Einrichten einer Konferenz-ID für einen Benutzer

Wenn Ihre Organisation nicht für dynamische Konferenz-IDs aktiviert ist, wird automatisch eine statische Konferenz-ID erstellt, wenn ein Benutzer unter Verwendung von Microsoft als Anbieter für Einwahlkonferenzen aktiviert wird. Diese Konferenz-ID und die Einwahltelefonnummern, über die sich Benutzer in eine Besprechung einwählen können, sind unten in den Besprechungseinladungen von Skype for Business Online aufgeführt. Wenn der Benutzer diese Telefonnummer wählt, wird er von der automatischen Telefonzentrale aufgefordert, diese Konferenz-ID einzugeben, damit er an der Besprechung teilnehmen kann.

Feste Nummern werden verwendet, wenn sich die Mitarbeiter Ihres Unternehmens keine Zufallszahlenkombinationen merken möchten und es bevorzugen, eine bestimmte bzw. leicht zu merkende Nummer auszuwählen. Bei der Verwendung von dynamischen Konferenz-IDs wird für jede, vom Benutzer geplante Besprechung, eine eindeutige Konferenz-ID zugewiesen. Wenn Sie dynamische Konferenz-IDs zuweisen möchten, klicken Sie hier.

Konferenz-IDs werden nur von Skype for Business automatisch für die Benutzer festgelegt, die mit Microsoft als Anbieter von Einwahlkonferenzen für Einwahlkonferenzen aktiviert wurden. Falls Sie eine Konferenz-ID für einen Benutzer zurücksetzen müssen, der einen externen Audiokonferenzanbieter (ACP) nutzt, müssen Sie die Konferenz-ID auf der Seite der Benutzereigenschaften für den entsprechenden Benutzer manuell eingeben.

Konferenz-ID der Besprechung für einen Benutzer zurücksetzen

Zurücksetzen der Konferenz-ID der Besprechung
  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Navigieren Sie zum Office 365 Admin Center > Skype for Business.

  3. Klicken Sie im Skype for Business Admin Center auf Einwahlkonferenzen und dann im Bereich „Aktion“ unter Konferenz-ID auf Zurücksetzen.

  4. Klicken Sie im Fenster Konferenz-ID zurücksetzen? auf Ja. Daraufhin wird automatisch eine neue Konferenz-ID generiert und per E-Mail an den Benutzer geschickt. Standardmäßig werden E-Mails an die Benutzer gesendet. Dieses Verhalten kann aber ausgeschaltet werden.

    Hinweis : Nach dem Zurücksetzen der Konferenz-ID wird die neue Konferenz-ID per E-Mail an den Benutzer geschickt. Diese E-Mail wird an die Haupt-E-Mail-Adresse geschickt. Dabei handelt es sich oftmals um das Office 365-Postfach. Die E-Mail umfasst die neue Konferenz-ID, die Standardeinwahlnummer(n) und Anweisungen, wie bestehende Besprechungen mithilfe des Skype for Business Meeting Update Tool aktualisiert werden können.

Was sollte ich noch wissen?

  • Sie können dem Benutzer eine E-Mail mit sämtlichen Informationen zur Konferenz schicken, u. a. mit der Konferenz-ID und den Einwahlnummern. Klicken Sie dazu auf Konferenzinformationen per E-Mail senden. Die PIN wird nicht gesendet.

  • Eine Konferenz-ID umfasst 7 Ziffern. Die Länge kann weder im Skype for Business Admin Center noch mit der Windows PowerShell geändert werden.

  • Nach dem Zurücksetzen wird die neue Konferenz-ID unter Konferenz-ID aufgeführt.

  • Die Konferenz-ID für Einwahlkonferenzen für einen Benutzer wird unten im Bereich „Aktion“ unter Einwahlkonferenzen angezeigt, wenn Sie auf der Seite Benutzer einen Benutzer auswählen.

  • Nachdem eine neue Konferenz-ID generiert wurde, können Anrufer die alte Konferenz-ID nicht mehr verwenden. Sie sollten Benutzer benachrichtigen, dass sie ihre angesetzten Besprechungseinladungen neu planen, damit die neue Konferenz-ID den Einladungen hinzugefügt wird. Die Benutzer können angesetzte Besprechungen mithilfe des Skype for Business Meeting Update Tool aktualisieren. Informationen zum Download, zur Installation und zum Ausführen des Skype for Business Meeting Update Tool finden Sie unter:

Möchten Sie wissen, wie Sie die Verwaltung mit Windows PowerShell organisieren?

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×