Einrichten der Standard- oder First Release-Optionen in Office 365

Mit Office 365 erhalten Sie neue Produktupdates und -features, sobald diese verfügbar werden, und müssen nicht alle paar Jahre teure Updates erwerben. Sie können die Bereitstellung dieser Updates für Ihre Organisation verwalten. Beispielsweise können Sie sich für eine frühe Veröffentlichung (Early Release) registrieren, damit Ihre Organisation die Updates zuerst erhält. Sie können festlegen, dass nur bestimmte Personen die Updates erhalten. Alternativ können Sie beim standardmäßigen Veröffentlichungszeitplan (Standard Release) bleiben und die Updates später erhalten. In diesem Artikel und Video werden die verschiedenen Optionen vorgestellt und es wird deren Verwendung für Ihre Organisation erläutert.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.
First Release für Office 365

Wichtig :  Die in diesem Artikel beschriebenen Office 365-Updates gelten für Office 365, SharePoint Online und Exchange Online. Sie gelten nicht für Skype for Business und zugehörige Dienste. Diese Release-Optionen sind zielgerichtete, nach bestem Bemühen entwickelte Möglichkeiten, Änderungen in Office 365 zu veröffentlichen, sie können aber nicht immer und nicht für alle Updates garantiert werden.

Standard Release
Kalender
Dies ist die Standardoption, bei der Sie und Ihre Benutzer die neuesten Updates erhalten, wenn sie für alle Office 365-Kunden freigegeben werden. Damit bleibt Ihnen mehr Zeit, Ihre Supportmitarbeiter und Benutzer auf anstehende Änderungen vorzubereiten.

First Release
Aktualisieren
Mit dieser Option gehören Sie und Ihre Benutzer zu den ersten Personen, die die neuesten Updates erhalten, und können durch Ihr frühes Feedback bei der weiteren Gestaltung des Produkts helfen. Sie können wählen, ob einzelne Personen oder die gesamte Organisation die Aktualisierungen frühzeitig erhalten sollen.

Hinweis : Wenn Sie von "First Release" zurück zu "Standard Release" wechseln, verlieren Ihre Benutzer möglicherweise Zugriff auf die Features, die noch nicht im Standard Release-Programm freigegeben wurden.

Funktionsweise

Alle Office 365-Updates werden gründlich getestet und im Hinblick auf Leistung und Skalierbarkeit ausgewertet, bevor sie für die Öffentlichkeit freigegeben werden. Office-Kunden werden in der öffentlichen Office 365-Roadmap über wesentliche Aktualisierungen vorab informiert. Wenn der Termin des Updaterollouts näher rückt, wird Ihnen dies über Ihr Office 365-Nachrichtencenter mitgeteilt.

Das Update wird dann für Benutzer installiert, die First Release ausgewählt haben. Sobald das Feature zur Freigabe für eine breitere Öffentlichkeit bereit ist, wird es allen anderen Benutzern zur Verfügung gestellt, einschließlich Personen, die Standard Release ausgewählt haben.

Wichtig : Große oder komplexe Updates können länger dauern als andere, sodass keine Benutzer beeinträchtigt werden. Es gibt keine Garantie für den genauen Freigabetermin einer Version.

Einrichten der Release-Option im Office 365 Admin Center

Sie können wie folgt ändern, wie Ihre Organisation Office 365-Updates erhält.

Wichtig : Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Änderungen in Office 365 wirksam werden. Wenn Sie sich bei "First Release" abmelden, nachdem Sie es zuvor aktiviert hatten, verlieren Ihre Benutzer möglicherweise Zugriff auf Features, deren geplanter Freigabetermin noch nicht erreicht ist.

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Wechseln Sie zum Office 365 Admin Center.

  3. Navigieren Sie zu Einstellungen > Organisationsprofil.

  4. Klicken Sie neben Release-Einstellungen auf Bearbeiten.

  5. Um "First Release" zu deaktivieren, wählen Sie Standard Release aus. Klicken Sie dann auf Weiter und auf Ja, um die Auswahl zu bestätigen. Springen Sie zum letzten Schritt.

  6. Wenn Sie "First Release" für alle Benutzer in Ihrer Organisation aktivieren möchten, wählen Sie First Release für alle Benutzer aus. Klicken Sie dann auf Weiter und auf Ja, um Ihre Auswahl zu bestätigen. Springen Sie zum letzten Schritt.

  7. Wenn Sie "First Release" nur für einige Benutzer in Ihrer Organisation aktivieren möchten, wählen Sie First Release für ausgewählte Benutzer aus. Klicken Sie dann auf Weiter und auf Ja, um Ihre Auswahl zu bestätigen.

  8. Wählen Sie Personen hinzufügen aus, um die Benutzer einzeln hinzuzufügen. Suchen Sie nach deren Namen, und klicken Sie dann zum Hinzufügen auf +.

  9. Wenn Sie alle gewünschten Benutzer hinzugefügt haben, klicken Sie auf Speichern und dann auf Schließen.

Hinzufügen von Benutzern in Massen

  1. Klicken Sie neben "Release-Einstellungen" unter der Überschrift "Standard Release" auf Aktionen > + Massenhinzufügen von Personen für First Release.

  2. Wählen Sie Durchsuchen aus, um eine Datei auszuwählen, in der sich die E-Mail-Adressen aller Personen befindet.

    Dieser Vorgang ähnelt dem Massenhinzufügen von Benutzern im Admin Center.

  3. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Schließen.

Wenn Sie das alte Admin Center weiterhin verwenden, können Sie die Art und Weise ändern, in der Ihre Organisation Office 365-Updates erhält, indem Sie die nachstehenden Schritte ausführen.

Wichtig : Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Änderungen in Office 365 wirksam werden. Wenn Sie sich bei "First Release" abmelden, nachdem Sie es zuvor aktiviert hatten, verlieren Ihre Benutzer möglicherweise Zugriff auf Features, deren geplanter Freigabetermin noch nicht erreicht ist.

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Wechseln Sie zum Office 365 Admin Center.

  3. Wechseln Sie zu Diensteinstellungen > Updates.

  4. Zum Deaktivieren von "First Release" wählen Sie unter der Überschrift "Standard Release" die Option Standard aus. Wählen Sie dann Ja aus, um Ihre Auswahl zu bestätigen. Springen Sie dann zum letzten Schritt.

    Standard- und First Release-Programme

    Hinweis :  Wenn diese Option im Admin Center nicht angezeigt wird, erfolgt in Kürze eine entsprechende Aktualisierung Ihres Abonnements, damit Sie die Einstellung anschließend ändern können.

  5. Wenn Sie "First Release" für alle Benutzer in Ihrer Organisation aktivieren möchten, wählen Sie Gesamte Organisation aus. Klicken Sie dann auf Ja, um Ihre Auswahl zu bestätigen. Springen Sie dann zum letzten Schritt.

  6. Wenn Sie "First Release" nur für einige Personen in Ihrer Organisation aktivieren möchten, wählen Sie Personen auswählen aus. Klicken Sie dann auf Ja, um Ihre Auswahl zu bestätigen.

    Hinweis :  Wenn diese Option im Admin Center nicht angezeigt wird, erfolgt in Kürze eine entsprechende Aktualisierung Ihres Abonnements, damit Sie die Einstellung anschließend ändern können.

  7. Wählen Sie Personen auswählen aus, um einzelne Benutzer hinzuzufügen, und verwenden Sie dann die Personenauswahl, um diese für "First Release" auszuwählen.

    Office 365 Release-Programme – Benutzer hinzufügen

  8. Wählen Sie Weiter und dann Schließen aus.

    Hinweis : "Personen auswählen" für "First Release" gilt für die obere Navigationsleiste von Office 365, für Exchange Online, OneDrive for Business und zugehörige Features (Delve, Video usw.).

  1. Wählen Sie neben "Personen auswählen" die Option Massenhinzufügen von Personen aus.

  2. Wählen Sie Durchsuchen aus, um eine Datei auszuwählen, in der sich die E-Mail-Adressen aller Personen befindet. Dieser Vorgang ähnelt dem Massenhinzufügen von Benutzern im Admin Center.

    Massenhinzufügen von Benutzern in Office 365 First Release

  3. Wählen Sie Weiter und dann Schließen aus.

Zum Installieren einer First Release-Version von Officegehen Sie wie hier beschrieben vor. Damit erhalten Sie frühzeitigen Zugriff auf die neuen Features von Office 2016 für Windows-Desktops.

Hier finden Sie weitere Informationen zu anstehenden Office 365-Updates und -Versionen gemäß der öffentlichen Office 365-Roadmap und den Benachrichtigungen, die Sie im Office 365-Nachrichtencenter erhalten.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×