Einrichten von Datenverbindungen mit Webdiensten

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Sie können eine externe Datenverbindung mit einem Webdienst einrichten, z. B. mit dem Geschäftsdatenkatalog Ihres Unternehmens, um Geschäftsdaten abzurufen.

Nach Einrichtung einer Datenverbindung mit einem Webdienst können Sie sich mit dem Webdienst wie mit anderen externen Datenquellen verbinden. Falls der Webdienst Parameter akzeptiert, können Sie die Parameter ändern, wenn Sie mithilfe der Datenverbindung mit dem Webdienst eine verknüpfte Tabelle erstellen.

Übersicht

Access können, die Sie mit externen Daten verknüpft, die über einen Webdienst verfügbar ist. Die Verbindungsdatei Webdienst muss bereits das von der Web-Dienstanbieter bereitgestellt wird. Der allgemeine Prozess des Verwendens Webdienst Daten lautet wie folgt aus:

  1. Beziehen einer Webdienst-Datenverbindungsdatei

  2. Installieren der Webdienst-Datenverbindung mithilfe der Verbindungsdatei

  3. Erstellen einer verknüpften Tabelle mithilfe der installierten Webdienst-Datenverbindung

Mit einem Webdienst verknüpfte Tabellen sind schreibgeschützt

Die verknüpften Tabellen, die Sie mithilfe einer Webdienst-Datenverbindung erstellen, sind schreibgeschützt.

Einrichten einer Verbindung mit einem Webdienst

  1. Klicken Sie auf dem Menüband auf die Registerkarte Externe Daten.

  2. Klicken Sie in der Gruppe Importieren und verknüpfen auf Weitere > Data Services.

  3. Klicken Sie unten im Dialogfeld Link zu Webdienstdaten erstellen auf Neue Verbindung installieren.

    Installieren einer Webdienst-Datenverbindung

  4. Wechseln Sie im Dialogfeld Verbindungsdefinitionsdatei auswählen zur XML-Datei mit der Beschreibung des Webdiensts.

    Hinweis : Diese Datei wird vom Webdienstanbieter oder Ihrem Systemadministrator zur Verfügung gestellt.

Erstellen einer Verknüpfung mit einer Webdienst-Datenverbindung

  1. Klicken Sie auf dem Menüband auf die Registerkarte Externe Daten.

  2. Klicken Sie in der Gruppe Importieren und verknüpfen auf Weitere > Data Services.

  3. Im Dialogfeld Link zu Webdienstdaten erstellen werden die Tabellen mit Daten angezeigt, die der Webdienst zur Verfügung stellt. Wenn Sie z. B. mit dem Webdienst AdventureWorks verbunden wären, sähe die Anzeige so aus:

    Eine für eine Verknüpfung zur Verfügung stehende Webdienst-Datenverbindung

  4. Klicken Sie in Link zu Webdienstdaten erstellen auf die Tabelle, die Sie verwenden möchten.

  5. Klicken Sie auf Verknüpfte Tabelle erstellen.

Angeben eines Parameterwerts

Ihre Webdienst-Datenverbindung unterstützt ggf. Parameter. Ein Parameter ist ein Ausdruck zum Filtern von Daten.

Angenommen, hat der AdventureWorks webdienstdatenverbindung Tabelle Orders, die einen Wert für den Speicherort annehmen kann, und verwenden diesen Wert auf um die Datensätze zu beschränken, die Sie verwenden den Link zugreifen können.

Webdienst-Datenverbindungsparameter

Sie legen den Parameterwert für eine Webdienst-Datenverbindung fest, wenn Sie die verknüpfte Tabelle erstellen.

  1. Führen Sie die ersten vier Schritte im vorangehenden Verfahren, Link zu einer vorhandenen Webdienst-Datenverbindungaus. Klicken Sie noch nicht Verknüpfte Tabelle erstellen.

  2. Geben Sie im Dialogfeld Link zu Webdienstdaten erstellen den Parameterwert in das entsprechende Feld im Parameterabschnitt ein. Die angezeigte Oberfläche hängt von der verwendeten Webdienst-Datenverbindungsdatei ab. Einige Verbindung unterstützen mehrere Parameter.

  3. Klicken Sie, nachdem Sie die Parameterwert festgelegt haben, auf Verknüpfte Tabelle erstellen.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×