Einführung in den Aufgabenbereich Designdetektiv

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

In Microsoft Office InfoPath 2007 können Sie eine Formularvorlage entwerfen, die mithilfe von InfoPath oder einem Webbrowser geöffnet werden kann. Wenn die Formularvorlage mithilfe eines Browsers geöffnet werden kann, ist es eine browserkompatible Formularvorlage bezeichnet. Sie können auch Entwerfen von Formularvorlagen, die in InfoPath 2003 sowie Office InfoPath 2007 arbeiten oder Konvertieren von Formularen in Microsoft Office Word oder anderen Programmen in Office InfoPath 2007 Formularvorlagen erstellt.

Wenn Sie diese Schritte durchgeführt haben, können jedoch Kompatibilitätsprobleme oder andere Probleme auftreten. Beispielsweise bestimmter InfoPath-Features werden in browserkompatible Formularvorlagen nicht unterstützt, und diese während des Veröffentlichungsvorgangs zu Problemen führen kann. Ebenfalls einige Features Office InfoPath 2007 funktionieren nicht in InfoPath 2003-Formularvorlagen, und einige Word-Features werden in InfoPath nicht unterstützt und beim Importieren von Word-Formular in InfoPath verworfen werden.

Diese Art von Problemen in Formularvorlagen können am schnellsten mithilfe des Arbeitsbereichs Designdetektiv entdeckt werden. So können Sie die Probleme vor dem Veröffentlichen der Formularvorlage beheben.

Inhalt dieses Artikels

Der Aufgabenbereich Designdetektiv

Fehler bzw. Meldungen: Worin besteht der Unterschied?

Bedingungen, unter denen InfoPath Probleme überprüft

Der Aufgabenbereich Designdetektiv

Die beste Methode zum Sicherstellen, dass Ihre Formularvorlage erwartungsgemäß funktioniert, ist die Verwendung des Aufgabenbereichs Designdetektiv, mit dessen Hilfe Sie potenzielle Probleme überprüfen können.

Der Aufgabenbereich Designdetektiv bietet Ihnen die folgenden Möglichkeiten:

  • Suchen Sie Kompatibilitätsprobleme, die möglicherweise auf Ihrer Formularvorlage vorhanden sind. In einigen Fällen behebt InfoPath das Problem automatisch für Sie und benachrichtigt Sie über die Beseitigung des Problems. In anderen Fällen wiederum werden Sie dazu gezwungen sein, das Problem manuell zu beheben. Wenn Sie beispielsweise eine browserkompatible Formularvorlage erfolgreich veröffentlichen möchten, müssen u. U. ein nicht unterstütztes Steuerelement entfernen oder durch ein anderes Steuerelement ersetzen. Wenn Sie eine browserkompatible Formularvorlage veröffentlichen, können Sie im Aufgabenbereich Designdetektiv auch das Anzeigen serverbezogener Informationen festlegen.

  • Ändern Sie die Kompatibilitätseinstellung für die Formularvorlage. Nehmen Sie z. B. an, dass nur Benutzer auf Ihrer Formularvorlage basierende Formulare anzeigen und ausfüllen können, die InfoPath auf ihrem Computer installiert haben. Wenn Ihre Formularvorlage auch in einem Webbrowser funktionieren soll, können Sie im Aufgabenbereich Designdetektiv auf Kompatibilitätseinstellung ändern klicken, um auf Optionen zum Erstellen einer browserkompatiblen Formularvorlage, anstatt einer nur InfoPath-Formularvorlage zuzugreifen. Wenn Sie die Kompatibilitätseinstellung für eine Formularvorlage ändern, werden die Fehler und Meldungen im Aufgabenbereich Designdetektiv entsprechend aktualisiert.

Teil des Aufgabenbereichs 'Designdetektiv'

1. Der Text am oberen Rand des Aufgabenbereichs gibt an, dass die Formularvorlage derzeit sowohl mit Office InfoPath 2007 als auch mit einem InfoPath Forms Services ausführenden Server kompatibel ist. Wenn Sie diese Einstellung ändern möchten, klicken Sie auf die Verknüpfung Kompatibilitätseinstellungen ändern.

2. Fehler werden im Aufgabenbereich deshalb angezeigt, weil die browserkompatible Formularvorlage nicht unterstützte Steuerelemente enthält. Für ein erfolgreiches Veröffentlichen der browserkompatiblen Formularvorlage sollten Sie diese Steuerelemente entfernen.

In InfoPath werden die Probleme automatisch überprüft, sobald Sie:

  • Eine Formularvorlage öffnen

  • Die Kompatibilitätseinstellung für eine Formularvorlage ändern

  • Eine Formularvorlage speichern oder veröffentlichen

  • Ein Microsoft Office Word-Dokument in InfoPath importieren

Sie können die Liste der Fehler und Meldungen im Aufgabenbereich Designdetektiv aktualisieren, indem Sie im Aufgabenbereich auf die Schaltfläche Aktualisieren klicken. Dieser Schritt ist dann nützlich, wenn Sie beim Beheben von Problemen in der Formularvorlage Elemente aus der Liste entfernen möchten.

Hinweis : Durch Klicken auf die Schaltfläche Aktualisieren wird nicht Nachrichten aktualisieren, die als Ergebnis ein Word-Dokuments in InfoPath importieren angezeigt werden. Wenn Sie das Importieren von Nachrichten aus dem Aufgabenbereich Designdetektiv entfernen möchten, müssen Sie im Dialogfeld Ressource-Dateien (MenüExtras ) öffnen und entfernen Sie die Datei mit dem Namen InfoPath. Diese Datei wird automatisch erstellt, wenn Sie ein Word-Dokument in InfoPath importieren. Nachdem Sie die InfoPath-Datei zu entfernen, klicken Sie auf Aktualisieren, klicken Sie im Aufgabenbereich Designdetektiv in die importieren Nachrichten endgültig gelöscht. Die InfoPath-Datei ist nicht erforderlich, damit der Formularvorlage ordnungsgemäß funktioniert. Aus Gründen der Sicherheit ist es wirklich, sollten Sie diese Datei entfernen, bevor Sie Ihre Formularvorlage veröffentlichen.

Seitenanfang

Fehler bzw. Meldungen: Worin besteht der Unterschied?

Beim Entwerfen einer Formularvorlage treten u. U. sowohl Meldungen als auch Fehler auf. In den meisten Fällen müssen Sie die Fehler beheben, um Ihre Formularvorlage erfolgreich zu veröffentlichen. Optional können Sie die Meldungen beantworten.

The following table describes the difference between errors and messages in the Design Checker task pane.

Icon

Type

Beschreibung

Symbolbild

Error

The form template will not function correctly. You should fix the errors before you publish the form template.

Symbolbild

Message

The form template may not function as expected. Messages are less serious than errors. You can choose whether to address the messages before you publish the form template.

Seitenanfang

Umstände, unter denen InfoPath Probleme überprüft

In der folgenden Tabelle werden die unterschiedlichen Problemtypen beschrieben, die im Aufgabenbereich Designdetektiv auftreten können, wenn diese Probleme normalerweise in einer Formularvorlage auftreten.

Problemtyp

Beschreibung

Browserkompatibilität

Eine Office InfoPath 2007-Formularvorlage, die dazu entworfen wurde, in einem Webbrowser angezeigt und ausgefüllt zu werden, wird als browserkompatible Formularvorlage bezeichnet. Normalerweise treten Browserkompatibilitätsprobleme auf, nachdem Sie eine reguläre Nur-InfoPath-Formularvorlage in einer browserkompatible Formularvorlage geändert haben. Angenommen, Benutzer füllen in InfoPath ein Formular für einen Versicherungsanspruch aus, wobei Sie möchten, dass die Benutzer, das Formular auch in einem Browser ausfüllen können. In diesem Fall müssen Sie die Kompatibilitätseinstellung für die Formularvorlage ändern. Eine solche Änderung ruft manchmal Fehler oder Meldungen im Aufgabenbereich Designdetektiv hervor. Falls die ursprüngliche Formularvorlage z. B. Benutzerrollen enthalten hat, wird im Aufgabenbereich Designdetektiv nach Ändern der Kompatibilitätseinstellung ein Fehler angezeigt, weil Benutzerrollen in browserkompatiblen Formularvorlagen nicht unterstützt werden.

Hinweis : Wenn Sie im Aufgabenbereich Designdetektiv das Kontrollkästchen Auf dem Server überprüfen aktivieren, können Sie Fehler und Meldungen anzeigen, die von einem InfoPath Forms Services ausführenden Server generiert werden, zusätzlich zu den durch InfoPath entdeckten Fehlern und Meldungen. Diese Fehler können im Aufgabenbereich Designdetektiv unter der Überschrift Browserkompatibilität (Auf Server geprüft) angezeigt werden.

Browseroptimierung

Probleme mit der Browseroptimierung treten möglicherweise dann auf, wenn Sie im Aufgabenbereich Designdetektiv das Kontrollkästchen Auf dem Server überprüfen aktivieren. Optimierungsfehler und -meldungen werden durch den Server generiert und können Sie beim Einleiten von Maßnahmen unterstützen, die die Leistung des Formulars im Browser steigern sollen.

Abwärtskompatibilität

Office InfoPath 2007-Formularvorlagen, die auch in InfoPath 2003 funktionieren, werden als abwärtskompatible Formularvorlagen bezeichnet. Probleme mit der Abwärtskompatibilität treten auf, wenn Sie Ihrer Formularvorlage ein Steuerelement oder ein Feature hinzufügen, das in InfoPath 2003 nicht funktioniert. Die meisten Office InfoPath 2007-Formularvorlagen benötigen keine Kompatibilität mit InfoPath 2003. Daher blendet Office InfoPath 2007 Probleme mit und Meldungen zur Abwärtskompatibilität automatisch im Aufgabenbereich Designdetektiv aus.

Abwärtskompatibilitätsfehler und -meldungen werden standardmäßig nur angezeigt, wenn Sie eine InfoPath 2003-Formularvorlage im Office InfoPath 2007-Entwurfsmodus öffnen, oder wenn Sie in der Liste Dateityp in den Dialogfeldern Speichern oder Speichern unterInfoPath 2003-Formularvorlage aktivieren. Unter allen anderen Umständen müssen Sie die Anzeige der Abwärtskompatibilitätsfehler und -meldungen im Aufgabenbereich Designdetektiv manuell festlegen, indem Sie im Dialogfeld Formularoptionen (Kategorie Kompatibilität) das Kontrollkästchen Bericht zur Kompatibilität mit InfoPath 2003 anzeigen aktivieren.

Importieren

Importprobleme treten möglicherweise dann auf, wenn Sie ein Formular aus einem anderen Programm importieren, wie z. B. Microsoft Office Word, und InfoPath Features zu importieren versucht, die es nicht unterstützt. InfoPath entfernt in einigen Fällen die nicht unterstützten Features oder ersetzt sie durch ein Platzhalterbild. InfoPath unterstützt beispielsweise keine Lesezeichen oder animierte Texteffekte, sodass diese Features in der resultierenden Formularvorlage entfernt werden. Ein Feature kann in anderen Fällen wiederum teilweise unterstützt werden. Wenn Sie z. B. ein Word-Dokument importieren, werden alle Hyperlinks konvertiert. Wenn der Hyperlink jedoch andere Protokolle verwendet als http:, https:, file:, ftp: oder mailto:, wird der Hyperlink nicht funktionieren, wenn ein Benutzer auf die Verknüpfung klickt.

Hinweis : Sie können den Import-Assistenten zum Konvertieren von Microsoft Office Excel-Arbeitsblättern in InfoPath-Formularvorlagen verwenden. Allerdings werden Probleme beim Importieren von Excel-Arbeitsblättern nicht im Aufgabenbereich Designdetektiv angezeigt, wie das beim Importieren von Word-Dokumenten der Fall ist.

Offlinekompatibilität

Offlineprobleme treten u. U. auf, wenn Sie eine Formularvorlage zur Offlineverwendung bereitstellen. Je nach Entwurf der Formularvorlage können Benutzer nach wie vor auf Daten zugreifen, die, mit einigen Ausnahmen, von Abfragen der Datenbanken und anderen Datenquellen herrühren. Diese Ausnahmen werden im Aufgabenbereich Designdetektiv festgehalten.

Vorlagenpart

Wenn Ihre Formularvorlage einen Vorlagenpart enthält, und falls Sie dem Aufgabenbereich Steuerelemente eine neuere Version des Vorlagenparts hinzugefügt haben, informiert Sie der Aufgabenbereich Designdetektiv darüber, dass ein Update zur Verfügung steht.

Datenbindung

Bindung Probleme auftreten, wenn die Beziehung zwischen einem Steuerelement in der Formularvorlage und deren entsprechendes Feld oder Gruppe in der Datenquelle aus irgendeinem Grund fehlerhaft ist. Wenn Bindungsprobleme schwerwiegende genug ist, um das Steuerelement im Formular des Benutzers eine Fehlfunktion verursachen sind, werden sie im Aufgabenbereich Designdetektiv angezeigt. Wenn weniger schwerwiegenden Problemen Bindung sind, wird ein Fehler oder Nachricht klicken Sie im Aufgabenbereich Designdetektiv nicht angezeigt zwar Sie ein blaues sehen oder rotes Symbol in der oberen rechten Ecke des Steuerelements in der Formularvorlage angezeigt. Wenn Sie weitere Informationen über das Problem mit der rechten Maustaste in des Steuerelements, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Weitere Details.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×