Abgelegt unter auf einen Kontaktnamen. Klicken Sie auf OK.

  1. Klicken Sie in einer neuen Nachricht auf der Registerkarte Nachricht in der Gruppe Einschließen auf Signatur und dann auf Signaturen.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte E-Mail-Signatur in der Liste Signatur zum Bearbeiten auswählen die gewünschte Signatur aus.

  3. Klicken Sie unter Standardsignatur auswählen in der Liste E-Mail-Konto auf das E-Mail-Konto, dem Sie die Signatur zuordnen möchten.

  4. Wählen Sie in der Liste Neue Nachrichten die gewünschte Signatur aus.

  5. Wenn eine Signatur automatisch in beantwortete und in weitergeleitete Nachrichten eingeschlossen werden soll, wählen Sie in der Liste Antworten/Weiterleitungen eine Signatur aus. Andernfalls wählen Sie Keine aus.

  1. Klicken Sie in einer neuen Nachricht auf der Registerkarte Nachricht in der Gruppe Einschließen auf Signatur, und wählen Sie die gewünschte Signatur aus.

  2. Falls die gewünschte Signatur nicht angezeigt wird, klicken Sie auf Signaturen, wählen Sie in der Liste Signatur zum Bearbeiten auswählen den Namen der Signatur aus, und klicken Sie auf OK.

  3. Klicken Sie in der Nachricht auf Signatur, und wählen Sie den Namen der Signatur aus.

  1. Klicken Sie in einer neuen Nachricht auf der Registerkarte Nachricht in der Gruppe Einschließen auf Signatur und dann auf Signaturen.

    Menü "Signatur"
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte E-Mail-Signatur auf Neu.

  3. Geben Sie einen Namen für die Signatur ein, und klicken Sie auf OK.

  4. Geben Sie im Feld Signatur bearbeiten den Text ein, der in die Signatur eingeschlossen werden soll.

    Beginnen einer neuen Signatur

  5. Markieren Sie zum Formatieren des Texts den gewünschten Text, und verwenden Sie dann die Schaltflächen für Formatierung und Stil, um die gewünschten Optionen auszuwählen.

    Hinweise: 

    • Diese Optionen sind nicht verfügbar, wenn Sie nur-Text als Ihr Standard-Nachrichtenformat verwenden.

    Weitere Informationen zu den verschiedenen Nachrichtenformate

    Microsoft Office Outlook 2007 unterstützt drei Nachrichtenformate:

    • Nur-Text     Dieses Format wird von allen E-Mail-Anwendungen unterstützt. Sie können Outlook so konfigurieren, dass empfangene Nachrichten ausschließlich im Nur-Text-Format geöffnet werden. Dieses Format unterstützt keine fett, kursiv oder farbig formatierten Schriftarten und auch keine sonstigen Textformatierungen. Es unterstützt außerdem keine Bilder, die direkt im Nachrichtentext angezeigt werden, obwohl Bilder als Anlagen einbezogen werden können.

    • Outlook-Rich-Text-Format (RTF)     Beim Senden von Nachrichten innerhalb einer Organisation, die Microsoft Exchange arbeitet, können Sie RTF; Wir empfehlen jedoch das HTML-Format zu verwenden. Unterstützt die RTF-Text-Formatierung, einschließlich Aufzählungszeichen, Ausrichtung und verknüpfte Objekte. Outlook konvertiert automatisch RTF-formatierten Nachrichten in HTML standardmäßig bei einem Empfänger Internet wahlweise so, dass die Nachricht Formatierung beibehalten und Anlagen empfangen werden. Outlook Formaten auch automatisch Besprechung und Aufgabenanfragen und Nachrichten mit Abstimmungsschaltflächen, sodass diese Elemente intakt über das Internet an andere Outlook-Benutzer, unabhängig davon, das Standardformat für die Nachricht gesendet werden können.

    • HTML-Code     Dies ist das Standardformat für die Nachricht in Outlook. Es ist auch das beste Format zu verwenden, wenn Sie möchten, um Nachrichten zu erstellen, die ähnliche herkömmliche Dokumente mit verschiedenen Schriftarten, Farben, sind und Listen Aufzählungszeichen. Wenn Sie eine der Optionen auswählen, mit denen die Formatierung (HTML oder Rich-Text), wird die Nachricht standardmäßig im HTML-Format gesendet. Wenn Sie HTML verwenden, wissen Sie also, was Sie senden ist, was der Empfänger angezeigt werden.

      Hinweis: Wenn Sie auf eine Nachricht antworten, behält Outlook das Format der ursprünglichen Nachricht bei. Bei Auswahl der Option Standardnachrichten im Nur-Text-Format lesen formatiert Outlook Ihre Antwort jedoch als Nur-Text-Nachricht. Alternativ können Sie auf die Infoleiste klicken, das Format der Nachricht in HTML oder Rich-Text ändern und dann auf die Nachricht antworten. Wenn Sie das Format der Nachricht ändern, wird die Antwort im neuen Anzeigeformat formatiert.

      Informationen zum Ändern der Nachrichtenformate finden Sie unter Ändern des Nachrichtenformats in HTML, Rich-Text oder nur-Text.

  6. Wenn Sie eine elektronische Visitenkarte hinzufügen möchten, platzieren Sie die Einfügemarke auf die Stelle, an der die Visitenkarte in der Signatur angezeigt werden, klicken Sie auf Visitenkarte, und klicken Sie dann auf den Namen eines Kontakts in der Liste Abgelegt unter angezeigt werden soll. Klicken Sie dann auf OK.

    Einfügen einer Visitenkarte in die Signatur

  7. Nachdem Sie die Signatur erstellt haben, klicken Sie auf OK.

    Hinweis: Die soeben erstellte oder geänderte Signatur wird nicht in der derzeit geöffneten Nachricht angezeigt; Sie müssen in der Nachricht eingefügt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen einer Signatur zu allen Nachrichten und Hinzufügen einer Signatur zu einer Nachricht.

  1. Klicken Sie in einer neuen Nachricht auf der Registerkarte Nachricht in der Gruppe Einschließen auf Signatur und dann auf Signaturen.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte E-Mail-Signatur in der Liste Signatur zum Bearbeiten auswählen die gewünschte Signatur aus.

  3. Klicken Sie unter Standardsignatur auswählen klicken Sie in der Liste E-Mail-Konto auf ein e-Mail-Konto, dem Sie die Signatur zuordnen möchten.

  4. Wählen Sie in der Liste neue Nachrichten die gewünschte Signatur aus.
    Signatur in neue Nachricht einfügen

  5. Wenn eine Signatur automatisch in beantwortete und in weitergeleitete Nachrichten eingeschlossen werden soll, wählen Sie in der Liste Antworten/Weiterleitungen eine Signatur aus. Andernfalls wählen Sie Keine aus.

  6. Klicken Sie auf OK.

  1. Klicken Sie in einer neuen Nachricht auf der Registerkarte Nachricht in der Gruppe Einschließen auf Signatur, und wählen Sie die gewünschte Signatur aus.

    Signatur einfügen
  2. Wenn die gewünschte Signatur nicht angezeigt wird, klicken Sie auf E-Mail-Signatur, wählen Sie in der Liste Signatur zum Bearbeiten auswählen den Namen der Signatur aus, und klicken Sie dann auf OK.

  3. Klicken Sie in der Nachricht auf Signatur, und wählen Sie den Namen der Signatur aus.

Sie können beliebig viele Signaturen haben und viele elektronische Visitenkarten, wie Sie möchten, damit Sie mehrere Signaturen für verschiedene Zwecke, beispielsweise Business, familiäre Kommunikation und mehr erstellen können. Sie können auch eine Signatur aufweisen, die der nur eine elektronische Visitenkarte besteht.

Beispielsweise weitergegeben vielleicht Ihr Unternehmensrichtlinien werden alle Mitarbeiter ihre Kontaktinformationen im Unternehmen e-Mail-Entsprechung enthalten müssen. Nachdem das Unternehmen ein Kartendesign angibt, Mitarbeiter können in den Kontaktinformationen ausfüllen, beziehen Sie die Karte in ihren Signaturen offizielle Firmen-, und Signaturen automatisch hinzugefügt haben jede Nachricht, die sie über ihre geschäftliche e-Mail-Konto senden.

Darstellung einer Signatur mit elektronischer Visitenkarte in einer Nachricht

1. beim Senden einer Nachricht mit einer Signatur, die eine elektronische Visitenkarte enthält, wird eine VCF-Datei angefügt, die die Kontaktinformationen enthält. Empfänger mit einer anderen e-Mail-Anwendung zum Anzeigen und die Kontaktinformationen speichern können.

2. die Karte ist in der Signatur angezeigt.

3 Wenn Sie eine mit einer Karte in der Signatur Meldung, mit der rechten Maustaste in der Abbildung der Karte in der Signatur, und klicken Sie auf zu den Kontakten hinzufügen, wird das Kontaktformular für diesen Kontakt geöffnet. Dann können Sie ihn anzeigen oder speichern.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×