Einfügen von Seriendruckfeldern in eine Seriendruckpublikation

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Sie können Seriendruckfelder in Ihren Seriendruck-, Ihre Serien-E-Mail- oder Datenbankkatalog-Publikation in Schritt 2 einer Seriendruck-, Serien-E-Mail- bzw. Datenbankkatalog-Funktion einfügen. Die Seriendruckfelder sind Platzhalter für die Text- und Bilddaten, die in jeder Kopie der fertig gestellten Publikation unterschiedlich sind.

Ihre Seriendruck, e-Mail-Seriendrucks oder Katalog-Publikation muss mit einer Datenquelle verbunden sein, damit Sie Seriendruckfelder einfügen können. Informationen zum Erstellen einer Datenquelle finden Sie unter Erstellen einer Datenquelle für einen Seriendruck.

Inhalt dieses Artikels

Einfügen von Seriendruckfeldern in einer Publikation

Einfügen von Seriendruckfeldern in einer e-Mail-Publikation

Einfügen von Seriendruckfeldern in einer Katalogpublikation

Einfügen von Seriendruckfeldern in eine Seriendruckpublikation

  1. Öffnen Sie, falls dies noch nicht geschehen ist, die Seriendruckpublikation.

  2. Zeigen Sie im Menü Extras auf Seriendruck und Datenbankkataloge, und klicken Sie dann auf Seriendruck.

  3. Wählen Sie im Aufgabenbereich Seriendruck unter Empfängerliste erstellen die gewünschte Datenquelle aus, und klicken Sie dann auf Nächster Schritt: Empfängerliste erstellen/Verbindung.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Datenquelle auswählen auf die gewünschte Datenquelle, und klicken Sie dann auf Öffnen.

    Abhängig von der ausgewählten Datenquelle werden möglicherweise andere Dialogfelder angezeigt, in denen Sie zur Eingabe bestimmter Informationen aufgefordert werden.

    Wenn Sie z. B. ein Microsoft Office Excel-Arbeitsmappe verwenden, das Informationen auf mehreren Arbeitsblättern enthält, müssen Sie das gewünschte Arbeitsblatt auswählen und anschließend auf OK klicken.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Seriendruckempfänger können Sie die Empfänger auswählen, die in den Seriendruck einbezogen werden soll. Wählen Sie die Kontrollkästchen neben den Empfängern, die Sie einschließen möchten, und deaktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Empfängern, die Sie ausschließen möchten. Sie können Ihrer Liste nach einem bestimmten Feld oder Kriterium filtern und sortieren Sie die Liste in alphabetischer Reihenfolge. Weitere Informationen zu eine Empfängerliste verfeinern finden Sie unter Tipps zum Mailing-Listen.

  6. Wenn Ihre Publikation kein Textfeld enthält und Sie Text hinzufügen möchten, der in jeder Kopie Ihrer fertigen Publikation gleich bleibt, fügen Sie ein oder mehrere Textfelder ein.

    So wird's gemacht

    1. Klicken Sie auf der Objektsymbolleiste auf Textfeld Schaltflächensymbol .

    2. Zeigen Sie in Ihrer Publikation an die Stelle, an der sich eine Ecke des Textfelds befinden soll, und ziehen Sie dann diagonal, bis das Textfeld die gewünschte Größe besitzt.

  7. Fügen Sie den Text ein, der in jeder Kopie Ihrer Publikation gleich bleiben soll, indem Sie in das Textfeld klicken und dann den gewünschten Text eingeben.

  8. Klicken Sie auf das Textfeld, in dem Sie das Seriendruckfeld einfügen möchten.

  9. Fügen Sie eines der folgenden Elemente ein:

    Feld "Bild"

    1. Klicken Sie im Aufgabenbereich Seriendruck unter Weitere Elemente auf Bildfeld.

    2. Klicken Sie im Dialogfeld Bildfeld einfügen auf das Datenfeld, das die Bilddateinamen oder -pfade enthält, und klicken Sie dann auf OK.

      Hinweis : Wenn die Spalte Inhalt nicht den Pfad zu dem Ordner mit den Bildern enthält, müssen Sie den Speicherort der Bilddateien angeben. Klicken Sie auf Ordner angeben, wählen Sie [Datenquellordner] aus, klicken Sie auf Hinzufügen, navigieren Sie zum Speicherort der Bilder, und klicken Sie dann auf Öffnen.

    Adressblock mit Name, Adresse und anderen Informationen

    1. Klicken Sie im Aufgabenbereich Seriendruck unter Weitere Elemente auf Adressblock.

    2. Klicken Sie im Dialogfeld Adressfeld einfügen auf die gewünschten Adresselemente, und klicken Sie dann auf OK.

      Hinweis : Wenn Sie die Namen der Datenfelder in der Datenquelle nicht die Namen der Datenfelder übereinstimmen, die Publisher für den Adressblock verwendet, müssen Sie im Dialogfeld Adressblock einfügenÜbereinstimmende Felder festlegen klicken. Verwenden Sie die Dropdown-Listen in das Dialogfeld Übereinstimmende Felder festlegen, wählen Sie die Felder aus der Datenquelle, die den Publisher-Feldern entsprechen.

    Grußzeile

    1. Klicken Sie im Aufgabenbereich Seriendruck unter Weitere Elemente auf Grußzeile.

    2. Wählen Sie im Dialogfeld Grußzeile das Format für die Grußzeile aus. Dies beinhaltet die Anrede, das Namensformat und das nachfolgende Satzzeichen.

      Sie können auch Ihren eigenen Text in die Felder für die Begrüßung und Interpunktion eingeben.

    3. Wählen Sie den Text aus, der angezeigt werden soll, falls der Empfängername von Publisher nicht interpretiert werden kann. Dies ist z. B. der Fall, wenn die Datenquelle für einen Empfänger keinen Vor- oder Nachnamen, sondern nur einen Firmennamen enthält.

      Sie können auch Ihren eigenen Text als Grußzeile in das Feld für ungültige Empfängernamen eingeben.

    4. Klicken Sie auf OK.

      Hinweis : Falls die Namen der Datenfelder in der Datenquelle nicht mit den Namen der Felder übereinstimmen, die Publisher für die Grußzeile verwendet, müssen Sie im Dialogfeld Grußzeile auf Felder auswählen klicken. Wählen Sie im Dialogfeld Übereinstimmende Felder festlegen mithilfe der Dropdownlisten in der Datenquelle die Felder aus, die den Publisher-Feldern entsprechen.

    Andere Felder von Informationen

    Die Liste unter Publikation vorbereiten im Aufgabenbereich Seriendruck enthält alle Felder aus Ihrer Datenquelle. Sie können Ihrer Publikation mithilfe dieser Liste weitere Felder hinzufügen.

    1. Ziehen Sie im Aufgabenbereich Seriendruck im Listenfeld unter Publikation vorbereiten das gewünschte Feld in das Textfeld, das Sie dafür angelegt haben.

      Hinweis : Durch Ziehen eines Bildobjekts aus dieser Liste wird nur der Text eingefügt, der den Pfad zum Bild angibt – das Bild selbst wird nicht eingefügt.

Seitenanfang

Einfügen von Seriendruckfeldern in eine Serien-E-Mail-Publikation

  1. Öffnen Sie, falls dies noch nicht geschehen ist, die Serien-E-Mail-Publikation.

  2. Zeigen Sie im Menü Extras auf Seriendruck und Datenbankkataloge, und klicken Sie dann auf Serien-E-Mail.

  3. Wählen Sie im Aufgabenbereich Serien-E-Mail unter Empfängerliste erstellen die gewünschte Datenquelle aus, und klicken Sie dann auf Nächster Schritt: Empfängerliste erstellen/Verbindung.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Datenquelle auswählen auf die gewünschte Datenquelle, und klicken Sie dann auf Öffnen.

    Abhängig von der ausgewählten Datenquelle werden möglicherweise andere Dialogfelder angezeigt, in denen Sie zur Eingabe bestimmter Informationen aufgefordert werden.

    Wenn Sie z. B. ein Microsoft Office Excel-Arbeitsmappe verwenden, das Informationen auf mehreren Arbeitsblättern enthält, müssen Sie das gewünschte Arbeitsblatt auswählen und anschließend auf OK klicken.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Seriendruckempfänger können Sie die Empfänger auswählen, die in den Seriendruck einbezogen werden soll. Wählen Sie die Kontrollkästchen neben den Empfängern, die Sie einschließen möchten, und deaktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Empfängern, die Sie ausschließen möchten. Sie können Ihrer Liste nach einem bestimmten Feld oder Kriterium filtern und sortieren Sie die Liste in alphabetischer Reihenfolge. Weitere Informationen zur Optimierung einer Empfängerliste finden Sie unter Tipps zum Vorbereiten der e-Mail-Adressenliste.

  6. Fügen Sie ein oder mehrere Textfelder ein, wenn Ihre Publikation kein Textfeld enthält.

    So wird's gemacht

    1. Klicken Sie auf der Objektsymbolleiste auf Textfeld Schaltflächensymbol .

    2. Zeigen Sie in Ihrer Publikation an die Stelle, an der sich eine Ecke des Textfelds befinden soll, und ziehen Sie dann diagonal, bis das Textfeld die gewünschte Größe besitzt.

  7. Fügen Sie den Text ein, der in jeder Kopie Ihrer Publikation gleich bleiben soll, indem Sie auf das Textfeld klicken und dann den gewünschten Text eingeben.

  8. Klicken Sie in der Serien-E-Mail-Publikation auf das Textfeld, in das Sie das Seriendruckfeld einfügen möchten.

  9. Fügen Sie eines der folgenden Elemente ein:

    Personalisierten hyperlink

    1. Klicken Sie im Aufgabenbereich Serien-E-Mail unter Weitere Elemente auf Personalisierten Hyperlink einfügen.

    2. Geben Sie im Dialogfeld Personalisierten Hyperlink einfügen den anzuzeigenden Text und die Adresse der Website oder Webseite ein, zu der jeder Empfänger beim Klicken auf den Hyperlink weitergeleitet werden soll.

    3. Wenn Sie ein Datenfeld im Anzeigetext oder Hyperlinkfelder verwenden möchten, klicken Sie auf das Feld Anzeigetext bzw. Hyperlink, und klicken Sie dann in der Liste unter Einzufügendes Element auf das gewünschte Datenfeld.

      Wenn Sie ein Datenfeld einfügen, können Sie einen Ersatzanzeigetext und eine Webadresse für alle leeren Einträge angeben, die mit dem eingefügten Datenfeld übereinstimmen. Aktivieren Sie bei Bedarf die Kontrollkästchen Standardtext für leere Einträge verwenden und Standardhyperlink für leere Einträge verwenden, und geben Sie dann den Ersatztext und die Webadresse ein.

      Persönlichen Hyperlink einfügen (Dialogfeld)

    Feld "Bild"

    1. Klicken Sie im Aufgabenbereich Serien-E-Mail unter Weitere Elemente auf Bildfeld.

    2. Klicken Sie im Dialogfeld Bildfeld einfügen auf das gewünschte Bilddatenfeld, und klicken Sie dann auf OK.

      Hinweis : Wenn die Spalte Inhalt nicht den Pfad zu dem Ordner mit den Bildern enthält, müssen Sie den Speicherort der Bilddateien angeben. Klicken Sie auf Ordner angeben, wählen Sie [Datenquellordner] aus, klicken Sie auf Hinzufügen, navigieren Sie zum Speicherort der Bilder, und klicken Sie dann auf Öffnen.

    Grußzeile

    1. Klicken Sie im Aufgabenbereich Serien-E-Mail unter Weitere Elemente auf Grußzeile.

    2. Wählen Sie im Dialogfeld Grußzeile das Format für die Grußzeile aus. Dies beinhaltet die Anrede, das Namensformat und das nachfolgende Satzzeichen.

      Sie können auch Ihren eigenen Text in die Felder für die Begrüßung und Interpunktion eingeben.

    3. Wählen Sie den Text aus, der angezeigt werden soll, falls der Empfängername von Publisher nicht interpretiert werden kann. Dies ist z. B. der Fall, wenn die Datenquelle für einen Empfänger keinen Vor- oder Nachnamen, sondern nur einen Firmennamen enthält.

      Sie können auch Ihren eigenen Text als Grußzeile in das Feld für ungültige Empfängernamen eingeben.

    4. Klicken Sie auf OK.

      Hinweis : Falls die Namen der Datenfelder in der Datenquelle nicht mit den Namen der Felder übereinstimmen, die Publisher für die Grußzeile verwendet, müssen Sie im Dialogfeld Grußzeile auf Felder auswählen klicken. Wählen Sie im Dialogfeld Übereinstimmende Felder festlegen mithilfe der Dropdownlisten in der Datenquelle die Felder aus, die den Publisher-Feldern entsprechen.

    Andere Felder von Informationen

    Die Liste unter Publikation vorbereiten im Aufgabenbereich Serien-E-Mail enthält alle Felder aus Ihrer Datenquelle. Sie können Ihrer Publikation mithilfe dieser Liste weitere Felder hinzufügen.

    1. Ziehen Sie im Aufgabenbereich Serien-E-Mail im Listenfeld unter Publikation vorbereiten das gewünschte Feld in das Textfeld, das Sie dafür angelegt haben.

      Hinweis : Durch Ziehen eines Bildobjekts aus dieser Liste wird nur der Pfad zum Bild, nicht das Bild selbst eingefügt.

Seitenanfang

Einfügen von Seriendruckfeldern in eine Datenbankkatalog-Publikation

  1. Öffnen Sie, falls dies noch nicht geschehen ist, die Datenbankkatalog-Publikation.

  2. Zeigen Sie im Menü Extras auf Seriendruck und Datenbankkataloge, und klicken Sie dann auf Datenbankkatalog.

  3. Wählen Sie im Aufgabenbereich Datenbankkatalog unter Produktliste auswählen die gewünschte Datenquelle aus, und klicken Sie dann auf Nächster Schritt: Produktliste erstellen/Verbindung.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Datenquelle auswählen auf die gewünschte Datenquelle, und klicken Sie dann auf Öffnen.

    Abhängig von der ausgewählten Datenquelle werden möglicherweise andere Dialogfelder angezeigt, in denen Sie zur Eingabe bestimmter Informationen aufgefordert werden.

    Wenn Sie z. B. ein Microsoft Office Excel-Arbeitsmappe verwenden, das Informationen auf mehreren Arbeitsblättern enthält, müssen Sie das gewünschte Arbeitsblatt auswählen und anschließend auf OK klicken.

  5. Im Dialogfeld Datenbankkatalog-Produktliste können Sie die einzuschließenden Elemente auswählen. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den einzuschließenden Produkten, und deaktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den auszuschließenden Produkten. Sie können Ihre Liste nach einem bestimmten Feld oder Kriterium filtern, und die Liste alphabetisch sortieren.

  6. Enthalten Ihrer Publikation kein Textfelds, fügen Sie ein Textfeld in den Katalog Zusammenführungsbereich Ihrer Publikation, die Sie zum Einfügen von Datenfeldern werden.

    So wird's gemacht

    1. Klicken Sie auf der Objektsymbolleiste auf Textfeld Schaltflächensymbol .

    2. Zeigen Sie in Ihrer Publikation an die Stelle, an der sich eine Ecke des Textfelds befinden soll, und ziehen Sie dann diagonal, bis das Textfeld die gewünschte Größe besitzt.

  7. Wenn Sie die Daten einfügen möchten, die sich in jedem Datensatz im sich wiederholenden Datenbankkatalogbereich unterscheiden, klicken Sie in das Textfeld, in das Sie das Datenfeld einfügen möchten, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

    1. Sie fügen Text in den sich wiederholenden Datenbankkatalogbereich Ihrer Vorlage ein, indem Sie im Aufgabenbereich Datenbankkatalog unter Publikation vorbereiten auf das einzufügende Feld klicken.

      Hinweis : Durch Klicken auf das Bild- oder Fotofeld wird Text (Pfad und Dateiname des Bilds), nicht das Bild selbst eingefügt.

    2. Klicken Sie unter Weitere Elemente auf Produktabbildung.

      Hinweis : Wenn Sie nicht auf ein Textfeld im Datenbankkatalogbereich geklickt haben, um ein Seriendruckfeld einzufügen, wird jedes Seriendruckfeld von Publisher in einem neuen Textfeld oder Grafikrahmen eingefügt.

  8. Wiederholen Sie Schritt 5 für alle Felder, die Sie aus der Datenquelle hinzufügen möchten.

  9. Formatieren und ordnen Sie den Datenbankkatalogbereich an, der für jeden Datensatz in der Datenquelle wiederholt wird. Sie können seine Größe anpassen, damit mehrere Datensätze exakt wie gewünscht auf der Seite Platz finden. Verknüpfungen zu weiteren Informationen über das Formatieren und Anordnen von Text erhalten Sie im Abschnitt Siehe auch.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×