Einordnen zu vieler oder zu weniger E-Mail-Nachrichten in den Junk-E-Mail-Ordner

Ursache: Der Junk-E-Mail-Filter ist zu hoch oder zu niedrig eingestellt.

Lösung:    Erhöhen oder verringern Sie die Ebene des Schutzes vor Junk-E-Mail.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Schutz vor Junk-E-Mail.

  2. Wählen Sie die gewünschte Ebene des Schutzes vor Junk-E-Mail.

Ziel

Aktion

Alle Nachrichten von einer bestimmten Domäne zulassen

Klicken Sie auf die Registerkarte Sichere Domänen, und geben Sie dann den Domänennamen ein.

Wenn Sie in der Liste der sicheren Domänen "alpineskihouse.com" eingeben, wird eine Nachricht von einer Person mit einer E-Mail-Adresse, die "@alpineskihouse.com" enthält, z. B. auf keinen Fall als Junk-E-Mail eingestuft.

Blockieren aller Nachrichten von einem bestimmten Absender oder einer bestimmten Domäne

Klicken Sie auf die Registerkarte Blockierte Absender, und geben Sie die E-Mail-Adresse oder den Domänennamen ein.

Wichtig : Außer wenn die Ebene des Schutzes vor Junk-E-Mail auf Keine festgelegt ist, können zulässige Nachrichten als "Junk" eingestuft und im Ordner Junk-E-Mail abgelegt werden. Überprüfen Sie regelmäßig den Junk-E-Mail-Ordner, um sicherzustellen, dass keine zulässigen Nachrichten enthalten sind.

Ursache: Wichtige Absender wurden noch nicht in Outlook angegeben.

Lösung:    Fügen Sie dem Adressbuch einzelne Absender hinzu.

Fügen Sie wichtige Absender von Nachrichten Ihren Outlook-Kontakten hinzu. Wenn ein Kontakt in Outlook gespeichert wird, stuft Outlook Nachrichten von diesem Kontakt nicht als Junk ein.

Lösung:    Fügen Sie Unternehmen oder Organisationen der Liste "Sichere Domäne" hinzu.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Schutz vor Junk-E-Mail.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sichere Domänen, und geben Sie dann den Domänennamen ein.

    Wenn Sie in der Liste der sicheren Domänen "alpineskihouse.com" hinzufügen, wird eine Nachricht von einer Person mit einer E-Mail-Adresse, die "@alpineskihouse.com" enthält, z. B. auf keinen Fall als Junk-E-Mail eingestuft.

Lösung:    Fügen Sie Ihre Mailinglisten dem Mailinglisten-Manager hinzu.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Extras auf Mailinglisten.

    Registerkarte "Tools", Gruppe 4

  2. Klicken Sie auf Neu.

  3. Geben Sie in das Feld Name einen Namen für die Mailingliste, die Sie hinzufügen.

  4. Geben Sie in das Feld Listenadresse die Adresse der Mailingliste ein, z. B. alle_gruppenmitglieder@example.com.

  5. Optional können Sie zusätzliche Parameter festlegen, wie Outlook Nachrichten dieser Mailingliste behandeln soll.

    Das Hinzufügen von Parametern, wie z. B. Kategorie und Ordnerspeicherort, ist nicht erforderlich, wenn Sie lediglich verhindern möchten, dass Mailinglistennachrichten von Outlook als Junk eingestuft werden.

Ursache: Absender von Junk-E-Mail wurden noch nicht in Outlook angegeben.

Lösung:    Fügen Sie E-Mail-Adressen oder eine Domäne zur Liste blockierter Absender hinzu.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Schutz vor Junk-E-Mail.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Blockierte Absender, und geben Sie die E-Mail-Adresse oder den Domänennamen ein.

    Wenn Sie in der Liste der blockierten Absender "alpineskihouse.com" hinzufügen, wird eine Nachricht von einer Person mit einer E-Mail-Adresse, die "@alpineskihouse.com" enthält, z. B. stets als Junk-E-Mail eingestuft.

Siehe auch

Organisieren von Mailinglistennachrichten

Informationen zum Schutz vor Junk-E-Mail

Anpassen des Schutzes vor Junk-E-Mail

Kennzeichnen einer Nachricht als "Junk-E-Mail" oder "Keine Junk-E-Mail"

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×