Eingeschränkte Domänenfreigabe in SharePoint Online und OneDrive for Business

Mit SharePoint Online können Sie eine Website für Benutzer aus bestimmten Domänen mithilfe der Einstellung zum Einschränken von Domänen freigeben. Dies ist in einem Business-to-Business-Extranetszenario sinnvoll, in dem Sie die Freigabe für einen bestimmten Geschäftspartner einschränken möchten.

Einschränken von Domänen

Administratoren können die externe Freigabe über die Zulassungs- oder Verweigerungsliste für Domänen konfigurieren. Dies kann auf Mandantenebene oder Websitesammlungsebene erfolgen. Administratoren können Freigabeeinladungen auf eine begrenzte Anzahl von E-Mail-Domänen beschränken, indem sie die entsprechenden Domänen zur Zulassungsliste hinzufügen oder optional die Verweigerungsliste verwenden und hierin die E-Mail-Domänen aufführen, an die Benutzer keine Einladungen senden dürfen.

Einstellungen auf Mandantenebene wirken sich auf alle SharePoint Online-Websitesammlungen aus, einschließlich der OneDrive for Business-Websitesammlung.

So können Domänen bei externer Freigabe in SharePoint Online und OneDrive for Business auf der Mandantenebene eingeschränkt werden

  1. Melden Sie sich bei Office 365 als globaler Administrator oder als SharePoint-Administrator an.

  2. Wählen Sie das Symbol für das App-Startfeld Das Symbol sieht wie ein Waffeleisen aus und steht für den Klick auf eine Schaltfläche, mit der mehrere Anwendungs-Kacheln zur Auswahl bereitgestellt werden. oben links und dann Administrator aus, um das Office 365 Admin Center zu öffnen. (Wenn die Kachel "Administrator" nicht angezeigt wird, haben Sie keine Office 365-Administratorberechtigungen in Ihrer Organisation.)

  3. Wählen Sie im linken Bereich Admin Center und dann SharePoint aus.

  4. Wählen Sie die Registerkarte Freigabe aus.

  5. Aktivieren Sie unter Zusätzliche Einstellungen das Kontrollkästchen Externe Freigabe über Domänen beschränken.

  6. Wählen Sie in der Dropdownliste entweder Freigabe für Benutzer in diesen gesperrten Domänen nicht zulassen, um den Zugriff für bestimmte Domänen zu sperren, oder wählen Sie Freigabe nur für Benutzer aus diesen Domänen zulassen aus, um den Zugriff auf die Domänen in Ihrer Liste zu beschränken.

  7. Führen Sie die Domänen (maximal 120) im hierfür vorgesehenen Feld im Format domäne.com auf. Wenn Sie mehr als eine Domäne angeben, trennen Sie die einzelnen Domänen durch ein Leerzeichen oder einen Wagenrücklauf.

    Zusätzliche Einstellungen zum Einschränken der externen Freigabe in Office 365 SPO

    Hinweis : Platzhalter werden bei Domäneneinträgen nicht unterstützt.

Sie können die Einstellung auf der Mandantenebene auch mithilfe des </externalLink>Windows PowerShell-Cmdlets Set-SPOTenant

Sie können eingeschränkte Domänen auch auf der Websitesammlungsebene verwenden. Beachten Sie dabei die folgenden Überlegungen:

  • Im Fall von Konflikten hat die Konfiguration auf Mandantenebene Vorrang vor der Websitesammlungskonfiguration.

  • Wenn eine Zulassungsliste auf Mandantenebene konfiguriert ist, können Sie auf der Websitesammlungsebene nur eine Zulassungsliste konfigurieren. Die Zulassungsliste für Websitesammlungen muss eine Teilmenge der Zulassungsliste für Mandanten sein.

  • Wenn eine Verweigerungsliste auf Mandantenebene konfiguriert ist, können Sie auf der Websitesammlungsebene entweder eine Zulassungsliste oder eine Verweigerungsliste konfigurieren.

  • Für einzelne OneDrive for Business-Websitesammlungen können Sie diese Einstellung nur mithilfe des Cmdlets Set-SPOSiteWindows PowerShell konfigurieren.

Einschränken von Domänen bei externer Freigabe in SharePoint Online auf der Websitesammlungsebene

  1. Melden Sie sich bei Office 365 als globaler Administrator oder als SharePoint-Administrator an.

  2. Wählen Sie das Symbol für das App-Startfeld Das Symbol sieht wie ein Waffeleisen aus und steht für den Klick auf eine Schaltfläche, mit der mehrere Anwendungs-Kacheln zur Auswahl bereitgestellt werden. oben links und dann Administrator aus, um das Office 365 Admin Center zu öffnen. (Wenn die Kachel "Administrator" nicht angezeigt wird, haben Sie keine Office 365-Administratorberechtigungen in Ihrer Organisation.)

  3. Wählen Sie im linken Bereich Admin Center und dann SharePoint aus.

  4. Wählen Sie die Registerkarte Websitesammlungen aus.

  5. Wählen Sie eine Websitesammlung aus, und klicken Sie auf Freigabe.

  6. Aktivieren Sie unter Zusätzliche Einstellungen für Websitesammlung das Kontrollkästchen Externe Freigabe über Domäne beschränken.

  7. Wählen Sie in der Dropdownliste entweder Freigabe für Benutzer in diesen gesperrten Domänen nicht zulassen, um den Zugriff für bestimmte Domänen zu sperren, oder wählen Sie Freigabe nur für Benutzer aus diesen Domänen zulassen aus, um den Zugriff auf die Domänen in Ihrer Liste zu beschränken.

  8. Führen Sie die Domänen (maximal 60) im hierfür vorgesehenen Feld im Format domäne.com auf. Wenn Sie mehr als eine Domäne angeben, trennen Sie die einzelnen Domänen durch ein Leerzeichen oder einen Wagenrücklauf.

    Screenshot des Teils zu eingeschränkten Domänen im Dialogfeld "Websitesammlungseinstellungen"

    Hinweis : Platzhalter werden bei Domäneneinträgen nicht unterstützt.

Sie können die Websitesammlungseinstellung auch mithilfe des </externalLink>Windows PowerShell-Cmdlets Set-SPOSite

Freigabeerfahrung

Nachdem Sie das Freigabefeature für eingeschränkte Domänen konfiguriert haben, wird bei der Freigabe eines Dokuments Folgendes angezeigt:

  • Freigeben von Inhalten für E-Mail-Domänen, die nicht zulässig sind.    Wenn Sie versuchen, Inhalte für einen externen Benutzer freizugeben, dessen E-Mail-Domäne die Einstellungen für eingeschränkte Domänen verletzt, wird eine Fehlermeldung angezeigt, und die Freigabe ist nicht zulässig:

    Wenn ein Benutzer versucht, ein Dokument für eine E-Mail-Adresse freizugeben, die eingeschränkt ist, wird dieser Fehler angezeigt.
  • Freigeben von OneDrive for Business-Dateien für E-Mail-Domänen, die nicht zulässig sind.     Wenn Sie versuchen, eine OneDrive for Business-Datei für einen externen Benutzer freizugeben, dessen E-Mail-Domäne – als Ergebnis Ihrer Konfiguration für eingeschränkte Domänen – nicht zulässig ist, wird eine Fehlermeldung angezeigt, und die Freigabe wird nicht erlaubt:

    Benutzern wird dieser Fehler angezeigt, wenn sie versuchen, ein OneDrive-Dokument für eine eingeschränkte Domänenadresse freizugeben.
  • Freigeben von Inhalten für zulässige E-Mail-Domänen.    Wenn Ihr Endbenutzer versucht, Inhalte für einen externen Benutzer freizugeben, dessen E-Mail-Adressdomäne zulässig ist, kann er den Inhalt erfolgreich für diesen externen Benutzer freigeben. Eine QuickInfo weist darauf hin, dass sich der Benutzer außerhalb Ihrer Organisation befindet.

    Erfolgreiche Freigabe von Inhalten für eingeschränkte Benutzer.

Benutzerüberwachung und Verwaltung des Benutzerlebenszyklus

Wie bei jedem Szenario für die Freigabe eines Extranets ist es auch in diesem Fall wichtig, den Lebenszyklus Ihrer Gastbenutzer, die Überwachung ihrer Aktivitäten und schließlich die Archivierung der Website zu berücksichtigen. Weitere Informationen finden Sie unter Planen von SharePoint Online B2B-Extranetwebsites.

Verwandte Themen

Verwalten der externen Freigabe für Ihre SharePoint Online-Umgebung
Extranet für Partner mit Office 365
Set-SPOTenant

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×