Einrichten von Skype-to-Phone-Voicemail

Skype-to-phone für Office 365 ist eine cloudbasierte VoIP-Lösung, die vollständig in Skype for Business Online und Exchange Online integriert ist. Als Office 365-Administrator haben Sie die Netzwerkkonnektivität und die Weiterleitung bereitgestellt und der Skype-to-phone-Fremdanbieter stellt vollständige Verfügbarkeit für das Rechenzentrum und Telefonkonnektivität bereit.

Einrichten von Aufgaben über das Office 365 Exchange Admin Center

Sie verwenden das Exchange Admin Center, um die Aufgaben für die Einrichtung der Exchange-Voicemail durchzuführen.

Prüfliste

Aufgabe

Details

Öffnen des Exchange Admin Centers

Navigieren Sie zu Office 365 Admin Center > Administrator > Exchange, um das Exchange Admin Center zu öffnen.

EAC – Einrichtung für Voicemessaging für Lync-to-Phone

Erstellen eines SIP URI-Wählplans

Unified Messaging (UM)-Wählpläne sind die Hauptkomponente von Unified Messaging und für eine erfolgreiche Bereitstellung von Unified Messaging-Voicemail in Ihrem Netzwerk erforderlich. UM-Wählpläne werden in Unified Messaging verwendet, um sicherzustellen, dass Durchwahlnummern für Benutzertelefone eindeutig sind.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Unified Messaging > UM-Wählpläne > Neu.

  • Geben Sie in das Feld Name einen eindeutigen Namen ein, z. B. „Skype-to-phone-Wählplan“.

  • Geben Sie unter Durchwahllänge (Stellen) die Anzahl der Ziffern für die vollständige Telefonnummer einschließlich Landeskennzahl ein. Die Durchwahllänge für die Landeskennzahl 353, die Ortsvorwahl 56 und die Telefonnummer 555-1234 beträgt beispielsweise 12 Stellen. In den USA sind es 11 Stellen.

  • Verwenden Sie unter Audiosprache die Dropdownliste, um die gewünschte Sprache auszuwählen. Diese Sprache wird verwendet, wenn sich Benutzer bei einer Outlook Voice Access-Nummer einwählen.

  • Geben Sie unter Landes-/Regionskennzahl die Landes- oder Regionskennzahl ein und klicken Sie auf Speichern. Wenn sich Ihr Wählplan beispielsweise in den USA befindet, ist die Kennzahl 1. Diese Kennzahl muss zwischen einer und vier Stellen lang sein.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Erstellen eines UM-Wählplans.

Festlegen der Outlook Voice Access-Nummer für den SIP-Wählplan

Ein Outlook Voice Access-Benutzer (der auch als Abonnent bezeichnet wird) ist ein Benutzer in einer Organisation, der für Unified Messaging aktiviert ist. Abonnenten verwenden Outlook Voice Access, um per Telefon auf ihre Postfächer zuzugreifen und E-Mails, Voicemailnachrichten, persönliche Kontakte und Kalenderinformationen abzurufen.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Administrator > Exchange > Unified Messaging > UM-Wählpläne, wählen Sie den UM-Wählplan aus und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

  • Klicken Sie auf der Seite UM-Wählplan auf Konfigurieren.

  • Geben Sie auf der Seite UM-Wählplan > Outlook Voice Access unter E.164-Routingnummer für Ihren SIP-Server die E.164-Nummer ein. Diese Telefonnummern werden für die Anrufweiterleitung zwischen Exchange und Skype for Business verwendet und müssen im E.164-Format angegeben werden, z. B. +14255551234.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Verwalten eines UM-Wählplans und Einrichten von Outlook Voice Access.

Erstellen von zwei Standardwählregeln

Wählregeln werden verwendet, um eine Telefonnummer zu ändern, bevor sie für ausgehende Anrufe an Skype for Business gesendet wird. Sie müssen zwei Wählregeln erstellen, eine für nationale/regionale Anrufe und eine weitere für internationale Anrufe. Ausführliche Informationen finden Sie unter Autorisieren von Benutzern für Anrufe. Erstellen Sie eine nationale/regionale Wählregel wie die unten gezeigte.

Länderinterne UM-Wählregel
  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Administrator > Exchange > Unified Messaging > UM-Wählpläne und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

  • Wechseln Sie im Fenster UM-Wählplan zu Konfigurieren > Wählregeln > Nationale/regionsinterne Wählregeln > Hinzufügen.

  • Geben Sie einen Namen für diese Regel und Sternchen (*) in die nächsten zwei Felder ein und klicken Sie dann auf OK.

  • Erstellen Sie eine internationale Wählregel wie die unten gezeigte.

Internationale UM-Wählregel
  • Klicken Sie im Fenster für den UM-Wählplan auf Internationale Wählregeln > Hinzufügen.

  • Geben Sie einen Namen für diese Regel und Sternchen (*) in die nächsten zwei Felder ein und klicken Sie dann auf OK.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Erstellen von Wählregeln für Benutzer.

Verwenden der Standard-UM-Postfachrichtlinie oder Erstellen einer neuen UM-Postfachrichtlinie

Unified Messaging (UM)-Postfachrichtlinien sind erforderlich, wenn Sie Benutzer für Unified Messaging aktivieren. Sie erstellen UM-Postfachrichtlinien, um einen allgemeinen Satz von Richtlinien oder Sicherheitseinstellungen für mehrere Postfächer von Voicemailbenutzern anzuwenden. UM-Postfachrichtlinien werden verwendet, um UM-Einstellungen, wie PIN-Richtlinien oder andere UM-Postfacheinstellungen, anzugeben.

Hinweis : Sie können die Standard-UM-Postfachrichtlinie verwenden, die bei der Erstellung des Wählplans erstellt wurde, oder eine andere Richtlinie erstellen.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Administrator > Exchange und navigieren Sie zu Unified Messaging > UM-Wählpläne. Wählen Sie in der Listenansicht den UM-Wählplan aus, den Sie ändern möchten und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

  • Klicken Sie auf der Seite für den UM-Wählplan unter UM-Postfachrichtlinien auf Neu.

  • Geben Sie auf der Seite Neue UM-Postfachrichtlinie in das Feld Name den Namen der neuen UM-Postfachrichtlinie ein. Verwenden Sie dieses Feld, um einen eindeutigen Namen für die UM-Postfachrichtlinie anzugeben. Der Name darf die folgenden Zeichen nicht enthalten: " / \ [ ] : ; | = , + * ? < >.

  • Klicken Sie auf Speichern, um die neue UM-Postfachrichtlinie zu speichern. Wenn Sie die UM-Postfachrichtlinie speichern, werden alle Standardeinstellungen, einschließlich PIN-Richtlinien, Voicemailfunktionen und Einstellungen für geschützte Voicemail, aktiviert.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Verwalten einer UM-Postfachrichtlinie.

Aktivieren von Benutzern für Voicemail

Ein Benutzer muss über ein Postfach verfügen, bevor er für Unified Messaging aktiviert werden kann. Standardmäßig wird ein Benutzer, der über ein Postfach verfügt, jedoch nicht für Unified Messaging aktiviert. Nachdem der Benutzer für UM aktiviert wurde, können Sie die UM-Eigenschaften für den Benutzer verwalten, ändern und konfigurieren. Sie können einen Benutzer über das EAC oder die Shell für Unified Messaging aktivieren.

  • Wechseln Sie zu Exchange Admin Center > Exchange > Empfänger.

  • Wählen Sie den Benutzernamen aus und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

  • Klicken Sie unter Telefon-und VoIP-Features: Unified Messaging auf Aktivieren.

  • Klicken Sie auf Durchsuchen, um den gewünschten Wählplan hinzuzufügen.

  • Klicken Sie auf Weiter, geben Sie die vollständige Telefonnummer für die Durchwahl des Benutzers einschließlich der gesamten Anzahl der Stellen, die im SIP URL-Wählplan festgelegt sind, ein und klicken Sie dann auf Fertig stellen > Speichern.

    Hinweis : Sie können das Cmdlet Enable-UMMailbox verwenden, um mehrere Benutzer für Unified Messaging zu aktivieren. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie die vollständige Telefonnummer im E.164-Format, einschließlich Länder- und Ortskennzahl für den Parameter -Extension, verwenden.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Voicemail-aktivierter Benutzer – Verfahren.

Erstellen der erforderlichen Anzahl von automatischen UM-Telefonzentralen

Durch die Verwendung von Unified Messaging können Sie je nach Anforderungen Ihrer Organisation eine oder mehrere automatische UM-Telefonzentralen erstellen. Sie können automatische UM-Telefonzentralen verwenden, um ein Sprachmenüsystem für eine Organisation zu erstellen, über das externe und interne Anrufer durch das automatische UM-Telefonzentralenmenüsystem navigieren können, um Anrufe zu suchen und zu platzieren oder Anrufe an Unternehmensbenutzer oder Abteilungen in einer Organisation zu übertragen.

Damit sich externe Benutzer bei der Organisation einwählen können, müssen Sie automatische UM-Telefonzentralen erstellen und einrichten.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Administrator > Exchange > Unified Messaging > UM-Wählpläne und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

  • Klicken Sie im Fenster UM-Wählplan unter UM-Telefonzentralen auf Neu.

  • Geben Sie unter Name einen eindeutigen Namen ein, z. B. CallMenus1.

  • Geben Sie unter Zugriffsnummern die gewünschte Nummer ein, klicken Sie auf Hinzufügen und klicken Sie dann auf Speichern. Wenn Sie die Telefonnummer hier hinzufügen, müssen Sie sie nicht im nächsten Schritt erneut hinzufügen. Achten Sie darauf, die vollständige E.164-Telefonnummer einzugeben.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Einrichten einer automatischen UM-Telefonzentrale.

Konfigurieren der automatischen UM-Telefonzentralen mit den richtigen externen Telefonnummern

Damit sich externe Benutzer in Ihre Organisation einwählen können, müssen Sie Ihre automatischen Telefonzentralen mit den richtigen Zugriffsnummern konfigurieren. Diese Nummern werden auch verwendet, wenn Sie die Skype-to-phone-Zugriffsnummer über das Skype for Business Admin Center konfigurieren.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Administrator > Exchange > Unified Messaging > UM-Wählpläne. Wählen Sie in der Listenansicht den UM-Wählplan aus, den Sie bearbeiten möchten und klicken Sie auf Bearbeiten.

  • Geben Sie unter Zugriffsnummern die gewünschte Nummer ein, klicken Sie auf Hinzufügen und klicken Sie dann auf Speichern. Wenn Sie die Telefonnummer hier hinzufügen, müssen Sie sie nicht im nächsten Schritt erneut hinzufügen. Achten Sie darauf, die vollständige E.164-Telefonnummer einzugeben.

Weitere Informationen zum Hinzufügen weiterer Durchwahlnummern für eine automatische Telefonzentrale finden Sie unter Hinzufügen einer Durchwahlnummer der automatischen Telefonzentrale.

Informationen zum Verwalten anderer Einstellungen für automatische UM-Telefonzentralen finden Sie unter Verwalten einer automatischen UM-Telefonzentrale.

Einrichten von Menüs für die automatische Telefonzentrale

Sie können die Aktion definieren, die durchgeführt wird, wenn eine Taste auf dem Tastenfeld des Telefons gedrückt wird. Das kann beispielsweise die Übertragung des Anrufs an eine Durchwahlnummer oder eine andere automatische Telefonzentrale sein.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Administrator > Exchange > Unified Messaging > UM-Wählpläne. Wählen Sie in der Listenansicht den UM-Wählplan aus, den Sie bearbeiten möchten und klicken Sie auf Bearbeiten.

    Doppelklicken Sie auf der Seite UM-Wählplan auf die automatische Telefonzentrale, um sie zu bearbeiten und klicken Sie dann auf Menünavigation.

  • Wählen Sie Menünavigation während der Geschäftszeit aktivieren aus und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

  • Klicken Sie auf Speichern > Speichern > Schließen.

Hinweis : Automatische Skype-to-phone-Telefonzentralen können Anrufe nur an andere Skype-to-phone-Nummern übertragen.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Erstellen einer Menünavigation.

Autorisieren von Wählregeln für den Wählplan

Standardmäßig können Benutzer keine ausgehenden Anrufe tätigen. Zum Angeben der Arten von Anrufen, die Benutzer tätigen können, erstellen Sie zuerst Wählregeln und autorisieren Sie dann Gruppen dieser Wählregeln in den verwendeten SIP URI-Wählplänen.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Administrator > Exchange > Unified Messaging > UM-Wählpläne und klicken Sie dann auf Konfigurieren.

  • Klicken Sie im Fenster UM-Wählplan auf Wählautorisierung.

  • Vergewissern Sie sich, dass sowohl Anrufe im gleichen UM-Wählplan zulassen als auch Anrufe an jede Durchwahl zulassen ausgewählt sind.

  • Klicken Sie unter Zulässige nationale/regionsinterne Wählregelgruppen auf Hinzufügen.

  • Wählen Sie die zuvor erstellte nationale Wählregel aus und klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf OK.

  • Klicken Sie unter Zulässige internationale Wählregelgruppen auf Hinzufügen.

  • Wählen Sie die zuvor erstellte internationale Wählregel aus und klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf OK.

  • Klicken Sie auf Speichern, um zum Fenster UM-Wählplandetails zurückzukehren.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Autorisieren von Anrufen für Benutzer in einem Wählplan.

Autorisieren von Wählregeln für die UM-Postfachrichtlinie

Standardmäßig können Benutzer keine ausgehenden Anrufe tätigen. Zum Angeben der Arten von Anrufen, die Benutzer tätigen können, erstellen Sie zuerst Wählregeln und autorisieren Sie dann Gruppen dieser Wählregeln in UM-Postfachrichtlinien.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Administrator > Exchange > Unified Messaging > UM-Wählpläne und klicken Sie dann auf Konfigurieren.

  • Wählen Sie im Fenster UM-Wählplan die UM-Postfachrichtlinie aus und klicken Sie auf Bearbeiten > Wählautorisierung.

  • Vergewissern Sie sich, dass sowohl Anrufe im gleichen UM-Wählplan zulassen als auch Anrufe an jede Durchwahl zulassen ausgewählt sind.

  • Klicken Sie unter Zulässige nationale/regionsinterne Wählregelgruppen auf Hinzufügen.

  • Wählen Sie die zuvor erstellte nationale Wählregel aus und klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf OK.

  • Klicken Sie unter Zulässige internationale Wählregelgruppen auf Hinzufügen.

  • Wählen Sie die zuvor erstellte internationale Wählregel aus und klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf OK.

  • Klicken Sie auf Speichern, um zum Fenster UM-Wählplandetails zurückzukehren.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Autorisieren von Anrufen für eine Gruppe von Benutzern.

Autorisieren von Wählregeln für die automatische UM-Telefonzentrale

Standardmäßig können Benutzer keine ausgehenden Anrufe tätigen. Zum Angeben der Arten von Anrufen, die Benutzer tätigen können, erstellen Sie zuerst Wählregeln und autorisieren Sie dann Gruppen dieser Wählregeln in automatischen UM-Telefonzentralen.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Administrator > Exchange > Unified Messaging > UM-Wählpläne und klicken Sie dann auf Konfigurieren.

  • Wählen Sie im Fenster UM-Wählplan die automatische UM-Telefonzentrale aus und klicken Sie auf Bearbeiten > Wählautorisierung.

  • Vergewissern Sie sich, dass sowohl Anrufe im gleichen UM-Wählplan zulassen als auch Anrufe an jede Durchwahl zulassen ausgewählt sind.

  • Klicken Sie unter Zulässige nationale/regionsinterne Wählregelgruppen auf Hinzufügen.

  • Wählen Sie die zuvor erstellte nationale Wählregel aus und klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf OK.

  • Klicken Sie unter Zulässige internationale Wählregelgruppen auf Hinzufügen.

  • Wählen Sie die zuvor erstellte internationale Wählregel aus und klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf OK.

  • Klicken Sie auf Speichern, um zum Fenster UM-Wählplandetails zurückzukehren.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Autorisieren von Anrufen für Anrufer einer automatischen Telefonzentrale.

Einrichten von Aufgaben über das Skype for Business Online Admin Center

Sie verwenden das Skype for Business Admin Center, um die Aufgaben für die Einrichtung der Exchange-Voicemail abzuschließen.

Prüfliste

Aufgabe

Details

Öffnen Sie das Skype for Business Admin Center Admin Center.

Wechseln Sie zu Admin > Skype for Business, um das Skype for Business Online Admin Center zu öffnen.

Lync Admin Center

Hinzufügen einer Outlook Voice Access-Nummer für Skype for Business, die verwendet wird, um Benutzern den telefonischen Zugriff auf ihr Office 365-Postfach zu ermöglichen

Wenn Sie eine Outlook Voice Access- oder Abonnentenzugriffsnummer für einen Wählplan konfigurieren, können sich UM-aktivierte Benutzer bei dieser Nummer einwählen, sich bei ihrem Postfach anmelden und auf ihre E-Mails, Voicemail, Kalenderinformationen und persönliche Kontaktinformationen zugreifen.

Bevor Sie diese Aufgabe abschließen, benötigen Sie die Outlook Voice Access-Telefonnummern, die Sie für den UM-Wählplan festlegen.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Skype-to-Phone > Zugriffsnummern > Hinzufügen.

  • Geben Sie im Feld Nummer die Nummer ein, die Sie verwenden möchten. Geben Sie die gesamte Telefonnummer im E.164-Format mit Landeskennzahl ein. Die Durchwahllänge für die Landeskennzahl 1, die Ortsvorwahl 425 und die Telefonnummer 555-1234 beträgt beispielsweise 12 Stellen. Geben Sie alle Ziffern der Telefonnummer für Outlook Voice Access ein.

  • Geben Sie unter Adresse einen beschreibenden Namen ein.

  • Wählen Sie unter Land oder Region das Land oder die Region aus der Dropdownliste aus.

  • Wählen Sie unter TypOutlook Voice Access (externer Telefonzugriff auf Voicemail und Outlook) aus und klicken Sie dann auf Speichern.

Hinweis : Sie müssen diesen Schritt für jede Outlook Voice Access-Nummer durchführen, die Sie im SIP URI-Wählplan konfiguriert haben.

Informationen zum Konfigurieren weiterer Outlook Voice Access-Nummern finden Sie unter Konfigurieren einer Outlook Voice Access-Nummer.

Hinzufügen einer automatischen Telefonzentralennummer zu Skype for Business Online zum Begrüßen externer Anrufer

Damit sich externe Benutzer in Ihre Organisation einwählen können, müssen Sie Ihre automatischen Telefonzentralen mit den richtigen Zugriffsnummern konfigurieren. Dabei handelt es sich um die Nummern, die Sie bei der Konfiguration der Durchwahlnummern für Ihre automatischen UM-Telefonzentralen verwendet haben.

  • Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Skype-to-Phone > Zugriffsnummern > Hinzufügen.

  • Geben Sie im Feld Nummer die Nummer ein, die Sie verwenden möchten. Geben Sie die gesamte Telefonnummer im E.164-Format mit Landeskennzahl ein. Die Durchwahllänge für die Landeskennzahl 1, die Ortsvorwahl 425 und die Telefonnummer 555-1234 beträgt beispielsweise 12 Stellen. Geben Sie alle Ziffern der Telefonnummer für Outlook Voice Access ein.

  • Geben Sie unter Adresse einen beschreibenden Namen ein.

  • Wählen Sie unter Land oder Region das Land oder die Region aus der Dropdownliste aus.

  • Wählen Sie unter TypAutomatische Telefonzentrale (Anrufweiterleitung für externe Anrufer) aus und klicken Sie auf Speichern.

Hinweis : Sie müssen diesen Schritt für jede automatische Telefonzentralennummer durchführen, die Sie im SIP URI-Wählplan konfiguriert haben.

Weitere Informationen zum Hinzufügen weiterer Durchwahlnummern für eine automatische Telefonzentrale finden Sie unter Hinzufügen einer Durchwahlnummer der automatischen Telefonzentrale.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×