Einrichten von Information Rights Management (IRM, Verwaltung von Informationsrechten) im SharePoint Admin Center

In SharePoint wird der Schutz durch IRM auf Dateien auf der Listen- und Bibliotheksebene angewendet. Damit Ihre Organisation IRM-Schutz verwenden kann, müssen Sie zuerst die Rechteverwaltung einrichten. SharePoint Online IRM baut zum Verschlüsseln und Zuweisen von Nutzungseinschränkungen auf dem Microsoft Azure Active Directory-Rechteverwaltungsdienst (Microsoft Azure AD RM) auf. Einige Office 365-Pläne enthalten ein Microsoft Azure AD RM-Abonnement, aber nicht alle. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit der Microsoft Azure AD-Rechteverwaltung

Aktivieren des IRM-Diensts mithilfe des SharePoint Admin Centers

Damit Ihre Organisation SharePoint-Listen und -Bibliotheken mithilfe von IRM schützen kann, müssen Sie zuerst den Rechteverwaltungsdienst für Ihre Organisation aktivieren. Informationen dazu finden Sie unter Aktivieren der Rechteverwaltung.

Nach dem Aktivieren des Rechteverwaltungsdiensts müssen Sie sich beim SharePoint-Admin Center anmelden, um Information Rights Management (IRM, Verwaltung von Informationsrechten) einzuschalten.

Hinweis :  Sie benötigen SharePoint Online-Administratorrechte, um den IRM-Dienst aktivieren zu können. Wenn die Rechteverwaltung vom globalen Office 365-Administrator nicht aktiviert wurde, können die IRM-Features nicht in SharePoint Online verwendet werden.

  1. Melden Sie sich beim Office 365 Admin Center an (http://portal.office.com).

  2. Wählen Sie Administrator > SharePoint aus. Sie befinden sich nun im SharePoint Online Admin Center.

  3. Wählen Sie Einstellungen aus.

  4. Wählen Sie auf der Seite "Einstellungen" im Abschnitt Information Rights Management (IRM) zuerst Den in der Konfiguration angegebenen IRM-Dienst verwenden und dann IRM-Einstellungen aktualisieren aus.

Hinweis :  Nachdem Sie die IRM-Einstellungen aktualisiert haben, können die Mitglieder in Ihrer Organisation jetzt ihre SharePoint-Listen und -Dokumentbibliotheken IRM-schützen.

Aktivieren von IRM für SharePoint-Dokumentbibliotheken und -Listen

Nachdem Sie die IRM-Einstellungen aktualisiert haben, können Websitebesitzer den IRM-Schutz auf ihre SharePoint-Listen und -Dokumentbibliotheken anwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Anwenden von Information Rights Management auf eine Liste oder Bibliothek.

Wenn Websitebesitzer IRM für eine Liste oder Bibliothek aktivieren, können sie alle unterstützten Dateitypen in der jeweiligen Liste oder Bibliothek schützen. Wenn IRM für eine Bibliothek aktiviert ist, wird die Rechteverwaltung für alle Dateien in dieser Bibliothek verwendet.

Hinweis : Wenn IRM für eine Liste aktiviert ist, wird die Rechteverwaltung nur für Dateien verwendet, die an Listenelemente angefügt sind, nicht für die eigentlichen Listenelemente.

Wenn Benutzer Dateien in einer IRM-fähigen Liste oder Bibliothek herunterladen, werden die Dateien verschlüsselt, sodass sie nur von autorisierten Personen angezeigt werden können. Außerdem enthält jede Datei, deren Rechte verwaltet werden, eine Veröffentlichungslizenz, mit der für die Personen, die die Datei anzeigen, Einschränkungen auferlegt werden. Typische Einschränkungen sind das Aktivieren des Schreibschutzes für eine Datei, das Deaktivieren des Kopierens von Text, das Verhindern des Speicherns einer lokalen Kopie und das Verhindern des Druckens einer Datei. Clientprogramme, die Dateitypen mit IRM-Unterstützung lesen können, erzwingen diese Einschränkungen mithilfe der Veröffentlichungslizenz in der Datei, deren Rechte verwaltet werden. Auf diese Weise behält eine Datei, deren Rechte verwaltet werden, den Schutz auch nach dem Herunterladen vom Server bei. Informationen zum Aktivieren von IRM für eine Liste oder Bibliothek finden Sie unter Anwenden der Verwaltung von Informationsrechten auf eine Liste oder Bibliothek

SharePoint Online unterstützt die Verschlüsselung folgender Dateitypen:

  • PDF

  • Die 97-2003-Dateiformate für die folgenden Microsoft Office-Programme: Word, Excel und PowerPoint

  • Die Office Open XML-Formate für die folgenden Microsoft Office-Programme: Word, Excel und PowerPoint

  • Das Format XML Paper Specification (XPS)

Hinweis : Sie können keine Office Online-Dokumente in einer IRM-fähigen Bibliothek erstellen oder bearbeiten.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×