Einführung in Inhaltstypen

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Inhaltstypen können Organisationen organisieren, verwalten und Inhalt einer Websitesammlung einheitlich zu behandeln. Definieren von Inhaltstypen für bestimmte Arten von Dokumenten oder Informationen zu Produkten, kann eine Organisation sicherstellen, dass jede dieser Gruppen von Inhalten in ein konsistentes verwaltet wird.

Inhalt dieses Artikels

Was ist ein Inhaltstyp?

Funktionsweise von Inhaltstypen auf Websiteebene

Funktionsweise von Inhaltstypen in Listen und Bibliotheken

Was ist ein Inhaltstyp?

Im Laufe eines Projekts erstellt ein Unternehmen u. U. etliche Inhaltstypen, z. B. Angebote, Verträge, Arbeitsanweisungen und Spezifikationen zum Produktdesign. Obwohl diese Dokumente alle an einem Speicherort abgelegt werden, da sie zu einem Projekt gehören, werden sie ggf. auf unterschiedliche Weise erstellt, verwendet, gemeinsam genutzt und bereitgestellt. Aus diesem Grund möchte ein Unternehmen verschiedene Typen von Metadaten zu jedem Inhaltstyp sammeln und pflegen können.

Windows SharePoint Services 3.0 können Organisationen diese unterschiedliche Optionssätze Dokumente als Inhaltstypen definieren. Ein Inhaltstyp ist eine Gruppe von wieder verwendbarem Einstellungen, in denen die freigegebenen Verhaltensweisen für einen bestimmten Typ von Inhalt beschrieben. Inhaltstypen können für jeden Elementtyp in Windows SharePoint Services 3.0, einschließlich der Dokumente, Listenelemente oder Ordner definiert werden. Geben Sie für jeden Inhaltstyp kann:

  • Die Spalten (Metadaten), die Sie Elementen dieses Typs zuordnen möchten.

  • Die Dokumentvorlage, auf der neue Elemente dieses Typs basieren sollen (nur Dokumentinhaltstypen).

  • Die Formulare Neu, Bearbeiten und Anzeigen zum Verwenden mit diesem Inhaltstyp.

  • Die Workflows, die für Elemente dieses Inhaltstyps verfügbar sind.

  • Die benutzerdefinierten Lösungen oder Features, die Elementen dieses Inhaltstyps zugewiesen sind.

Mithilfe von Inhaltstypen können Organisationen Inhalt in verschiedenen Listen und Bibliotheken in einer Websitesammlung einheitlich verwalten und organisieren. Zudem kann eine einzelne Liste oder Bibliothek dank Inhaltstypen mehrere Element- oder Dokumenttypen enthalten.

Seitenanfang

Funktionsweise von Inhaltstypen auf Websiteebene

Inhaltstypen sind hierarchisch angeordnet. Das bedeutet, dass ein Inhaltstyp seine Merkmale von einem anderen Inhaltstyp erben kann. Auf diese Weise können für Dokumentkategorien Attribute in der ganzen Organisation gemeinsam genutzt werden, und Teams ist es doch möglich, diese Attribute für bestimmte Websites oder Listen anzupassen.

Inhaltstypen werden zunächst zentral im Websiteinhaltstyp-Katalog einer Website definiert. Auf Websiteebene definierte Inhaltstypen werden als Websiteinhaltstypen bezeichnet. Websiteinhaltstypen stehen in allen Unterwebsites der Website zur Verfügung, für die sie definiert wurden. Wenn z. B. ein Inhaltstyp im Websiteinhaltstyp-Katalog für die Stammwebsite in einer Websitesammlung definiert wird, kann er auch für Listen und Bibliotheken in allen Websites in dieser Websitesammlung verwendet werden. Websiteinhaltstypen können Listen und Bibliotheken einzeln zur Verwendung in diesen Listen und Bibliotheken hinzugefügt werden. Wenn eine Instanz eines Websiteinhaltstyps einer Liste oder Bibliothek hinzugefügt wird, wird diese als Listeninhaltstyp bezeichnet. Listeninhaltstypen sind untergeordnete Inhaltstypen der Websiteinhaltstypen, auf deren Grundlage sie erstellt werden.

Funktionsweise der Vererbung für Websiteinhaltstypen

Wenn Sie im Websiteinhaltstyp-Katalog einer Website einen neuen benutzerdefinierten Websiteinhaltstyp festlegen möchten, wählen Sie zunächst im Websiteinhaltstyp-Katalog einen vorhandenen übergeordneten Websiteinhaltstyp aus. Der neue Websiteinhaltstyp, den Sie erstellen, erbt alle Attribute des übergeordneten Websiteinhaltstyps, z. B. die Dokumentvorlage, die Schreibschutzeinstellung, Workflows und Spalten. Wenn Sie den neuen Websiteinhaltstyp erstellt haben, können Sie an all diesen Attributen Änderungen vornehmen.

Wenn Sie Änderungen an Websiteinhaltstypen vornehmen, können Sie festlegen, ob eine Änderung auf andere untergeordnete Websiteinhaltstypen oder Listeninhaltstypen angewendet werden soll, die ihre Attribute von diesen Websiteinhaltstypen erben. Es können nur die Attribute aktualisiert werden, die die untergeordneten Websiteinhaltstypen oder Listeninhaltstypen gemeinsam mit einem übergeordneten Websiteinhaltstyp nutzen. Wenn ein untergeordneter Websiteinhaltstyp mit weiteren Attributen angepasst wurde, die der übergeordnete Websiteinhaltstyp nicht aufweist (z. B. weitere Spalten), werden diese Anpassungen beim Aktualisieren des untergeordneten Websiteinhaltstyps nicht überschrieben. Die Änderungen, die Sie an einem Websiteinhaltstyp vornehmen, wirken sich nicht auf den übergeordneten Websiteinhaltstyp aus, von dem der Websiteinhaltstyp erstellt wurde.

So unterstützen Websiteinhaltstypen die Inhaltsverwaltung

Durch die Definition von Websiteinhaltstypen können Sie sicherstellen, dass ganze Dokumentkategorien in der gesamten Organisation einheitlich verarbeitet werden. Beispielsweise ist für alle Projektleistungsdokumente in einer Organisation ein bestimmter Satz von Metadaten erforderlich, z. B. Kontonummer, Projektnummer und Projektleiter. Dann können Sie durch Erstellen eines Websiteinhaltstyps für Projektleistungen mit den erforderlichen Spalten für alle diese Metadatenelemente sicherstellen, dass Kontonummern und Projektnummern allen Projektleistungsdokumenten in Ihrer Organisation zugewiesen werden. Für alle Projektleistungsdokumenttypen in der Websitesammlung, die von diesem Websiteinhaltstyp erben, müssen die Benutzer dann die entsprechenden Informationen in diese Spalten eingeben. Wenn Sie weitere Metadaten in Bezug auf diese Projektleistungsdokumente nachverfolgen müssen, können Sie dem Websiteinhaltstyp für Projektleistungen eine weitere Spalte hinzufügen. Dann aktualisieren Sie alle untergeordneten Listeninhaltstypen, die von diesem Websiteinhaltstyp erben, und fügen so die neue Spalte allen Projektleistungsdokumenten hinzu.

Seitenanfang

Funktionsweise von Inhaltstypen in Listen und Bibliotheken

Wenn eine Liste oder Bibliothek mehrere Inhaltstypen zulässt, können Sie dieser Inhaltstypen aus der Gruppe der Websiteinhaltstypen hinzufügen.

Wenn Sie einer Liste oder Bibliothek einen Inhaltstyp hinzufügen, kann diese Liste oder Bibliothek Elemente dieses Typs enthalten. Mit dem Befehl Neu in dieser Liste oder Bibliothek können Benutzer neue Elemente dieses Typs erstellen. Ein wichtiger Vorteil von Inhaltstypen für Listen und Bibliotheken ist, dass damit eine Liste oder Bibliothek mehrere Element- oder Dokumenttypen enthalten, die jeweils eigene Metadaten, Richtlinien oder Verhaltensweisen aufweisen können.

Funktionsweise der Vererbung für Listeninhaltstypen

Wenn einer Liste oder Bibliothek eine Instanz eines Websiteinhaltstyps hinzugefügt wird, handelt es sich hierbei um eine untergeordnete Instanz des Websiteinhaltstyps, von dem sie erstellt wurde. Dieser Listeninhaltstyp erbt alle Attribute des übergeordneten Websiteinhaltstyps, wie z. B. die Dokumentvorlage, die Schreibschutzeinstellung, Workflows und Spalten. Ein Listeninhaltstyp kann für die Liste oder Bibliothek, der er hinzugefügt wurde, angepasst werden. Diese Anpassungen werden nicht auf den übergeordneten Websiteinhaltstyp angewendet. Wenn der übergeordnete Websiteinhaltstyp für einen Listeninhaltstyp aktualisiert wird, kann der untergeordnete Listeninhaltstyp diese Änderungen erben (falls die Person, die den Websiteinhaltstyp verwaltet, die Aktualisierungen auf alle unterordneten Inhaltstypen anwendet). Falls gemeinsame Attribute des untergeordneten Listeninhaltstyps und des übergeordneten Websiteinhaltstyps für den Listeninhaltstyp angepasst wurden, können diese Anpassungen überschrieben werden, wenn der Listeninhaltstyp die Änderungen vom übergeordneten Websiteinhaltstyp erbt. Falls der Listeninhaltstyp mit zusätzlichen Attributen angepasst wurde, die der übergeordnete Inhaltstyp nicht aufweist (z. B. zusätzliche Spalten), werden diese Anpassungen nicht überschrieben, wenn der untergeordnete Listeninhaltstyp Änderungen vom übergeordneten Websiteinhaltstyp erbt.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×